Anzeige
|

Wer war das? Zehntausende Euro durchs Klo gespült!

Und Geld stinkt doch! Zumindest wenn man es die Toilette hinunterspült. So geschehen in der Schweiz. Zeitungsberichten zufolge verstopften die Abflussrohre einer Genfer UBS-Filiale sowie in benachbarten Restaurants, weil Unbekannte Geldscheine entsorgen wollten. Die Rede ist von zerschnittenen 500-Euro-Scheinen im Wert mehreren zehntausend Euro, die aus einem WC eines Tresorraumes stammen sollen. Allerdings ereignete sich der Vorfall bereits im März. Die Staatsanwaltschaft ermittelt aber noch, weil sie vermutetet, das Geld könne aus dubiosen Quellen stammen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Alter: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=68192

Eingetragen von am 19. Sep. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

3 Kommentare für “Wer war das? Zehntausende Euro durchs Klo gespült!”

  1. Im Zweifelsfall ‚Putin‘.
    Er wollte das Eid-genössische Kanalsystem sabotieren.

    Andere Baustelle:

    Trump droht vor den Vereinten Nationen Nordkorea und ‚MRM‘ (Mr. Rocket Man) die völlige Vernichtung:

    “Rocket-Man (Kim) ist auf einer Selbstmord-Mission für sich und sein Regime … Die USA sind bereit und in der Lage, militärische Aktionen zu ergreifen, aber „hoffentlich wird das nicht nötig sein“
    „Wenn die USA gezwungen sind, sich selbst oder ihre Verbündeten zu verteidigen, werden wir keine andere Wahl haben, als Nordkorea völlig zu zerstören“

    (Anm.: diese Äußerungen dürften Südkorea nicht beruhigen, denn im Ernstfall dürften Millionen Einwohner von Seoul im Zielgebiet Nordkoreanischer Artillerie liegen)

    Ich befürchte, das wird ‚MRM‘ nicht beeindrucken; vielmehr dürfte der nächste Raketenstart für die nächsten Wochenenden geplant sein.

    • @Klapperschlange
      Nur hat die USA in der Vergangenheit weder ready noch wiling und schon gar nicht able, militärisch irgendetwas Vernünftiges erreicht. Das hat sich nun rumgesprochen und die Despoten mucken vermehrt auf.

      • Man stelle sich einmal vor eine der Raketen aus Nordkorea fällt vorzeitig herunter auf eine japanische Stadt. Geschweige denn womöglich trifft eine solche Guam oder ein AKW in Südkorea.

        Wie soll reagiert werden?

        Trump hin oder her, der US-Kongress hat für das Jahr 2018 einen Kriegsetat von 700 Milliarden USD gerade eben genehmigt. Der Waffenindustrie tritt niemand entgegen, auch Herr Obama hatte nicht das geringste zu melden.

        Und eben dieser Kongress samt US-Senat wird absegnen, was kommen wird.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Einkaufstipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: In Schweden wird jeder Schwachsinn durchgewunken so lange er einen rot-grünen Anstrich hat oder gegen...
  • Hans: Ach, ich vergaß zu erwähnen: das ist meine Alterssicherung. Davon muss ich mal überleben.
  • Hans: In der vergangenen Woche waren die Edelmetallkurse deutlich angestiegen Richtig: Anfang Januar ca. 1103 €/unze...
  • 0177translator: Hier ein Beispiel: http://www.manager-magazin.de/ Jeder 2. Artikel handelt vom Dschihad gegen den...
  • Thanatos: @translator Das trifft es ziemlich genau: „Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre...
  • materialist: @Translator Ist das wirlich schon 200 Jahre alt ? Passt haargenau auf die Gegenwart,scheinbar haben sich...
  • 0177translator: @materialist und @Thanatos Napoleon-Zitat: „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein...
  • materialist: @Translator So einen suuuupertolllllen Titel wie Exportweltmeister gibt es halt nun mal ncht für lau.Der...
  • Thanatos: @translator Oder die Bundesbank gibt eigene Krytoschimären heraus: Schlage den „Teuro“ vor,...
  • 0177translator: TARGET2-Saldo, Forderungen der Bundesbank aus TARGET2: Betrag: 882.051.841.960,72 Euro (Stand: 31....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren