Donnerstag,13.Mai 2021
Anzeige

Bundes-Propaganda: Armutsbericht geschönt

Dass Regierungen gezielt volkswirtschaftliche Daten fälschen, um das Wahlvolk zu sänftigen, ist mittlerweile auch in demokratisch organisierten Staaten an der Tagesordnung. Wie die Süddeutsche Zeitung nun aufgedeckt hat, wurde der Armutsbericht der Bundesregierung deutlich geschönt. Kritische Passagen zu Vermögensungleichgewichten und zur Lohnentwicklung wurden demnach gestrichen oder stark „geglättet“, weil sie nicht „der Meinung der Bundesregierung“ entsprochen hätten. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. Für 350 Mrd. Eoro wird in Deutschland jährlich Schwarzarbeit geleistet.
    Dieser Betrag ist darin sicherlich nicht enthalten!

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige