Montag,12.April 2021
Anzeige

Australisches Gold und Silber weniger gefragt

Gold-Känguru
Gold-Känguru: Vorerst keine neuen Absatzsprünge

Die australische Perth Mint hat im Februar deutlich weniger Gold und Silber abgesetzt als in den Vergleichsmonaten.

Die australische Prägeanstalt Perth Mint hat Zahlen zum Gold- und Silber-Absatz im Monat Februar veröffentlicht. Demnach wurden im vergangenen Monat 19.524 Unzen Gold ausgeliefert. Das Ergebnis lag 37 Prozent unter Vormonat und 26 Prozent unter Vorjahr.

Mit 50.713 Unzen wurde in den ersten beiden Monaten 20 Prozent weniger Gold abgesetzt als zum gleichen Zeitpunkt in 2018.

Der Silber-Absatz im Februar wird mit 584.310 Unzen beziffert. Das waren 29 Prozent weniger als im Vormonat und 41 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Zweimonatszahlen lagen mit 1.413.164 Unzen 31 Prozent unter Vorjahr.

Gold, Silber, Perth Mint
Gold- und Silber-Absatz der Perth Mint seit März 2017 in Unzen (Quelle: Pertmintbullion.com)

 

Die Perth Mint ist Hersteller der bekannten Gold- und Silbermünzen Känguru, Koala und Kookaburra sowie zahlreicher weiterer Anlageprodukte mit Motiven aus dem australischen Tierreich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Also, an mir kanns nicht liegen!
    Denke, viele haben sich während der Niedrigpreisphase in der 2. Hälfte 2018 großzügig eingedeckt und verausgabt. Sieht man auch ganz gut am Diagramm.
    Die Zahlen werden sich schon wieder erholen.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige