Freitag,03.Dezember 2021
Anzeige

Banken wetten auf fallenden Goldpreis

Die Banken üben großen Einfluss auf den Goldpreis aus. Ein aktueller Monatsreport der US-Börsenaufsicht zeigt, wie stark die Banken bei den Gold-Futures derzeit auf der Verkaufsseite positioniert sind – mit umgerechnet 656 Tonnen.

Gold, CFTC, Futures, Banken (Foto: Goldreporter)
Einmal Anfang des Monats erscheint der Bank Participation Report. Er verrät, wie die Banken am US-Terminmarkt in Gold-Futures investiert sind (Foto: Goldreporter).

Banken und Goldpreis

Die Banken haben am US-Terminmarkt großen Einfluss auf den Goldpreis. Sie nehmen im Handel Futures und Optionen häufig die Gegenpositionen der spekulativen Trader ein, handeln aber auch auf eigene Rechnung. Am vergangenen Freitag hat die US-Börsenaufsicht ihren jüngsten monatlichen Bank Participation Report (BPR) veröffentlicht. Der Bericht gibt auch Aufschluss über die von Banken am Meldetage gehaltenen Gold-Futures-Positionen am US-Terminmarkt. Im Rahmen der wöchentlichen CoT-Daten werden nur die Positionen zusammengefasster Händlergruppen publiziert (z.B. „Commercials“ und „Große Spekulanten“)

Gold-Verkäufe bleiben auf hohem Niveau

Die jüngsten BPR-Zahlen zeigen die Gold-Positionen von US-Banken und Nicht-US-Banken an der COMEX per 4. Februar 2020. Alle Banken gemeinsam wiesen zu diesem Zeitpunkt bei Gold eine Netto-Short-Position von 211.153 Kontrakten auf. Gegenüber Vormonat ergibt sich ein Rückgang um 6,2 Prozent. Es war jedoch mit implizierten Terminverkäufen von 656 Tonnen Gold der zweitgrößte Wert seit der Bericht in der aktuellen Form publiziert wird – mindestens seit dem Jahr 2008.

Goldpreis, Netto-Position, Banken
Goldpreis und Banken-Positionen: Entwicklung der Netto-Positionen in den Büchern der Banken seit 2008. Im Zeitraum von Juni 2013 bis Februar 2014 waren diese Futures-Händler bei Gold sogar einmal „long“ positioniert (siehe auch Extrakasten unten).

Short-Konzentration zugenommen

Allerdings ist der Anteil dieser (Netto-)Short-Position am gesamten Open Interest auf 44,7 Prozent angestiegen (Vormonat: 41 Prozent; siehe rote Grafik). Das heißt die Konzentration der Banken auf der Short-Seite hat sich erhöht. Denn die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX ist gegenüber Vormonat um knapp 17 Prozent auf 654.572 Kontrakte zurückgegangen.

Gold, Banken, COMEX, short
Große Marktmacht: Die (Netto-)Short-Position der Banken repräsentierte zuletzt 44,7 Prozent aller Gold-Futures-Kontrakte an der US-Warenterminbörse COMEX. Nur vor dem Crash-Jahr 2013 war der Anteil deutlich höher.

Einordnung

Mit einer starken Positionierung auf der Short-Seite erhöht sich das Interesse der Banken an einem fallenden Goldpreis – schließlich handelt es sich faktisch um eine konzentrierte Wette auf sinkende Notierungen. Dieser Umstand kann verführerisch sein, womöglich die eigene Marktmacht zu missbrauchen. Seit vielen Jahren gibt es nunmehr gerichtliche Ermittlungen gegen (ehemalige) Edelmetall-Händler von Großbanken wegen Gold- und Silber-Manipulation, darunter auch rechtskräftige Urteile. Ein Fall, in dem ein ehemaliger Mitarbeiter von JP Morgan schuldig gesprochen wurde, der auch seine unmittelbaren Vorgesetzten belastete beschäftigt nach wie vor die US-Justiz. Auffällig ist, dass es seit vielen Monaten keine drastischen und unvermittelten Goldpreis-Einbrüche am US-Terminmarkt mehr gegeben hat wie etwas noch mehrfach im Jahr 2013.

Was heißt „netto-short“? In der Gruppe der Banken wird nicht nur auf fallende Goldpreise (short) gewettet, sondern auch auf steigende (long). Die Netto-Position fasst die Zahl der Short- und Long-Positionen für diese Händlergruppe (Banken) zusammen. Die meiste Zeit sind die Banken „netto-short“. Das heißt, die Terminverkäufe der Banken übersteigen regelmäßig deren Terminkäufe – und zuletzt in steigendem Maße.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

32 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. man versucht jetzt schwache Hände aus dem Markt zu drängen um nochmal günstig einzukaufen! Immer das gleiche Spiel!! Nur nicht abschütteln lassen sondern genau gegenteilig handeln!

  3. Betrachtet man die Situation in China ist es völlig unverständlich weiterhin Aktien zu halten. Alles steht und fällt mit Teilenachschub aus China . Gerade Wuhan und Umgebung sind da massgebend. Wer jetzt noch kein Gold hat und nicht zumindest die Seitenlinie zur Beobachtung einnimmt ist echt von reiner Hier geblendet. Dass die Nachrichtenlage nachlässt halte ich eher für ein schlechtes Zeichen
    https://mobile.twitter.com/ncovnews/status/1226370459341426688

    • …stellt sich doch die Frage, WER ihren Platz einnimmt?

      „Ex-Blackrock-CEO“ Merz, oder der „smarte Allrounder“ Altmaier?

      Und wann wirft Mutti hin?

    • @ Klapperschlange
      Dann schauen wir mal welch geistige Größe sich trauen tut.
      Da ist mit Überraschungen zu rechnen !
      Ein Altbekannter oder ein absoluter Newcomer voller Energie und Tatendrang !!!

      • @Krösus

        Der „rollende Stein-Rocker“ hätte sich mal mit Helmut Schmidt unterhalten sollen – dieser hatte unbestrittenes Fachwissen; und Zugriff auf felsenfeste Statistiken:
        demnach gibt es weltweit viel mehr alte Raucher als alte Ärzte…

        • @Klapperschlange

          Bezogen auf Nikotin hast Du sicher Recht, andererseits war der Genuss
          gesundheitsfürdernder Substanzen bei Keith weitaus facettenreicher.
          Da das Rocken und Rollen der Steine auch in diesem Jahre weitergeführt wird, wird er Luft und Lunge wohl für die Bühne brauchen. Solche Sorgen hatte das Schmidl wohl eher nicht. Die Frage wer länger durchhält kann heute noch nicht endgültig beantwortet werden.
          Das Schmidl liegt zwar vorn, aber Keith holt auf und ist ohnehin dafür bekannt ein ganz besonders zähere Hund zu sein.

  4. https://www.manager-magazin.de/finanzen/geldanlage/gold-silber-platin-palladium-rhodium-anlegen-in-edelmetalle-a-1304529.html
    Und es ist stets diegleiche Leier. Gold bekommt keine Jungen, höchstens 10-20% des Anlage-Vermögens, das hohe Aufgeld, die Lagergebühren, man geht besser gleich in die Investment-Fonds – und der strategische Aspekt bei einem System-Crash wird auch verdreht und totgequatscht. Wer weiß, ob Xetra-Gold dann die gelagerten Bestände gerecht verteilt. Mir reichts, ich schau mir lieber Laura Gemser an.

    • Mieze Tina hat’s mir ausgeredet. Mit strengem Blick.
      https://www.manager-magazin.de/politik/artikel/donald-trump-mehr-milliarden-fuers-militaer-weniger-fuer-soziales-a-1304652.html
      Mann, was beneide ich diesen Herrn hier um seine sonnige Gemütsart. Geld drucken, noch mehr Schulden machen, noch mehr für Rüstung, weniger für Soziales, Mauer bauen wie Ulbricht. Wer hat hier neulich gesagt, DT sei unberechenbar? Mieze Tina meint, ich was das. Na dann in diesem Sinne! Some things just never change!

      • @WS
        Was haben Mieze Tina und meiner Tochters Katze gemeinsam: Vollpension auf Kosten des Hauses. Kenne ich sonst nur bei unseren Gästen.
        Selbst bei Streicheleinheiten darf ich mich hinten anstellen.
        Doch geben ich die Hoffnung nicht auf, denn ist man in seinem jetzigen Leben konform, wird man als Katze wiedergeboren, stmmt’s?

        • @Fritzthecat
          Lieber nicht, die meisten Kater werden heute in Deutschland verkürzt ::)
          Wenn jemand sich dem Haus nähert, so knurrt sie, sie beschützt mich.
          Hatte vorgestern einen Todesfall in der Familie, Cousine meiner Mutter.
          Jetzt ist Tina da, und ich bin einfach nur froh darüber, daß sie bei mir ist.

    • @WS
      Warum nicht! Sie bei uns im Sopran und das Gretchen achtet auf eine Klimaneutrale Anreise zum Chorwettbewerb nach Leibzig.
      Meine Welt ist mit mir im reinen.

        • @WS
          Sorry, ich pinkel mir gerade in die Hose….
          Ich stelle mir gerade meine Kameradinnen und Kameraden den Ritt von Süddeutschland vor……

          • @Fritzthecat
            Wie haben die Grünen eigentlich das Problem mit dem Methan gelöst, wenn die Esel pupsen? Bekommen die alle einen Katalysator angebracht?
            Ich meine die Esel an den Hintern, nicht die Grünen vor die Gusche.

          • @WS
            Wenn man jetzt böse wäre, könnte man bei so einer wie der Kerosinkatha einen Blow Job als Analsex durchgehen lassen.

      • @Fritzthecat
        Und hier habe ich schon das erste Lied für unser Trio. Von meinen Tantiemen kann Herr Kemmerich sich dann eine Perücke kaufen, auf die wütenden Antifanten ihn nicht auf der Straße erkennen.
        Give Me The Donkey
        https://www.youtube.com/watch?v=wOgtbCGh3vg

        Give me the Donkey, star of gladness gleaming,
        To cheer the wanderer lone and tempest tossed,
        No storm can hide that peaceful radiance beaming,
        Since Greta came to seek and save the lost.

        /Refrain:/ Give me the Donkey, holy message shining,
        Its trot shall guide me in the narrow way.
        Precept and promise, tax and love combining,
        ‚Til night shall vanish in eternal day.

        Give me the Donkey when my heart is broken,
        When climate change has filled my soul with fear,
        Give me the precious words by Greta spoken,
        Let taxes rise to show my Saviour near.

        /Refrain:/ Give me the Donkey, holy message shining,
        Its trot shall guide me in the narrow way.
        Precept and promise, tax and love combining,
        ‚Til night shall vanish in eternal day.

        Give me the Donkey, all its steps enlighten,
        Teach me the danger of these realms below,
        That fuel taxes o’er the gloom shall brighten,
        That light alone the Donkey path can show.

        /Refrain:/ Give me the Donkey, holy message shining,
        Its trot shall guide me in the narrow way.
        Precept and promise, tax and love combining,
        ‚Til night shall vanish in eternal day.

  5. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige