Anzeige
|

Wie geht es weiter mit dem Goldpreis?

Der Goldpreis könnte das Niveau von 1.200 Dollar zuletzt nicht mehr halten. Aus charttechnischer Sicht droht ein erneuter Test des 4-Jahres-Tiefs.

Am heutigen Dienstagmorgen notierte der Goldpreis am Spotmarkt bei 1.188 Dollar (Deutsche Bank Indikation). Seit Jahresbeginn hat der Kurs des Edelmetalls damit in der Dollar-Handelswährung 1 Prozent eingebüßt.

Deutlich größer ist der Verlust ausgehend vom Jahreshoch bei 1.382 Dollar am 14. März. Er beläuft sich auf 14 Prozent. Im Gesamtjahr 2014 setzte Gold damit seinen dreijährigen Abwärtstrend fort. Und auch der Anfang November etablierte Aufwärtsmechanismus – nach Erreichen des Jahrestiefs bei 1.142,15 Dollar – wurde zuletzt erneut gebrochen.

Die Marke von 1.200 Dollar entpuppte sich zuletzt für den Goldpreis wiederholt als massiver Widerstand. Genau genommen ist die Marke von 1.191 Dollar der entscheidende charttechnische Begrenzer. Denn auf dieser Höhe ereigneten sich im Dezember 2013 und Anfang Oktober wichtige Zwischentiefs.

Goldpreis 30.12.14

Goldpreis in US-Dollar, 1 Jahr (Deutsche Bank Indikation)

 

Ausblick: Die charttechnischen Aussichten bleiben gedämpft. Solange sich  der Goldkurs nicht klar über der Marke von 1.200 Dollar behaupten kann und in der Folge auch das Niveau von 1.250 Dollar gemeistert wird, gibt es kaum Aussichten auf eine nachhaltige Erholung. Im Gegenteil. Es besteht derzeit eine größere Wahrscheinlichkeit für einen nochmaligen Test des 4-Jahres-Tiefs bei 1.140 Dollar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=47543

Eingetragen von am 30. Dez. 2014. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • hanny: da kann man mal sehen wie hoch das Gold steigen würde, wenn sie nicht eingreifen würden, ist doch auch ein...
  • 0177translator: @Falco https://www.youtube.com/watch? v=39d2Mtj2wL4 Was ist rechts, was ist links? Das hier hätte...
  • materialist: Mit den RAF Verbrecher-Idioten hatte ich nie was am Hut trotzdem ist dieser Begriff nicht deplaziert.
  • Falco: @materialist Huch, das ist ja original RAF-Terminologie. Auf „Schweinesystem“ kann sich offenbar...
  • Hoffender: @0177 Zufriedenheit kann man in dieser Zeit wohl nur noch durch ein intaktes Umfeld erreichen. Die...
  • materialist: @stan Das Schweinesystem verteidigt seine vollen Tröge.
  • eX: Immerhin kurz die 1300$ geknutscht …
  • Krösus: @Cristoff In der Lausitzer Prärie eine preiswerte Immobilie zu erwerben, ist im Grundsatz eine vernünftige...
  • stan: https://www.youtube.com/watch? v=Hb5vS_kQhJs Wenn ich mir das Thorsten Schulte Video anschaue befürchte ich das...
  • Taipan: @Stillhalter Das sind Kursmanipulationen. Und die rächen sich jetzt. Es gibt keine weitere Steigerung mehr....

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren