Mittwoch,27.Oktober 2021
Anzeige

Chinas Goldnachfrage: Rasantes Wachstum im ersten Quartal

Goldbarren China © Yang MingQi - Fotolia.com
Chinesische Goldbarren in Schiffchenform.

Im vergangenen März hat China eine neue Rekordmenge an Gold über Hongkong importiert. Und schon vor dem Goldpreis-Einbruch wurde in China fast 50 Prozent mehr Anlagegold verkauft.

Die chinesische Goldnachfrage hat bereits vor dem Goldpreis-Einbruch Mitte April erheblich angezogen. Laut den Angaben der China Gold Assoziation haben chinesische Konsumenten im ersten Quartal 320,54 Tonnen Gold nachgefragt. Der Verkauf von Goldbarren stieg demnach gegenüber Vorjahr um 49 Prozent auf 120,39 Tonnen. Der Schmuckabsatz nahm um 16 Prozent auf 89,91 Tonnen zu.

Bestätigt werden diese Zahlen durch das Census and Statistics Department in Hongkong. Die aktuelle Export-Statistik weist Rekordzahlen für die von Hongkong nach China gelieferte Goldmenge aus. Im vergangenen März flossen demnach 223,52 Tonnen Gold von der asiatischen Finanzmetropole auf das chinesische Festland. Rein netto umfassten die Goldexporte 130,4 Tonnen – nach Abzug der vorherigen Importe.

Gegenüber dem bereits mit 97,1 Tonnen (60,95 Tonnen netto) starken Februar entsprach dieser Wert gut einer nochmaligen Verdopplung der Goldimporte Chinas über Hongkong.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

2 KOMMENTARE

  1. Jim Willie :
    China verfügt hingegen über zwei Goldkonten. Die staatlichen Fonds des Landes und die Zentralbank akkumulieren Gold in viel höherem Maße als offiziell zugegeben wird. Sie sehen keine Notwendigkeit, strategische Pläne zu verraten. Die hohen Reserven aus den Handelsüberschüssen haben den Golderwerb, meist über das Hongkong-Fenster, leicht gemacht. Die öffentlichen Angaben zu den nationalen Goldreserven haben bei meiner besten Goldinformationsquelle für Gelächter gesorgt; er selbst hat größere Goldkäufe für China abgewickelt.

  2. Anzeige
  3. Die Chinesen wissen was sie tun. Sie importieren offen über Hongkong und inoffiziell über diverse andere Kanäle große Mengen Gold. Chapeau! Und unsere Regierung weiss nicht, ob ihr Goldspeicher im Ausland noch da ist, sie nimmt es nur an, sensationell!!!

    Die Chinesen machen bestimmt Bilanz, hierzulande ist eine solche überflüssig, ja fast unanständig gegenüber den Amerikanern, Briten und Franzosen. Inventur tut not!

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige