Sonntag,11.April 2021
Anzeige

Archäologen heben germanischen Goldschatz

Forscher sind bei Ausgrabungen im Landkreis Diepholz (Niedersachsen) auf einen Goldschatz gestoßen, der als Grabbeigabe eines Germanen-Stammes gehandelt wird. Zu den Fundstücken gehört ein Goldring mit blauem Stein. Der Wert wird auf 35.000 Euro geschätzt. Man nimmt an, dass die Kostbarkeiten aus der frühen Bronzezeit stammen (2.000 bis 1.200 v. Chr.). Ein weiteres Beispiel für die dauerhafte Werthaltigkeit und Unvergänglichkeit von Gold. Mehr

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige