Anzeige
|

Wie viel Gold braucht man zur Vergoldung einer Kirchenkuppel?

Kirchturmspitze

Goldenes Dach: Das Blattgold hat eine Stärke von nur neun Tausendstel Milimetern.

In Schellenberg haben Metallbildner die Spitze eines Kirchturmes vergoldet. Für die rund 2,6 Quadratmeter große Fläche wurde lediglich eine Menge von 0,5 Gramm Gold benötigt.

Gold weist einzigartige chemische und physikalische Eigenschaften auf. Dazu gehört auch die ungeheure Dehnbarkeit des Edelmetalls. In Schellenberg (Mittelsachen) haben Restauratoren die Spitze eines Kirchturmes mit Blattgold vergoldet.

Für die rund 2,6 Quadratmeter große Fläche wurde lediglich eine Menge von 0,5 Gramm Gold benötigt. „Die Blattgoldblätter haben eine Stärke von nur neun Tausendstel Millimetern“, erklärt Metallbildner-Meister Thomas Müller gegenüber der sächsischen Tageszeitung Freie Presse.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=36407

Eingetragen von am 27. Sep. 2013. gespeichert unter Deutschland, Gold, Hintergrund, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

15 Kommentare für “Wie viel Gold braucht man zur Vergoldung einer Kirchenkuppel?”

  1. Wieso machen die nicht gleich die ganze Kirche damit? Ist ja anscheinend billiger als jeder Lack ;-b
    (was´n blödsinn)

    0
    • Naja, 10 Euro pro Quadratmeter sind jetzt nicht sooo günstig!

      0
      • Dann versuch mal dir eine Bank für 10€/m² lackieren zu lassen ;-D
        Oder ein Auto, du wärst der Lacher des Jahres in jeder Werkstätte!

        0
        • für die Kirchturmkuppel errechne ich einen Quadratmeterpreis von ca. 10000€ – nur Materialkosten bei 9 µm Blattgold.
          Ich würd den ganzen Beitrag einfach löschen.

          0
        • Normale Anstrichfarbe kostet 50 Cent pro Quadratmeter. Bei deinem Autolack entfällt der größte Teil auf den KfZ-Meister.

          0
      • @Jogi das wäre sehr günstig!Eine anständig Silicat /Vollacrylatfarbe kostet schon 15€/Liter!Dann der Stundenlohn von minimum 24,00€.Das Vergolden ist eine Scheissarbeit(Teil meines Berufes).Ein anständiges Kissen kostet ca.200€.Liquid(Kleber)ca.20€/100ml.Dann der Edelsteinstift zum polieren(roter Lobus) sowie das Heft Blattgold (damals 80DM/heute je nach Ausführung nochmalig120€) und den Ansetzer(Wildschweinborstenpinse(l50€-………)je nach Wunsch)!Also Metall am Haus(Kupfer,Bronze oder Gold sind zwar teurer aber extrem langlebig im Vergleich zum nicht grade billigerem“ Pinseln“.

        0
  2. Das Feinwalzen des Goldes kostet auch Geld. Ein kleines Blatt Blattgold kostet somit ein vielfaches seines Goldwertes nach Gewicht.
    Auch die Kosten der Verarbeitung sind relevant. Während man Farbe einfach spritzen oder pinseln kann, muß das Blattgold Blättchen für Blättchen von Hand mit größter Sorgfalt aufgetragen werden.
    Gold ist also in seiner Physik als Werkstoff interessant. Das bedeutet nicht, dass dünn verarbeitetes Gold deshalb billig wäre.

    0
  3. ich komme da auf 452g. Fehler die noch zitiert werden..
    total spektakuläre Meldung: halbes Kilo Gold für Kirchturmkuppel verwendet.
    supi

    0
  4. Vielleicht auch nur Bleuf um Diebe abzuhalten….
    0,5 g ist gar nichts (nicht mal 1g)

    0
  5. Wenn es jemanden interessiert, der m2 Blattgold 24k(2g) kostet im Großhandel 200-260€ ohne Mwst. Gehandelt wird das Blattgold üblicherweise in 25Stk. 8x8cm großen Blättchen auf Fettpapier in einem gebundenen Heft. Abheben lässt sich das Gold nur mit einem Pinsel idealerweise aus Eichhörnchenhaaren.

    0
  6. Alles viel zu aufwändig und zu teuer!
    Schwarze Ölfarbe reicht vollkommen, und mit der eingesparten Summe sollte Papa Franziskus eine Armenfütterung in der Via Romana durchführen, das wäre Nächstenliebe…

    0
  7. also nochmal:
    die angabe von 0,5g ist definitiv falsch, abgesehen davon, daß ich nicht verstehe, was der beitrag überhaupt aussagen soll.

    WENN man von 9µm ausgeht, errechnen sich wie gesagt bei 2,6m² 452g Gold.
    Aber auch die Angabe von 9µm könnte falsch sein. Dennoch werden es im leben nicht 9nm Blattstärke sein, womit man dann tatsächlich auf 0,5g kommen würde.

    0
  8. Falls die Fläche 0,26m² wäre und die Dicke der Goldschicht 1/9000 mm wäre, bräuchte man 0,5g Gold.
    Das Teil auf dem Foto sieht nicht so aus, als hätte es 2,6m² Fläche.

    0
    • genau, es stimmen also mindestens zwei Angaben nicht.
      Das und daß es unbedacht so übernommen wird, ist das einzig Interessante an der Kirchenmeldung.

      0
  9. 2,6 m2 dürften hinkommen…
    Die Kugel geht im Bild unten größer weiter.
    Ebenfals über dem Bildausschnitt ein großes vergoldetes Kreuz.

    Da ich annehme,dass die Blättchen leicht überlappt werden,realistisch,oder?

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Fledermaus: @ super Taipan! …einfach gemütlich zurücklehnen, du machst alles richtig, wenn du PM zugelegt hast,...
  • Hamster: Mal eine Frage an die Profis unter uns im Forum. Angenommen die EU schafft es finanzell nicht mehr und...
  • 0177translator: @Draghos https://www.youtube.com/watch? v=f83J7okTnl8 Let me out of here …
  • 0177translator: @Draghos Der Troschinsky war’s: https://www.youtube.com/watch? v=QoGl4BL0GFk
  • Goldminer: Sorry, Korrektur bei den umgerechneten Papiergold-Kosten fehlen natürlich 3 Nullen; es muß heißen:...
  • Goldminer: @taipan Die ‚glibbrige‘ Fed-Show hat die „Gold-Shortseller“ ab Punkt 20:00 Uhr in...
  • 0177translator: @Draghos Wenn sie die Prepper ins Visier nehmen – und in den USA soll es Todeslisten geben, und...
  • Watchdog: Wenn ich die 3 Charts (€/$, Gold, Silber) übereinanderlege, fällt mir auf: http://www.mmnews.de Wem noch?
  • taipan: @Oro Fino Ausgerechnet am Meeresgrund und ausgerechnet Gold,welches man nicht essen kann und keine Zinsen...
  • thomas70513: Im Grunde kann die FED uns alles erzählen. Für uns nachprüfbar ist nicht was nach der großen Ankündigung...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren