Freitag,16.April 2021
Anzeige

American-Eagle-Münzen: Schwächere Verkäufe im April

Nach den stärkeren Absatzmonaten für Amercian-Eagle-Anlagemünzen im Januar und März brachte der April nun wieder niedrigere Verkaufszahlen.

Im vergangenen April hat die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint 29.500 Unzen Gold in Form von American-Eagle-Münzen verkauft. Das geht aus den Angaben auf der Internetseite des Münzherstellers hervor.

Gegenüber dem Vormonat fiel der Absatz damit zwei Drittel niedriger aus als im Vormonat. Im Vergleich zum April 2014 wurde 23 Prozent weniger Gold verkauft. Über den Zeitraum der ersten vier Monate liegt der  Goldabsatz um 3 Prozent zurück.

Gold Eagles 04-2015

Silber Eagles 04-2015

Die Silberverkäufe fielen im April mit 2.851.500 Unzen 19 Prozent hinter den Absatz des Vormonates zurück und 38 Prozent schlechter aus als im Vorjahr. Im laufenden Jahr beträgt das Absatzminus 15 Prozent.

Im Januar und März waren noch vergleichsweise gute Verkaufszahlen gemeldet worden (siehe Grafik).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige