Sonntag,26.September 2021
Anzeige

Bruno Bandulet: Nächste große Finanzkrise noch in diesem Jahrzehnt

Das Edelmetallhaus Pro Aurum hat ein Interview mit Dr. Bruno Bandulet geführt. Der in Goldmarkt-Kreisen bekannte Buchautor („Das geheime Wissen der Goldanleger“), glaubt nicht an eine Gesundung des Euro und rechnet noch in diesem Jahrzehnt mit der nächsten großen Finanzkrise. Die steigende Staatsverschuldung und die ungedeckte Währung sieht er als Hauptprobleme an. „Die Überschuldung ist diesmal demokratiebedingt, weil die Politiker vor der Wahl den einen Teil ihrer Wähler mit dem Geld bestechen, das sie dem anderen Teil abnehmen. In Deutschland wird in etwa ab 2020 die Demografie-Falle zuschnappen – und dann laufen auch hier die Staatsfinanzen aus dem Ruder“, so Bandulet. Seine Empfehlung: Jeder solle so viel Gold kaufen, wie er für einen guten Schlaf benötige. Mehr

Goldreporter

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

9 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Stimmt es?
    Die damaige Superminister Zau, weiss nicht mehr, wie die Zau heisst, soll ein schlimmer KIFI gewesen sein?

  3. Sicherer wäre die Prognose: noch in diesem Jahrhundert.

    Heute zufällig mitbekommen?
    Gegen 15:45 Uhr wurde aus den USA der sogenannte „ISM Manufacturing Index“ (US-Einkaufsmanagerindex) veröffentlicht, mit enttäuschenden Daten (erwartet wurden Indexwerte von größer 56, berichtet wurden enttäuschende 53,2 Punkte).

    Die Börsen fielen schlagartig (DAX: -60 Punkte, Dow Jones: -45 Punkte).

    Doch etwas später, oh Wunder, wurde mitgeteilt (hat da jemand aus dem US-Wirtschaftsministerium zum Telefon gegriffen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf?), daß die veröffentlichten Daten fehlerhaft gewesen seien, und danach wurde der gewünschte, vorhergesagte Wert erneut veröffentlicht.

    http://www.zerohedge.com/news/2014-06-02/epic-fail-ism-re-releases-may-data-says-applied-wrong-seasonal-factor-boost-headline

    Also: alles in Ordnung,- die Börsen legten wieder zu…

    „Verarschen“ können wir uns auch selber: der Indexwert wurde wenig später ein zweites Mal nach „oben“ korrigiert:
    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/OFFIZIELLE-KORREKTUR-2-USA-ISM-Einkaufsmanagerindex-gestiegen-3623031

  4. Anzeige
  5. die Monsterkrise kommt nicht in dem Jahrzehnt, sie kann schon am Freitag dasein.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige