Anzeige
|

„Weltwirtschaft kann stärker abstürzen als 2008/2009“

Im Jahr 2009 schrumpfte die Weltkonjunktur um 2,3 Prozent. Ähnliches könnte 2012 wieder drohen.

Die Weltbank hat eine pessimistische Prognose für das Jahr 2012 abgegeben. Das Institut revidiert seine Wachstums-schätzung so stark wie zuletzt 2009.

Weltbank-Sprecher Andrew Burns erklärte am Dienstag in Peking, das Wachstum in den Industrie- und auch in den Schwellenländern könne in diesem Jahr noch weit stärker abstürzen als während der Krise 2008/2009, wenn die europäische Schuldenkrise sich weiter verschlimmere.

Das Institut revidierte seine Wachstumsprognose im Rahmen des aktuellen Ausblick so stark wie seit 2009 nicht mehr. Demnach soll die Weltkonjunktur in diesem Jahr nur noch um 2,5 Prozent wachsen. Im Juni war man noch von plus 3,6 Prozent ausgegangen.

2009 war die Weltkonjunktur um 2,3 Prozent geschrumpft. Danach stellte sich aufgrund gigantischer Bankenrettungs- und Konjunktur-Programme wieder Wachstum ein (2010: +4,1%; 2011: +2,7%).

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=18088

Eingetragen von am 18. Jan. 2012. gespeichert unter Banken, Konjunktur, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “„Weltwirtschaft kann stärker abstürzen als 2008/2009“”

  1. Den Wachstumsraten liegen nominelle Werte zugrunde. Geht man von einer tatsächlichen Inflationsrate von ~10% p.a. aus (für $ und € als wichtige Währungen kommt das hin, für Renminbi erst recht) schrumpft die Wirtschaft real gewaltig und das nicht erst seit 2008.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Taipan Klar doch im Grundsatz hast Du Recht. Heute würde ich dies nicht mehr tun. Aber seinerzeit wusste ich...
  • Taipan: @Krösus Absolut. Diesen Nervenkitzel sollte man sich ersparen. Apropos Banken: Wozu die fähig sind zeigt...
  • Krösus: @Taipan Ich bin in Aktien unmittelbar nach Dotcom ein und wenige Wochen vor Lehmann Brothers wieder...
  • Taipan: @sauriger Das ist auch verständlich.Oder meinen Sie, die Kartelle der Banken hätten ein Interesse, dass von...
  • Krösus: @Taipan Um was ging es denn in jenem Verfahren das die Staatsanwaltschaft eingestellt hat, was konkret hat...
  • Taipan: @Dieter So ist es. Der Gewinn liegt eben inmer im Einkauf. Nur, wann weiss man, wann man hätte kaufen oder...
  • 0177translator: @Taipan https://www.die-infoseiten.de/ walpurgisnacht-hexenfeuer.html Hillary wurde in Radebeul...
  • Dieter: @Hoffender Die Einbrüche der Energiewirtschaft sind der Politik geschuldet. Mich hatte es da auch getroffen....
  • 0177translator: @Falco Dann habe ich mich wohl geirrt. Und bitte Dich um Nachsicht. https://www.amazon.de/Die-S...
  • Dieter: @Taipan ja, an Aktien sollte man sich nur heranwagen wenn man auch ausreichende Sach- und Marktkenntnisse...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren