Mittwoch,21.April 2021
Anzeige

Bulgaren sind nicht mehr scharf auf den Euro

Die Euro-Krise, insbesondere das Drama in Griechenland, verschreckt potenzielle Neumitglieder der europäischen Gemeinschaftswährung. So haben sich im Rahmen einer Umfrage in Bulgarien 53 Prozent gegen eine Euro-Einführung im eigenen Land ausgesprochen. Nur 17 Prozent der Bulgaren waren laut Gallup-Umfrage für den Euro. Noch im Mai hatten Umfragen in Bulgarien eine 55-prozentige Euro-Zustimmung angezeigt. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

    • @hasenmaier
      Wir Deutschen wussten es auch, leider haben wir hier in der OMF nix zu melden.

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige