Anzeige
|

„Banken könnten im Oktober sehr, sehr viel Geld brauchen“

Mittlerweile ist klar: Banken werden künftig auch mit Mitteln aus dem Europäischen Rettungsmechanismus (ESM) gerettet. Noch bis voraussichtlich kommenden Herbst werden die europäischen Banken im Rahmen eines Stresstests durchleutet. In einem Kommentar auf Krisenvorsorge.com spekuliert die Redaktion, die Institute könnten im Oktober womöglich „sehr, sehr viel Geld brauchen“. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=43041

Eingetragen von am 19. Jun. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “„Banken könnten im Oktober sehr, sehr viel Geld brauchen“”

  1. rundertischdgf

    Es ist ja alles vorbereitet. Störenfriede müssen draußen bleiben!

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/06/16/ezb-deutschland-verliert-seinen-standigen-sitz/

    • Weil Schäuble ganz genau weiß,dass die Schlacht geschlagen und verloren ist.
      Jetzt hilft nur noch die bedingungslose Kapitulation.Wir Deutschen kennen das schon zur Genüge.Versailles 2.0 würden Nerds heute dazu sagen.

  2. Man sollte sich mal diese Video ansehen
    http://www.swrfernsehen.de/leutenight/der-crash-ist-die-loesung/-/id=122462/did=13594690/nid=122462/1dtxhxc/index.html

    Der Crash ist die Lösung
    Was tun mit dem Geld, Marc Friedrich und Mattias Weik. Interessant wirds gegen Mitte

  3. So viel Geld wie sie von der EZB kriegen, wenn die Banken wollen, können sie gar nicht verzocken.

  4. Hier noch ein abendfüllender Film (2014 ARTE) für die Goldreportergemeinde über Banker und Banken. Film ist sehenswert.
    https://www.youtube.com/watch?v=PbIH-WPDxB8

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Boa Gratuliere zum bestandenen Einstellungstest….für Bild,ARD,ZDF oder andere MVM.Man muss die...
  • saure: Silber gestern sehr stark, was ist da los? Gold bewegt sich kaum…
  • Boa-Constrictor: @materialist Ein eindeutiger Beweis dafür, daß beim Bau der „Betondecke“ gepfuscht wurde!...
  • Boa-Constrictor: Der IWF warnt: Beim Verhältnis der Staatsverschuldung zum BIP (GDP) sind die USA (Hochrechnung bis...
  • 0177translator: @Alter Schusseler Die „Emma“ und Alice Schwarzer sind seit der inquisitorischen...
  • 0177translator: @materialist Lag nicht Kennedys Todeskugel neben ihm auf der Trage? Und war nicht Lee Harvey Oswald...
  • materialist: Wer mal richtig lachen will der möge sich die BILD Fotos vom der Assad-Chemiebombe ansehen.Die...
  • Chrash: Wenn ich mir den Ölpreis so anschaue, dann gehe ich mal davon aus, dass die Inflationszahlen im nächsten...
  • Klapperschlange: Der Iran will seinen gesamten Außenhandel auf Euro umstellen und schickt den US-Dollar dorthin, wo...
  • Klapperschlange: @Thanatos Ah ja, schön, von Dir zu hören. Ich dachte schon, Du bist auch mal kurz in einem...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren