Montag,26.Juli 2021
Anzeige

ADP-Arbeitsmarktbericht: Erwartungen übertroffen, aber …

Laut dem aktuellen Bericht des Arbeitsvermittlers ADP wurden im vergangenen Monat in den USA 183.000 neue Stellen im Privatsektor geschaffen. Analysten hatten für Februar ein Jobwachstum von lediglich 170.000 erwartet. Allerdings hat man die Vormonatszahlen von +291.000 auf +209.000 nach unten revidiert. Neue Jobs wurden vor allem im US-Dienstleistungssektor gemeldet (+170.000). Das Produktionsgewerbe steuerte 11.000 neue Stellen bei. Am kommenden Freitag erscheint der offizielle Arbeitsmarktbereicht der US-Regierung (Non-farm Payrolls). Die beiden Zahlenwerke wichen in der Vergangenheit (auch in der Tendenz) häufiger voneinander ab. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

9 KOMMENTARE

  1. Das hat schon lange Methode: die „Fake-ADP-Zahlen“ liegen immer um xx.-Tausend über den realen Zahlen, um eine positive Momentaufnahme zu veröffentlichen.
    „Zugunsten“ von Trump & Wallstreet um 82.000 neue Jobs verrechnet.

    Corona wird den US-Arbeitsmarkt bald auf den Teppich zurückholen.

    Universitäten, Schulen, Theater, Kinos werden geschlossen, und alle weiteren, größeren Veranstaltungen abgesagt:
    Italien zeigt, was den USA (et alii ) noch bevorsteht:

    https://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/coronavirus–italien-erwaegt-wegen-virus-schulschliessungen-im-ganzen-land-9111822.html

  2. Anzeige
  3. Die überraschend guten Zahln vom Vormonat wurden um 80000 ! nach unten revidiert…… eigentlich nur noch albern und nächsten Monat wie diesen Monat das gleiche Gelüge

  4. Anzeige
  5. Neuer James Bond-Film:
    „007“ hat gerade mal keine Zeit zu sterben…“

    https://www.n-tv.de/leute/James-Bond-hat-gerade-keine-Zeit-zu-sterben-article21620738.html

    Eigentlich schade, denn etwas Abwechslung (und Ablenkung) vom tristen Tagesgeschehen wäre angebracht.

    Der Werbe-Slogan „Bella Italia“ (Tourismusbranche) wurde gerade in „Triste Italia“ eingetauscht;
    Kinos, Theater, Uni‘s, Schulen, Kindergärten, … werden geschlossen.

    So langsam wird mir der (anonyme ?) Schöpfer und Autor der „Georgia Guidestones „ mit seinem in Granit gemeißelten ersten Gebot… unheimlich.

    https://www.travelbook.de/mystery/georgia-guidestones

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige