Samstag,08.Mai 2021
Anzeige

CoinInvest baut Edelmetallgeschäft aus

Daniel Marburger CoinInvest
Daniel Marburger, Director der in Frankfurt/M. ansässigen CoinInvest GmbH (Foto: CoinInvest)

Der deutsche-britisch Edelmetallhändler CoinInvest hat zum dritten Mal in Folge mehr als 100 Millionen Euro Jahresumsatz erzielt. Nun soll das Geschäft auf weitere Länder ausgedehnt werden.

Der Edelmetallhändler CoinInvest hat 2017 zum dritten Mal in Folge einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro erzielt. Das gab das Unternehmen nun bekannt.

Daniel Marburger ist Director der in Frankfurt ansässigen CoinInvest GmbH. Er spricht von einem außergewöhnlich erfolgreichen Jahr. Zwei Erfolgsfaktoren hebt er hervor: So habe man internationale Präsenz mit Markteintritten in Italien und Spanien vorangetrieben. Und auch der Brexit habe für steigende Umsätze gesorgt. Großbritannien ist nach Deutschland der zweitgrößten Absatzmarkt für für CoinInvest. Die Aufnahme als assoziiertes Mitglied der London Bullion Market Association (LBMA ) nennt Marburger als weiteres Highlight der Firmenentwicklung im vergangenen Jahres (Goldreporter berichtete).

Nun plant das Unternehmen den Markteintritt in weiteren Ländern. So soll im laufenden Geschäftsjahr eine Präsenz in Polen aufgebaut werden. Außerdem will man das Serviceangebot ausweiten. „Wir werden in den kommenden Monaten einige Neuigkeiten präsentieren, die unseren Kunden die Inanspruchnahme von Gold als krisenfestem Wertspeicher weiter erleichtert“, so Marburger.

Er erwartet eine positive Entwicklung der Goldnachfrage. „Wir sehen gerade an den Börsen die ersten Vorboten der großen, längst überfälligen geldpolitischen Kehrtwende“, sagt der Manager. Er rechnet mit steigenden Zinsen auch in der Eurozone, was die Aktienmärkte seiner Ansicht nach noch stärker unter Druck bringen könnte. Schon jetzt verzeichne CoinInvest eine erhöhte Nachfrage von Anlegern, die ihre am Aktienmarkt erzielten Gewinne teilweise in Gold umschichteten. „Sie suchen Sicherheit, sehen aber zumindest auf mittlere Sicht keine Alternativen auf dem klassischen Geldmarkt“, erklärt Marburger.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

9 KOMMENTARE

  1. CoinInvest expandiert, Heubach hat neue Geschäftsräume bezogen und Kettner geht es sowieso bestens.
    Hoffentlich bieten wir hier mit unseren Kommentaren ein gutes Werbeumfeld!

      • @conny
        Habe mit Heubach gerade nicht so gute Erfahrungen gemacht. Ist zwar nicht so schlimm, da Gold und Silber in einwandfreiem Zustand bei mir ankamen. Eine größere Münzkapsel ist aber leider sehr zerkratzt. Habe per Mail freundlich reklamiert (ja, das kann ich…;-) und um Neuzusendung gebeten.
        Reaktion: Nüscht!
        Wie gesagt, kein Drama, aber ich frage mich schon, was wäre, wenn auch die Münzen beschädigt gewesen wären.

        • @Falco
          Die stecken gerade mitten im Umzugs-Chaos. Der Chef Andreas Heubach, an dessen E-Mail-Adresse ich die Bestellung schickte, weil ich mit der Webseite der Fa. nicht zurechtkam, war davon so genervt, daß er zwar die erste Bestellung von mir weitergeleitet hat, die zweite aber nicht mehr. Ich will noch mal zwei Junk-Bags mit je 1kg 0,999-Altsilber-Münzen bestellen, war damit sehr zufrieden, ich werde es diesmal per Fax versuchen.

  2. Anzeige
  3. Die Silberbarren bei Coininvest sind viel zu teuer. Habe eben bei goldsilbershop.de bestellt.

  4. Anzeige
  5. @Translator ….und ich bei Silber Corner die sind speziell bei Silber auch immer für ein gutes Angebot gut.

        • @Falco
          Ich hatte in Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder) schon zwei Weiße aus der RSA zu verdolmetschen, die in Deutschland Asyl wollen. Begründung: Unter Zuma ist Südafrika endgültig zum Shithole-Irrenhaus verkommen, Weiße sind dort Freiwild, es werden dort täglich welche abgemurkst, am liebsten nimmt sich der Pöbel weiße Buren-Farmer vor, und dieser Präsident – nunmehr Ex – hetzt den Mob sogar noch auf, um von seinem eigenen Versagen abzulenken. Bruder im Geiste von Mugabe, jetzt können sie sich eine WG teilen. Am besten, sie kommen nach Neukölln und beantragen Asyl. Und ich werde als Dolmetscher hinzugezogen …
          Und von dem Honorar wird Silber gekauft.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige