Anzeige
|

Weltweite Goldreserven: Das sind die neuen offiziellen Zahlen

Goldreserven: Offiziell ist eben offiziell. Wer genauer recherchiert, stößt auf Ungeheimtheiten (Foto: Bundesbank)

Die aktuelle Liste der weltweiten Goldreserven zeigt viele kleine Veränderungen bei einigen Schwellenländern und eine Erhöhung von Beständen bei bekannten Goldnationen. Die offiziellen Zahlen werfen jedoch einmal mehr Fragen auf.

Der World Gold Council hat seine Liste der weltweiten Goldreserven aktualisiert. Die aktuelle Rangliste berücksichtigt die offiziellen nationalen Goldbestände per Mai, teilweise April 2017.

Die größte Veränderung ist einmal mehr in den russischen Goldbeständen zu verzeichnen. Gegenüber Vormonat werden für das Land nun 1.706,8 Tonnen ausgewiesen.  Dies entspricht einem Anstieg um 19,5 Tonnen.

Die Goldreserven der Türkei haben sich um 5,3 Tonnen auf 441,3 Tonnen vermehrt. Kasachstans Bestände sind um 4,5 Tonnen auf insgesamt 275,4 Tonnen gestiegen.

Weitere Veränderungen:

  • Weißrussland: +2,5 Tonnen
  • Mongolei: +0,6 Tonnen
  • Mosambik: + 0,3 Tonnen
  • Nepal: + 0,3 Tonnen
  • Serbien: +0,2 Tonnen
  • Griechenland: + 0,1 Tonnen
  • Bulgarien: + 0,1 Tonnen
  • Kirgisien: +0,1 Tonne
  • Sri-Lanka: +0,1 Tonne
  • Ägypten: -0,7 Tonnen
  • Bank für Internationalen Zahlungsausgleich: – 1 Tonne
  • Aserbaidschan: -2 Tonnen

Laos wurde in der Juni-Liste  noch mit 8,9 Tonnen genannt. In der aktuellen Rangliste taucht das Land nicht mehr auf. Dafür erscheint El Salvador mit 1,4 Tonnen jetzt unter den Top-100.

In Summe sind die weltweiten Goldreserven laut World Gold Council gegenüber Vormonat um 26,4 Tonnen zurückgegangen auf 33.399,2 Tonnen. Auf die Eurozone entfielen 55,9 Prozent dieses Goldes.

Summe der weltweiten Goldreserven in Ausgabe 06-2017 und 07-2017 der WGC-Rangliste

 

Dass die Gesamtreserven gefallen sind, obwohl die Einzelpositionen in der Tabelle überwiegen stiegen, erklärt der World Gold Council mit der Darstellungsform. Die Zahl zu den Gesamtreserven beziehen sich auf Daten des Internationalen Währungsfonds. Diese sollen auch Bestände von Ländern enthalten, die ihre Goldreserven nicht offiziell mitteilen. Dazu gehören unter anderem der Iran, Israel und Nordkorea. In der WGC-Liste werden laut eigenen Angaben keine Länder aufgeführt, die dem IWF ihre Goldreserven länger als 6 Monate nicht gemeldet haben. Außerdem gibt es eine zeitliche Diskrepanz bei der Datenerhebung.

Welche Konsequenzen ergeben sich daraus? In der WGC-Liste der Top-100 stieg die Summe der Goldreserven laut unserer Berechnung um genau 30 Tonnen. Wenn die Gesamtreserven laut IWF im Vergleich zum Vormonat aber um 26,4 Tonnen gesunken sind, ergibt sich gegenüber Vormonat eine Differenz von 56,4 Tonnen, die zwischenzeitlich irgendwo aus nationalen Goldreserven abgewandert sein müssen.

Nebenbei bemerkt: China hat am heutigen Freitag seine Goldreserven für den Monat Juni veröffentlicht. Wie in den sechs Monaten zuvor wurde keine Veränderung der offiziellen Goldbestände Chinas gemeldet.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=66751

Eingetragen von am 7. Jul. 2017. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, Politik, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

44 Kommentare für “Weltweite Goldreserven: Das sind die neuen offiziellen Zahlen”

  1. Was kostet 1 oz ende 2017?

  2. @reno
    Der Preis im Nov. 1923 betrug:
    Im November 1923 entspricht eine Feinunze Gold (20,67 Dollar) 86 Billionen Mark, als Zahl ausgeschrieben: 86.000.000.000.000.

  3. Ich verstehe die Zusammenhänge des EM Absturzes nicht. Eine Mini Leitzinserhöhung soll das bewirkt haben? Ein Rückgang der Inflation? Wenn man die Zinsen weiter erhöht und gleichzeitig die Inflation bremst, wird man die Schulden nicht mehr bedienen können und der Weg zu einer neuen Finanzkrise ist frei. Wenn diese Situation eintritt, gibt es eine echte Chance auf Traumwerte bei den EM. Ich halte das aktuelle Schauspiel für eine Fake News. Sollte ich mich täuschen dürft ihr mich gerne verbessern.

    • @Silbereule
      Da gibt es nichts zu verstehen, es gibt auch keine Zusammenhänge. Je steiler es nach unten geht umso näher rückt das Ende. Meinetwegen kann man den Papierpreis unter Null drücken. Da bekäme man für den Kauf noch Geld hinterher geschmissen.

      Wenn es vorüber ist, werden wir die wahren Werte sehen.

      Wer allerdings immer noch glaubt, dass alles in Ordnung ist, die Wirtschaft brummt und für seine Enkelkinder Lebensversicherungen abschließt, der sollte jetzt schnellstens sein Gold verkaufen.

      • Das Gold wird ganz plötzlich über Nacht enorm steigen, wenn die Mächtigen dieser Welt (Amibanken!) es wollen, früher nicht.
        Ich bin seit Jahren in Gold investiert und habe immer dazugekauft, ich habe einen Schnitt von 43K per Kilo, habe aber nur kleine Barren, 5-100g und natürlich auch 1oz Münzen und trotz des Verfalls am heutigen Tage flattern meine Nerven nicht, auch wenn es so weitergehen sollte!
        Die Staaten sind so ungeheuer verschuldet, dass sicher eine Geldentwertung kommen wird. Die Steuern und Abgaben werden gehörig in die Höhe schnalzen, natürlich erst NACH den Wahlen.
        Ich bleib dabei, keine größeren Summen am Konto halten, einen gewissen Vorrat anlegen (den man laufend verbraucht und erneuert!) Gold an einem sicheren Ort lagern, natürlich nicht im Tresor der Banken und dann ist der ruhige Schlaf gesichert!

  4. Dividende Check !
    Take all my money. Check !

    Das nächste Kilo ist auf dem Weg. :-)

    Was für Preise <3

    Allen ein schönes WE !

    • @ex
      Dividenden sind nichts anderes als Zinsen. Beim Aktienkauf sind Dividenden eingepreist und diese Aktien sind um genau diesen Betrag teurer.
      Was nützt das aber, wenn der Kurs der Aktie fällt. Da kann man gleich Venezuelanische oder Türkische Bonds kaufen, die 13 % Zinsen kassieren und diese in Gold anlegen.Nur die Bonds fallen und das Gold leider auch. Ein Verlustgeschäft unter dem Strich.
      Vermerkte schon Kostolany: Ich zahle jeden Zins ( Dividende), wenn ich das Kapital nicht zurückzahlen muss.
      Der Sinn also, mit den Dividenden Gold zu kaufen, erschliesst sich mir nicht.
      Wenn, hätten Sie das Gold anstelle der Aktien kaufen sollen.
      Und für ganz Unbedarfte:
      Ein Perpetuum mobile gibt es auch an der Börse nicht. Letztlich muss man für alles bezahlen.

  5. Gold
    Sollten die Tiefs der Vormonate bei 1.214 USD unterschritten werden, würde sich ein klares Verkaufssignal bieten. In diesem Fall könnte der Goldpreis sich in den Bereich der 1.192 USD abwärts schieben. Auch die Ziele bei 1.180 USD sind dann nochmals im Zuge der Auslösung des Doppeltops erreichbar. Oberhalb der 1.230 USD könnte sich das Chartbild kurzfristig nochmals aufhellen, während erst oberhalb der 1.241 USD neue Kaufsignale gegeben wären.

    • Aber erst auf Tagesschlussbasis, oder? Theoretisch könnte Gold auch bis 1128 laufen ohne den Trend zu gefährden. Hätte ich nicht gedacht, dass nochmal so ein Ausverkauf stattfindet aber die Bullen haben so gut wie keine Gegenwehr gezeigt, ganz anders als in Hamburg.

      • @Scholli
        Ich finde es klasse, wie man den Goldpreis für teures Geld runterhandelt.
        Der Phili kostet heute exakt 1.100 EUR. Vor 3 Monaten waren es schon mal 1250 oder darüber.Also, 150 weniger pro Unze,das ist doch ein Geschenk.
        Klasse finde ich auch, wie man den DAX weit nach Börsenschluss anhebt,obwohl man an der Börse nichts mehr kaufen kann.Offenbar,gibt es jemanden,der darf das.
        Jedem Blinden muss auffallen,wie da manipuliert wird,dass sich die Balken biegen.Da brauchts keine Chartanalyse mehr, nur noch einen Würfel.
        Wie gesagt,verkauft wird Gold bei mir ohnehin nicht,also ist mir der Verkaufspreis egal,mich interssiert nur der Ankaufspreis, und der sollte 999,99 EUR für den Phili betragen oder 1.000,00.Denn dann wird meine Order ausgeführt.So der Händler nicht vorher pleite geht.

        • Sie möchten die Münze für 1000 Euro haben, nicht den Spot? Ich frag mich schon, ob wir noch ganze 100 EUR weiter runter rauschen.. kann ich mir nur schwer vorstellen. Ende 2015 drehte es ja auch bei ca. 1045 USD, wo viele sicher die 1000 erwartet hatten. Meine Glaskugel geht so von 1180 USD aus… die 1200 könnten gut reissen, zumal beim HUI heute eine wichtige Unterstützung flöten ging. Unter 1200 wird das Sentiment auf Ultradepro sein, was wiederum in einer raschen Umkehr münden könnte. Wahrscheinlich wird’s aber parallel einen kleinen Katalysator brauchen, irgendeinen Mini-Indexcrash oder auch ein bisschen mehr. Dürfte aber nicht allzu schwer werden bei den heutigen Zuständen…. gute Trades/Einkäufe allerseits! Und all die nicht ganz so starken Hände: nicht unterkriegen lassen…

          • @blagonga
            Der Spot interessiert mich nicht. Mich interessiert die Münze, die ein Unzen Münze, der Philharmonika in Euro.Daran messe ich.
            Da kann der Spot in Dollars stehen wo er will. Es ist mir gleichgültig.
            Bei genau 1000 Euro wird die Order über 150 Philis, wahlweise auch Maple oder Krugerrand, je nachdem was sofort lieferbar, schlagend,
            Ich bekomme dann eine SMS, die Order wird ausgeführt, die Münzen per Versand oder persönliche Abholung, auch gegen Barzahlung oder Bankscheck oder Paypal.
            Da man mich aber kennt, dürfte es da kein Problem mit der Bezahlung geben.Anonyme Bezahlung interessiert mich nicht.Ich kaufe für meine Grosstante, die lebt in Guatemala.Darauf wird die Rechnung ausgestellt.
            Falls jemand fragt: Rückzahlung eines Familiendarlehens, auf Wunsch in Goldmünzen.
            Dort liebt man Gold noch, traditionell.

        • Gold verkaufen die Banken niemals, aber die Derivate allein genügen um den Goldpreis zu manipulieren.

  6. Ich habe gerade mitbekommen, das die kommenden Opel Modelle allesamt mit Peugeot Motoren ausgestattet werden.
    Opel Rüsselsheim wird da kein Mitsprache Recht mehr haben.
    Nur noch die Karosserie wird von Opel kommen.
    Ich sage… das war der letzte Opel für mich!
    Einem Freund ist eine Peugeot Dieselmotor in einem Mini um die Ohren geflogen.
    Mich würde brennend interessieren was sich die Franzosen dabei denken.
    Ich kenne keinen der einen Franzosen fährt und der Ruf ist nahe unterirdisch.
    VW reibt sich jetzt schon die Hände.

    • Wer gedacht hat, dass die Franzmänner irgendwie Rücksicht auf deutsche Befindlichkeiten nehmen, wird eines besseren belehrt. Solch Schwachsinn würden nur die Deutschen machen. Opel ist am Ars…

    • 0177translator

      @stan
      Dafür sind ihre AKWs an der deutschen Grenze zuverlässig und solide.
      Gott schütze uns vor blonden Frauen und Autos, die die Russen bauen.

    • @Stan
      Es gab mal Zeiten, da waren Peugeot, Citroen oder Renault sehr gute Autos.
      Welcher Student träumte nicht mal von der Ente und Akademiker leiseten sich den Citroen IDS oder den Renault Alpine.
      Ich kenne noch das Rostdrama von Audi und die Macken des NSU.
      Mercedes teilweise auch nicht besser, nur sehr viel teurer.
      Opel Manta oder Commodore was für Juppies oder Prolls, je nachdem.
      Porsche nur ein aufgemotzer Käfer, da brauchte man kein Radio, bei dem Krach, den der machte und regnen durfte es auch nicht, bei den Scheibenwischern.Die Heizung konnte man auch vergessen.
      Mein Traum war der Opel Commodore.

      • Die alten Peugeot der 80er und 90er
        Jahre waren Top-Autos der gute alte 205er und auch der 306er.Habe mit einen 1993er 306er Saugdiesel jetzt 744000km abgespult mit originaler Kopfdichtung!.Die damaligen Opel wie E.Kadett oder Astra waren eindeutig schlechter hinsichtlich Motoren und auch Rostschutz.

      • @ Mikki Maus

        @ Taipan
        … und ich träume wieder vom Renault Dauphine mit der Handkurbel oder vom R4 ! Alles ohne diese Elektronik heutzutage, die zu nichts nutze ist! Birnchenwechsel vom Scheinwerfer höchstens drei Minuten. Heutzutage soll es Autos geben, die, wenn man ein „Birnchen“ (Glühlämpchen) im Scheinwerfer auswechseln muß, den Motorblock ausbauen muß ( :o)) ) um überhaupt dranzukommen (leicht übertrieben, aber so ähnlich ist es doch).
        Ein Königreich für einen R4 !
        MM

        • @Mikki Maus

          Das hast Du schön gesagt. Und wenn der R4 auch noch orange ist, kann man ihn kaum in Gold aufwiegen…:-).

        • @MM
          So ist es, reine Beutelschneiderei.
          Beispiel: LED Rücklicht. Besteht aus mehreren LED, so 50 Stück.
          Eine davon brannte nicht. TÜV bemängelt dies. Reparatur: geht nicht, die komplette Einheit muss getauscht werden. Kosten : 1.400 Euro.
          Angeblich sollen die 20 Jahre halten. Angeblich.
          So kann man auch Umsätze machen. Die Einheit wird in Korea gefertigt.
          Kosten höchstens 8 Euro.

  7. Neue offizielle zahlen ???

    Also ich wurde nicht gefragt.. fehlen also schon mal…

    So nen Quatsch … KEINER weiss um die wirkliche Menge an Au.. KEINER !!!
    Was da so manche Familien (Li) schon immer im verborgen halten, ist nicht bekannt.

    Ach und der erste Schuss, wenn auch in die Luft, ist in Hamburg gefallen.

    Die Nachtspiele moegen beginnen… und möge der bessere gewinnen..

    Die ELITEN schauen begeistert zu… es sind Zustände wie im alten Rom…

    • Bevor es in Flammen aufging… die Elphi und nur DIE Elphi… würde mir schon reichen…

      Wenn die Antifa auch nur ahnen würde, zu was man sie gewähren lässt und zu was man missbraucht… oh oh

  8. Unübersehbar, der Niedergang unserer Gesellschaft:
    https://www.youtube.com/watch?v=p6H1VCadPO0
    Daß da kein Staatsanwald eingreift. Unglaublich welche Sch.eine, zweibeinige.

  9. Wenn ich inzwischen noch wo lese, dass Silber das bessere Gold ist, kriege ich nur mehr einen Lachanfall

    • @Aurelian
      ich auch.

    • @Arelian
      Vielleicht nicht besser, aber billiger.
      Silber ist
      1. ein monetäres Metall. Geld also
      2. ein Industriemetall
      Wenn die Industrie boomt, wird Silber gebraucht und verarbeitet.
      Wie Kupfer, Zink und Blei.
      Boomt die Industie nicht, ist Silber immer nich Geld im eigentlichen Sinne.
      Kupfer, Zink und Blei aber nicht.
      Es hat schon was mit dem Silber. Es erscheint ja auch auf den Standard Tabellen der Börsen, meist gleich neben Gold.
      Was Sie meinen, ist, warum es scheinbar nicht in die Puschen kommt ?
      Dann sehen Sie mal nach anderen Industriemetallen oder auch nach dem Öl.
      Weil eben die Industrie schwächelt und man zur Zeit nur Pokerkarten produziert und verkauft.Also Papiere zum Spielen und Zocken.
      Aber deshalb ist Silber nicht schlecht. Es gibt nicht allzuviel davon und die Vorräte gehen zu Ende.Es produziert sich nicht nach, wie Schieferöl oder Gas.
      Oder meinen Sie, man könnte ewig von Zockerpapieren leben und bräuchte keine Fabriken mehr ?

    • Tja, so ist es aber … !
      Alleine schon aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften, die so auf unserem Planeten kein 2.tes mal vorkommen.

      Von seinen mehrfach tausendfachen Verwendungsmöglichkeiten, ganz zu schweigen.

      Das Ratio lasse ich mal weg :-)

      Gold hat eher einen psychologischen Wert, und deren Verwendung lässt sich an einer Hand abzählen.

      Wer Gold ggnüber Silber massiv übergewichtet, der hat vllt nicht viel falsch gemacht, dafür umso gravierender.

      • @ex
        Gold hat seit 5000 Jahren seinen Wert. Das müssen Schuldscheine erst mal schaffen.
        Übrigens hat auch ein Schuldschein, dazu gehören auch Aktien, Bonds sowieso, nur einen psyhologischen Wert. Man glaubt halt dran, dass man sein investiertes Geld wiedersieht.Das ist auch bei Geldscheinen so. Reine Psychologie, Glaube ans Papier ohne inneren Wert.Die Jahrhunderte haben gezeigt, was es damit auf sich hat.Der Börsenguru Kostolany hat es mal ausgesprochen:
        Aktienkäufer sind dummdreist. Dumm, weil sie Aktien kaufen und dreist, weil sie damit Gewinne machen wollen.
        Egal, wie Sie es drehen und wenden, ob Gold oder Silber oder beides, ohne die Edelmetalle sind Sie ein Seiltänzer ohne Sicherungsseil.
        Ben Shalom Bernanke wurde mal gefragt, warum die mächtige FED das archaiische Metall hält, angeblich 8000 Tonnen.
        Antwort des FED Chefs: Aus Tradition.
        Eben. Aus Tradition, 5000 Jahre lang.
        Gold. Kein Silber, kein Platin, keine Diamanten.
        Und so frage ich Sie zum Schluss:
        Meinen Sie, dass die FED einen gravierenden Fehler macht, weil sie Gold übergewichtet ?

  10. Mhmmm… ist das wirklich sooo ???

    Muss dann wohl sehr schnell mein Mengenverhältnis überdenken…

    In gold we trust… but better in sleep… with silver…

    Das Geld (Silber : Argent) des kleinen Mannes während der Krise ….. Gold danach in ruhigen Zeiten…

    Immer so gewesen… sagt man…

  11. @ukunda

    „Sollten die Tiefs der Vormonate bei 1.214 USD unterschritten werden, würde sich ein klares Verkaufssignal bieten…“

    Wenn Sie schon aus dem Internet abschreiben und hier als Kommentar veröffentlichen, vergessen Sie doch bitte nicht die originale Quelle zu benennen. Sonst könnte noch jemand auf die verrückte Idee kommen, Ihnen irrtümlich eine Fachkompetenz zu unterstellen.

    https://www.godmode-trader.de/analyse/gold-tagesausblick-entscheidende-unterstuetzung-erreicht,5400795

    • @notgroschen
      Vielleicht ist er ja der Godmode Trader.
      Trotzdem, es fällt einem kein Zacken aus der Krone, die Quelle anzugeben.
      Zur Sachkompetenz: ich denke, dass nun wirklich sachkompetenze Leute nicht in Foren schreiben. Die haben was anderes zu tun.Sicher aber Trolle und Provokateure um die Foren aus welchen Gründen auch immer, aufzumischen und zu verunsichern.
      Besonders fies ist das bei Gesundheitsforen.
      Ich habe keine Sachkompetenz am Trading, habe aber eine eigene Meinung vom Gold.Diese entstand durch Autodaktie und Erzählungen von Menschen, welche alle Krisen der jüngeren Zeit erlebt haben.

  12. Sollte auch das Tief vom Mai USD 1213 fallen, muss mit einem weiteren Abgleiten bis auf USD 1180 gerechnet werden.

    • @minenmanni
      Glitt aber im Mai nicht ab. Bei 1205 war Schluss und dann gings wieder nach oben, bis 1280.So könnte es wieder kommen.Goldmann Sachs rät ja auch, bei 1200 zu kaufen und bei 1300 wieder verkaufen. Allerdings nicht Pysisches.
      Wer mit Derivaten zocken will, kanns probieren, ohne Gewähr und mit Totalverlust Risiko. Ich tus nicht. Ich kaufe erst bei 1050 Dollar.

  13. Chinas „Masterplan beim Gold: Positionieren für die monetäre Zukunft“.

    ‚China-Kenner‘ behaupten: „Wenn der Westen kein Gold mehr an den Osten liefern kann, und China demnach mehr als 1/4 des gesamten Goldvorkommens hortet (45.000 Tonnen ?), dann kommt für den Westen die Stunde der Wahrheit.

    Bis dahin gilt:
    (1) „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“,
    (2) China wird einen politisch geeigneten Zeitpunkt für die Veröffentlichung seiner tatsächlichen Goldreserven abwarten, damit die USA diese „45k-Gold-Message an das WGC“ nicht als Kriegserklärung wertet.

    Ab dann gilt: Wo (auf welchem Markt) wollen die USA ihre Papiergold-Zertifikate über 8133 Tonnen Gold in physisches Gold umtauschen?

    (Also gilt: (ǝpunǝɹɟploƃ ɹüɟ ɥɔnɐ ) „In der Ruhe liegt die Kraft!“)

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: Das wird jetzt auch von mir erwartet. Das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) hat...
  • Heureka!: Charttechnik zum Ausklang des Wochenendes: Die Jahresendrally kommt (bestimmt!)....
  • Heureka!: @0177translator Die Kriminalisierung von Taxifahrern als Schleuser wird abenteuerlich hergeleitet: Die...
  • Watchdog: @Taipan Zieht man unter dem 58-seitigen EZB-Pamphlet am Ende die „Summen-Linie“, dann sind im Krisenfall...
  • 0177translator: Christof777 https://www.youtube.com/watch? v=40PJw_qfMmw Das ist ein Gummi-Paragraph. Ein Taxifahrer...
  • Heureka!: @Christof777 Die Angaben der Botschaft sind korrekt. In Deutschland gilt im Prinzip das Ius Sanguinis, also...
  • Christof777: Vielleicht interessiert es ja den Einen oder Anderen. Folgender Text ist ein Auszug aus dem aktuellen...
  • Christof777: @Taipan Exakt, dieses Motto gilt jetzt.
  • taipan: bei Hartgeld fand ich dieses Lustige aus dem United Kingdom http://www.epochtimes.de/po...
  • 0177translator: @Watchdog Die Botschaft von Mario (Marijuscha) Draghi könnte klarer nicht sein. Eine Botschaft der...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren