Anzeige
|

Wie die Banken unser Geld verzockten und die Politik ihnen den Weg bahnte (Video)

Die TV-Dokumentation “Milliardenspiel – Wer hat unser Geld verzockt” schildert, wie sich die deutsche Finanzbranche im Größenwahn zu einer Gemeinde rücksichtsloser Zocker entwickelte und wie die Politik die Voraussetzungen dafür schuf.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=4341

Eingetragen von am 26. Dez. 2010. gespeichert unter Banken, Deutschland, Hintergrund, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “Wie die Banken unser Geld verzockten und die Politik ihnen den Weg bahnte (Video)”

  1. Der Kleinanleger ist selber schuld. Er ist als Konsument der Grund des Hütchen und Schneeballsystems. Seine Wut ist verstndlich aber nicht berechtigt. Allenfalls muss er sich selber vorwerfen lassen so saudumm gewesen zu sein. Ohne dumme Menschen kein Schneeballsystem. Niemand muss beim Hütchenspiel mitmachen. Wer heute noch glaubt er könne leistungslos Geld verdienen hat es nicht besser verdient sein Erspartes, die Rente und die Fürsorge seiner Kinder zu verlieren. Der geprellte Sparer fühlt sich betrogen, weil die Ausführenden, die Bankster nicht zur Rechenschaft gezogen werden und dazu noch mit Millionen belohnt werden. Das will der Sparer nun auch. Das ist so, als wenn der kleine Bankräuber erwischt wird und sich beschwert, dass der grosse Bankräuber nicht erwischt und nicht bestraft wird. Die Dummen sterben niemals aus. :D

    0
  2. @EuroTanic
    geiler post
    100% pro!!!

    0
  3. Richtig EuroTanic!

    Es geht nicht um gut oder böse, schwarz oder weiss.

    Die Banken sind so mächtig, weil die Menschen so gierig sind.
    Die GIER verdirbt alles.

    Die Eigentümer der Banken haben ein überlegenes Wissen, Disziplin und genau
    darum sind sie erfolgreich. Viele Deutschen sind unglaublich naiv, ebenso wie die Amerikaner.

    Jeder Mensch entscheidet für sich wie er Leben will. Niemand wird dazu gezwungen eine Lebensversicherung oder eine Anlage bei einer Bank ab zu schliessen.

    Im Prinzip ist es einfach. Jeder kann sein Geld unkontrolliert anlegen wie z.B. in Aktien oder man kann sein Geld in ein kontrolliertes Projekt anlegen wie z.B.
    ackerlandkambodscha.info

    Gehen wir doch optimistisch ins Neue Jahr 2011.
    Es gibt immer Chancen, man muss nur flexibel sein im Leben!

    Freundliche Grüße aus Kambodscha
    David

    0
  4. Der Kommentar von Euro entspricht in etwa der Aussage:

    Der erschossene Soldat in Afghanistan ist selbst schuld – er hätte ja nicht dorthin zu gehen brauchen.

    0
  5. Herr Euro Tanic hat den Film nicht verstanden.
    Er sucht die Schuld und Verantwortung bei den Betrogenen anstatt dort, wo die Schuldigen sitzen: Herr Steinbrück, Frau Merkel und Konsorten und die Banken.
    Die Kleinanleger haben null Mitbestimmungsrecht, weder in den Banken noch bei der Politik.

    Aber soweit sind die Untertanen schon gehirngewaschen, daß sie Täter und Opfer verwechseln …. und deshalb kassieren Steinbrück, Merkel und Co. weiterhin ihre 20.000 Euro und mehr im Monat und lachen sich ins Fäustchen übers dumme Volk, das sie machen läßt und blökt wie die Schafe, daß die Opfer selbst schuld seien.

    Solange es Leute wie EuroTanic gibt, geht der Betrug so weiter und die Betrüger freuen sich über soviel Dummheit. Deutschland verblödet …. völlig richtig.
    Oder besser gesagt: Deutschland wird systematisch verblödet.
    Ja, Herr EuroTanic, solch dumme Leute wie Sie es sind, sterben leider nie aus.

    0
  6. @Euro Titanic

    Natürlich ist der „kleine Mann“ im Arsch. Wer alles mit sich machen lässt und nicht das Bedürfnis entwickelt hinter die Fasade zu schauen (in ALLEN Bereichen des Lebens!), der wird nun mal „gefickt“. Und das die Mehrheit der Menschen „gefickt“ wird, kann man ja jeden Tag sogar in der „Qualitätspresse“ sehen.
    Nebenebi bemerkt, ist es keien Frage von Schuld oder Unschuld, weil was hier abläuft ist systemimmanent und lässt sich nur über das stellen philosophischer Fragen beantworten.
    Es ist also genau so sinnlos, jetzt die Schuld bei Bankern und Politikern zu suchen. Die sind genau so bescheurt und infantil (i.d.R.)! Diese haben nur durch ihre Positionen mehr Potenzial, zerstörerische kräfte zu mobilisieren. Der „kleine Mann“ hat aber allerdings durch die Art und Weise, wie er sich im System bewegt oder eben immer weniger am System teilnimmt die Macht, es zu erschüttern….aber nur, wenn er im Kollektiv agiert. Alleine ist er leider chancenlos!

    Viel Spaß beim fröhlichen Köppe-eindrechen…die „heilige Zeit“ ist ja nun Vorrüber ;-)

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Taipan Klar doch im Grundsatz hast Du Recht. Heute würde ich dies nicht mehr tun. Aber seinerzeit wusste ich...
  • Taipan: @Krösus Absolut. Diesen Nervenkitzel sollte man sich ersparen. Apropos Banken: Wozu die fähig sind zeigt...
  • Krösus: @Taipan Ich bin in Aktien unmittelbar nach Dotcom ein und wenige Wochen vor Lehmann Brothers wieder...
  • Taipan: @sauriger Das ist auch verständlich.Oder meinen Sie, die Kartelle der Banken hätten ein Interesse, dass von...
  • Krösus: @Taipan Um was ging es denn in jenem Verfahren das die Staatsanwaltschaft eingestellt hat, was konkret hat...
  • Taipan: @Dieter So ist es. Der Gewinn liegt eben inmer im Einkauf. Nur, wann weiss man, wann man hätte kaufen oder...
  • 0177translator: @Taipan https://www.die-infoseiten.de/ walpurgisnacht-hexenfeuer.html Hillary wurde in Radebeul...
  • Dieter: @Hoffender Die Einbrüche der Energiewirtschaft sind der Politik geschuldet. Mich hatte es da auch getroffen....
  • 0177translator: @Falco Dann habe ich mich wohl geirrt. Und bitte Dich um Nachsicht. https://www.amazon.de/Die-S...
  • Dieter: @Taipan ja, an Aktien sollte man sich nur heranwagen wenn man auch ausreichende Sach- und Marktkenntnisse...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren