Anzeige
|

China verschärft Regulierung von Gold-Anlageprodukten

Gold China

Seit 2002 fördert China den Kauf von Gold durch seine Bevölkerung. Zuvor war privater Goldbesitz nicht erwünscht (Foto: Xuejun li – Fotolia).

Finanzhäuser in China sollen sich künftig direkt bei der chinesischen Zentralbank registrieren, wenn sie Goldprodukte zur Kapitalanlage anbieten wollen.

Noch bis 2002 durften Privatpersonen in China kein Gold erwerben. In den vergangenen Jahren hat die Zentralregierung ihre Gold-Politik radikal verändert. Privater Goldbesitz wurde aktiv gefördert. China mauserte sich zum größten Goldproduzenten der Welt. Das Land gehört neben Indien zu den bedeutendsten Käufern auf dem internationalen Goldmarkt. Der heimische Goldmarkt wurde schrittweise für ausländische Händler geöffnet. Es wurde ein eigener in der Landeswährung Renminbi notierter Referenzpreis etabliert. An der Shanghai Gold Exchange wurde neue Goldprodukte angeboten.

Anders als in den westlichen Märkten, will man allerdings eine Überschwemmung des Marktes mit Gold-Derivaten verhindern. In diesem Kontext ist die jüngste Absichtserklärung der chinesischen Zentralbank einzuordnen.

Wie Reuters berichtet, will man in China Gold-Anlageprodukte stärker regulieren. Dazu gehören neben Gold-Derivaten aller Art sicherlich auch die bei institutionellen Investoren beliebten Exchange Traded Funds (ETF). So sollen sich Finanzhäuser künftig direkt bei der People’s Bank of China registrieren, die Kapitalanlageprodukte auf Goldbasis verkaufen wollen. Unserer Einschätzung: Letztlich will man will die Kontrolle über Produkte behalten, die Einfluss auf den Goldpreis nehmen können, ohne dass mit ihnen tatsächlich physisches Gold bewegt wird.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75826

Eingetragen von am 28. Jun. 2018. gespeichert unter Banken, China, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

29 Kommentare für “China verschärft Regulierung von Gold-Anlageprodukten”

  1. Nachdem der DAX heute ewig um die Null-Linie dümpelte geht er jetzt steil nach unten ,hat der Donald-Boy aus seiner Donald-World wieder was getwittert ?

  2. An alle Goldbullen !!!!!

    https://www.goldseiten.de/artikel/381021–Gold~-Der-grosse-Absturz-rueckt-immer-naeher.html

    Auf dem Chart ist ganz klar die Fahnenstange zu erkennen
    Gold kann also noch bis zum 61.8 Retracement 696 bis 714.- fallen,also Vorsicht für alle neuen Goldkäufer !!!!!

    Lieben Gruß aus Wien

    • An alle Medizinmänner !!!!!

      https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/rohstoffexperte-weinberg-warum-es-sich-jetzt-lohnt-gold-zu-kaufen/22737044.html

      Ein Blick in die Welt und das Ende der Fahnenstange für die Golddefätisten ist klar zu erkennen.
      Die Dialektik des Retracements wird Gold nach der kurzen Erholungspause bei 1501,74 $ zum Jahresende auf ungeahnte Höchststände katapultieren.

      Vorzügliche Grüße aus Berlin

    • @ukunda
      Die Goldseiten. Laufen wie alle den Ereignissen hinterher.
      Gehts nach oben, schreiben die übertrieben rauf und nach unten, übertrieben runter.
      600 Dollar bei heutigem Europreis und weitere 200 Philis gehören mir.
      Frage: Gibts die Goldvorsorge in Wien noch ?
      Dann komme ich dort vorbei.

    • @ukunda

      im Gegensatz zu einigen anderen Foristen beschränken Sie sich auf sachliche Argumentation und verzichten auf Schmäh oder sonstige Herabwürdigungen.

      Nun ist ein Absturz des Preises für Gold von einigen Stellen welche enormen Einfluss nehmen können bzw. aus einer Monopolstellung heraus agieren sicher nicht unerwünscht. Auch wenn ich mich jetzt wiederhole:

      Für mich ist nicht der Preis entscheidend sondern der Wert. Wenn der Preis tatsächlich auf um die 700 € gefallen wird ist das für mich ein eindeutiger Hinweis darauf, dass auch die letzten Goldbugs zum Verkauf getrieben werden sollen. Denn bereits der jetzige Preis ist gemessen an den ökonomischen Grundparametern unnormal niedrig. Aber was ist momentan noch normal ?

      Bei 700 € träfe es diejenigen, die ihre substanziellen Werte (Gold) aus wirtschaftlichen Zwängen zu diesem Zeitpunkt in fiktive Verrechnungseinheiten eintauschen müssten, ziemlich hart. Das wäre wirklich schade. Aber der, der Gold verstanden hat, wird dieses Szenario meiden und sich weiter in Geduld üben.

      In einigen Teilen der Welt scheint der substanzielle Charakter der Edelmetalle bereits deutlich durch.

      https://www.goldreporter.de/venezuela-fuer-eine-unze-silber-gibt-es-sechs-monate-nahrung/gold/60133/

      https://quer-denken.tv/10018-2/

      • @ Christof777

        Sollte Gold wirklich die 1045.- zu durchbrechen,beginne ich persönlich bei 912–889.- mein erstes Drittel zu kaufen und abwärts weiter zu kaufen.
        Ich denke nämlich das wir das absolute tief nicht zum kaufen kommen,da es wahrscheinlich ein Flashcrash kurz vor Mitternacht sein wird.
        Wie es übrigens schön öfters der Fall war.

      • @Christof
        Na, da muss ich Dich natürlich gleich mal herabwürdigen…;-). Der werte Ukunda, dessen Kommentare ich übrigens mag, weil ganz amüsant, schreibt seit Jahr und Tag Gold runter. Immer nach dem selben Muster: Retracement und runter geht’s auf 666 Dollar. Kannst Du mir da mal die SACHLICHE ARGUMENTATION zeigen?
        Christof! Du stehst immer noch mit der Realität auf Kriegsfuss!

        • 0177translator

          @ukunda und @Falco
          „Dauerhaftigkeit, Unveränderlichkeit, Teilbarkeit und Wiederzusammensetzbarkeit, relativ leichte Transportierbarkeit, weil sie großen Tauschwert in kleinem Raum einschließen, alles das macht die edlen Metalle besonders geeignet.“
          http://www.marx-forum.de/marx-lexikon/lexikon_g/gold.html
          Also ihr bringt mich derart durcheinander, daß ich nachlesen mußte.

          • @ 0177translator
            Da geb ich Dir vollkommen recht sehe ich ja auch so !!!
            Doch man sollte bedenken so wie es Übertreibungen nach oben gibt, klarer weise auch nach unten.Sorry das ist leider einmal so,Märkte sind irrational

            • 0177translator

              @ukunda
              Ja, genau wie Frauen. Ohne sie wäre das Leben jedoch stinklangweilig.
              Wenn die Aktien weinen könnten
              https://www.youtube.com/watch?v=cjlMt3mRneo
              Wo sind die Aktien, sorglose Anleger kauften sie.
              Wo sind die Zinsen, Banken und Zocker erdrückten sie.
              Wie steh’n die Aktien, wer nahm dem Dax nur die Farbenpracht?
              Käufer sind hirnlos und dumm, niemand gibt acht.

              Wenn die Aktien weinen könnten, weinen so wie ich,
              dann hätten all die bunten Zettel Tränen im Gesicht.
              Wenn die Aktien reden könnten, sie würden Hilfe schrei’n,
              wie wird die Erde ohne Aktien sein.

              Wo sind die Wähler, in all den Jahren schwiegen sie.
              Wo sind die Wähler, ruchlose Bonzen bekriegten sie.
              Wo sind die Wähler, wer hat die Hoffnung durch GRÜN zerstört.
              Wähler sie leiden ganz still, weil niemand sie hört.

              Wenn die Wähler wählen könnten, es käm‘ das Strafgericht.
              Dann stünde all den feigen Bonzen die Angst schon im Gesicht.
              Wenn man etwas ändern könnte, die Bonzen würden schrei’n,
              Wie wird die Welt wohl ohne Bonzen sein.

              Unser Vermögen, wie wird es morgen sein,
              wenn wir den Nullzins nicht versteh’n.
              Manchmal da fühlt sich ein Goldbug ganz allein,
              und denkt sich, wie soll’s weitergeh’n?

              Wenn wir alle sagen täten, was uns richtig scheint.
              dann wird die Welt bald ohne Falschgeld sein.

            • @ukunda
              Etwas Statistik. Ich nehme einmal die schöne Birds of Paradies. Auflage 5.000 Stück. Wären also auf Deutschland 60 Münzen. Nehmen wir mal, da reiches Land, 100 Stück an. Wieviel Goldhändler gibt es hier? Ich konnte bei jedem ein Exemplar mitnehmen. Kann einen schon etwas verwundern.

          • alter schusseler

            0177translator,

            ich habe gerade meinen goldbarren verformt.

            „Crushing $ 40.000 Goldbarren mit großen Hydraulikpresse!“

            – die ersten drei minuten genügen.

            AUS:

            https://www.youtube.com/watch?v=RcxBfdyF7YY

            • @alter Schussler
              Das ist wahrscheinlich kein echtes Gold gewesen.
              Der Barren ist für seine Grösse viel zu dick.Ich schätze mehr als 2cm.
              Ein 1kilo barren hat eine Dicke von 0,9 cm
              Kann das Forum die Maße des gezeigten Barren überprüfen ?

              • alter schusseler

                taipan, stimmt.

                – ich war sofort mit beleg beim händler.

                – er nimmt den barren aber nicht mehr zurück.

        • @ Falco
          Ich rede Gold nicht hinunter sorry.Da unterliegst du einem Irrtum
          Ich möchte nur Goldkäufer drauf aufmerksam machen wo hin die Reise auch gehen kann !!!!

    • Dieser Schmierfink Steffen Paulick schwafelt schon seit jahren von diesen Kursen davon kann er weiterhin nur träumen . Der Goldpreis liegt schon jetzt unter den durchschnittlichen Produktionskosten hinzu kommt die starke Nachfrage die schon seit etlichen jahren das Angebot übersteigt und nicht zu vergessen das wetlweit immer weniger Gold gefördert wird . Wie schon gesagt der Goldpreis ist heftigst manipuliert von daher kann man die Charttechnik getrost in die tonne treten .Die Bänkster könnten den Goldpreis maximal bis $1100-1150 drücken alles darunter würde den massiven Papiergold Ponzi Scheme zum Einsturz bringen und damit würden sich die Bankster praktisch selbst ins eigne knie schießen .. Bloss nicht von solchen Schmierfinken verunsichern lassen die versuchen die Leute dazu zu bewegen ihr physisches Gold zu veräussern .

      • @Bernstein
        Bin ganz Deiner Meinung!

        • @falco
          Physisches Gold verkauft man nicht, niemals und unter keinen Bedingungen. Schon gar nicht gegen in sich wertloses Fiatmoney, welches noch dazu auf betrügerischem Versprechen einer betrügerischen Notenbank beruht, oder auf einem Staat, welcher jeden Vertrag bricht.
          Gold wird höchstens getauscht, 1:1, Zug um Zug gegen physische Ware.
          Das kann ein Haus sein oder ein Auto oder Lebensmittel.
          Sicher nicht gegen Versicherungen, Aktien oder Börsenbriefe.
          Jedenfalls sicher nicht auch nur gegen einen Funzel Papier.

  3. @ex
    Habe ich Ihnen nicht noch gestern erklärt, dass der Twittergreis Opa Trump jeden Tag was anderes und Gegenteiliges kundtut.
    Schade um das rausgeworfene Geld, alle, welche gestern Aktien kauften, weil Trump wieder mal twitterte.

  4. Um es nochmal zu sagen, ich halte dies für ein Forum der Goldanleger und nicht der Renditejäger und mit spitzem Bleistift rechnende Investoren.
    Diese sind im Aktionär besser aufgehoben.
    Da kann man sich mit anderen gegenseitig übertrumpfen mit angeblichem Börsengewinn und Renditegeilheit. Wie die Angler oder Hirschgeweih Sammler.

    • 0177translator

      @taipan
      Da fragst Du am besten die blauen Experten. (Sorry, ich kann nicht anders.)
      Das Lied der Dümpfe
      https://www.youtube.com/watch?v=L14dxvSyCrk
      Sagt mal, von wo kommt ihr denn her? Von der Wall Street, bitte sehr.
      Zocken alle da so rum wie ihr? Ja, die zocken so rum wie wir.
      Soll ich euch vom Zinslein singen? Ja, wir wollen es erbringen.
      Lockt man mit Bitcoin euch hervor? Wer sowas hat, der ist ein Tor.

      (Gesprochen) Der Moneten-Dumpf fängt an: (Flötenspiel)
      So, singt mal mit. La, la, la, la, …
      Und nun die zweite Stimme: La, la, la, la, …
      Und nun alle zusammen: La, la, la, la, …

      Ist denn der Blankfein wirklich Gott? Nein, er verkauft den Leuten Schrott.
      Und auch nicht der Rothschild-Mann? Nein, der betrügt doch, wo er kann.
      Gibt es eigentlich sehr viele Dümpfe? Ja, so viel, wie Bestechungs-Sümpfe.
      Finden Dümpfe Steuern fein? Nein, so ein Scheiß muß echt nicht sein.

      La, la, la, la, …
      He, wir sind hier nicht bei Bernie Madoff.
      La, la, la, la, …
      (Gesprochen) Du, muß das wirklich sein?
      Yes, Sir! La, la, la, la, …

      Warum sind die Zinsen klein? Sie sollen gar nicht größer sein.
      Kauft ihr die Junk-Bonds von der Fed? Gold im Tresor ist schon ganz nett.
      Habt ihr auch Banken in Dumpfhausen? Nein, davon kriegt man nur das Grausen.
      Was möchtet ihr am liebsten tun? Zocken ohne auszuruh’n.
      La, la, la, la, …

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @autoverkäufer Ohne Transe und FM ist es hier auch schon merklich langweiliger geworden ich hoffe man...
  • taipan: @saurebw Das würde ganz im Sinne der Erzfeinde der USA sein. Iran, Russland, Venezuela. Aber ich denke, dass...
  • Krösus: Es ist natürlich umgekehrt. Recht hat der der heilt und das ist mitnichten ausschließlich die Schulmedizin....
  • saurebw: Und Brent steigt schön an…!!! Wenn die 80 geknackt werden gehts schnell Richtung 100 Dollar. Dann...
  • Watchdog: Im „Strafzoll-Handelsstreit“ zwischen den USA und China steht es aktuell 6:6. Das ging schnell: nur einen...
  • Taipan: @kosmonaut Obwohl man nie so genau weiß, ob eine politisch unbeliebte Partei nicht ganz gerne von bezahlten...
  • Goldlemminge: Das ist halt in der Finanzindustrie wie bei der Shculmedizin: Wer heilt hat recht. Und den erkennt man...
  • DerKosmonaut: China muss sich neu orientieren, besonders in Richtung Afrika. Das verschlingt erstmal Unsummen. Aber...
  • DerKosmonaut: @autoverkäufer Die Alternative für ganz Deutschland fängt an aufzuräumen. Da braucht es gar keine...
  • autoverkäufer: taipan, teurer feund, nun biste alleine hier. ————...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren