Anzeige
|

Wie schlimm wird es für Griechenland?

Überschuldeter Staat, Wirtschaft ab Boden, Rekordarbeitslosigkeit, bankrotte Banken, Kapitalverkehrskontrollen. Kann es für die Mehrheit der Menschen in Griechenland noch schlimmer kommen? Es gibt Befürchtungen, es könnten weitere Notstandsgesetze oder sogar ein Putsch folgen, sollte es nach dem Referendum am kommenden Sonntag keine klare politische Richtungsentscheidung geben. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51565

Eingetragen von am 3. Jul. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

150 Kommentare für “Wie schlimm wird es für Griechenland?”

  1. ES WIRD STRAFRECHTLICH GEGEN DEN ARD/ZDF BEITRAGSSERVICE ERMITTELT

    Hier ist das ENDGÜLTIGE ENDE des gez Beitragsservice aufgeführt … der Beitragsservice wurde angezeigt.

    In diesem link sind 2 Videos die genau zeigen wie man SOFORT und ERFOLGREICH den gez terror VOLLSTÄNDIG UND ENDGÜLTIG BEENDET.

    http://krisenfrei.de/ardzdf-wir-duerfen-dich-ausrauben/

    2 videos a 15 min die sich DEFINITIV LOHNEN

    0
  2. @Abrissbirne:
    Und das hat WAS mit dem Thema hier zu tun?

    0
  3. Wie schlimm es für Griechenland wird, ist doch wirklich die falsche frage.
    Die haben dort jahrzehnte lang FREIES GELD ABKASSIERT. Wer dort leiden wird und schon Jahre lang GELITTEN HAT, sind DIE JUNGEN LEUTE. Die rentner bekommen so lange ihre Rente (die fast so hoch ist wie in Deutschland! )

    Aber die jungen Leute haben NOCH NIE UND VON NICHTS IN GRIECHENLAND JEMALS PROFITIERT.

    Lustigerweise sind die jungen Leute die körperlich kräftigen und Wehrhaften.

    Es wird Bürgerkrieg geben. Erst im Süden und dann im westen dann im norden und parallel dazu tobt der offene Krieg im osten europas jetzt schon.

    ES WIRD VERSUCHT S O L A N G E WIE
    M Ö G L I C H durch die Medien „Normalität“ zu suggerieren.

    Es ist der gewollte und „von oben“ ..“angeordnete“.. Zusammenbruch europas (aber auch der usa)

    Im jetzigen Zustand ist die eu als solche schon längst gescheitert, nicht nur der euro. Wie soll jetzt noch zu einer „friede freude eierkuchen eu zurückgekehrt werden“ … das ist vorbei.

    Es wird jetzt und in den kommenden Jahren EINE BESTIMMTE ART UND WEISE des Zusammenbruchs koordiniert, DAMIT es auf eine BESTIMMTE ART, DANACH, weitergeht.

    Darum geht es jetzt bereits, um das DANACH!, und das setzt ja voraus dass dieses aktuelle Gebilde beendet ist und NUR NOCH ABGEWICKELT WIRD.

    0
  4. ÜBLICHERWEISE wählt „die politik“ immer den Sommer zu den verworfendsten und verhängnisvollsten Akten und „Maßnahmen“, als Zeitraum, indem die Menschen gut gelaunt sind, in urlaub sind, sich mit angenehmen Dingen beschäftigt und nicht so aufnahmewillig ist für pololitisch trockene Sachverhalte.

    So wurde zb in Deutschland, 2012, kurz vor der „Sommerpause“ im deutschen Bundestag, der ESM beschlossen. Mit extrem wenig Abgeordneten im Parlament, von denen sich kaum jemand die mühe machte den esm mal geles3n zu haben, wie direkte nachfragen von Journalisten ergeben haben.

    Das muss man sich mal vorstellen !!!

    Die Tragweite dessen was dort einfach mal eben so abgenickt wurde in einer quasi „Nacht und Nebel “ sitzung im Bundestag , erinnert sehr stark an die Umstände bei der Gründung der fed 1913 einen tag vor Weihnachten also im us-kongress 23.12.1913. Da waren kaum noch Abgeordnete da und die „sache“ wurde mal eben so durchgewunken.
    Einige monate später begann der erste Weltkrieg, der dir usa industriell zur dominierenden macht auf dem planeten innerhalb ganz weniger jahre machte.

    Das muss man sich mal geben !
    Aber, Hauptsache im tv kommen ununterbrochen Meldungen zum Frauenfußball und sonstigen Sports. Das ist doch das wichtigste, grade wenn „woanders“ die maßgeblichen Entscheidungen und Entwicklungen für die nächsten Jahre und Jahrzehnte vorgenommen werden.

    Jetzt soll mir keiner kommen mit „aber das ist doch immer so.“ Diese Binsenweisheit kann man da lassen, wo sie herkommt.

    0
  5. Der Ausgang des Referendums wird nicht von den wahlberechtigten Griechen bestimmt, sondern von denjenigen, die wie bei den Wahlen in Schottland/dem Gold-Referendum in der Schweiz die Wahlzettel auswerten und sortieren.
    Soll heißen: die Troika sorgt schon dafür, dass ein „JA“ für den € und Europa am Ende herauskommt.
    China lockt derweil schon mit einer BRICS-Mitgliedschaft und bietet finanzielle Unterstützung über die AIIB-Weltbank-Konkurrenz an.
    Die nächste Woche dürfte interessant werden. Die Bilderberger-Teilnehmer dürften wissen, wie es weitergeht.

    0
    • @Watchdog

      Alle blicken gespannt auf Griechenland.
      Obwohl es wirtschaftlich ein Zwerg ist.
      Ein Wirtschaftsjournalist der Presse schrieb über die Weltwirtschaft folgende Überschrift . “Tanz auf dem Vulkan“
      Ich glaube niemand auf der Welt weiß , was morgen los ist.

      Die Schweiz macht sich Sorgen über die Eurozone.

      http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4768249/Schweiz_Okonom-kann-sich-Kapitalverkehrskontrollen-vorstellen?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

      Was betrifft mich?
      Silberkauf.
      Mein Herz sagt : kauf , kauf
      Mein Hirn sagt : warte – warte.

      Also warte ich , ob es richtig ist , wird die Zukunft zeigen.

      0
      • @Bauernbua.Ich bin ein Herzmensch!;)

        0
        • 0177translator

          @Heiko
          Und ich bin ein Lebermensch. Die Leber sagt: Sauf, sauf, sauf …
          Aber mal ganz nüchtern: Die Regierung in Bern hat alle Jahre wieder, wann immer eine neue Regierung in Athen rankam, dorthin mitgeteilt, daß 800 Milliarden Euro an Geld von Steuerflüchtigen aus Griechenland in der Eidgenossenschaft gebunkert sind, und daß man dieses einmalig mit 10% besteuern könnte (oder 20%), dieses Geld dann überweist, woraufhin Athen dann 80 (oder gar 160) Milliarden Euro zur Verfügung hat. Keine Athener Regierung hat auf diese Mitteilungen der Schweizer jemals geantwortet, nicht mal dieser Alexis Sorbas.
          Von den Erdgas-Reserven im östlichen Mittelmeer einmal ganz abgesehen.
          In was für einem Schmierentheater befinden wir uns eigentlich?

          0
          • @0177translator,das ist die Komplettenteignung des deutschem Volke!In den damalig inflationsgeplagten Südländern lohnte sich kein Sparen, also haben diese Staaten kein Kapital gegenüber den nordischen Staaten.Da der Michel in LV,Bausparverträgen/Rentenbriefe/Sparbücher/etc. hochliquide ist ,muß dieser halt herhalten!Aber mal ehrlich,der Deutsche verdient es auch nicht anders!Jeder Grieche kostete uns 12000€ ,bis jetzt!Jeder Asylant mit staatl. Rundum- Versorgung ca.2400€/Monat! Der Grieche ist uns also weniger wert!Zudem hat der Franzose fleißig,bei den Hellenen,gegen uns gehetzt!Mein Opa sagte immer ,das jeder Erdteil seine Affen hat , Europa den Franzosen!

            0
            • 0177translator

              Dann laß doch zusammenkommen – nicht zusammen kommen, das ist etwas anderes – was zusammengehört.
              Überlassen wir der Affenmutter Frankreich das griechische Affenbaby am Hals, und die 1,5 Mio. Asylanten, die ab Juli keinen monatlichen Scheck mehr von Athen bekommen und gen Westen wandern, in Kost und Logis den roten Pavian-Ärschen und grünen Pädo-Komsomolzen hierzulande. Zur gegenseitigen Therapie. „Es hat alles einen tiefen Sinn,“ sagte der brave Soldat Schwejk. „Wir leben in der besten aller Welten,“ schrieb der Philosoph und Mathematiker Leibniz. Ob die Griechen noch wissen, was Mathematiker sind? Ich jedenfalls boykottiere diese neue Rechtschreibung, (Stichwort extra ordinäre Frauen und viel versprechende Politiker.)
              Ob es wohl so etwas gibt wie berechnende Griechen? (Da käme wohl manches zusammen, wenn sie das Geld aus der Schweiz nehmen.)
              Fragen über Fragen. ich mache jetzt besser die Whiskyflasche zu.

              0
      • @Bauernbua
        Ihr Österreicher traut Euch etwas; jetzt habt Ihr auch noch per Volksbegehren einen ‚Austria Exit‘ (AUXIT) mit 261.000 Unterschriften zum
        Euro-Austritt bekanntgegeben.

        Hoffentlich macht das Schule- meine Gurken im Garten sollen nämlich so
        krumm wachsen dürfen, wie sie wollen.

        Und meine Topflappen liefert immer noch meine Großmutter,- gegen die unsinnige EU-Richtlinie EU-RL-Lappen-Topf-0017 (326 Seiten).

        0
  6. Whatchdog
    Absolut richtig.

    0
  7. Whatchdog
    Wenn also ein „ja“ heraus kommt … wird das Militär putschen „um die Sicherheit im land WIEDER herzustellen “

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/verteidigungsminister-griechische-armee-bereit-einzugreifen.html;jsessionid=11EA8DB0C9FDDE14D8CD9F078BF8B36B

    0
  8. Nicht umsonst wird dieses Wochenende das heisseste des Jahres werden 38 bis 40 Grad IN DEUTSCHLAND!
    DAS IST ÄUSSERST SYMBOLISCH…

    0
  9. Lustigerweise befinden sich 1,5 mio asylanten sus afrika in Griechenland. Die wollen ALLE nach westeuropa,speziell nach Deutschland. Wenn es also in Griechenland zu großen ausgeweiteten unruhen kommt, werden diese afrikaner sich auf den weg zu uns machen.dieser riesige plötzliche Ansturm wird hier alles verändern.
    Die müssen essen und wohnen.
    Wenn –über ein jahr verteilt– 500.000 kommen, ist es „verkraftbar“.
    Nicht ,wenn auf einmal,,über 1 million kommen.
    Dann ist es vorbei mit friedlich.
    Denn die haben hunger und Durst. In Griechenland wächst das meiste auf bäumen in der Natur. In deutschland nicht = die müssen dann in Supermärkten klauen um zu überleben.
    Und viel Spaß mit einer Konsolidierten masse von jungen männlichen afrikanerm die um ihr nacktes überleben kämpft.

    Viel Spaß!

    0
  10. Es ist alles schon entschieden .. die mächtigen trafen sich vor knapp 3 Wochen und haben dort alles koordiniert und aufeinander abgestimmt.

    Jetzt wird es vollzogen.

    Es gibt nichts mehr zu erwarten oder zu hoffen, wie es die Massenmedien suggerieren.

    0
  11. Das Geld der Deutschen ca.. 90 Mrd. Euro und das Geld der Österreicher ca. 9 Mrd. Euro sind in Griechenland verloren.
    Jetzt diese unverfrorene Entrüstung von Merkel , Schäuble und unserm Wappler Schelling.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/03/die-stunde-der-wahrheit-euro-rettungsgeld-ist-weg/

    0
  12. systemverweigerer

    @bauernbua,Fekter Mitzi sitzt nach wie vor im Nationalrat und casht ab. Die hat behauptet, wir bekommen jeden Euro verzinst zurück. Ihr Zahltag kommt auch noch.

    0
    • @systemverweigerer.

      Als Österreich vor ca. 3 – 4 Jahren den ersten Kredit nach Griechenland schickte , fragte ich bei der ÖVP nach , ob sie mir auch eine Adresse in Griechenland geben könnten , wo ich mein Geld gut verzinst und vor allem sicher anlegen könnte.
      Tatsächlich 1 Monat später bekam ich Antwort , daß Österreich in der Zukunft gute Zinszahlungen erhalten werde.
      Diese schwarzen EU Fanatiker – ich wünsche ihnen den Untergang.
      Bei eurer Wahl in Oberösterreich werden schwarz und rot stark verlieren.

      0
      • Systemverweigerer

        @bauernbua, ja wenn jetzt nichts mehr passiert, ist der FPÖ der 2 Platz sicher. Ja, die ÖVP mit ihrem EU und Missgeburt Euro Projekt werden massiv verlieren. Den roten Entholzer kennt sowieso keiner. Irre was abläuft. Neueste Infos aus Griechenland . Enteignung der Sparguthaben über € 8000.- (30% davon, laut DWN bis 100%). In absehbarer Zeit kommen dann die Österreicher dran.

        0
  13. 90 mrd für Griechenland … so so …

    Das vertuscht das ALLEIN deutschland, bis jetzt, wegen der sogenannten „euro krise“ seit 2008, ca.1500 mrd € an Bürgschaften übernommen hat.
    Denn deutsche Haftung beträgt 27%…von einer Gesamtsumme die sich seit 2008 bis jetzt mitte 2015 zwischen 5 und 6 bn € beläuft.

    Komisch DAS DAVON! NIEMAND REDET.
    1 1/2 billionen € ….,wenn also mehr länder als nur Griechenland „offiziell“ pleite gehn….dann würde,wenn es jetzt passieren würde, der michel mindestens 1,5 bn € zahlen … und das auf einen Schlag …

    Man wird wissen wo man es hernimmt …. ich würde sagen,,wenn das Spielchen noch 1 oder 2 jahre so weitergeht, und DANN, alle „pigs“ zahlungsunfähig sind….ist die deutsche haftungssumme locker 5 billionen euro … falls niemand der geberländer ausfällt, dh.selber „bedürftig“ wird.

    Das wäre der sofortige verfall in die Barbarei …

    Dann ist man plötzlich sehr glücklich in nordschweden zu sein …
    Mehr sag ich dazu mal lieber nicht.

    0
    • Siehste Abrissbirne.
      Das habe ich zum Glück alles schon 2008 kommen sehen.
      Und die hier haben KEINEN EURO!!
      Denen geht das am Arsch vorbei, wenn der Euro verreckt.
      Natürlich werden auch die Ameisen in Panik geraten, wenn der Elefant fällt.
      Aber doch kann man in einer einsamen Gegend zurecht kommen, wenn man sich alleine zu helfen weiss.

      0
  14. Old Shatterhand

    Ich verstehe nicht warum um Griechenland soviel Wirbel gemacht wird. Die Politiker tun so als wäre das Geld gerade eben verloren gegangen dabei wussten sie genau dass das Geld bereits bei der Übergabe an Griechenland zu 100% verloren war. Hätte man anders gedacht wäre man ein Vollidiot.

    0
    • Weil das alles von langer Hand genau so geplant ist.
      Unsere zionistischen Freunde wissen, wie man die Chaosstrategie vom Zionisten
      Leo Strauss umsetzt.

      0
  15. Natürlich old shatterhand …

    Es ist ein medien hype … alles wird/wurde so gemacht, damit unterhalten wird.
    Es werden M O T I V E medial erschaffen.
    D.h. handlungsanlässe FINGIERT, damit es für die tv gesteuerte viehmasse so wirkt wie es wirken soll !
    Propaganda !

    0
  16. Salut guguk ! ;-)

    Guter Mann !

    Wie ist die aktuelle Lage bei Dir ?

    0
    • Ruhig!
      Kein Wunder, mein Kaff hat 4 Häuser, zwei davon sind meine.
      Da ist kein Platz für Bereicherer.
      Aber in den bisher beschaulichen nördlichen kleinen Städtchen, wo es zumindest einen Discounter gibt und Infrastruktur, da siedeln immer neue Siedler.
      Nein.
      Keine Eskimos.
      Neger!

      0
  17. Achso…
    Salute!

    0
  18. Investmenttip:
    Kauft Silber, bevor die ganzen Arschlöcher dahinter kommen, was gespielt wird!

    0
    • Force majeure

      Hallo, wir kommen. Schreibe Dir später noch, habe noch Dienst bis 7.00 Uhr.

      0
  19. Der Hype um GR ist deshalb, weil es ein plan ist.
    Die Eurozone soll auf Trab gehalten werden. Seit 2010 immer wieder. Erst GR, dann kommen nahtlos die anderen pigs. Wartet ab.

    Am Ende soll Dtld. Geschwächt werden. DAS ist die Absicht. Deutschland kann man nur effektiv Schwächen, indem man es a) zerbombt, b) für die anderen zshlen lässt, denn wir sind in Europa ja „alle eins“ und/oder es c) mit einer Masse an Flüchtlingen versieht, die dann alimentiert werden muss.

    Ich denke oft an den Leitspruch aus Amerika im Bezug auf Europa: „Keep Germany down, Russia Out and the US in!“

    Es passt alles.

    GR muss ja auch in der NATO bleiben und darf seinen Militäretat nicht kürzen, damit der Spruch weiter stimmt.

    Und wenn es stimmt, dass Draghi damals bei GS die Gruppe leitete, die GR half, „in den Euro zu kommen“, und dieser Mann heute als EZB Chef wieder dafür sorgt, dass GR im Euro bleibt (Ela etc), dann ist das unfassbar. Und dann wird das nur gemacht, damit die Zone schön ungleich bleibt, damit es dann irgendwann so richtig kracht.

    0
    • 0177translator

      @maß_voll
      Das Zitat stammt von Lord Ismay, NATO-Generalsekretär. Es geht um Sinn und Zweck der NATO, nämlich die Russen außen vor, die Deutschen unten am Boden, und die Amis drin zu behalten.
      Deshalb befürworte ich eine Allianz Deutschland-Rußland, die beiden würden sich wirtschaftlich wie linker und rechter Schuh ergänzen. Davor hat aber das Pack in USrael und Groß-Bankrottannien panische Angst, und deshalb haben wir die hysterische Hetze gegen Putin in den Hurenmedien.

      0
    • Force majeure

      @maß_voll

      Da seid Ihr ja endlich alle wieder. Anaconda, Kondor, Gururitzi, systemverweigerer… Wo ist denn der autoverkäufer? Und die anderen Schlangen, Klapperschlange, Boa Constrictor, suaztche…..

      Goldtaler, Watchdog, Goldminer, copa, heiko, Bauernbua, Old Shatterhand ….haben ja die Stellung gehalten.

      Wäre schon die alten Schreiberlinge alle wieder mal zu lesen. Die Zeiten werden immer anstrengender für jeden Einzelnen. Überwacht werden wir alle. Jeder Kommentar zensiert und gut um unser Profil noch deutlicher werden zu lassen. Aber es hat nicht nur Schattenseiten, manch gute Sache gibt es vielleicht doch noch.

      0
  20. Fürst der Finsternis

    Zitat: “ Die griechischen Banken bereiten eine massive Enteignung der kleinen Sparer vor. So sollen Sparguthaben über 8000 Euro um 30 Prozent rasiert werden. Es ist dies der massivste Zugriff in der Geschichte des Euro.“

    Die „älteren Generation“ haben es immer gewußt & die „Jungen“ werden es schmerzlich lernen mußen, es war schon immer gut, etwas Edelmetall im Haus zu haben.
    Werden die Bankkonten der Menschen enteignet, wird das eine Signalwirkung für die restlichen Menschen in der EU haben, es sei den, man ist wirklich schon so verblödet, dass man glaubt….alles wird gut.
    Das EU-Desaster nimmt fahrt auf, die Kettenreaktion wird jedes Land heimsuchen. Da Deutschland wirtschaftlich noch einigermaßen gut da steht, werden wir etwas später dran kommen, je nach dem welche Dynamik sich entwickelt.

    360 Milliarden Euro kann niemand aus der Portokasse zahlen. Der IWF unter Leitung der USA bestehen auf diese Rückzahlung, somit ist das Ziel der USA erreicht, die Schwächung der EU ! Die Regierungen wollte die Veröffentlichung unter den Tisch kehren, vielleicht sollten die Völker der EU wirklich über die Abschaffung der EU nachdenken bzw. was ihre Regierungen mit ihren Steuergeldern so treiben.
    Frankreich und Italien haben jetzt schon Probleme. Somit wird das ein ganz heißer Spätsommer und Herbst.
    Für Deutschland wird das Steuererhöhungen und kürzungen der Sozialleistungen bedeuten.
    Warscheinlich werden die Flüchtlingsströme schlagartig zunehmen und die Regierungen immer mehr überfordert sein.

    In diesem Sinne….schönes Wochenende

    0
    • Force majeure

      @ Fürst der Finsternis

      Ich finde Deine Kommentare immer wieder interessant und informativ und richtig.

      0
    • Hallo Fürst,

      eigentlich mal gesagt, wer als Grieche, nach dem was so abging in den letzten Monaten noch auch nur einen Groschen auf dem Konto gelassen hat, ja, den kann man auch nicht helfen, der muss ja bräz dumm sein. Und, das da noch genug Geld auf Konten liegt, um die großzügig zu enteignen, das glaube ich nicht. Damals, als die Show in Zypern lief und die Banken geschlossen haben einschl. Kapitalverkehrskontrollen, habe ich schon zu meiner Frau gesagt, Testballon, mal schauen wie das so läuft. Und nun Griechenland usw. Das wird ein böses Ende nehmen, davon gehe ich auch aus, wenn nicht, war/bin ich wenigstens drauf vorbereitet. Wie sage ich immer. Es ist besser zu bereuen was ich getan habe, denn zu bereuen was ich nicht getan habe. Also, raus aus dem € rein ins Gold. Schauen wir mal, sagte der Blinde und viel vom Dach ( kleiner Spaß )

      Grüße

      Pinocchio

      0
  21. und martin armstrong hat den nächsten crash für den 17.10.2015 vorhergesagt. die doku über ihn ist sehenswert! http://www.filmperspektive.de/de/filme/the-forecaster

    0
    • Force majeure

      @iris

      Wahrscheinlich muss man einfach nur wissen, welche Parameter notwendig sind, welche vielleicht mit Regressionsvariablen oder so etwas bestimmt werden können. Womöglich ist das eine übersichtliche Zahl. Dann noch Pi dazu und man kann relativ gute Voraussagen treffen. Allemal ein höchst interessanter Gesprächspartner, der Herr Armstrong.

      0
  22. GS ist quasi mitschuld daran, dass den Griechen der Köder hingehalten werden konnte, den sie dann auch dankbar angebissen haben –> Konsumblase, Leben über die eigenen Verhältnisse…

    Klar, die griechischen Regierungen seit Einführung des Euro sind ebenfalls Schuld an der Misere, denn sie haben es ja nicht gebremst und verhindert. Sie haben die soziale Ungleichheit wachsen lassen, die Reichen nicht an die Kandare genommen, keine effizient(er)e Steuerverwaltung aufgebaut, sinnlose Militärausgaben getätigt (zu unseren deutschen Gunsten) usw…

    Tja und momentan sehe ich wenig Hoffnung für GR. Wer vorher nicht hören und verstehen will, wird hart auf den Boden und die Nase fallen und mit Gewalt lernen müssen.

    Und vor allem den dreckigen Gesamtplan durchbrechen müssen.
    Das wird das schwierigste, aber es muss kommen.

    0
  23. Neger in nordschweden … die sind wohl alle im sommer dahin gekommem

    Schweden ..land der Sozialleistungen

    0
    • Aber nicht für z.B.Deutsche.
      Ohne feste Arbeit, ausreichend Vermögen oder eine Selbstständigkeit unmöglich, sich hier anzumelden.
      Ohne Anmeldung keine Personennummer.
      Ohne Personennummer keinerlei Sozialleistungen.
      Ausser, du gehst als Deutscher und kommst zurück als Asylneger.

      0
      • 0177translator

        @guguritzi
        Translator phantasiert schon, wohin die 1,5 Mio. Asylis, die von Athen jetzt keinen monatlichen Scheck mehr bekommen, wohl weiterziehen werden.
        Was für ein Glück, daß den Surensöhnen der Alkohol untersagt ist, sonst würden sie noch bei Dir aufschlagen!

        0
  24. Iris …
    china crasht ja schon …seit 3 wochen 30% aktienkurse runter …2,4 bn $ kapitalvernichtung (auch teilw. der chin . Elite ).

    Chin.zentralbank senkt leitzins UND fährt wohl jetzt bald ein riesen qe zwischen (umgerechnet) 75 bis 150 mrd dollar … jedenfalls hat die senkung des leitzinses und die von der Regierung dort verordnete positive Berichterstattung zum chon.börsencrash KEINE effekte gezeigt …geht weiter abwärts mit china….rasant !

    Fraglich ist japan.
    Und eu

    0
    • Bin jetzt die zweite Woche hier in Taiwan und nahe dran was in China, Japan an den Börsen passiert. Es brennt lichterloh und durch Eingreifen in den Markt, mit viel Geld in der Hand, will man den Fall der Börse nächste Woche stoppen. Sogar 25 Investmentbroker machen da mit. Japan, hilflos, Indien rüstet auf. Habe noch 10 Tage hier, und wieder wird es eine spannende Woche. Gold kaufen ? Würde ja sagen, denn unser eins will ja nicht gleich wieder verkaufen, und wenn der Preis noch einmal nachgebeb sollte, was machts schon, irgend wann die Tage wird der Preis auch steigen und die Angst ist vergessen.
      Griechenland ist auch hier ein Thema samt Wahlbetrug heute.

      Grüße

      Pinocchio

      0
      • Force majeure

        @Pinocchio

        Die haben dort Angst vor dem Crash. Habe Ihren Kommentar genutzt und u.a. dies gefunden.

        http://www.onvista.de/news/aktien-asien-chinas-boersen-rutschen-weiter-ab-7697685

        http://www.format.at/finanzen/boersen-china-5743455

        Vorher war von Verlusten von 11-15% die Rede. Tatsächlich sind es jetzt wohl schon bis 20%?

        0
        • Hallo Force,

          Es geht hier tatsächlich um 19,3 Billionen US Dollar mit denen 21 Investmentbroker den Markt vor einem weiteren Absturz bewahren will. Seit Mitte letzten Monats ist der Aktienmarkt in China um 30% eingebrochen. Bericht hier und heute ( Sonntag ) in der Taipei Times. Taiwan ist leider kein Land des Goldes, jeder setzt auf Immobilien finanziert durch günstige Kredite. Neues Gebäude, 12 Etagen, ca. 60 Wohnungen drin, nachts brennen nur 10 Lichter: was ist los ? Ja, nur 10 Wohnungen sind bewohnt, Rest steht leer, alle warten das die Preise weiter steigen. Nur, was nicht beachtet wird, jede Menge neue Häuserblocks kommen dazu. Vermieter, das ist nichts für die Leute hier. D.h. Die sitzen hier auch ganz schön auf einer Immobilie-Blase. Nur, viele Leute hier haben aber auch viel Geld.

          Heute, wieder mal keine Spagetthi für Pinocchio, sondern nur ChopSui und das mit Stäbchen.

          Reaktion wird von hier aus ausgelöst, von dem was bei euch Morgen abgeht.

          Grüße

          Pinocchio

          0
          • Force majeure

            @Pinocchio

            Bis 30%! Hier geht es schon ab. Jetzt mischt sich Papa USA in die Griechenland-Krise ein. Die amerikanische Regierung und Lagarde, die bekanntliche Freundin Deutschlands beim IWF mit ihrem Hamsterlächeln, fordern jetzt die Zahlung Deutschlands.

            Die Merkel sieht dumm aus der Wäsche. Herr Schäuble, sich seiner Verantwortung nicht bewusst, verpulvert mindestens 80 Milliarden in erster Linie deutscher Steuergelder, die gar nicht vorhanden sind.

            Das Desaster kommt unaufhörlich und immer heftiger. Ab 8000€ sollen die Sparguthaben der einzelnen Griechen rasiert werden.
            Die Banken können bald alle die Schulden nicht zurück zahlen.

            Ich jedenfalls werde vorsichtshalber noch mal alle Giralgelder auf ein absolutes Minimum reduzieren.

            0
            • Hallo Force,

              Ich werde um 2am. Lokaler Zeit mal aufstehen und schauen wie der Wahlausgang lief. Angeblich sind die Nein Wähler in absoluter Mehrheit. Nur hier kommt das bei den Leuten schlecht an, bzw. die verstehen das nicht. Nein zur EU und Reformen oder Nein zum Euroaustritt. Irgendwie verwirrend wenn die das in Mandarin übersetzten.

              Pinocchio

              0
              • Force,

                Welchen Impulse wird die Wahl dem Goldpreis geben, und wenn der steigt, verpufft das wieder wie in den vergangenen Wochen ?

                Pinocchio

                0
                • Force majeure

                  @Pinocchio

                  Wahrscheinlich wird es zuerst zu einem Bank run kommen, bevor sich viele darauf besinnen, dass da auch noch Gold und Silber zur Versicherung in Frage kommen könnte.

                  Langfristig werden, egal welche kleineren Krisen zu Auf- oder Abwärtstrend der EM- Kurse führen, die Gold-und Silberpreise stark steigen. Spätestens nach dem nächsten Mega-Crash wahrscheinlich.

                  Den Ratschlag vieler hier, möglichst einen Vorrat an beiden Edelmetallen zu halten und möglichst schon welches zu besitzen, kann man nur folgen.

                  Beide EM sind völlig unterbewertet auch angesichts der Rolle, die sie tatsächlich in der Weltwirtschaft spielen.

                  China hatte und hat einen gigantischen Markt dafür. Und die werden sich wahrscheinlich, in gar nicht allzu ferner Zeit, als der Global-Player outen.

                  Deswegen wäre es interessant zu wissen, was die chinesischen Banker für sich persönlich als Anlageobjekt der Wahl sehen. Das die da so viel hinein buttern bei einer derzeitig unsicheren Lage am Aktienmarkt dort, ist doch erstaunlich. Aber die KPC hat da ja auch noch mit zu reden.

                  Wer Geld übrig hat und EM liebt, sollte unbedingt die derzeitige Gelegenheit nutzen. Ich meine, es wird selbst wenn es noch 5 Jahre runter geht, dann noch viel teurer als 2011.

                  0
        • Hallo Force,

          Ich hätte da noch einmal eine Frage: warum ist auf Silber 19% MwSt. Drauf und auf Gold nicht ? Beim Verkauf ist dies dann futsch !
          Bin noch nicht sehr lange dabei, habe auch nur Gold und kein Silber,
          Allein wegen der MwSt.

          Danke für Deine geschätzte Antwort.

          Pinocchio

          0
          • Force majeure

            @Pinocchio

            Bis letztes Jahr waren es bei Silbermünzen noch bis 7% und bei den Silberbarren 19% Mwst. Das ist seit letzten Jahr neu geregelt und die meisten Silbermünzen werden jetzt ebenfalls bis 19% besteuert, die sogenannten regelbesteuerten. Manche bleiben ausgenommen, das sind die differenzbesteuerten.

            Gold wird von unserem Staat nicht besteuert. Hier einige gute Anmerkungen dazu:

            http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=8373

            0
            • Force majeure

              PS:

              Das Gold wird von den Banken für Geschäfte im Ausland benötigt. Wenn sie Gewinn gemacht haben, kaufen sie es in der Regel wieder günstiger zurück. Ob der Zufluß dem Abfluß entspricht ist wahrscheinlich gar nicht so leicht zu bestimmen. Im Westen soll ja ein effektiver Abfluß bestehen, Richtung Asien in erster Linie (China und Indien). Das Gold lagert nicht, sondern zirkuliert, auch wenn sein konkreter Ort an dem es lagert, sich nicht zu ändern braucht.

              0
            • Old Shatterhand

              @Pinocchio + @Force majeure
              Silber ist richtig interessant wenn man die Geschäfte gewerbsmäßig abgwickeln kann. Man kauft 5kg-Barren und nicht Münzen. Die MWSt bekommt man nach dem Einkauf als Vorsteuer vom Finanzamt erstattet. Verkauft man Silber als Edelmetallhändler stellt man legale Rechnungen aus und bekommt den Nettobetrag zusätzlich MWSt vom Käufer ausbezahlt. Die MWSt muss natürlich an das Finanzamt abgeführt werden. Da müssen aber reale Bewegungen ablaufen, andernfalls wird das Schein-Gewerbe vom Finanzamt nicht anerkannt und man muss schlimmstenfalls die gesamte vom Finanzamt erhaltene Vorsteuer zurückerstatten. Es geht also nicht dass man einmal Silber einkauft und dann jahrelang keinen Umsatz macht. Jedes Jahr MUSS mindestens ein nennenswerter Verkauf stattfinden.

              0
              • Old Shatterhand

                Nachtrag:
                Silberbarren statt Münzen weil der Preisunterschied zwischen An- und Verkauf bei Münzen viel höher ist als bei Barren. Beim Gold ist dies auch der Fall aber nicht so gravierend als beim Silber.

                0
                • Force majeure

                  @Old Shatterhand

                  Vielen Dank für die sehr interessante Information. Die Beziehung von den Barren und Münzen zueinander ist eine Geschichte für sich und hat sich geschichtlich auch immer wieder verändert. Dein Kommentar hat einiges der derzeitigen Beziehung untereinander erhellt.

                  0
                • Das ist richtiger Schwachsinn.

                  0
                • da meine ich den letzten Kommentar von Old Shatterhand.

                  0
          • 1998 hat die EU folgende Regelung eingeführt.

            Um die Verwendung von Gold als Finanzinstrument zu fördern , sieht diese Richtlinie eine Steuerbefreiung für Anlagegold vor.

            Silber wird von vielen Analysten als Rohstoff gesehen , deshalb Barren mit 19 % Mehrwertsteuer.
            Münzen werden zum Teil als Finanzinstrument gesehen .

            Ist Silber Geld fragen sich Viele.
            Manche sagen Silber ist kein Geld.
            Manche sagen Silber ist Geld.

            Der Bauernbua setzt auf beide Metalle , seit 2 Jahre nur mehr auf Silber.

            http://diepresse.com/home/blogs/goldjournal/4761060/Der-Euro-und-Gold-eine-Liebesgeschichte

            0
          • Fürst der Finsternis

            Goldbarren und Goldmünzen zur Kapitalanlage sind in Deutschland steuerbefreit und dürfen steuerfrei verkauft werden. Bei einem Schmuckkauf, verarbeitetem Gold, fällt hingegen die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von 19% an.

            Bei Silber muss zwischen Barren und Münzen unterschieden werden. Bei den klassischen Silberbarren fällt die normale Mehrwertsteuer in Höhe von 19% an. Silbermünzen hingegen, die als gesetzliches Zahlungsmittel deklariert sind, dürfen differenzbesteuert ohne einen Ausweis der Mehrwertsteuer auf der Rechnung verkauft werden.

            Silber ist als Industriemetall steuerlich eingestuft !

            Ich sage immer, solange die Eliten noch Gold kaufen, wird eine Besteuerung vermieden, es sitzen die Lobbyisten an den richtigen Stellen. Irgend wann, wenn der Gesetzgeber merkt, dass da eine Menge Kohle zu machen ist, wird das bestimmt angeglichen.

            0
            • @Abrissbirne
              Jederzeit kann ein Staat die Befreiung von der Mehrwertsteuer kippen und das sogar rückwirkend. Von einer Vermögenssteuer auf Anlageprodukte ganz zu schweigen. In einer Anlage zur Steuererklärung wären alle Vermögenswerte aufzuführen oder man wird als Steuerverbrecher kriminalisiert a la Höness.Apropos Höness, wie gut würde der eine oder andere schlafen, wenn er bei der Steuer mogelt ? Wenn es nur 2 % AbgBen auf das Goldvermögen wären und die Strafe 10 Jahre? Alles klar würde man sagen, dann zahle ich eben die paar Euros. Und schon hat der Staat umfangreiche Erkenntisse vom Goldbesitz.

              0
            • Force majeure

              @Fürst der Finsternis

              Das ist bestimmt sehr richtig: „Ich sage immer, solange die Eliten noch Gold kaufen, wird eine Besteuerung vermieden.“ Und das passt auch den Notenbanken nicht in den Kram.

              0
  25. Abrissbirne

    Du bist Genial

    0
  26. Achso und wer auch Schuld hat an dem Desaster in Südeuropa, das ist Deutschland mit seiner Sparpolitik gewesen.

    Kommentar, den ich las:

    Griechenland wurde nur mit Hilfe der USA in den Euro geschleust. Der IWF ist nur der verlaengerte Arm der privaten Zentralbank, die US Federal Reserve.
    Die deutschen Politiker sind die Untertanen des z***n Banken Systems. Immerhin hat die US Federal Reserve ueber $140 milliarden deutsches Gold unter Kontrolle, was ganz bestimmt als Sicherheitseinlage einbehalten oder gegebenfalls konfisziert wird.“

    Nicht neu alles, klar, aber es macht’s,
    Im Zusammenhang betrachtet und bei Licht besehen noch mal klar, wer wem zuarbeitet und was der plan ist.

    Mohlziiet

    0
  27. Gold kennt weder Kapitalsverkehrs Kontrollen noch Börsen und Bank Feiertage. Hat kein Bonitätstsproblem und hat keine Angst. vor Finanzkrisen. Das sollte es einem wert sein.

    0
  28. Die USA verurteilen europäische Banken und Firmen zu Strafzahlungen in Milliardenhöhe.
    Goldman Sachs verhalf den Griechen zum illegalen Eurobeitritt.
    Wieso fordert die EU nicht die Auslieferung der Goldman Sachs Bänkster?

    0
  29. 0177translator

    @Abrißbirne
    Ich denke an den massiven Wahlbetrug, den Florida-Gouverneur Jeb Bush im Herbst 2000 zu verantworten hatte, und mit dem er seinem geistig umnachteten Bruder zur Präsidentschaft verhalf. Alles detailliert im Buch Stupid White Men – der Titel heißt auch auf Deutsch so – vom Autor Michael Moore beschrieben.
    Und diese kriminelle Drecksau ist nunmehr Kandidat Nr. 1 der Darwinhasser und bildungsresistenten Jesusfreaks für die nächste Präsidentschaft.

    0
  30. 0177

    Yau

    0
  31. Meinen Glückwunsch an Griechenland. Ein klares Nein zu den
    Eurobänkern. Die langen Gesichter von Schäuble und Co hätte ich doch gerne gesehen.Wie will er das nun dem deutschen Volk erklären ? Mehr als 80 Mrd weg.

    0
    • @Trigger:
      Ob da nicht eher die „kleinen Leute“ die längeren Gesichter machen werden,
      wenn dadurch deren Altersvorsorge und Sozialleistungen ins Klo gespült wird ?
      Spannend wirds, was mit den hiesigen Banken passieren wird…

      0
      • @Goldtaler
        Möglicherweise, aber gerade die kleinen Leute haben immer den volkssturm ausgelöst.Denn nur damit ändert sich wirklich etwas.Diese Leute triggern die Revolutionen und schicken die Herrschenden zum Teufel.

        0
        • @Trigger
          vllt. in der Vergangenheit. Die „Schergen“ oder „Büttel-von-Amts-wegen“ von heute sind wesentlich besser bewaffnet als die von damals und „dürfen“
          lt. Lissabon-Vertrag auch „aufmüpfige“ totschießen !
          Man kann da nur hoffen, daß von denen möglichst viele die Seiten wechseln…

          0
          • @Goldtaler
            Wie auch immer,ich bin sicher, jetzt geht es los.Denn auch die anderen Schuldenstaaten werden um eine Volksbefragung nicht herumkommen und das wird das Ende des Euro in dieser Form bedeuten.Und da man jemanden nicht aus dem Euro schmeissen kann, werden es Austritte sein.Vielleicht beginnen die reicheren Länder damit und gründen eine neue Währungsunion.Den schon oft zitierten Euro II.

            0
            • @Trigger:
              Meinste, daß der Juncker das zulassen wird ?
              Er hat ja schon zugegeben, daß man als Politiker auch mal Lügen muss, um eine Sache durch, oder auf den Weg zu bringen.
              Hier wird er lügen müssen, damit die Staaten nicht reihenweise austreten.
              *hehe* Ob dafür wohl schon in englischen Wettbüros Wetten platziert wurden, welches Land nach Griechenland als nächster den Euro als Währung verläßt ?

              0
              • @Goldtaler
                Die sogenannten PIIGS Länder wären schön blöd aus dem Euro auszutreten.Ein einfacheres und leichteres Schuldenmachen (auf unsere Kosten natürlich) gab es noch nie.Erst wenn der Euro eine Weichwährung wie die Lira oder die Drachme geworden ist und nichts mehr zu holen ist,also die Apfelsine ausgelutscht ist, wird sich das ändern.
                Es ist nur noch ein kurzer Weg zur Inflation nach griechischem oder italienischem Muster. (2-Stellig).Die Bonds werden den ersten Hinweis geben.Denn eines ist klar, die Austerität der sparsamen deutschen Hegemonen geht zu Ende.
                Jetzt kommt „Butter bei die Fische“ sprich Kohle auf den Tisch.
                Die kommende Woche wird interessant für Gold, Aktien und Anleihen, aber auch Immobilien.

                0
                • Hm. Heisst, Immobilien verlieren rasant an Wert, Gold „explodiert“, Anleihen-Zinsen vervielfältigen sich ?
                  Von Aktien hab ich keine Ahnung.
                  Da rechne ich allerdings damit, daß verschiedene Werte (Banken, Versicherungen) crashen und „Versorger“, wie Nahrungsmittelhersteller zu den „Gewinnern“ gehören werden.
                  Liege ich da soweit richtig mit meiner Einschätzung ?

                  0
        • @Trigger,
          „zum Teufel schicken“ langt nicht.
          Man muss endlich lernen, dass diese Untoten immer wieder irgendwie zurückkommen, siehe den alten DDR Kader, der heute gar Bundeskanzler ist.
          Radikal und ein für allemal aufräumen müssen wir und zwar genau so, wie der IS das macht.

          0
          • Macht den gugurukuk zum Anführer.
            Dann heisst es:
            Rübe ab!
            Denn die Köpfe müssen rollen, wenn wir jemals wieder in Ruhe und Frieden leben wollen.
            Also so, dass man damit Fussballspielen könnte, nicht nur visionell.
            Wie das geht, habe ich in den IS Videoproduktionen gesehen.
            Dann ist ein für allemal Ruhe.

            0
            • Ich meine, dann wird der Martin aus Würselen doch noch zum Fussballstar, wie es sein Jugendtraum war.
              Und die Merkel und die von der Laier spielen mit im Frauenfussball.
              Gabriel und Konsorten finden sich in der Bundesliga wieder.
              Das wird ein fröhliches Kopfballspiel, denn Beine haben sie ja keine mehr.

              0
      • Force majeure

        @Goldtaler

        Man kann sich sicher fühlen:

        http://www.tagesschau.de/wirtschaft/einlagensicherung-101.html

        0
        • @Force: ha, ha, ha… ;)
          Bedenke, daß GR die auch hat und jetzt schon die Grenze auf 8.000€ heruntergeschraubt hat, wobei es fraglich ist, ob die Banken überhaupt die 8.000€ „garantieren“ können…
          http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/04/griechenland-banken-bereiten-brutale-enteignung-der-klein-sparer-vor/

          0
          • @Goldtaler
            Völlig richtig. Nichts, aber auch gar nichts ist garantiert,was einem die Politiker und Bankster versprechen.

            0
            • Force majeure

              @Trigger

              Es ist ironisch gemeint. Da stehen 8 Kommentare drunter, das reicht ja schon.

              0
              • @Force:
                *hehe* haben die Redakteure dort auch gemerkt, daß da kein Blumenpott zu gewinnen ist und „flugs“ die Kommentarfunktion gesperrt. Zensur ? Demokratie ?
                Falten Zitronenfalter eigentlich Zitronen ? ;)

                0
        • @Force majeure
          Zur Not kann die Bank auch die Kundengelder drucken lassen.Fragt sich allerdings, was man bei einer großflächigen Bankenpleite nach 7 Tagen (Auszahlungsbeginn) noch für die angestrebten 100.000 EUR an Warenwerten bekommt.? Die 7 Tage sind nicht ohne, wenn die Banken solange geschlossen haben sollten und man zusehen kann, wie der Wert des Euro senkrecht nach unten stürzt.Man kann nämlich in dieser Zeit weder Aktien, noch Immobilien oder gar Gold kaufen.Und genau das ist das Problem.Fällt eine Bank,kann diese alle anderen mit sich reissen.Die deutsche Bank ist so ein Kandidat,ein Supervulkan des Finanzwesens.
          Dehalb:
          Spare in der Zeit, so hat du in der Not. Gold und Silber nämlich.

          0
          • Genau ! Von jetzt auf gleich kann es heissen: „Dieser Service ist zur Zeit nicht verfügbar. Wenden Sie sich an einen (dann nicht verfügbaren) Mitarbeiter…“ (weil: Türen verschlossen…)

            0
              • @Goldtaler
                Ein Schließfach ist wie eine gemietete Wohnung.Da den Zutritt zu verwehren kommt schon einer Diktatur,einer Junta gleich.Wenn es soweit ist, gilt es das Land umgehend zu verlassen.Geld und Gold sollte man allerdings schon vorher in Sicherheit gebracht haben.

                0
                • @Trigger:
                  Ja, wohl dem, der die Zeichen der Zeit erkannt hat und rechtzeitig seinen „schnöden Mammon“ von der Bank weg irgendwo anders „in Sicherheit“ gebracht hat.
                  Der DWN-Artikel ist jedenfalls eindeutig…

                  0
              • Nur die ins Hirn gechissenen haben da noch Wertsachen drinnen.

                0
                • Leider gibt es extrem viele Menschen die Ihren geöffneten Kopf als Abort zur Verfügung gestellt haben.
                  Einmal verseucht ist die Reinigung nur schwer zu bewerkstelligen.
                  Was mir jedoch ein wenig Hoffnung gibt: Einmal gesäubert und abgeschlossen wird es schwierig Ihn wieder zu kontaminieren.

                  0
    • Da werden die Mundwinkel „des Merkel“ noch tiefere Falten bekommen! Bravo Griechenland!

      0
  32. Hat jemand Zugang zu den ausserbörslichen Goldpreidaten ?

    0
  33. Die Wiege der Demokratie, sowas sehen die EUVSA Finanzdiktatoren überhaupt nicht gern!

    0
  34. Es ist völlig offen was jetzt passiert, also als nächstes, usw. .
    Bei einen „ja“ wäre von den sparauflagen auch das Militär betroffen, welches keine lust hatte zu sparen.
    Dennoch, es kommt TROTZDEM aufs selbe heraus.
    Interessante Situation.
    Fraglich was der ami macht, fraglich was eu macht,,fraglich was ru.land china oder japan so „macht“.

    0
  35. Old shatterhand … denkst du nicht, dass du deine „Ansichten“ und „Ratschläge“ als auch „Prognosen“ nicht ein bisschen besser auf deren „Korrektheit“ überprüfen solltest, bevor du weiterhin hier solch GROB FAHRLÄSSIGEN Unsinn verbreitest !!!!

    Deine preis und Kaufempfehlungen sind, nicht nur, nicht eingetreten, sondern DAS massive GEGENTEIL ist passiert.

    Jetzt rätst du auch noch dazu, silberbarren zu kaufen, da diese billiger seien als Münzen, was eine schlicht freche LÜGE ist.

    ALSO LANGSAM REICHTS mit solchen Frechheiten !!!

    0
    • @Abrissbirne
      Naja, bei den Münzen kämen immerhin die Prägekosten dazu.Also Goldbarren sind etwas billiger als Goldmünzen,gleicher Goldgehalt angenommen.Das Problem stellt sich aber beim Verkauf.Denn die Barren müssen geprüft werden, die Münzen, wenn es gängige Anlegermünzen sind, nicht.Die nimmt der Händler so.Die Prüfung bei Barren geht zu Lasten des Verkäufers.Natürlich kann man einen Ein -Kilo Barren nicht direkt mit 32,14 Stück Phillis vergleichen,denn da ist die Stückelung kleiner.
      Im Prinzip tut sich das nicht viel.Münzen sind leichter “ handling-bar“
      Barren eher als very-long-time Investement bei größeren Vermögen.Da nimmt man die 400 Unzen Barren, so etwa 1000 Stück davon und legt die in Singapore in den Tresor.

      0
      • Force majeure

        @Trigger

        Das ist der Vergleich bei derzeitigem Kurs:

        32,15 Gold-Philis x 1112€ = 35770€
        1000g Goldbarren= 34940€

        32,15 Silber-Philis x 17,20€= 553€
        1000g Silberbarren= 552€

        0
        • @Force:
          Bei meinem Händler:
          Kookaburra 1000g Silber (differenzbesteuert)
          464,00 EUR (Verkaufen netto) 554,00 EUR (Kaufen brutto) 0% 554,00 EUR

          Silberbarren 1000 Gramm
          409,00 EUR (Verkaufen netto) 490,00 EUR (Kauf brutto) 19% 583,10 EUR

          Goldbarren 1000 Gramm
          33.341,00 EUR (Verkaufen netto) 34.399,00 EUR (Kauf brutto) 0% 34.399,00 EUR

          Philharmoniker 1 Unze Gold 1.053,00 EUR (Verkaufen netto)
          1.099,00 EUR (Kauf brutto) 0% 1.099,00 EUR
          32 Gold-Philis x 1.099,00 EUR = 35.168 EUR

          Hier sind die Phillies zwar teurer im Kauf, beim Verkauf haste aber keine Prüfung.

          Der Vollständigkeit halber:
          Maples: 1.053,00 EUR (VK net.) 1.094,00 EUR (Kauf brutto)
          Känguru: 1.042,00 EUR (VK net.) 1.097,00 EUR (Kauf brutto)
          Krügerrand: 1.058,00 EUR (VK net.) 1.102,00 EUR (Kauf brutto)

          0
          • Force majeure

            @Goldtaler

            Danke für die Übersicht. Natürlich variieren die Werte von Händler zu Händler. Da ist die differenzbesteuerte 1 Kg Silbermünze deutlich günstiger als der 1Kg Barren. Wenn man die Münze als Barren einschmelzt kann man die gleiche Silbermenge teurer verkaufen. Richtig?

            0
            • @Force:
              Nein, falsch !
              Die Märchensteuer bei Barren nicht vergessen (+19%),
              die musste dem FA geben.
              Anders, als bei den differenzbesteuerten Münzen.
              (Diff. zwischen Ein- und Verkaufskurs, wo die Diff. viel geringer ist.)
              Kannst den Barren zwar „brutto“ (inkl. 19%) „teurer“ verkaufen, bist dann aber unterm Strich schlechter dran, weil Du als Privatmann Dir die Steuer vom FA nicht zurückholen kanst.
              Zahlst dabei die 19% quasi aus eigener Tasche.
              (Es sei denn Du schlägst beim VK 19% „PLUS X“ auf, um die Diff. auszugleichen. Nur dann noch Käufer zu finden ist schwierig… ;) )

              Ich denke Barren lohnen sich nur für Händler und „Produzenten“ (Silberwaren, Juweliere, Schmuckindustrie, sowie Elektronikindustrie), wg. dem Vorsteuerabzug.
              Als Endverbraucher zahlste drauf…

              (denke, ich habs einigermaßen richtig erklärt… ;) )

              0
              • …ach ja, und die „Silberprodukte“ werden dann ja auch mit 19% versteuert, so holt der Händler denn da den Gewinn raus…

                0
  36. In d.land kommen bei barren ECHTE 19% MWST DRAUF, BEI MÜNZEN NICHT … guck dir die preise an die vor ort sind … fertig …
    Über zahlen gibt es keine Diskussion, denn die sind klar … differenzbesteuerung ! Fertig

    0
  37. Trigger … ein staat kann nur innerhalb eines bestimmten jahres rückwirkend eine steuer erheben. Er er kann als am 30.12. rückwirkend zum 01.01. DESSELBEN jahres eine steuer verlangen…nicht mehr am 01.01 des folgejahres,für das vergangene jahr.
    DAS „geht“ nicht.

    0
    • @Abrissbirne
      Ein Staat kann und darf alles, das ist das Problem. Er macht die Gesetze und kann sie auch wieder ändern.Es war alles schon mal da.Die Gesetze gelten nur zu Zeit, was morgen ist , kann anders sein.

      0
  38. Force …. als ob alle Händler genau diese zahlen zur Grundlage haben, wie andere Händler … eh … nein ??!??
    Dein Rechenbeispiel ist belanglos … weil du birnen mit äpfel vergleichst … aber egal

    0
    • Force majeure

      @Abrissbirne

      Silberbarren und Silbermünzen werden schon seit langer Zeit in einen Wert zu einander gesetzt und damit wurden und werden Geschäfte gemacht. So beschreibt es auch Old Shatterhand. Auch bei Goldbarren und Goldmünzen ist dies der Fall. Silber wird ins Verhältnis zu Gold gesetzt (Gold-Silber Ratio). Kupfer wird ins Verhältnis zu Silber gesetzt.

      0
  39. Es ging um ,silberbarren.da sind 19 % mwst weg … bei münzen nur eine geringe differenzbesteuerung …das sieht man auch bei den rück verkaufskaufpreisen ….

    Es wird unsinnig
    Adieu

    0
    • Force majeure

      @Abrissbirne

      Es ging um die alte Frage, Münzen oder Barren? Die regelbesteuerten Münzen haben ungefähr den gleichen Preis wie Barren, die differenzbesteuerten sind günstiger. So kann man doch sagen, oder?

      0
  40. Varoufakis ist jetzt Geschichte.
    Der Zocker hat sich verzockt…
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/06/griechenland-varoufakis-tritt-zurueck/

    0
  41. Diesen Schritt verstehe ich überhaupt nicht.

    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

    0
    • Fürst der Finsternis

      Das ist im Prinzip ganz einfach. Im Hauptgrundsatz hat der Varoufakis Recht und das wissen die Schlauen in Brüssel. Nur muß man Brüssel in Schlaue und Machtgierige und Inkompetente unterteilen.
      In Strippenzieher und Ausführer. In Banken und Wirtschaftslobbyisten und ahnungslose Abgeordnete.Je ahnungsloser, desso höher der Posten.

      Jedenfalls wird niemand Varoufakis Recht geben können ohne das eigene Gesicht zu verlieren. Das wiederum wäre schlecht für Griechenland, hier geht es ums Prinzip (im Volksmund Sturheit). Die EU wird gegen jeden Vorschlag sonst nein sagen und das kann sich Griechenland jetzt nicht leisten.

      Man sollte sich einmal alle Experten aus der EU raus suchen und die Lebensläufe bei Wikipedia nachschlangen und dann dem Varoufakis gegenüberstellen.
      Der griechisch-australische Dr. Vaoufakis ist Wirtschaftswissenschaftler und Sachbuchautor.
      Erschreckende Ergebnisse kommen auf einen zu.

      Es wirkt schon etwas befremdlich auf mich, wenn ein EU-Parlamentsvorsitzender nach 13 Jahren mit mittlerer Reife ohne Abschluß, die Schule verläßt und Fußballer werden will, letztendlich Jonny Walker zum Freund hat.
      Oder wenn ein EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft eine Festplatte für ein weihnachliches Frühstücksbuffet hält.
      Solche Leute braucht es, dann sind wir ganz weit vor, haha….dann machen die Eliten aus den USA,China usw. mit uns was sie wollen.

      Sicher wird der eine oder andere Prof.Dr. Hankel,Chefvolkswirt der KfW und ehem.Präsident der Hessischen Landesbank, Erfinder der deutschen Schatzbriefe kennen. Schaut euch die Videos an, er hat alles vor Jahren vorhergesagt.
      Solche Leute braucht Brüssel und nicht Marionetten die alles aussitzen.

      Nur wer´s Maul aufmacht, kann Zähne zeigen !

      0
      • Ja, das ist schon klar und in Lebensläufen zu schmökern, ist z.T. sehr erheiternd.

        Hat man den „Bad Boy“ jetzt abserviert und nun wird alles gut und GR eine blühende Landschaft, in der 500 € Scheine auf den Olivenbäumen wachsen?

        0
    • Varoufakis weiß, was kommt, deshalb bestimmt er seinen persönlichen V-Exit:

      diese Zahlungen von Griechenland werden im Juli fällig:

      10. Juli: Griechische Staatspapiere mit kurzen Laufzeiten in Höhe von 2 Mrd. Euro
      13. Juli: 500 Mio. Euro an den IWF
      17. Juli: Weitere Griechische Staatspapiere in Höhe von einer Milliarde Euro
      20. Juli: Athen muss insgesamt rund 3,5 Mrd. Euro an die Europäische Zentralbank zurückzahlen. Sollte diese Zahlung ausfallen, dürfte die EZB keine weiteren ELA-Kredite an griechische Banken zu vergeben.

      Also: wer hilft?
      ZEUS?

      0
    • @silberhase
      Kann auch ein Schachzug sein, für ein neues Ministerium. Jedenfalls wird der neue Finanzminister ebenso wie Zipras der EU die Zähne zeigen. Das Volk hat er hinter sich und die EU sind die blamierten.Man vergesse nicht, Tsipras hat ein Feindbild und das sind die Kapitalisten von G&S und deren Vasallen in Europa.

      0
    • @silberhase
      Kann auch ein Schachzug sein, für ein neues Ministerium. Jedenfalls wird der neue Finanzminister ebenso wie Zipras der EU die Zähne zeigen. Das Volk hat er hinter sich und die EU sind die blamierten.Man vergesse nicht, Tsipras hat ein Feindbild und das sind die Kapitalisten von G&S und deren Vasallen in Europa.

      0
  42. Fürst der Finsternis

    Das erste Szenario wäre, Griechenland bekommt Teilschuldenerlass und Auflagen der EU.
    Das zweite Szenario wäre, es wendet sich den BRICS-Staaten zu, vorausgesetzt diese sind bereit die Schulden zu zahlen, die die Griechen in der EU haben.

    Beides schlecht für den Goldpreis.
    Der Dollar wertet auf, was das für Gold bedeutet ist wohl klar.

    0
  43. Fürst der Finsternis

    Der „Hunger“ der Griechen wird sie in die Hände der EU treiben. Jetzt werden sie mürbe gemacht, dann regiert Brüssel in Griechenland(Übergangsregierung bis ein EU-Williger gefunden ist).
    Die Frage ist,kommt es vorher zum Bürgerkrieg (aus Amerikanischer Sicht wäre das wünschenswert).
    Wie verhält sich das griechische Militär in dieser Situation ?
    Es wird ein spannender Sommer/Herbst.

    0
  44. Es gibt nur 1e Lösung (und alles andere ist Schwachsinn und sinnloses Gerede hier):

    EU Junta & Tsipras haben sich bereits vor der Wahl geeinigt. Tsipras wollte sein Gesicht wahren und wusste dass die Mehrheit der Griechen hinter ihm stünden (genau wie Schäuble & Co auch): daher lies man ihn nach aussen gewinnen und man wird in den nächsten Tagen/Wochen einen faulen Kompromiss schliessen:

    die Griechen warden abgefackelt und müssen zahlen, auch wenn viele „Klauseln“ sehr versteckt kommen….immer mehr und mehr….schleichender Tod….Pest…..

    ABER: sie bleiben in der EU!

    Und fast alle (zumindest die, die ihr kennt; weil die armen Leute da unten kennt ihr ja nid)…..sind happy und grinsen in die Kamera :-)

    Gruss
    G.

    0
  45. Sparer in Griechenland werden enteignet. Das ich nicht lache. Wurde doch ständig darüber berichtet, daß die meinsten Sparer vorher (die Griechenlandpleite brach ja nicht über Nacht herein) schon alles weggeschafft haben.

    Von den Reichen ganz zu schweigen. Ich glaube, so eine Sparbuchrasur würde sich bei den Deutschen und Österreichern am Meisten lohnen. Denn dort (laut Statistiken) bunkern noch Milliarden an €, und diese Völker sind ganz darauf versessen, zu sparen, auch wenn es keine Zinsen mehr gibt. Wie ist das überhaupt möglich? Ewig schade um das Schmelzgeld, das zwischen den Fingern davonrinnt. Oder für Rettungen der Südsaaten hergenommen wird.

    Kriminell was da so läuft. Die einen wollen nicht sparen, nichts beim Steuerzahler eintreiben, weil es das Geld sowieso geschenkt gibt von den Geberländern, die anderen ersticken fast im Steuersatz, und aufmucken und das Volk befragen tun Diejenigen, die die Hand aufhalten, und die das Geld hergeben, bleiben still.

    Pervers. Die Medien haben gute Arbeit geleistet. Die Griechen werden als „stolzes Volk“ von der Presse hochgejubelt, und wenn ein Deutscher das Wort Stolz nur in den Mund nimmt, wird er mit der Nazikeule verprügelt. Deshalb traut sich dort das Volk den Mund nicht aufmachen. (Oder gibt es sowas wie Demos gegen die Zahlknechtschaft gegenüber den Südstaaten?)

    Wenn die Dummheit der Menschen wenigstens nicht grenzenlos wäre.

    Wann klingelt es endlich bei allen?

    0
    • …naja, so ein paar Anstalten gab es ja schon. Nannte sich PEGIDA und Co. Dadurch, dass dort ein paar Hirnis mit gelaufen sind und auch nur die im TV zu sehen waren, würde auch diese Bewegung totgelegt.

      Den meisten geht es viel zu gut – die wollen sich damit nicht beschäftigen. „…Junge, was soll ich denn als Kleiner da ausrichten“.

      0
  46. Löwenzahn

    Ast rein ! ;)

    0
  47. Von dieser gequierlten Sch****e zu lesen, ist schon fast unerträglich!! Wo man auch hinklickt, Gratulationen an Griechenland, sie hätten ihre Wüde wiedererlangt, der Stolz halt gesiegt…etc…
    Wie verblödet ist man nun wirklich schon?
    Deutsche Linksparteien stehen hinter der griechischen Regierung, der Österreichische Bundeskanzler fliegt nach Athen, um den Kommunisten der Parteien das Händchen zu halten, und ihnen „nicht aufgeben“ ins Ohr flüstern, das ist schon richtig schizophren!!!
    Wie wäre es denn mal, wenn Kerneuropa (sagen wir lieber die ewigen Betrugsopfer) die Würde und den Stolz wiedererlangen, und sich gegen Ausbeutung, Betrug und den größten Raubzug aller Zeiten zur Wehr setzen würde? Wann jagen wir endlich unsere Regierungen zum Teufel, die das alles abgesegnet und uns belogen und betrogen haben?? (Zitat: Alle Geldkredite nach Griechenland sind ein gutes Geschäft, die mit reichlich Zinsen belohnt werden)
    Warum sitzen unsere Politiker und ihre verlogenen Handlanger noch nicht in den Gefängnissen wegen Veruntreuungen und Betrug am Volk in Milliardenhöhe? (=Billionen)
    Lieber wird das Griechische Volk als „heldenhaft“ gefeiert, weil sie der kommunistischen Bauernfängerpartei auf dem Leim ging, als sich mal Gedanken zu machen, wie wir unser eigenes Heldentum unter Beweis stellen könnten, indem wir unsere Regierungen, die uns um Milliarden gebracht haben, endlich zum Teufel zu jagen.
    :-(

    0
    • @Löwenzahn
      So kann man es auch sehen.Aber immerhin, irgendjemand muss ja mal aufmucken gegen die Brüsseler „Mafia“.Diesmal waren es die Kommunisten und dazu auch noch die chronischen Schuldenmacher. Sicher nicht die ehrenwerte Gesellschaft,mit welcher man gerne an einem Tisch sitzt.
      Aber seien wir ehrlich, wer von uns hätte aufgemuckt ? Eine Volksabstimmung insiziniert und sich auch noch daran gehalten und dann auch noch zurückgetreten, freiwillig, trotz Abstimmungssieg ?
      Sie haben recht,es ist eine Schande mit uns.

      0
  48. Ich muss mal eine Lanze für die Griechen brechen, der Entscheid war für die Jugend/Zukunft wichtig! Nur die Jugend kann ungerechte Strukturen zerbrechen. Das Alte profitierte und verbrauchte die Ressourcen der zukünftigen Gesellschaft! Das Resultat sieht doch jeder, der die Augen öffnet, satanische Weltkonzerne regieren , völkische Oppositionen werden als faschistisch verleumdet, Volkseigentum wird veruntreut(Steuergelder/Staatsvermögen),freie Meinungsäußerung und das Recht auf Verteidigung werden geraubt, das Recht auf selbstständige Altersvorsorge wird torpediert. Und mal ehrlich ,die 300 € Milliardenverlust in Greece , oder der gesamte Verlust von 4 Billionen Euro ,waren doch von den erblichen Todfeinden(FRA/GBR/USA )der Germanen eingeplant! Jeder der sich jetzt über die Hellenen echauffiert sollte keinen Urlaub mehr außerhalb Deutschlands machen und nur noch heimische Produkte bevorzugen! Das wäre Widerstand! Kein Urlaub im Ausland! Deutsches Obst/Gemüse! Keine LV , da ja auch in Fremdstaatsanleihen investiert,etc! Widerstand !

    0
  49. 0177translator

    @Heiko
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/05/ernste-warnung-die-jugendlichen-europas-wollen-eine-andere-eu/
    Ich wünsche den Griechen und uns, daß der Alexis nicht wie der Adolf bei uns die Jugend – mit zutreffenden Argumenten – zuerst auf seine Seite zieht, nur um dann den Karren erst recht gegen die Wand zu fahren.
    Zur Erinnerung das Buch „I paid Hitler“ aus den USA. Dort ist aufgeführt, wie viele Wallstreet-Banken (J.P. Morgan) und große Konzerne (Henry Ford, der dem Adi jeden 20. April ein Ford-Auto schenkte) die NSDAP und die SA Ende 1932, als diese überschuldet waren, mit $-Millionen zu neuem Leben verhalfen. Sie, die Wallstreet-Ratten, hatten den Adolf gekauft. Zumindest glaubten sie es. Das würde erklären, wieso nach den Worten von James Baker III. die Wallstreet im Herbst 1939 einen Präventiv-Krieg einfädelte, dessen Schuld man erneut fälschlicherweise Deutschland an die Backe klebte. Allein die Tatsachen, daß 1. Athen sich strikt weigert, die eigenen Reichen zu besteuern, und daß man 2. das Angebot der Schweizer immer wieder ausschlägt, die 800 Mia. Euro der GR-Steuerflüchtigen mit 10% (oder 20%) Quellensteuer zu belegen, die man dann an Athen überweist, lassen mich schlußfolgern, daß diese Syrizisten auf der Lohnliste von Goldman-Sachs und Co. stehen. Jetzt gibt es, wie die Russen sagen, zwei Varianten: Numero Uno: Alexis und sein neuer Finanzminister machen das, was ihnen aufgetragen wurde, und Hellas ist erst recht im Orkus. Falls sie jedoch querschießen und ihr eigenes Ding machen wollen, wie der Saddam irgendwann, der Noriega in Panama oder der Adi bei uns, dann kommt die Bestrafung nach Mafia-Art für den Ungehorsamen.
    Joseph Kennedy hatte auch für seinen Sohn JFK massiv Wahlkampfgeld vom Mob angenommen. Und was macht der Lümmel? Schickt seinen Justizminister (Bruder Robert) in die Spur, der tritt dem FBI-Chef J. Edgar Hoover in die Hacken, man müsse endlich in die USA die Mafia bekämpfen …
    Heiko, ich hoffe, daß ich nicht Recht habe.
    Und ich wünsche der Jugend Griechenlands nichts Schlechtes.
    P.S. Das Mädel in der Mitte auf dem obersten Foto sieht richtig süß aus.

    0
    • PS,dein Frauentypgeschmack spricht für sich!;)

      0
    • Hallo 0177translator,

      hast du zu dem Punkt „2. das Angebot der Schweizer immer wieder ausschlägt, die 800 Mia. Euro der GR-Steuerflüchtigen mit 10% (oder 20%) Quellensteuer zu belegen, die man dann an Athen überweist,“ irgendwo eine offizielle Quelle wo man das nachlesen kann?
      Eventuell die Aussage eines Schweizer Politikers oder so?

      Grüße

      AdrienH85

      P.S.:
      jetzt habe ich nur wegen deiner Aussage zu dem süßen Mädel den Link angeklickt und musste feststellen dass
      a) deine Aussage zum Äußeren durchaus zutrifft und
      b) das Mädel leider eine „Drogentante“ ist denn Sie hat eine Zigarette und (sehr wahrscheinlich) Alkohol in der Hand. Schade. :-/

      0
    • Hübsches Mädl hin oder her….DWN gehört neuerdings den Zionisten!
      Darum ist das Geschriebene mit Vorsicht zu genießen.

      0
  50. @0177translator,ich hatte auch den Gedanken an den stiefeltretenden jungen Grenadier kurzzeitig inne gehabt!Aber dieses Risiko besteht halt,und das die Griechen zwei Bräute (USA und RUS) derzeit hochzeiten stimmt auch!Im Endeffekt mag uns Deutsche keiner,das sollte man sich merken!

    0
    • Hallo Heiko,

      die DWN berichtet verdreht herum.
      Schon hört sich alles recht schlüssig an, doch ist es immer nur die halbe Wahrheit.
      Kein Wunder bei einem Blatt, dass zu Zion gehört.

      0
  51. Vor einer Stunde stand bei den “deutschen Wirtschaftsnachrichten“ die Bankschließfächer wurden beschlagnahmt.
    Dieser Artikel ist verschwunden , wahrscheinlich war er nicht wahr.
    Er könnte doch noch wahr werden.

    0
  52. Rein faktisch gesehen befinden wir uns in einem krieg mit (noch)nicht (direkt) tödlichen Waffen.

    Gibt es etwas stichhaltiheres als das „rein faktische“ ?

    Sicherlich nicht …

    die Bevölkerungen handeln wie es ihnen möglich ist.
    Die Bevölkerung ist so gut wir gar nicht schuld. Aber medien, banken und Großkonzerne sind die drahtzieher und einige „intellektuelle“ wobei ersteres usw, sich nicht ausschließen .

    Krass in was für einer Zeit WIR leben.

    0
    • @Abrissbirne .Genau in der gleichen Welt ,wie vor 2000 Jahren ! Derselbe Witschaftszyklus wie in babylonischen Zeiten! Das gute an der Sache ist ,das der Mensch sich nicht ändert, dadurch ist alles in groben Zügen planbar!Als Beispiel dient das drei Speichensystem der Juden und Armenier,darum sind beide Völker auch verhasst,da diese lernbereiter sind!

      0
  53. Hab um 14h einen Termin bei meiner Bank. 15 000 Alpendollars laufen aus.
    Weiss nicht, was ich damit machen soll. Bleiben eigentlich eh nur Gold- oder Silberklunker?
    Bei den Wetten auf fallenden Dax kenn ich mich leider zuwenig aus.
    :(

    0
    • @Löwenzahn
      Kaufen Sie anomym 9 Phillis aus Gold oder entspechend Silber.
      Sie fühlen sich dann besser, wenn Sie die Nachrichten hören.

      0
  54. Kauf 5kg honig … der ist fast unbegrenzt haltbar ;-)

    0
  55. Wenn ich mir so die Entwicklung in Griechenland anschaue, werden mir förmlich Parallelen der Weimarer Republik 1930+x und sein Zusammenbruch aufgedrängt. Immer das selbe Spiel der zi… Pik´schen Saubande.Wie ein Hündchen wurden die Griechen mit einem Knochen (Euro-Kaufkraft) in den Euro gelockt, um sie dann zu schlachten. Dann sind Sie Sklaven für immer , wie so die Masse an dummen Schafen hier in „BR(i)D“ allabendlich zur Zwangsverdummung getrieben. Jeder Mensch muss für sich die Konsequenzen ziehn für sein eigenes Handeln. Ich kann sehr sehr gut guguk verstehen, der sich das Leid und Heuchelei der Polit-Affen nicht mehr anschauen kann. Abhauen ist aber nicht mein Weg. Das war einmal. Wegrennen, das wollen sie doch nur, die feigen Gestalten da oben, dann hätten sie weniger Arbeit. NEIN°!°!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter