Samstag,31.Juli 2021
Anzeige

China: Banken dürfen Gold jetzt untereinander handeln

Gold in Renminbi (laufer - Fotolia.com)
China treibt die Öffnung des heimischen Goldmarktes weiter voran(Foto: Laufer – Fotolia.com)

China hat den Start eines neues Goldhandelssystem für den Interbankensektor bekanntgegeben. Die Institute müssen Gold nicht mehr ausschließlich über die Shanghai Gold Exchange kaufen.

Wie der chinesische Nachrichtendienst CCTV berichtet, hat China zu Jahresbeginn eine Goldhandelssystem für den Interbanken-Sektor eröffnet. Ziel sei es, dem Goldmarkt zu öffnen und die Liquidität des heimischen Goldhandels zu erhöhen.

Zehn Banken sollen für den Handel innerhalb dieses Systems als Market Maker fungieren, also Käufer und Verkäufer durch Kursstellung zusammenbringen. Dazu gehören laut dem Bericht die vier größten chinesischen Institute sowie die australisch-neuseeländische ANZ.

Weiterhin heißt es, vor Einführung dieses Handelsmechanismus sei es Banken in China nicht erlaubt gewesen untereinander zu handeln. Gold habe man nur über die Shanghai Gold Exchange kaufen können.

Inwieweit dieses neue Handelssystem in Zusammenhang mit dem geplanten Yuan-basierten Referenzkurs steht, ist unklar. Dieser war zuletzt für April angekündigt. Es liegt jedoch nahe, dass die neue Plattform für den künftigen Preisbildungsprozess genutzt wird.

Weitere Konsequenz aus der Einführung des neuen Handelssystem: Aus den Umsätzen bzw. den Auslieferungen der Shanghai Gold Exchange lässt sich künftig nicht mehr automatisch Chinas Großhandelsnachfrage ableiten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

49 KOMMENTARE

  1. Und wenn diese banken untereinander handeln, dann vereinbaren sie auch untereinander einen Preis. Dieser Preis wird logischerweise immer höher ausfallen, wenn auf physische Lieferung bestanden wird und woanders kein physisches mehr beschaffbar ist, da niemand mehr verkauft, da alle auf höhere Preise warten…um überhaupt ans verkaufen zu denken.

    Saddam und Ghaddafi hat man auch in der Wüste in einem erdloch gefunden. Gerettet hat die das auch nicht.
    Ob mutti ein würdigeres Ende findet? Man weiss es nicht.

    Wer so abgehoben und blind-arrogant ist und unverbesserlich ist und NICHT SEHEN WILL was die allermeisten ihr gegenüber denken und bloß vermeiden will, dass öffentlich an ihr/mutti berechtigte Kritik geübt werden KANN, der muss verschwinden.
    Als ob mutti nicht ganz genau weiss was sache ist. Sie stellt sich dumm, sie stellt sich taub, UND TABUISIERTJEDE KRITIK AN IHR.

    KURZ GESAGT. . FERKEL HAT FERTIG ! FHF :)
    https://youtu.be/DlcPZG7I4k4

    https://youtu.be/ZxR12Td0y_E

    WER SCHLAU IST/WAR, GING FREIWILLIG, WIE ENDE 2013 DER KLAUS WOWEREIT.
    DER WUSSTE WOHL GANZ GENAU WAS SICH ANBAHNT.

    Wenns Ferkel unter Menschen geht muss sie immer von 90 Personenschützern begleitet werden und HUNDERTEN bis TAUSENDEN Polizisten.
    Als Ferkel Athen besuchte, mussten in Athen über 10.000 Polizisten aufgebracht werden um keine lynchszenen aufkommen zu lassen.

    • Ich werde tiefste Befriedigung empfinden, wenn die endet mit einer verrosteten Eisenstange im Arsch, so wie der arme, von der aufgebrachten Menge sodomierte Gaddaff!
      Allerdings wünschte ich das auch Gabriel, Rot, Misere, Beck, Jäger, Maas und anderen Konsorten der schlimmsten Volksverräter aller Zeiten, wobei man Wegbereiter wie Künast, Fischer und Ko. nicht vergessen sollte…..

  2. Anzeige
  3. Wenn die leute wüssten, warum seit einiger zeit vermehrt „Personal“ in Form von „bolizay“ :) eingestellt werden und so gut wieder genommen wird, dann würde niemand mehr nach mehr bolizay schreihen, trotz „sylvester“.

    Ich geb mal n tipp, es wird etwas mit banken-bail-inn zu tun haben….und mit der Stimmung weiter teile der Gesamtbevölkerung in Reaktion darauf.
    Bondcrash und das auflösen in nichts von den Lebensersparnissen von vielen Millionen Menschen. Diese werden darauf nicht sehr glücklich reagieren.

    Aus der aktuellen situation erscheint ein solches Szenario noch völlig unrealistisch….ich muss ehrlich zugeben dass solche Vorstellungen schwer sind sich vor augen zu führen.
    Aber man wird sehen was passiert.
    Denn eins ist klar, passieren wird etwas müssen, denn so wie jetzt, KANN ES NICHT ewig weitergehen.

  4. Für mich heißt das insgeheim nochmal richtig in Gold einsteigen bis Anfang April denn danach wird sich das gelbe Edelmetall eindeutig nach oben hin bewegen.

    • @f.s.
      es wird sich aus meiner bescheidenen Sicht nicht mehr signifikant nach oben (und auch nicht mehr nach unten) bewegen, denn dann würde der bisher kontrolliert gemanagte (Lug, Trug und Manipulation) Systemwechsel platzen. Bereits 2008 war Schicht im Schacht, wenn nicht schon vorher. Seitdem versucht die Finanz – und Politmafia im Gleichschritt (Faschismus in Reinkultur) alles nur Mögliche um den unkontrollierten Systemabbruch zu verhindern.

      Es gibt daher m.E. zwei Möglichkeiten:

      1. Alles läuft wie geplant und ca. 2018 gibt es eine Neubewertung aller Assets und eine neue Weltwährung, sh. hier (man achte auf die Jahreszahl der goldenen Münze):

      http://theglobalelite.org/wp-content/uploads/2014/09/ecocover.jpg

      oder

      2. irgendetwas oder jemand hält sich nicht an den Plan und es erscheint der sagenumwobene schwarze Schwan. Dann bricht das Chaos aus.

      In beiden Fällen allerdings werden die EM-Kurse nicht steigen sondern schlagartig in ungeahnte Höhen katapultiert. Man muss sich nur die Verhältnisse von Papiergeld, Derivaten, Bonds, Schulden etc. zu Gold und besonders zu Silber anschauen. Dann versteht man auch ziemlich schnell, warum die Hochfinanz und die Superreichen 400 Oz. Goldbarren kaufen als wenns kein Morgen gäbe.

      Vielleicht kommt es aber auch ganz anders und mein Schwager kann sich 2038 über eine fette Ausschüttung seiner Lebensversicherungsgesellschaft freuen.

    • Hallo, lese mit Intresse Eure Blogs.
      Anhand der Kommentare sind viele dabei die wissen
      von was sie reden. Da ich keine Ahnung von Börsen und
      Finanzen habe, würde ich mich über Tips und Anregungen
      freuen.
      Meine Fragen sollte man EM jetzt kaufen oder wie f.s. meint
      noch bis Arpil warten.
      Was passiert wenn der DAX in den Keller geht mit EM
      Für Antworten wäre ich dankbar und bedanke mich im voraus
      MfG Alf

      • @Alf

        Nur mit Geld was wirklich übrig ist soll man kaufen. Dem man nie nachweinen muss. Immer genug Bargeld behalten, also liquide bleiben.Giralgeld soweit als möglich abbauen, nur die laufenden Kosten über Konto abwickeln. Je nach Lebensalter bedenken wie viel man anlegt. Immer wieder einkaufen, über die Zeit ergibt sich der Schnitt. Derzeit nicht zögern zu kaufen. Der Goldpreis ist derzeit günstig, und egal wie er sich entwickelt, wenn man noch keines hat, kann man ruhigen Gewissens einsteigen. Da Silber noch günstiger als, schöne Münzen, am besten gleich in Tubes kaufen.

  5. Witzig dass das Kanzleramt jetzt 200mio eur in BAR hat. Klingt so, als ob die Mitarbeiter des Bundestages und co demnächst für eine gewisse Zeit in bar bezahlt werden „sollen?müssen“ ?
    Könnten vlt bankholidays dahinterstecken?

    Im Bundestag gibts locker 2000 bis 3000 beschäftigte….etwas über 600 Abgeordnete…jeder hat seinen persönlichen Referenten (der die ganze qualifizierte Arbeit erledigt ) sonstige Mitarbeiter und Sekretärinnen. Sicherheitspersonal. Kantinenpersonal. Reinigungspersonal….hmm für wie lange reichen da 200 mio aus?
    Wahrscheinlich für dieselbe zeit, wie mit banken-schließungen „gerechnet wird“.

    MERKT IHR WAS DAS BEDEUTET?
    200 MIO BAR
    UND DAS! JETZT!

    Ist natürlich alles nur Zufall. Na da kann man ja beruhigt sein. Business as usual …. :) ..nicht..

      • V2 Quelle ist wohl hartgeld.com und die haben es aus einer kanzlei aus Hannover. Nichts verifitziertes genaues weiss man nicht

        • Eben. Ne ähnliche Story dazu ist, dass auf Autobahnraststätten schon LKWs mit Nord- und Südeuro gesichtet wurden etc.

          • @Osterhase
            Eben.
            So-eben meldet der Bayrische Rundfunk, daß es auf der Autobahn Würzburg – Frankfurt zu heftigen Schneefällen kommt: und zwar in beiden Fahrtrichtungen.

        • @eykiway
          Hartgeld verlinkt nur.Einfach dem Link folgen, da ist die Quelle.Nun wsrnen sogar schon Grossbanken vor dem Crash und raten Kasse zu machen.
          Es sickert immer was durch, seit Snowdon.

    • @v+
      Für eine eilig zusammengesetzte Notregierung reicht das schon.
      Da braucht man nur wenige relevante Persönlichkeiten von Polizei, Militär und innere Sicherheit.

      • @Toto
        Es könnte auch das „Reise-Taschengeld“ nach Paraguay oder Israel sein.
        Wenn sie dann noch einen Teil der 200 Millionen € in Gold anlegt, hat sie gute Zukunftsaussichten (entweder beim „BBQ-Grillfest“ in Paraguay mit dem Bush-Clan,
        oder im Kibbuz „Ein Gedi“ in Israel.

    • @V+-
      Woher kommt das viele Geld?
      „Kleine Spende, gefälligst“?

      Schon mal daran gedacht, daß die Lobbyisten (ca. 1000) in Berlin eigene Eingänge zu den Büros der 630 Abgeordneten haben und dort täglich ein- und ausgehen, um ihre Interessen durchzusetzen?
      Und das lassen sie sich etwas kosten…

      Am 15. April 2015 erschien eine Studie, die wegen der Flüchtlingskrise und
      IS-Terror kaum Beachtung fand: sie listet die 22 EU-Staaten auf, die sich am
      wenigsten gegen den unzulässigen Lobby-Einfluß schützen.

      Und siehe da: noch hinter Bulgarien, das für seine Korruption berüchtigt ist,
      landet auf Platz 16 die größte Volkswirtschaft Europas: Deutschland (alias
      BRD-GmbH nach dem gültigen Handelsregister).

      Nirgendwo sonst können Konzerne so ungehindert und massiv Gesetze in ihrem Sinne beeinflussen, um anschließend daraus Profite zu ziehen.
      Und das lassen sie sich etwas kosten…

      Pikant ist dabei, daß Innenminister „de Misere“ laut dem WEB-Portal
      „Lobbyplag“ – siehe hier:- bisher 73 Änderungsanträge in den Europäischen Rat eingebracht hat, von denen 62 den Wünschen der CDU und Lobby folgen.
      KEIN anderes EU-Land hat soviele Änderungsanträge aus Lobbykreisen
      eingebracht.
      Und das lassen sie sich etwas kosten…

      Bezahlt wird natürlich in Bar; im Kanzleramt stehen die kleinen
      „Spenden-Schweinderl“: welche Farbe hätten Sie denn gerne?

      200 Mio. in Bar: Lobby-Arbeit!
      Und das lassen sie sich etwas kosten…

      Keine Verschwörung, sondern „Business as usual“ (auf Deutsch: ‚Banana
      res Publica‘
      )

  6. WENN MAN SICH DOCH WENIGSTENS! ANS GELTENDE GESETZ HALTEN WÜRDE!

    DER STAAT BRICHT SEINE EIGENEN REGELN.
    DER STAAT MACHT WAS ER WILL. UND SUCHT DIE „SCHULD“ BEI ANDEREN. DAS IST FANTASTISCH“.

  7. @Kunta, es müßten jeden Tag 80.000 Deutsche Platz machen. Das wäre solidarisch und im Sinne der NWO !Einen ganzen Monat lang ! Das wäre gut zu verkraften und würde einen grossen Teil in alter Frische bringen ! Wir brauchen das !

  8. Hallo Alf,
    ich würde dir raten dein Geld auf jedenfall in EM abzusichern. Bevorzugt in Gold u. am besten mehr wie 30%. Ich fahre diese Strategie schon seit 10 Jahren. Du hast jetzt beste Einstiegskurse. Meine Empfehlung 60-70% in Gold die restlichen Prozente in Silber investieren (hier besteht ordentlich Aufholpotenzial). Natürlich alles in handfestes physisches keine Papiere! Dann kann der Sturm losbrechen u. Du kannst dich entspannt zurücklegen u. das große Kino genießen ;)

    • Hallo f.s. soll ich gleich kaufen oder noch warten.
      Da es sich um eine größere Summe handelt ist es
      schon ein Unterschied ob ich 30 oder 35 goldtaler/Silber
      erhalte.
      Danke für Deine nette Antwort.

      • @Alf

        Diese Entscheidung wird Ihnen leider niemand abnehmen können, ich würde sofort kaufen, was man hat das hat man (oder Frau). Wie sich die Dinge entwickeln kann Ihnen wirklich niemand auf dieser Welt sagen, normale, bzw. logische erklärbare Kursbewegungen sehen wir seit letztem Jahr nicht mehr. Was mit EM passiert wenn der DAX in den Keller geht oder die FED die Leitzinsen um 10% erhöht? Keine Ahnung, das entscheiden die „Drücker“ und die Drogenspender a la Zentralbanken. Wir leben aktuell in einer absoluten Planwirtschaft, leider.

        Und muss es gleich alles oder nichts sein? Haben Sie nicht die Möglichkeit z.B. die Hälfte in EM zu investieren und die andere Hälfte in Bargeld (als Bsp.)?

        • Hallo Schleifstein
          danke für die Antwort. Ich werde wie Sie sagen
          vorab die Hälfte in EM anlegen und die weitere
          Entwiklung abwarten
          Einen schönen Abend noch Gruß Alf

          • @Alf
            Richtig, Edelmetalle und Bares.Halten Sie aber Bares auch physisch wie die Metalle und nicht alles auf dem Konto.Wenn da ein paar Dollars oder Franken dabei sind,kann es auch nicht schaden.Aber nur ein paar,und auch nur, falls der Euro vor dem Dollar den Lehmann macht.
            Rechnen Sie damit,dass das Geld auf der Bank futsch geht.Können Sie mit dem Baren leben.?
            Ich meine, für Barzahlungen des absolut Nötigen.Überweisen brauchen Sie nichts,weder Miete,noch Strom noch sonst was.Da haben Sie die Ausrede mit dem Konto.Würde ja,geht aber momentan nicht,da Bank zu……
            Niemand soll vom Gold und dem Bargeld wissen.Ofiziell haben Sie nur das Konto und sonst nichts.
            Was meinen Sie,wie dann Bargeld aufwertet ? Jeder will etwas ergattern und gibt dafür silberne Löffel und die eignene Großmutter her.Unterschätzen Sie Bares in eine Deflationskrise nicht.
            Gold brauchen Sie nachher.

        • @Alf

          Gern, aber ich würde noch anderen Meinungen abwarten, hier haben einige Leute viel mehr Erfahrung und Wissen über das ganze finanzpolitische Geschehen als ich ;-)

          Wünsche auch einen schönen Abend, danke

        • Ich bin All-In, jeweils zu Hälfte . Wenn EM eine Versicherung ist und man meint diese wäre notwendig ,ist dies die logische Schlussfolgerung ! Lieber etwas (m. wenig Verlust) verkaufen, als auf einmal die halbe Kohle entwertet zu bekommen ! Ist EM ein Spekulatiusobjekt und man hat ein bisschen Muffe ist die Hälfte in Ordnung ! Ist halt eine Typfrage !

  9. Hallo Alf,

    wie Schleifstein geschrieben hat würde ich nicht unbedingt all-in gehen. Man sollte sein Vermögen am besten breit streuen. Aktuell sehe ich allerdings erhebliches Potenzial bei Gold (aufgrund der Weltwirtschaftslage) u. zum Teil auch bei Silber da es vollkommen unterbewertet (Ratio zu Gold). Auf lange Sicht wird man mit Gold u. Silber niemals gegen die Wand fahren davon bin ich vollkommen überzeugt. Schauen Sie sich die Geschichte von Gold an dann wissen Sie was ich meine. Investieren Sie jetzt dann machen Sie meiner Ansicht nach alles richtig ! gutes Gelingen!

  10. Putin gab zu, dass er über 300 Milliarden Dollar an Gold hätte.Das entspräche etwas über 8.000 Tonnen,mehr,als die USA offiziell zugibt.Da wäre es doch mehr als verlockend,Russland in die Pleite zu treiben um an das Gold zu kommen.Ähnlich wie bei Venezuela oder der Ukraine.Ich würde aber lachen, wenn sich die USA mit ihrem Spiel des Zündelns in fremden Häusern nicht mal selbst die Finger ordentlich verbrennen.Zu schön, wäre es allerdings, wenn Putin die USA retten muss.

  11. Russland: Handel mir Erdöl und Erdgas nur noch in ‚Rubel‘ und nach eigenem ‚Benchmark‘ (Preis-Richtwert).

    Ein neues Kapitel zum Thema „Good bye Dollar“ wird aufgeschlagen:

    die Nachricht des Tages ist Rußlands Bekanntgabe, daß der Handel mit Erdöl und Gas nicht mehr in US-Dollar, sondern in Rubel erfolgen soll.
    Damit bricht Putin das Monopol der Wallstreet-Banken, den Öl-Preis zu bestimmen (und zu manipulieren), weil der Öl-Preis durch einen eigenen ‚Benchmark‘ in Rubel erfolgt.
    Damit wird der letzte Akt des Trauerspieles um die Beerdigung des Petro-Dollars eingeläutet.
    Solche Nachrichten, die sich gegen den US-Dollar richten, haben in der Vergangenheit Libyens und Iraks Staats-Oberhäuptern das Leben gekostet.

    • @Watchdog
      Aber Russland ist nicht Lybien oder der Irak.Die sind mittlerweile gut bewaffnet.
      Hervorragend,sozusagen.Da trauen sich die Boys nicht ran.

      • @toto
        So ist es.
        man könnte noch ergänzen:
        Rußland ist im Gegensatz zu Libyen & Irak eine Atom-Macht, hat bedeutende Bodenschätze, jede Menge Seen & Wasser, Erdöl-und Erdgas-Vorkommen, eigene Goldminen, Goldreserven von über 8500 Tonnen, geringe Schulden (0,86 Mrd. Dollar) und außerdem 9 Zeitzonen.

        • ….Und im Falle eines Falles sicherlich China als Verbündeter, denn die Chinesen werden mit Sicherheit nicht warten, bis die Cowboys sich nach Rußland um China kümmern werden.

  12. Der Chefstratege der Deutschen Bank meldet zum Crash in China: Alles nur Panikmache.
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Warum-der-China-Crash-keine-Gefahr-ist-article16746676.html
    Na,also,Leute kauft Papiere bei der Deutschen Bank,am besten deren Derivate und bloß nicht den „Verlustkracher“ Gold und schon gar nicht physisch.auf keinen Fall.Verscherbelt Omas Goldketten,kauft Deutsche Bank Derivate und Turbo Zertifikate.
    Noch besser ist es allerdings,das Geld aus dem Fenster zu werfen.Dan freut sich wenigstens ein Finder.

    • jaja toto,
      diese Berufslügner, Betrüger und Rosstäuscher leben alle ausschließlich von der dummen Masse, die sie selbst zuvor über ihre Medien dahingehend verblödet haben.

  13. Sehr sehr eigenartig: der Terminkalender unserer (Noch-)Kanzlerin ist
    nur noch für heute gefüllt – für die kommenden Tage fehlen Termine,
    was verwundert.

    Könnte es vielleicht daran liegen, daß „Angie“ die nächsten Wochen damit
    verbringen muß, sich in Berlin persönlich um die Unterbringung der
    von ihr eingeladenen Sondergäste zu kümmern?

    Wer hilft freiwillig?

  14. Anzeige
  15. Man sollte alle Flüchtlinge vor Ihre Haustüre abstellen u. zwar alle die in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten noch folgen. Sollen Sie halt bei „Mutti“ im Garten zelten!

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige