Mittwoch,20.Oktober 2021
Anzeige

BayernLB verkauft Rekordmenge an Gold und Silber

Die Edelmetallabteilung der BayernLB hat im vergangenen Jahr 430 Tonnen Silber und 40 Tonnen Gold verkauft. Gegenüber dem Vorjahr sei der Absatz damit auf ein neues Rekordhoch verdoppelt, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Landesbank. Vor allem Silbermünzen seien aufgrund der Mehrwertsteueranpassung zum 1. Januar 2014 sehr gefragt gewesen. Viele Anleger haben nach der Preiskorrektur ein gutes Einstiegsniveau gesehen und zugegriffen“, sagt BayernLB-Spartenleiter Michael Eubel. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

2 KOMMENTARE

  1. Kein Wunder. Zumindest bei der DKB (100 %ige Tochter der BayernLB) wird seit Jahren bereits massiv Werbung für den Kauf von Gold- und Silbermünzen im hauseigenen Onlinebanking gemacht.

    Die dort verlangten Aufpreise sind übrigens sehr gering und die Versandkosten für den versicherten Versand angemessen.

    Rein preislich sind die Angebote also sehr gut. Ob man allerdings sein Gold bei einer deutschen Bank kaufen möchte, muss dann jeder noch selbst entscheiden.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige