Anzeige
|

Bundesbank will mehr deutsches Gold nach Frankfurt holen

Einem Bericht des Handelsblatt zufolge plant die Bundesbank, einen größeren Teil der deutschen Goldreserven nach Frankfurt zu überführen. Demzufolge will man unter anderem den Standort Paris ganz auflösen. Hier lagern nach offiziellen Angaben 11 Prozent der insgesamt 3.396 Tonnen. Näheres zu den Plänen soll am morgigen Mittwoch bekanntgegeben werden. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=29452

Eingetragen von am 15. Jan. 2013. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

4 Kommentare für “Bundesbank will mehr deutsches Gold nach Frankfurt holen”

  1. Ich bin neugierig ob euch die Franzosen das Gold zurückgeben werden, sofern es physisch noch verhanden ist.

    • @Christian
      Das eigentliche Problem ist, dass wenn die Währungsreserve (Gold) im Land ist, dieses Land ( Z.B. Deutschland) schon in Versuchung geraten könnte, eine eigene Währung zu installieren. Das ist mit ein Grund, weshalb man das Gold lieber im Ausland läßt, um den Partner zu signalisieren, seht, wir wollen keine andere Währung, wir akzeptieren den Dollar als Leitwährung usw. Aber es gibt noch andere Gründe.

  2. Anzeige
  3. 0177translator

    @anaconda
    Ein berühmter Franzose hat einmal gesagt: „Zum Kriegführen braucht man drei Dinge. Geld, Geld und nochmals Geld.“ Zur Not nimmt man deutsches. Und was der Ami in Irak, Jemen, Somalia, Afghanistan (und vielleicht bald im Iran) kann, daß können die Franzosen in Mali schon längst. Ist doch schnurzegal, daß Hollande zu Hause genug Baustellen hat.
    Sowie dem deutschen Michel die Galle überquillt, kommt die Adolf-Keule als „Denkhilfe“ zur Erinnerung. Wobei es dann immer genug Buckel-Perser im unserem Land gibt, die bei unpassender Gelegenheit ihr Deutsch-Sein herausstreichen, die aber rechtzeitig dem eigenen Volk in den Rücken fallen und ins eigene Nest kacken.
    Nikita Chrustschow meinte vor 50 Jahren einmal – es ging um einen aufsässigen Schriftsteller – daß nicht mal ein blödes Schwein in den Trog scheißt, aus dem es frißt. Chrustschow war eben kein Deutscher.

    • @0177translator
      Um mal etwas politisch zu werden, nicht der Deutsche an sich, es ist der deutsche Politiker und Medien-Sternchen, welcher eine masochistische Tendenz zur Selbstquälung und Züchtigung entwickelt hat.Sonst wird man weder Politiker noch kommt man in die Medien. Wie sagte mir mal ein Israeli:
      Sag mal, weshalb quält ihr Deutschen euch eigentlich so. Ich sagte, ich glaube, wegen der Vergangenheit. Er: das ist doch wohl ein Witz oder ?

  4. Anzeige

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren