Anzeige
|

Wirtschaftsentwicklung in der Eurozone unter Erwartungen

Das Wirtschaftswachstum der Eurozone ist im vierten Quartal 2016 schwächer ausgefallen als von Analysten erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt nahm um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal zu. Es war auf Basis der ersten Schätzung mit einem Anstieg von 0,5 Prozent gerechnet worden (mehr). Die Konjunktur in Griechenland war sogar wieder rückläufig. So wird für das griechische BIP im vierten Quartal ein Minus von 0,4 Prozent gegenüber Q3 2016 ausgewiesen. Analysten hatten mit einem Wachstum gerechnet. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=64162

Eingetragen von am 14. Feb. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

48 Kommentare für “Wirtschaftsentwicklung in der Eurozone unter Erwartungen”

  1. Der Focus springt auch auf den Zug. Weiche Lnie der Anleger. Aber Xetra Gold ?
    Nichts weiter als ein Papierversprechen. Was für ein Wahnsinn.
    Im Krisenfall bekommt der Anleger nichts.
    http://m.focus.de/finanzen/boerse/gold/wegen-brexit-und-trump-anleger-bekommen-weiche-knie-goldnachfrage-bei-deutsche-boerse-schnellt-hoch_id_6639626.html

    4+
  2. der alte schussel fordert
    pfandpflicht für die verpackungen der silbermünzen, die münzentubes.

    – habe da so an die 200€ gedacht.

    – gerade die nachbarn vom bua haben sich da beschwerd .

    – das diese behälter beim bua überall in der strasse rumliegen!!!!

    ——————————————————————-
    freunde, der irrssinn geht weiter:

    „Arme Renter können ihr Glück kaum fassen:
    Pfandpflicht für Milchtüten und Weinflaschen geplant“

    AUS:
    https://politikstube.com/arme-renter-koennen-ihr-glueck-kaum-fassen-pfandpflicht-fuer-milchtueten-und-weinflaschen-geplant/
    ———————————————————-
    ABER JETZT:
    http://www.journalistenwatch.com/2017/02/14/pfandpflicht-bald-auch-fuer-kondome/

    – ja, auch da haben sich die nachbarn beschwerd.

    – auch hier habe ich so an die 200€ gedacht

    9+
  3. @alter Sack

    Du bringst mich zum Lachen.

    Pfandpflicht auf Weinflaschen, habe ich heute schon gehört.
    ca. 5 000 habe ich schon – mit Kork Verschluß.

    Vor ca. 2 Jahren habe ich mit einen riesigen blauen Sack Silbermünzen bekommen, den habe ich dann meinen Vater für Kürbiskerne gegeben.

    Auf seine Frage , was darin war – Silbermünzen – habe ich geantwortet, hat er nur den Kopf geschüttelt.

    8+
  4. Geht die Fed bewußt auf Konfrontation mit Trump (wie die mittlerweile kostenpflichtigen DWN titeln: „Yellen schickt Trump eine vesteckte Nachricht; der US-Dollar steigt“) und beschwört mit der bekannten, alten Leier das Zins-Erhöhungs-Schreckgespenst?

    Im losgetretenen Währungskrieg mit China und der EU braucht Trump einen „schwachen US-Dollar“, der Machtkampf zwischen dem Großkapital (FED-Banken)
    und dem „Make America great again“-Vogelnest-Träger ist voll entbrannt.

    Das wird nicht gut enden, ist aber spannend zu verfolgen, wer am Ende auf der Strecke liegen bleibt…

    5+
    • @Watchdog

      In der Tat, der Konflikt zwischen Yellen und Trump scheint sich zuzuspitzen. Trump ist sich nach den bekannt gewordenen nächtlichen Telefonaten mit seinen Beratern („brauchen wir einen starken oder schwachen Dollar?“) nun sicher, dass er „schwach“ sein soll. Yellen möchte gerne die Zinsen ein weiteres Mal erhöhen, ist aber eine Lame Duck. Der Offenmarktausschuss ist personell dezimiert und Trump versucht derweil, seine Leute dort zu platzieren. Einen Machtkampf zwischen dem Großkapital und Trump sehe aber so nicht. Seine „Sachs-Administration“ arbeitet mit Volldampf für die Interesses des Finanzkapitals.

      Yellen hat die schlechteren Karten in diesem Machtkampf. Doch Trump wäre nicht unser aller Trumpel, wenn er sich nicht in Windeseile demontieren würde. So behände, wie er seine Dekrete unterschreibt (und danach voller Stolz vorliest…), so dramatisch häufen sich die Fehler seiner Administration. Schon machen valide Informationen die Runde, dass es frühzeitige Kontakte zu russischen Geheimdiensten gab. Auch nicht für möglich gehaltene politische Kehrtwendungen irritieren Freund und Feind:
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-politik-donald-trump-fordert-rueckgabe-der-krim-an-die-ukraine-a-1134627.html

      11+
      • Aktueller Nachtrag: In Moskau sorgt Trumps Forderung für eine drastische Verschärfung der Tonlage. Parlamentspräsident Wjatscheslaw Wolodin: „Die Krim ist ein Teil Russlands. Alle Aussagen über eine Abtrennung der Krim von Russland sind ein Angriff auf unsere territoriale Integrität“. Und Außenamtssprecherin Maria Sacharowa „Wir geben nicht unser eigenes Territorium zurück.“ Da platzen gerade Blütenträume.

        13+
  5. der alte schussel ist (nicht) sehr traurig darüber
    das der goldreporter
    die anderen teilnehmer gesperrt hat.

    – die haben aber auch, nicht nur manchmal,
    ganz schönen müll geschrieben.

    – SO, jetzt darf nur noch der alte schussel schreiben….
    – denn ihm vertraut man.
    ————————————–

    BITTE NICHT ERNST NEHMEN,
    ist aber gerade tote hose hier.

    6+
    • Klapperschlange

      @alter Dussel

      Sei doch froh, daß die „toten Hosen“ gerade bei Dir sind. Die nächsten Termine finden nämlich erst im Juni statt:
      http://www.laut.de/Die-Toten-Hosen/Konzerte

      Doch nun im Ernst: es gibt Neuigkeiten von unserer XXL-Blazer-Mutti:

      Während Reuters (D) gewissentlich schweigt, berichtet Reuters (UK) offen darüber, daß nach Schäuble nun auch Merkel Mario G&SAX-Draghi wegen seiner EZB-Politik und billigem Eurokurs kritisiert; gleichzeitig lobt Merkel die gute, alte, harte „Deutsche Mark“

      http://uk.mobile.reuters.com/article/idUKKBN15X07E

      Damit bekommen Gerüchte neue Nahrung, daß wegen des Ungleichgewichtes der Export-Überschüsse innerhalb Nord- und Süd-Europas doch über einen Scheidungs-Termin nachgedacht wird.

      So,- ich will meine alte, harte D-Mark zurück!

      4+
  6. Prost, gerade beim zweiten Bier, leider alter Irrglaube.
    Die D-Mark war wie jede Fiat-money-Währung niemals stabil, nur nicht ganz so beschissen wie Euro, Lira,Franc,Schilling, Dollar, Yen und der ganze übrige Currency-Schrott, bedruckte Baumwolle halt. Drittes Bier folgt zeitnah, oder Umstieg auf Höherprozentiges? ich kämpfe noch mit mir.

    https://hartgeld.com/media/pdf/TO2009/Sordon_Echtes-Geld.pdf

    3+
    • Klapperschlange

      Prost!
      Bin schon bei Höherprozentigem.

      Allerdings sollte dann schon auf eine solide Grundlage geachtet werden:
      wie wär’s mit einem kleinen Trump-Snack?
      http://www.silverdoctors.com/wp-content/uploads/2017/02/228927-1.jpg

      3+
    • ich stelle gerade fest,
      das der goldreporter
      nur die klügsten der klugen wieder frei gelassen hat.

      – die anderen dürfen immer noch nicht mitmachen.

      GUT SO!!!

      4+
      • @alter Sack

        Oft habe ich bei Goldreporter schon angefragt.

        Der Bauernbua kommt nicht mehr frei.

        Das beantwortet deinen Kommentar.

        Der Bauernbua ist ein Idiot.

        4+
        • @Ahat – dann bist hoit @BauersBua . Gfällt Dir der Name net ? Is jo eh des selbe .

          3+
        • bua und resi,

          ihr werdet es nicht glauben.

          – eure kommentare kann ich nur noch in der rechten spalte lesen
          aber ums verrecken nicht mehr normal aufrufen.

          – habe jetzt einen anderen weg gefunden.

          – selbst diese spalte in der ich jetzt schreibe sieht sehr merkwürdig aus.

          bua, wenn du heute nachmittag aktiv sein solltest
          werde ich dir was senden.

          – resi,
          und vom gold in der U-hose wollen wir hier gleich gar nicht reden.
          ———————————————————————————–
          der goldreporter mach halt auch seine hausaufgaben.

          4+
          • @schussl – bei mir isses seit gestern auch so . Wenn ich was schreibe , dann ist eine andere Schrift und i kann meinen ganzen Text gar nimmer lesen . Hab aber nix an Einstellungen geändert – Schon komisch . Kann den ganzen Text erst wieder lesen , wenn er abgeschickt wurde und hier aufscheint .Man kann nix mehr korrigieren .

            4+
            • da braucht sich der G.Reporter nicht wundern , wenn hier BLÖDSINN geschrieben wird , wenn man seinen Text nur bruchstückhaft lesen kann .

              4+
            • Resi – alter Sack

              Auch ich das gleiche Problem.

              3+
              • @Bua – das Problem tritt net nur beim Firefox auf sondern a beim I-Explorer . Die regelmässig auftretenden Probleme sind erst seit der Umstellung auf den unnötigen Like-Button – bild i mir ein .

                3+
  7. Sehr geehrte Schlapperklange,

    ich trump mir dann mal auf Ihre Anregung hin und als alter
    Putinversteher einen Inchmurrin 1993, cask strengh rein,
    terveseks (estnisch), skal vor the gamel danemark,
    na sdarowje, rule britannia, cheerio mrs. sophie
    und nicht zu vergessen: „Liebe Nutten, liebe Nonnen,
    die Wahlen werden immer in der Mitte gewonnen (R.Grebe),
    bleiben wir also „schmiegsam, biegsam, fügsam“ (U.Lindenberg)
    oder eben auch nicht! Make the drinkers great again!

    1+
  8. Klapperschlange

    oh je-
    nach 4-7 hochprozentigen Humpen haut das mit diesem HTML-Zeug auch nicht mehr hin…

    also nochmal:
    @der alte balte

    ist ein Putin-Versteher?

    Na, dann …„sa sdarówje“.

    1+
  9. Auf einen Blick:
    die Handelsbilanz der EU-Länder.
    (Quelle: JessesCrossRoadsCafe)

    Die „Exportüberschüsse“ Deutschlands kann man genauso gut als „Importdefizite“ bezeichnen: wir importieren also weniger Waren, als wir exportieren.
    Das ist eine bodenlose Frechheit und muß noch höher bestraft werden!

    Doch der Blick auf die Handelsbilanz der beiden Schlußlichter (England, Frankreich) zeigt deutlich: „die Überschüsse des einen Landes sind immer zwingend die Defizite eines (oder mehrerer) anderen Länder.“

    Was also müssen wir tun, damit wir uns nicht weiterhin den Zorn des neuen US-Präsidenten zuziehen: „die anderen Länder „zwingen“, weniger Waren „Made in Germany“ zu kaufen?
    Sollen wir mehr Strafe an die EU-Bürokraten in Brüssel zahlen, wenn die Handelsbilanz die Vorgabe der EU-Kommission von 6% überschreitet?
    Sozusagen als „Wiedergutmachung“ dafür, daß die deutschen Handwerker „zu pünktlich, zu fleißig…“ sind.
    Oder reicht es aus, einfach das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“
    zu verbieten?

    Wer hat die Lösung?
    (einfach die Außenhandelsüberschüsse an unsere (alten) Schutzmächte abliefern?)

    2+
  10. @Wächter

    Gestern habe ich den Link schon geschaltet.

    Deutschlands Target Forderungen sind in einem Monat um 40 Mrd. Euro angewachsen.

    http://derstandard.at/2000052796036/Kapitalflucht-aus-Suedeuropa-wird-immer-bedrohlicher

    Wie krank ist das System überhaupt?

    Das Martin Schulz mit seiner SPD bei Bundestagswahlen vorne liegt, dafür sorgen schon die Medien.

    Das “Duell“ Murksel gegen den Schulz wird ausgerufen.

    Der “Wähler“ Pöbel wird abgelenkt.

    Bei Euch und in Balkan Österreich feuern die Medien aus allen Rohren auf Trump.

    Dabei hat er vieles gar nie gesagt.

    Ich weiß nicht, was ich jetzt sende, ich kann meinen eigenen Text nicht mehr lesen.

    Ob das Absicht ist?

    1+
    • Hans - Jörg Hofer

      Trotzdem sagt mir mein Bauchgefühl dass Murksel am Ende das Rennen macht, egal was die Umfragen bis zum Stichtag sagen.
      Und ja,
      Goldreporter hat sich verschlechtert, ich kann beim besten Willen nicht verstehen was das mit dem nur teilweise erkennbarem Schreiben meines Textes soll !!!

      1+
      • wenn man von seinem Text nur die letzten paar Wörter lesen kann , dann kommt oft Blödsinn raus . Vielleicht will Goldreporter dass BLÖDSINN geschrieben wird ?

        1+
    • @Ahat

      Seit letzter Woche hat der @Goldreporter sein „User Interface“ geändert; leider so, daß es bei der Text-Eingabe keinen automatischen Zeilen-Umbruch mehr gibt und man seinen eigenen Kommentar nicht mehr vor dem Absenden kontrollieren kann.
      Ob das Absicht ist(?), daß wir hier im Forum unkontrolliertes, ‚fragmentiertes Gestammel‘ absetzen sollen?

      Kann ich mir nicht vorstellen;

      daß aber wir alle jetzt „Test-Personen“ sind und das neue „User Interface“ austesten müssen, schon eher.
      Früher sagte man, daß die Software-Hersteller ‚ihre geänderten Produkte beim Kunden reifen lassen‘, das ist billiger.

      @Ahat – die (Target-2-Salden) 800.000.000.000 Euro (800 Mrd. €) Bundesbank-Forderungen an die EZB können wir getrost abschreiben, denn der ‚alte‘ EZB-Kritiker und BuBa-Wächter Jens Weidmann wurde per Zweitjob in den Baseler BIZ-Rothschild-Club befohlen und ist deshalb zum Schweigen verpflichtet worden.

      Zum Handelsdefizit: es fehlen ja auch noch ein paar Zahlen aus den USA.

      3+
      • es zieht sich wie ein roter Faden durch ALLE Schichten . Was sich bewährt hat und funktioniert , muss verändert werden , soolang bis nix mehr funktioniert .
        Da schau her – es funktioniert jo wieda . Geht doch .

        2+
  11. @Goldreporter

    Kritik am GR „User Interface“:

    Seit letzter Woche hat der @Goldreporter sein „User Interface“ geändert; leider so, daß es bei der Text-Eingabe keinen automatischen Zeilen-Umbruch mehr gibt und man seinen eigenen Kommentar nicht mehr vor dem Absenden kontrollieren kann.

    Änderungs-Antrag:
    Wiederherstellung eines Anwender-freundlichen User-Interfaces zur Kommentar-Eingabe.

    3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Sao Paulo: Ganz klar, weil kein Pass im Auto war. Daher kein Terror Akt. Lol
  • Sao Paulo: Obwohl ich kein Zeuge Jehova Fan bin, muss ich sagen der Wachturm hat recht: Erwachen (endlich}…...
  • alter schussel: mannes, nicht ärgern, die werden das bald wieder gut machen. – man wird dich zu deiner vollsten...
  • alter schussel: Goldminer, du fängst doch ständig damit an…. mit diesen intellektuellen scheiss. …..und...
  • Sao Paulo: Geballter Inhalt. Wie kann man das in wenigen saetzen zusammenfassen? + wichtiger was leitet man fuer...
  • alter schussel: KuntaKinte, . …….Alkohol, Beruhigung durch EM Käufe, Drogen, Sex, … ….die...
  • Peppi: @ KuntaKinte Ja leider, Brot und spiele funktioniert bestens und das auch bei gut situirten Menschen. Das weiß...
  • Goldminer: ‚Hmmm‘ – wenn ich gewußt hätte, was das Sprichwort mit dem Spatz/ der Taube für...
  • KuntaKinte: @Peppi Ich sehe zwei Hauptgründe: Es handelt sich hierbei um eine echtes Bildungsproblem breiter Teile...
  • mannes: Nach 30 Jahren einzahlen bekomme ich ein A4 Blatt mit Endbetrag zugestellt. Die Abrechnung meines Einkaufs...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter