Samstag,31.Juli 2021
Anzeige

China und Fed kaufen wieder US-Staatsanleihen

China, USA
Zwischen den USA und China gibt es enge wirtschaftliche Verflechtungen. Im Mittelpunkt steht aber derzeit von US-Präsident Donald Trump initiierte Handelsstreit (Foto: William Potter- Fotolia)

Die Auslandsverschuldung der USA ist seit November 2018 wieder deutlicher angestiegen. Auch China hat nun drei Monate in Folge wieder US-Staatspapiere gekauft. Und auch die Bestände der US-Notenbank sind gewachsen.

Das US-Finanzministerium hat Angaben zu den ausländischen Haltern von US-Staatsanleihen per Februar 2019 veröffentlicht. Nach einem kontinuierlichen Rückgang bis zum November 2018 hat China nun drei Monate in Folge wieder US-Staatsanleihen zugekauft. Deren Bestände beliefen sich laut den jüngsten Daten auf 1.130,9 Milliarden US-Dollar. Das entsprach einem Plus von 0,37 Prozent oder 4,2 Milliarden US-Dollar gegenüber Vormonat.

Auch Großbritannien kaufte in den vergangenen Monaten US-Staatspapiere zu. Von November bis Februar gab es einen Anstieg des US-Engagements bei britischen Investoren um 9,6 Prozent oder 24,9 Milliarden US-Dollar.

Die gesamte Auslandsverschuldung der USA via Anleihen in gegenüber Vormonat um 50,7 Milliarden US-Dollar (+0,8 %) auf 6.385,1 Milliarden US-Dollar angestiegen. Seit November gab es sogar einen Anstieg um 185,4 Milliarden US-Dollar.

Größter Einzelgläubiger der Vereinigten Staaten bleibt aber das U.S. Federal Reserve System. Die Fed hatte Ende März US-Schuldscheine im Wert von 3.062,22 Milliarden US-Dollar in ihren Büchern. Seit Dezember ist die Position der US-Notenbank wieder um 66,36 Milliarden US-Dollar angestiegen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Die Geldwacht hielt im Westen
    https://www.youtube.com/watch?v=NlqyBIQ-Cac

    Die Geldwacht hielt im Westen dem Golde lange stand,
    Heut hält man uns zum Besten im Euro-Vaterland.

    Erschöpft und aufgerieben, der Aktienkurs erschlafft,
    Ein Auszug ist geblieben, den Börsen brach die Kraft.

    Doch halten wir zur Fahne, die wehend vor uns stritt,
    Dank Soros‘ blut’gem Plane in einem Höllenritt.

    Die sturmbewährt sich nimmer sich vor der Vernunft geneigt,
    Und heute noch viel schlimmer den Weg zum Abgrund zeigt.

    Es rauscht dorthin zu mahnen, zu ihr, der D-Mark Geist,
    Trotz aller Not ein Ahnen, daß Soros uns bescheißt.

    Sind wir bankrott geworden, und sind die Birnen weich,
    In West und Süd und Norden, der Nepp, der blieb sich gleich.

    Ob wir auch hier verderben, das kümmerte sie nicht,
    Die Schulden zu vererben, ist ihre letzte Pflicht.

    Ich darf nicht länger zagen, es mahnt Professor Sinn,
    Den Goldkauf jetzt zu wagen, der Euro ist bald hin.
    Den Goldkauf jetzt zu wagen, der Euro ist bald hin.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige