Anzeige
|

Wieder die Nummer 1: Indien trotzt der Goldmarkt-Bremse

Goldsouk in Dubai (Foto: GordonGrand - Fotolia.com)

Indien befindet sich derzeit in der Phase mit der traditionell größten Goldnachfrage im Jahresverlauf.

Laut den offiziellen Marktzahlen des World Gold Council hat Indien China als größter Goldkonsument wieder abgelöst. Und das trotz der anhaltenden Restriktionen auf dem heimischen Goldmarkt.

Indien hat im dritten Quartal 2014 Gold im Wert von 9,28 Milliarden US-Dollar nachgefragt. Das entsprach einer Menge von 225,1 Tonnen. Gegenüber dem Vorjahr steigerte Indien seine Goldnachfrage um 39 Prozent, während Nachbar China (inkl. Hongkong und Taiwan) ein Minus von 37 Prozent zu verzeichnen hat. Im Reich der Mitte wurden laut den aktuellen Zahlen des World Gold Council (WGC) 194,1 Tonnen im Wert von 8 Mrd. US-Dollar nachgefragt.

Damit hat sich Indien das Prädikat weltgrößter Goldkonsument von China zurückerobert, und das trotz der anhaltenden Restriktionen auf dem heimischen Goldmarkt. Allerdings hat sich zuletzt gezeigt, dass der World Gold Council mit seiner Schätzung über Chinas Nachfrage nicht ganz richtig liegt (China bestätigt Goldnachfrage von mehr als 2.000 Tonnen).

Dennoch: Wer gehörte im dritten Quartal – in Tonnen gemessen – noch zu den größten Goldnationen?

  1. Indien: 225,1 t (+39 %)
  2. China: 194,1 t (-37 %)
  3. USA: 42,3 t (+3 %)
  4. Deutschland: 33,2 t (+3 %)
  5. Türkei: 25,8 t (-13 %)
  6. Vietnam: 19 t (-27 %)
  7. Russland: 18,6 t (+1 %)
  8. Thailand: 16,5 t (-42 %)
  9. Saudi-Arabien: 15,3 t (-16 %)
  10. Ägypten: 13,1 t (-8 %)
  11. VAE: 12,4 t (-18 %)
  12. Schweiz: 12 t (-28 %)

In Klammern: Veränderung gegenüber Vorjahr.

Goldnachfrage Länder

Oben: Die vollständige Tabelle der größten Goldkonsumenten im driten Quartal 2014.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46352

Eingetragen von am 14. Nov. 2014. gespeichert unter Asien, China, Gold, Indien, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

32 Kommentare für “Wieder die Nummer 1: Indien trotzt der Goldmarkt-Bremse”

  1. Was ist da los, Gold steigt wie blöd !?
    Weiß jemand etwas ?

    0
    • Nein, aber auffällig scheint mir, dass die bisher üblichen Drückungen sich zeitlich von West nach Ost verschoben haben. Bis vor ein paar Tagen konnte man die Uhr danach stellen, dass pünktlich zur Eröffnung in NYC der Kurs gefallen ist wie ein Stein. Das passiert nun nicht mehr, im Gegenteil. Dafür fällt der Goldpreis nun in den frühen Morgenstunden, allerdings nicht wie ein Stein sondern relativ normal. Der Osten kauft weiter und der Westen stützt jetzt den Goldpreis. Könnte eine Trendwende sein, muss aber nicht.

      0
    • und das an einem Freitag.

      0
    • super – ich hab gerade 250 unzen geshortet – dreht sich gerade in die Gewinnzone – :-)

      0
      • shit – geht schon wieder hoch :-) – Irgendwer manipuliert da was – ich glaub nicht mehr an Zufall

        0
  2. Na und ? Der Goldpreis liegt am Boden und nur die Commercials entscheiden ob der steigt oder fällt. Gold ist in jeder Menge lieferbar.

    0
    • @kosto
      Schon, aber G&S wollte doch den Goldpreis auf 1050 $ drücken. Ich hatte eher mit noch mehr Leerverkäufen gerechnet.

      0
      • @Old Shatterhand
        Irgend jemand hat sein Sparschwein geschlachtet und Gold gekauft.

        Ich tippe auf Allan Greenspan, weil er JETZT im hohen Alter DIE
        Chance seines Lebens bei EXTREM tiefen Goldpreisen erkannt hat.

        Oder weil er erste Anzeichen von Demenz zeigt und nicht mehr weiß,
        was er früher einmal gesagt hat:
        Alan Greenspan:
        „Ich weiß, daß Sie glauben, Sie wüßten, was ich Ihrer Ansicht nach
        gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob Ihnen klar ist, daß das,
        was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meinte.“

        Einige Jahre später:
        „Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen.“

        Jetzt hat er die Zeit. Und sein Sparschwein ist kaputt.

        0
  3. @ Old Shatterhand

    G&S und Konsorten sind allmählich wieder netto long positioniert. Das lässt Hoffnung schöpfen. Frage lautet nur ob diese mickrige Longübergewicht ausreicht
    um den Trend zu drehen?
    Nach jahrelangen Überlegungen und Lektüre, bin ich zu der eigenständigen Überzeugung gelangt, dass der Goldpreis nur in zwei Fällen massiv steigen kann:
    1 Commercials spielen long
    2 Systemabbruch

    Wobei die CoT Daten sind leicht zu verfolgen und Punkt zwei jeder zeit einsetzen kann, dh. sowohl nächste Woche als auch in paar langen Jahren.

    0
  4. @kosto
    Für mich hat das GSR (=Gold-Silber-Ratio) eine eminente Bedeutung. Wir liegen bei etwa 1/74. Wendepunkte gab es i.d.R. zwischen 1/75 und 1/80.
    Unter nachstehendem Link bitte nachlesen, Rubrik
    „Was waren die typischen Wendepunkte in der Vergangenheit“:

    http://www.gold.de/infos,gold-silber-ratio-verhaeltnis.html

    0
  5. @ Old Shatterhand

    Ratio spricht für baldige Wende. Habe soeben auf

    http://goldseiten.de/artikel/225456–Verhaeltnis-von-Silber-zum-SundP~-Was-erzaehlt-es-uns.html?seite=2

    von der Relation Silber zu S&P500 gelesen, dass sich Ag aktuell in dem Bereich befindet der historisch am tiefsten liegt und ergo auf mögliche Trendwende hoffen lässt.

    Aus der Historie zB. 2011 kann man entnehmen, das Silber als Frühindikator für die Edelmetalle berachtet wird. Daher sehne ich mich nach dem steigenden Silberpreis,
    weil dann wie das Amen in der Kirche sicher ist, das Der Goldpreis folgt.

    Diese reihenenfolge ermöglicht dann den „Ausgleich“ im Ratio Au/Ag.

    0
    • @kosto
      Vollkommen richtig, auch das Verhältnis von Silber zu S&P500 ist sehr wichtig. Der Wendepunkt ist sehr sehr nahe wenn er nicht schon am 7.11.2014 erreicht wurde. Wir werden sehen…

      0
  6. Der Kursverlauf der letzten Tage zeigt deutlich, daß die Kabale die rote Linie beim Goldpreis mit $1180- und bei Silber mit $16- gezogen hat.
    Diese Linien werden mit gutgeölten Blechrobotern in Darkpools und High Frequency Kontroll-Zentren verteidigt.

    „Mehr“ geht dann nicht, vor allem nicht über ein Wochenende.

    0
  7. da hab ihr recht, der zieht uf 1200

    0
    • Houston, wir haben ein Problem!
      Die Schweizer Gold-Initiative „manipuliert“ die Gold-/Silberpreise nach oben.

      Das Plunge Protection Team hat im COMEX-Kontrollraum an den falschen
      Hebeln gezogen,- könnt ihr das bitte mal kontrollieren?

      http://www.zerohedge.com/news/2014-11-14/gold-silver-are-soaring

      0
      • mhm…..ne…glaube mal eher, dass die goldshort manipulation ausgeblieben ist und unter 1300 bleibt. erst ab 1300, bzw 1450 könnte man vom trendwechsl ausgehn. gold muss runter aus sicht der amis, um ihre welt-macht nicht zu verlieren….natürlich unverbidliche angaben.

        0
  8. Putin die nazikommunistische Kapitalistensau treibt den Goldkurs hoch,ihm reicht der russisch-gemachte Klimawandel wohl nicht!(dieser Schreiber ist pensionierter ARD/ZDF-Korrespondent,also der Wahrheit verpflichtet!)Gold fällt auf 300$ und Silber auf -2€!

    0
    • ja, das würde sinn machen und auch eine erklärung sein‘!!!die brics werden hier zusammen arbeiten. die macht wird am goldmarkt entschieden und der verlierer zieht im krieg……….

      0
  9. Die Shorties werden gerade voll auf dem falschen Fuß erwischt.

    0
  10. Systemverweigerer

    http://www.youtube.com/watch?v=-PHtn9MwuJE&feature=youtu.be

    Ab Minute 16.30 Es geht um Enteignung,Banken,EZB,Währungsrefom,Gold und Silber. Ich glaub Strache list heimlich Hartgeld. Einfach Spitze

    0
  11. € bank-run €

    Hebt euer Geld sofort von der Bank ab!! Schnell!!

    0
    • Guter Rat! Ich lasse aber schon seit Jahren nur soviel Geld drauf, das ich davon leben kann, mehr nicht.

      0
  12. Freitag
    Gold +2,3%
    Silber +4,26 %

    Auf finanzen.net zT nur Schrott/Gelenktes zu lesen…
    Wenn EM sinken,steht es gleich in der Überschrift.

    Gestern ein guter Anstieg: nichts davon bemerkt,von Gold noch von Silber!
    -Gold: geschwächt ins Wochenende??
    -Gold: vom Erholungskurs abgekommen?? -der Kurs stieg wieder-

    Ich hoffe,das gibt einigen Leuten zu denken ;)

    0
  13. € bank-run €

    Ein Steuer-Jahr endet immer am 31.12. Also am ende des letzten Tages des aktuellen Jahres.
    Eine Steuer/Abgabe kann rückwirkend zum 01.01. noch am 31.12. gefordert werden, völlig legal.
    Das hat Spanien ja im Sommer mit Sparguthaben getan. Zu 0.03% .
    ABER! wir sind in der EU und da gilt der Grundsatz der “gesetzesharmonie” zwischen den eu Staaten.
    Ein jeder zuständiger Minister eines eu staates kann jede beliebige steuerART eines anderen eu staates OHNE GESETZGEBUNGSVERFAHREN anordnen UND eine Steuer die einmal als solche da ist, kann ebenfalls ohne Gesetzgebungsverfahren beliebig erhöht werden.

    Gegen ende eines jahres ist der grundsatz der unechten Rückwirkung immer gefährlich.

    Weil man absolut nicht weiss was passieren wird, sollte man am ende des jahres sein gesamtes geld von jeder bank/sparkasse/fonds etc. holen.

    Alles andere wäre purer Leichtsinn !

    Und 12 Monate addiert wäre schon viel.
    Vorsicht vor solchen realen “potentiellen” gefahren!

    Den zyprioten hat es VORHER auch niemand verbindlich gesagt. Da wars geld weg.
    wer weiss was in den nächsten 7 wochen hier usw. noch alles passiert!!!!

    0
  14. Indien ist doch von der Bevölkerung her eines der ärmeren Länder dieser Erde. Ich verbinde mit Indien eine zu 90 % arme Bevölkerung, die kaum Einkommen hat und in Slums leben. Wie können sich Inder dann z.B. auch als Hochzeitsgeschenke das ganze Gold leisten? Das muss doch dann alles die indische Oberschicht 5-10 % haben, oder?

    0
    • Indien war ein reiches Land – bis die Engländer kamen und es ausgeraubt haben. Indien hat, wie China auch und viele Länder in Südostasien, ein sehr inniges Verhältnis zu Gold und Silber. Allein in den Tempelanlagen dürfte mehr Gold vorhanden sein als in den Kellern der FED. Inder sind seit Urzeiten sehr goldaffin. Und das quer durch alle Kasten. Gold wird seit Generationen vererbt. Ob das durch die Verwestlichung auch in Zukunft so sein wird, bleibt abzuwarten. 95 % der Inder sprechen (entgegen der landläufigen Meinung) kein Englisch, etwa 40 % (Frauen ca. 50 %) können immer noch nicht lesen und schreiben – aber was echtes Geld ist, wissen sie seit Jahrtausenden. Und das wird man wohl, trotz aller Kampagnen, auch nicht so schnell ausrotten können. Es gibt Schätzungen, die von 30.000 Tonnen Goldbesitz in indischen Privathaushalten ausgehen.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • frznj: Am 6. Dezember wird allerdings der neue Scharia-Gold-Standard vorgestellt. Dann werden wir erfahren, welche...
  • MS79: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
  • Spontaner Gast: …und , entweder weinen oder lachen…….
  • 0177translator: @alter schussel Ja, man muß sich echt fragen, was für ein Kraut sie raucht, diese Madame von der...
  • frznj: Bald werden wir die Zeitzeugen sein
  • freier Denker: Hallo zusammen vielen Dank für den Geschichtsunterricht! War schon in der POS mein Lieblingsfach. Ja...
  • Catpaw: @Mikki Maus Da hat jemand das toxische Zeug einfach auf dem Kinderspielplatz illegal entsorgt. Absolut...
  • Mikki Maus: Das ist doch was! Da möchte ich Kind sein: http://www.bild.de/regional/mu enchen/edelmetalle-gold/kin...
  • Catpaw: Vielleicht hat es ja der eine oder andere schon gesehen,hier das video zur Manipulation...
  • dachhopser: @Ahat Das kommt davon weil Der selber nicht arbeiten wollte um sein Gold und Silber zu verstecken....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter