Montag,19.April 2021
Anzeige

Australisches Gold und Silber: So liefen die Verkäufe im April

Die Verkaufszahlen für australische Gold- und Silber-Anlageprodukte fiel im April schwächer als im Vormonat aus, stieg aber gegenüber Vorjahr.

Die australische Prägeanstalt Perth Mint hat im vergangenen Monat 26.545 Unzen Gold in Form von Münzen und Barren abgesetzt.

Gegenüber dem Vormonat gingen die Verkäufe damit um 22 Prozent zurück. Im Vergleich zum Vorjahr wurde dagegen 13 Prozent mehr Gold verkauft.

Im Zeitraum der ersten vier Monate des laufenden Jahres liegt der Goldabsatz der Perth Mint allerdings 30 Prozent unter Vorjahr. Das geht aus Zahlen auf der Internetseite des Herstellers und unseren eigenen Berechnungen hervor.

Perth Mint 04-2015
Gold- und Silber-Absatz der Perth Mint seit Mai 2014 (Quelle: Perth Mint)

 

Für die Silberverkäufe wird eine ähnliche Entwicklung gemeldet. Im April wurden 472.273 Unzen Silber abgesetzt. Das waren 26 Prozent weniger als im Vormonat, aber 30 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Seit Jahresbegin wurden 2.088.897 Silberunzen ausgeliefert. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 6 Prozent mehr.

Die Perth Mint ist Hersteller bekannter Gold- und Silber-Anlagemünzen wie Känguru, Koala und Kookaburra.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige