Anzeige
|

Wie Deutschland mit dem Euro seinen Wohlstand verschenkt (Video)

Ist der Euro für Deutschland wirklich ein Segen? Ein Video-Beitrag skizziert die Problematik der Europäischen Währungsunion für die Wohlstandsverteilung im Euro-Land.

Stimmt es, dass Deutschland seit Beginn der Europäischen Währungsunion Wohlstand im Wert von 2,5 Billionen Euro an die strukturschwachen EU-Länder transferiert hat? Ein Video-Beitrag setzt sich kritisch mit der Frage auseinander, ob der Euro tatsächlich einen solchen Segen für Deutschland darstellt, wie die Politik immer wieder behauptet.

Das Fazit des Beitrags: Die am Export verdienenden deutschen Wirtschaftssubjekte profitieren vom Euro, alle anderen verschenken zugunsten der Exportwirtschaft und der schwachen Euro-Länder große Teile ihres Wohlstands.

http://www.youtube.com/watch?v=_DRAn9MrqFA

Das im Video erwähnte FAZ-Interview mit Professor Dieter Spethmann vom 19.01.2011

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=8721

Eingetragen von am 19. Apr. 2011. gespeichert unter Deutschland, Euro, Europa, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

4 Kommentare für “Wie Deutschland mit dem Euro seinen Wohlstand verschenkt (Video)”

  1. wenn ich sehe das sich nach dem video ein beitrag der npd präsentiert, dann zweifle ich stark an der wegsite des goldreporter. und das der kleine arbeiter ein brutto jahreslohn zwischen 40 und 60 tausend euro bezieht und er ein großer euro profiteur ist, verschweigt das video.

  2. Um es klar und deutlich zu sagen, wir sind bei Goldreporter keine Sympathisanten jedweder extremer politischer Gesinnung, weder rechts noch links, noch sonst irgendeiner Himmelsrichtung. Dass nach dem Beitrag bei Youtube ein NPD-Beitrag erscheint, können wir zu unserem großen Bedauern leider nicht verhindern oder beeinflussen.

  3. Hallo Markus,
    Die Fakten in dem Video stimmen.

    Es spielt keine Rolle ob der Arbeiter 40.000 oder 1.000.000 Euro verdient. Wichtig ist, dass er relativ weniger Kaufkraft hat als wenn es den Euro nicht gäbe.

    – Und die Löhne in der Automobilindustrie sind nicht durch den Euro gut. – Dort wurde auch in DM-Zeiten gut verdient.

  4. @markus, du brauchst nicht zweifeln an der Webseite der Goldreporter.
    Die Goldreporter können doch nichts dafür, wenn Youtube ein Video von den NPD Idioten als Zusatz (Ähnliches Video) anbietet.
    Tipp für die Goldreporter: beim Einbetten eines Videos von Youtube einfach die “ähnlichen Videos” aus dem Einbettungscode rausnehmen, dann passiert sowas nicht mehr.
    Zum Thema “Euro Profiteur des kleinen Arbeiters” erkenne ich Neid in Deiner Aussage und das wiederum ist genau die Sorte Mensch, die immer noch glaubt was Sie abends in der Tagesschau hört und sieht.
    Ansonsten schliesse ich mich dem Kommentar von Baffin an und somit ist alles gesagt, danke habe fertig, sagt
    Maria Lourdes http://www.weltkrieg.cc

Zuletzt kommentiert

  • KUNO: Auch Privatschulen müssen vor der Zulassung eine strenge Prüfung über sich ergehen lassen. Wenn da der...
  • Klapperschlange: @na gucke mal da… Ist der Keller auch Tsunami-sicher? http://deutsche-wirtschafts...
  • Heraklit: Übrigens ist japan schon 1937 in china eingefallen und brachte um die 20mio chin.um die ecke. Als ob der...
  • Heraklit: Leider war es so, dass polen nach ’45 einen sehr großen teil der deutschen staatsfläche einverleibt...
  • Willy: Jo servus guguk und Force @ na endlich seids wieder da , ihr habts ordentlich gefehlt aber ganz wilde !!! Gell...
  • Alter Schwede: Arbeite immer weniger und weniger. Juhu…Juhuu..Juhuuu… ;. Trallalla….Täteräta&#...
  • Force majeure: Hallo, Hallo, da hab ich doch hingeschrieben! Werde es heute noch später versuchen, arbeite jetzt...
  • Alter Schwede: Na dann komm doch Force! umzugspezi@yahoo.se
  • Force majeure: @guguk Hoffentlich bist Du es. Also, ich habe Deine email Adresse, kann Dich aber leider nicht...
  • Alter Schwede: Die Generalmobilmachung in Polen erfolgte bereits im April 1939! Darauf konnte es nur eine Antwort...