Sonntag,11.April 2021
Anzeige

Amazon Indien vervierfacht Goldverkäufe

Amazon Indien: Indische Goldmünzen und Goldschmuck im Angebot.

Der Onlinehändler Amazon bietet in Indien seit vergangenem Jahr Goldschmuck und Goldmünzen an.

Der amerikanische Onlinehändler Amazon verkauft in Indien auch Goldschmuck und Goldmünzen. Im vergangenen Jahr hat man damit begonnen. Nun meldet man eine Vervierfachung der Goldverkäufe gegenüber Vorjahr.

Im Rahmen des jüngsten Diwali-Festivals hätten die Goldverkäufe sich sogar annähernd verfünffacht, erklärt Mayank Shivam, zuständig für den Produktbereich Amazon Fashion.

„Den größten Anteil an den Verkäufen hatten Goldmünzen und zertifizierter Schmuck von 22 Karat“, sagt er laut Economic Times. Und weiter: „Im Oktober haben wird eine Steigerung der 22-Karat-Goldverkäufe von 280 Prozent gegenüber dem Vormonat erlebt.“ Über die genauen Verkaufszahlen wollte er aber keine Auskunft geben.

Auf Amazon.in sind neben einer großen Auswahl an Goldschmuck auch die neuen indischen Goldanlagemünzen erhältlich (Goldreporter berichtete).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

9 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Unserer Kanzlerin in den Mund gelegt…

    Merkel (im Jahre 2017) :
    „Edelmetalle sind alternativlos.“

    Leider sagte die noch-kanzlerin diesen Satz, nachdem eine Neubewertung 50:1 durch den brics block vorgenommen worden ist, da dieser allein über einen materialgedeckten preisfindungsprozess verfügt, anstatt papieransprüche und daher auch die preise vorgibt.
    Jetzt dürfen deutsche Arbeiter für 1 unze gold 1 jahr arbeiten, oder für 20 unzen silber denselben Zeitraum.
    Hätte mutti das mal früher gesagt, dann hätte kleinmichel noch im winter 2015/2016 noch ganz viel em kaufen können. Aber nein, mutti war mit herzblut bei ihren neubürgern…sie schaffte es.
    Klein michel musste frieren und arbeiten.
    Mutti rief ihm zu: „wir schaffen das.“
    (Gemeint war : „mach gefälligst, du Pinsel!“)

  3. Es sollte doch auch eine indische Anlagegoldmünze im November erscheinen.
    Leider scheint man diese hierzulande nicht regulär beziehen zu können.
    Kennt jemand vielleicht einen Importhändler oder ähnliches über den man diese Münzen bekommen könnte?

  4. JaJa – zu früh gefreut!!!
    Da wusste Amazon ja noch nicht, das nur einen Tag später (11.11.2015) konsequent der Regen ausbleibt, die Bauern den Blues haben & jeden Kauf von Gold verweigern…..mal ehrlich: Is there anybody in there???

  5. @Rh+

    Ihre Anmerkung hat natürlich seine Berechtigung. Aber man sollte bedenken, dass 300 Millionen wohlhabendere Inder sehr wohl Gold bei Amazon kaufen können und die restlichen 800 Millionen indischen Bauern jedoch nicht so stark, wenn die Reisernte keinen zusätzlichen Ertrag für den Goldkauf abwirft. Sprich ist die Ernte gut, könnte der Goldkauf zum Fest deshalb noch stärker sein.

  6. Anzeige
  7. @Force majeure
    Das ist mir völlig klar. Aber am Ende sollte es doch wirklich völlig egal sein, wer das Metall kauft. Sonst wäre es ja bald eine Meldung: In der BRD wurde das durchschnittliche Taschengeld seit Jahren nicht erhöht, Schüler fallen beim Kauf von Silberphilis zurück.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige