Anzeige
|

Wie die Superreichen von der Krise profitieren

Während der weltweite Schuldenstand immer weiter anwächst, werden die Reichen immer reicher. Die Krise hat zu einer Ausweitung dieser Kluft beigetragen.

Die Firma Rolls Royce hat im Jahr 2011 so viele Fahrzeuge verkauft, wie noch nie ihrer mehr als 100-jährigen Unternehmensgeschichte. Laut dem Global Wealth Report der Boston Consulting Group wächst das Vermögen der Superreichen seit der Wirtschaftskrise 2009 jedes Jahr um mindestens 6 Prozent. Weltweit soll es mittlerweile rund 1.000 Milliardäre geben.

Eine Nebenwirkung unsere Geld- und Finanzsystems: Die Schulden der einen sind die Guthaben der anderen. Vom Zinseszinseffekt profitieren die Kapitalguthaben. Bluten müssen jene, die diese Zinsen erwirtschaften müssen. So werden die Reichen immer reicher und immer größere Teile der Gesellschaft sind tief verschuldet. Und: Wenn Geld keine Rolle spielt, steigen die Preise schnell.

Das österreichische TV-Magazin Welt Journal beleuchtet die augenscheinlichen Gewinner der Krise: Die Welt der Millionäre in wirtschaftlich schlechten Zeiten.

Dabei stellen sich uns einige wichtige Fragen: Wie sichern die Reichen ihr Vermögen ab? Wer dieser Kapitalriesen gehört nach einem möglichen Finanzmarkt-Crash noch zu den Gewinnern? Kommt der große Run auf die Edelmetalle, wenn die Superreichen ihre Vermögen umschichten?

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=24836

Eingetragen von am 25. Jul. 2012. gespeichert unter News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “Wie die Superreichen von der Krise profitieren”

  1. Es sei den Reichen gegönnt.Neid der Besitzlosen führte nie zu einem Mehr.Aus die Knie kommen,arbeiten,WIRTSCHAFTEN,etc führten dazu das mein Vater,Bruder und moi zwar Akkord (10h/Tag)ohne Pause arbeiten(körperlich ),aber dafür vorgesorgt haben.Und die Frauenwahl ist entscheidend!Dann kann man „KÄMPFEND“seinen Tag leisten!

  2. WOOW!
    Ahmadinejad vor der UNO: „9/11 war ein Inside Job!“

    http://www.youtube.com/watch?v=VonjylCodKE

  3. Wie kommen die denn auf 6% Nettorendite? Mit deutschen oder US amerikanischen Staatsanleihen ist das kaum möglich, zumal Kapitalerträge auch noch zusätzlich versteuert werden.

    • @Dreamer
      Doch, mit dem entsprechenden Vermögen geht es, ganz legal und ohne Steuern.
      Ein Beispiel ist der Goldkauf in England,der Kaufpreis wird hier von der Steuer abgesetzt und beim Verkauf werden nur in England die stuern fällig, wenn überhaupt.Es gibt tausende Schlupflöcher für große Vermögen, wohlgemerkt.
      Wie sagte ich schon mal: Die erste Million (pardon Milliarde, heutzutage) ist die schwerste.Dann gehts von alleine.

      • @anaconda
        Optimistisch geschätzt sind es vielleicht höchstens 1% des wirklich großen Geldes, das physisch in Gold investiert ist (sonst wäre der Goldpreis schon längst auf dem Mond). Die 6% Nettorendite kann man vielleicht noch relativ risikolos mit langlaufenden, brasilianischen Staatsanleihen erreichen. Die 25% KESt werden bei Wohnsitz in Deutschland trotzdem fällig, sofern die Papiere nicht von einer selbstgegründeten Stiftung auf Cayman Islands erworben werden. in dem Filmbeitrag wurden mehrere Unternehmer gezeigt, jedoch hat nicht jeder die Zeit, die Energie oder die Fähigkeiten gleich ein Unternehmen zu gründen und es zum Erfolg zu führen (es überlebt vielleicht eins von hundert, was noch lange nicht heißt, daß es profitabel wirtschaftet).

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • LosWochos: Also ich habe auch Lebensmittel für mind. 6 Monate vorrätig. Ich traue dem System nicht.
  • Klapperschlange: @Thanatos Wünsche einen vorweihnachtlichen Gruß, ja, da sind wir wieder beim „auf Eis...
  • Thanatos: @Watchdog Die Einstellung des Ufo-Programms finde ich wirklich schade – hier noch mal auf Deutsch für...
  • materialist: @Taipan Genau dieses zweierlei Maß bei den Deutschen und den Goldstücken aller Art ist es was die noch...
  • Thanatos: @Klapperschlange Ja, die globalen Einflusssphären, wie auch die verschlungenen globalisierten Handelswege...
  • 0177translator: @Taipan Hör bloß auf. Mein alter Herr (81) liegt schwerverletzt im Krankenhaus und die...
  • Klapperschlange: Daß Rußland immer noch ein Mitsprache-Recht hat, ob ein deutscher Flughafen in Berlin in Betrieb...
  • Watchdog: Die „Verschwörungstheorie“ über UFO‘s, welche unsere Erdkugel regelmäßig mal „besuchen“, löst sich –...
  • Boa-Constrictor: @Taipan Was man aber in Sizilien dringend braucht, ist ein Versicherungsschutz wegen der...
  • stan: Taipan und „seine“ Bitcoins. Eine endlose Liebe ;-) Ja sie gehen long, weil aus Sicht der...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren