Anzeige
|

Zentralbanker-Meeting: Was passiert in Jackson Hole?

Die Federal Reserve Bank of Kansas City lädt ab Donnerstag erneut führende Ökonomen, Politiker und Zentralbanker ein zum jährlichen Finanzgipfel in Jackson Hole, Wyoming. Mit dabei ist diesmal neben Fed-Chefin Janet Yellen auch EZB-Präsident Mario Draghi. Thema des diesjährigen Symposiums: „Fostering a Dynamik Global Economy“ („Festigung einer dynamischen Weltwirtschaft“). Die Tagung startet morgen und endet am Samstag. Das Tagungsprogramm wird erst am Eröffnungstag bekanntgegeben. 2010 hatte der ehemalige Fed-Präsident Ben Bernanke während des Meetings in dem Bergressort die zweiten Runde des Quantitative Easing in den USA angekündigt. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=67660

Eingetragen von am 23. Aug. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

14 Kommentare für “Zentralbanker-Meeting: Was passiert in Jackson Hole?”

  1. Eifel Partisan

    Dabei hat Draghi doch gerade erst vor nem anderen ausgesuchten Kreis gesprochen.
    Nebelkerzen, wohin man schaut. Doch der Nebel löst sich täglich mehr auf.

    „Rogoff fordert daher nicht weniger als ein neues Geldsystem, das auch hohe Strafzinsen kennt. Damit die Akteure solchen Geld-Gebühren nicht ausweichen könnten, müsste das Bargeld abgeschafft werden.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/article167927931/Draghi-rechnet-mit-seinen-Gegnern-in-Deutschland-ab.html

    Ich bin mir sicher, dass das Wort „müsste“ in naher Zukunft durch „wird“ ersetzt werden wird. Wie heißt es im Buch der Offenbarung. Und wer das Mal weder an Stirn noch Hand tragen wollte, konnte weder kaufen noch verkaufen (und riskiert mit der Malablehnung zudem sein irdisches Leben)

  2. „Was passiert in Jackson Hole?“

    Die wichtigsten Gelddrucker und Edelmetall-Manipulateure der Welt treffen sich – und die Presse wird dafür bezahlt, dem Rest der Welt zu berichten, wie schön die Welt in den Rocky Mountains in einer Negativzins-/Niedrigzins-Welt doch ist.

    Nächstes Thema?

  3. Was soll schon passieren. Die Alternativen heißen Deflation und Inflation und beides wird kommen bzw. ist z.T. bereits sichtbar. Die werden alles tun um den längst überfälligen BIG Bang möglichst weit in die Zukunft zu verlagern. Die Möglichkeiten die Sie dafür haben, sind allerdings im Schrumpfen.
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit bleibt es bei niedrigen Zinsen. Was olln se auch sonst machen. Treffen wie dieses sind völlig überflüssig, das könnte man auch über Skype erledigen.

    Und wir werden weiter drücken
    bis alles in Scherben fällt,
    heute zerstören wir die DRITTE
    und morgen den Rest der Welt.

    • Nanu, faschistisches Liedgut, Krösus?

      • @Omen

        Nöh, was im Original faschistisch war, habe ich bewusst heraus genommen und den Rest für eigene Zwecke umgeschrieben. Eine Methode die unter den großen Geistern durchaus als zulässig gilt, von den nicht ganz so großen Geistern kommt dafür gelegentlich der Vorwurf des Plagiats.

        ………….

        Heute«, beklagte sich Herr K., »gibt es Unzählige, die sich öffentlich rühmen, ganz allein große Bücher verfassen zu können, und dies wird allgemein gebilligt. Der chinesische Philosoph Dschuang Dsi verfaßte noch im Mannesalter ein Buch von hunderttausend Wörtern, das zu neun Zehnteln aus Zitaten bestand. Solche Bücher können bei uns nicht mehr geschrieben werden, da der Geist fehlt. Infolgedessen werden Gedanken nur in eigner Werkstatt hergestellt, indem sich der faul vorkommt, der nicht genug davon fertig bringt. Freilich gibt es dann auch keinen Gedanken, der übernommen werden, und auch keine Formulierung eines Gedankens, die zitiert werden könnte. Wie wenig brauchen diese alle zu ihrer Tätigkeit! Ein Federhalter und etwas Papier ist das einzige, was sie vorzeigen können! Und ohne jede Hilfe, nur mit dem kümmerlichen Material, das ein einzelner auf seinen Armen herbeischaffen kann, errichten sie ihre Hütten! Größere Gebäude kennen sie nicht als solche, die ein einziger zu bauen imstande ist!«

        vom armen B.B.

  4. @Omen

    Mit dem nicht ganz so großen Geist warst nicht Du persönlich gemeint.

    Ich habe mich lediglich an ein Stück Literaturgeschichte erinnert. Als seinerzeit Bertolt Brecht für seine Dreigroschenoper sich einiger Verse des Francois Villon übersetzt von Karl Ammer bediente, wusste der Literaturkritiker Alfred Kerr nichts Besseres als brecht des Plagiats zu zeihen, was dieser auch nicht im Geringsten abstritt, sondern für absolut zulässig hielt, wenn …ja wenn Eignes daraus gefertigt wird und dabei neues entsteht.

    Der große östereischiche Satiriker Karl Kraus nahm Brecht wie folgt in Schutz;

    Im kleinen Finger der Hand, mit der er fünfundzwanzig Verse der Ammerschen Übersetzung von Villon genommen hat, ist dieser Brecht originaler als der Kerr, der ihm dahintergekommen ist; und hat für mein Gefühl mit allem, was ihn als Bekenner dem Piscatorwesen näher rückt als mir (ja was mir weltanschaulich zuwider ist als die Mischung von Nieder- und Aufreißertum, als eine betonte Immoral sanity) mehr Beziehung zu den lebendigen Dingen der Lyrik und der Szene als das furchtbare Geschlecht des Tages, das sich nun an seine Sohlen geheftet hat. So wenig ein Zweifel darüber bestehen kann, daß eine geistige Existenz ausgelöscht wäre, die auch nur mit einem einzigen fremden Vers zu glänzen versuchte, so ausbündig ist die Trottelei, die einem weismachen will, dieser so geartete, so begabte und so sichtbar abwegige Autor hätte es nötig gehabt und für möglich gehalten, die Verse, die ihm für den Bühnenzweck praktikabel schienen wie Versatzstücke und Personen, und deren autorrechtliche Fatierung er für den Druck verschlampt hat, als literarische Kontrebande auf die Seite zu bringen. Eine Bewußtseinshandlung, die hier noch ein »Copyright« anbringt, zu unterstellen, ist nicht die Bosheit der Satire, sondern der Idiotie, oder gar die Gesinnung, die deren Anschein nicht verschmäht, um auf Idioten eine Augenblickswirkung zu erzielen.

  5. So kann man es auch sehen:
    Die ‚hyperaktiven Notenbank- Gold-Drücker Geld-Drucker‘ sitzen zwar in Jackson Hole, „aber in der Falle“.

  6. Jackson Hole -Treffen einer Räuberbande

    Graf Drago und Hexe Yippi kommen zur Kontrolle der Umsetzung des Masterplans:
    „Wie weit seit ihr mit der Einführung von Bargeldgrenzen
    und die Abschaffung des lästigen Bargelds?
    Gibt es jetzt endlich über all und jeder Internet?
    Ich will endlich die TOTALE KONTROLLE über den letzten Bankster und deren Kundschaft !
    EM ist morgen wertlos – lebe die unbegrenzte, vernetzte Macht der Finanzgötter!“

    Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns.

  7. US-Schulden gehören zu den sichersten der Welt. Das liegt nicht nur am guten Rating durch die Ratingagenturen, sondern auch an der Wahrnehmung der Anleger. Die USA haben ihre Schulden bisher immer beglichen. Es gab bisher keinen Bankrott. Das unterscheidet die USA von vielen anderen Staaten – und immerhin, die Historie ist mehr als 200 Jahre lang.
    2029 dürfte aber auch damit endgültig Schluß sein.
    Als Goldanleger, muss man sich noch ein wenig gedulden.

    • @ex
      Sichere Schulden ?
      Fragen Sie mal die Schuldnerberatung, was da sicher ist.
      Welche Ratingagenturen ?
      Doch wohl nicht die amerikanischen wie Standard und Poors oder Fitch oder Moody oder wie diese Marionetten heissen ?
      Die haben Lehman noch ein Trippel A gegeben, da flüchteten die Banker schon aus dem Haus.
      Das meinen Sie doch alles nicht ernst .
      Übrigens hat Russland auch immer seine Schulden bezahlt und Pleite war die USA auch schon öfters.
      Aber richtig ist, Bonds gehören von allen Papieren zu den Sicheren. Auch Griechenland und Italien.Aber Garantie gibt es keine, die gibt nur Gold und Silber

  8. @eX warum erst 2029 ?

  9. Was soll soll dort schon passieren ausser lautes Pfeifen und Singen im nächtlichen dunklen Wald.

  10. Unser werter WE sieht dieses Wochenende ( WE) das Ende kommen.
    WE sieht das WE we ( wirklich ernst).
    Der Zusammenbruch des Finanzsystems, Bankenmoratorien ab Montag und Aktiencrash sowie ein Aufstand der Raketentechniker, Rentensicherer und Kulturbereicherer.
    Mein Gott, Walter.
    Wenn du so weitermachst, kommen wir nicht übern Winter.

  11. @Taipan,
    mal abgesehen von seinem bevorstehenden Szenario… gut.. sieht es gerade nicht aus … wie das Finanzsystem um sein überleben kämpft.

    Eine Fehlinterpretation der Erklärung heute Abend aus Jackson Hole und der Deckel ist weg und dann auch gewollt !!!

    Man sollte das im Auge behalten, aber nicht in Panik verfallen und zu früh die Fluchtburg aufsuchen.

    Es ist auf jeden Fall im Moment sehr auffällig, dass etwas ungewöhnliches passieren könnte und wohl auch wird…

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: oder, bezogen auf die Aktienmärkte – erleben wir das „Hindenburg-Omen“?...
  • Conny: Wahre Worte !
  • Klapperschlange: Gold steigt? Hubschrauber und Cessna crashen in UK neben Rothschild-Gutshaus....
  • materialist: @Stillhalter So vor 10 bis 15 Jahren gab es so etwas Freitagabend öfters , so locker mal 15 bis 25...
  • Taipan: Opas, los, rennt. Kauft VW Aktien. Die wollen mit Vollgas ! sic ! Zum zum Elektroauto und Marktführer werden....
  • Taipan: @Boa_constrictor Und keiner davon wagt es zu schreiben: Ist der Boom vorbei und es kommt zu Konsolidierung....
  • Stillhalter: Was passiert hier gerade? EM wird an einem Freitag von der Leine gelassen? Ist komisch oder?
  • Force Majeure: Nun rennen sie wieder los Goldpapier-Shorts kaufen. Der Open interest nimmt wieder zu. Die Comex kann...
  • materialist: Mario bitte schnell hol die rostige dicke Berta raus die paar kleine Risse am Verschluss stören doch...
  • Safir: Nicht vergessen: Börsenbrief: „Wer jetzt nicht in Aktien investiert, ist selbst Schuld …...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren