Anzeige
|

China führte im Juni 111 Tonnen Gold über Hongkong ein

China Gold (Nick Parker - Fotolia.com)

Chinesische Goldbarren: Goldnachfrage gegenüber Vormonat nur leicht gedämpft.

Die aktuellen Zahlen der Statistikbehörde in Hongkong weisen gegenüber Vormonat um 11,4 Prozent geringere Goldexporte auf das chinesische Festland aus. Das Plus gegenüber Vorjahr ist dagegen deutlich.

111,72 Tonnen Gold wurden im vergangenen Juni von Hongkong aus zum Durchschnittspreis von umgerechnet 1.070 Euro pro Unze nach China geliefert. Das geht aus aktuellen Zahlen des Census and Statistics Department in Hongkong hervor. Bei der Ware handelt es sich um nicht-monetäres, halb- oder unverarbeitetes Gold.

105,47 Tonnen dieses Goldes sind als Re-Exporte deklariert.  Das heißt, dieses Edelmetall war zu einem früheren Zeitpunkt aus China importiert worden. Die reinen Exporte im Juni betrugen damit lediglich 6,25 Tonnen. Der Wert: 2,19 Mrd. HK-Dollar (212 Mio. Euro). Im Vormonat waren es laut Berechnungen von Goldreporter noch 9,21 Tonnen.

Die gesamten Goldexporte über den beschriebenen Handelsweg lagen im Juni damit 11,4 Prozent unter Vormonat, aber 48 Prozent über Vorjahr. Im Juni 2012 waren insgesamt 75,6 Tonnen Gold von Hongkong nach China gelangt. Die Gesamtbilanz Januar bis Juni 2013 nach unserer Berechnung: 736,39 Tonnen Gold. 630,23 Tonnen davon waren Re-Exporte.

Hinweis: Nicht berücksichtigt in unseren Zahlen sind die explizit im genannten Monat von China nach Hongkong gelangten Goldimporte. Die im Artikel angegebenen Re-Exporte enthalten frühere Importe, deren genauer Zeitpunkt nicht ausgewiesen ist.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=34941

Eingetragen von am 6. Aug. 2013. gespeichert unter China, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “China führte im Juni 111 Tonnen Gold über Hongkong ein”

  1. „111,72 Tonnen Gold wurden im vergangenen Juni von Hongkong aus zum Durchschnittspreis von umgerechnet 1.070 Euro pro Tonne nach China geliefert.“

    Ich würde auch gern 10 Tonnen Gold zum Durchschnittspreis von 1.070 Euro pro Tonne beziehen. Ist die Lieferquelle bekannt?
    MfG

  2. „Hallo, HSBC- this is JP.Morgan – can you please help me?“
    http://www.zerohedge.com/news/2013-08-07/hello-hsbc-jpmorgan-we-urgently-need-some-your-gold
    Das sieht wirklich so aus, als ob – in der Liefernot- die Banken sich gegenseitig aushelfen müssen.

  3. „Hello Scotia Mocatta, This Is JPMorgan – We Urgently Need Some Of Your Gold“

    Gestern „pumpte“ JP.Morgan HSBC wegen Gold an, heute ein Hilferuf an Scotia Mocatta. Ende August kann JPM keine Gold-Gutscheine mehr bedienen und wird vielleicht in Cash auszahlen… (Comex: good bye!)
    http://www.zerohedge.com/print/477391

    • @Comment -0815
      Kein registered mehr da ? Vielleicht grapscht man sich nun das eligible und zahlt die Eigentümer mit frisch gedruckten Dollars aus.Oder man fragt hier bei uns nach,im Forum,vielleicht geben wir was ab.Der eine oder andere hier hält ohnedies nichts vom Gold, also weg damit,zur Rettung der USA.

      • @anaconda
        Das „Verschieben“ der Goldunzen in den privaten Bereich (eligible) zeigt die Erwartungshaltung des Gold-Kartells; man rechnet mit steigenden Kursen.

        HSBC verschiebt 43.428 Unzen von „registered“ ( lieferbar) nach „eligible“ ( privat, Kundendepot). JPM erhöht „eligible“ dank Hilfslieferung der anderen Bullionbanken von 46.348 Unzen auf 136.000 Unzen Gold.
        Stand „registered“ : nur noch 812.000 Unzen total, Comex.
        http://www.cmegroup.com/delivery_reports/Gold_Stocks.xls

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • taipan: @nordseewelle Sicher gab es ehemalige NS Angehörige in den Ämtern, wie auch heute noch SED Leute darunter...
  • Ulrike: Lieber @Thanatos, da hat Michael Moore natürlich Recht: Schärfere Waffengesetze ALLEINE zivilisieren die USA...
  • Nordseewelle: Vielleicht noch ein Beitrag zur Bildung. Habe ich gerade mal zufällig im Netz gefunden, ich weiss...
  • Hoffender: @Klartexter Wenn Ökonomen in der „Welt“ zweifeln: „Wortlawinen rollen gewöhnlich von den...
  • taipan: @christoff777 Den Deutschen ist das Denken abhanden gekommen und die eigene Meinung hat man übernommen. Von...
  • materialist: @Christoff777 Die Deutschen wollen in Umfragen immer das was die Bonzen wollen.Die Deutschen gibt es...
  • Klartexter: Fachkräftemangel? Ökonomen zweifeln an der Millionen-Lücke https://www.welt.de/wirtsch...
  • taipan: @materialist Danke. Die Einsatzhöhe kann aber durchaus unter der Maximalhöhe liegen. Schliesslich muss das...
  • taipan: https://de.sputniknews.com/vid eos/20180108318971565-syrien-l uftabwehrsystem-rakete-start/ Die soll also...
  • materialist: @Taipan Die max.Höhe liegt bei ca.25 Km weiss ich genau ein Exemplar davon steht auf dem...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren