Anzeige
|

Crash-Gefahr: Neue Billionen-Dollar-Korrektur erwartet

Analysten der Bank of America rechnen mit weiteren Turbulenzen an den Aktienmärkten. Anfang Februar seien in der Marktkorrektur 6 Billionen US-Dollar an Börsenwert vernichtet worden. Man erwarte nun weitere Einbrüche dieser Größenordnung. Auch andere Bankanalysten warnen vor dem Crash. So bezeichnete ein Mitarbeiter des US-Investmenthauses Morgan Stanley das Februar-Gewitter an den Börsen als „Vorspeise“, wobei das „Hauptgericht“ noch bevorstehe. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=72746

Eingetragen von am 7. Mrz. 2018. gespeichert unter Banken, Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

39 Kommentare für “Crash-Gefahr: Neue Billionen-Dollar-Korrektur erwartet”

  1. Aus dem Artikel geht nicht hervor, ob es sich um tatsächliche „6 Billionen USD“, oder in unserer Lesart: „6 Milliarden USD“ handelt.

    „Weltweite Verluste“ , die „verbrannt wurden“ , hört sich schon eher nach echten
    6.000.000.000.000 US-Dollar an.

    Ich hätte gerne mehr von den „Crashs“, denn die vielen Dollar sind ja nicht „weg“, die hat eben „another“.

    • In den US-Quellen sind es tatsächlich „weltweit 6 Trillion“ (also bundesdeutsche Billionen)
      https://economictimes.indiatimes.com/markets/stocks/news/bofa-ml-sees-another-6-trillion-stock-slump/articleshow/63157443.cms

    • @Meckerer
      Nein,nein,die sind weg.Denn es handelt sich ja nur um Fiat money.Und das wird wieder eingezogen und vernichtet.
      Letztendlich kann man die Schulden nur verringern,indem man das geschaffene Geld wieder einzieht.Sprich,das Guthaben auf den Konten,inklusive Aktien,Bonds und Immobilienzertifikate vernichtet.
      Das geht ganz einfach,schadet nur den Reichen und Zockern undist auch der Grund,warum die Notenbanken so gelassen an die Sache herangehen.
      Sie dürfen niemals vergessen:Geld,Aktien,Bonds,alles papiervermögen wurde von den Notenbanken erschaffen und kann jederzeit wieder von diesen vernichtet werden.Problemlos.
      Das einzige,was diese Halunken niemals erschaffen oder vernichten werden können,sind physische Edelmetalle in privatem Besitz.Die kann man nur bashen,mehr nicht.
      Und so arbeitet die Zeit für alle EM Besitzer.Und die Zeit kann eben auch nicht erschaffen oder manipuliert werden.
      Unaufhaltsam und für das menschliche Auge nahezu unsichtbar, wie das herannahen der Flut,kommt das Desaster heran.
      Selbst als der herannahendeTsunami deutliche Zeichen setzte,gab es immer noch einen Großteil der Menschen,welche spotteten und lachten ob der Angst der Davonlaufenden.
      Ein 11 Jähriges Mädchen in Thailand rettete zig Menschen,weil sie in der Schule aufgepasst hat und wußte,dass eben das weglaufende Wasser gefährlich ist und man sich nun nicht in der Sonne aalen soll.
      All die Schenkelklopfer und LOL oder ROFL Dummköpfe kamen um und die Welt hatte ein paar Idioten weniger.

      • @taipan

        Mein Kommentar „dümpelte“ seit 13:00 Uhr in einer ‚Review-Schleife‘ – wahrscheinlich hatte ich zu viele Nullen im Text, die erst verifiziert werden mußten.

        Zum Thema „Zeit“ möchte ich kritisch anmerken (und damit die selbst-zerstörerische Wesensart der Spezies Mensch):

        „Gott erschuf die Zeit,-
        der Mensch erschuf die Eile“.

        Wenn „der da oben“ runterschaut, kann „er“ nur den Kopf schütteln!

      • @taipan
        Apropos Halunken. Wie meinte Al Capone: „Kapitalismus ist die legitime Gaunerei der herrschenden Klasse.“ Also los, ihr Halunken und Gauner aller Länder, macht Euch das Finanzsystem zur Beute!

      • Freier Denker

        Die Manipulation funktioniert nur, wenn alles kontrolliert werden kann.
        Fiat- und Giralgeld machen 90 Prozent des weltweiten Finanzsystems aus. Und das Casino funktioniert nur weltweit. Alles fest eingestellt. Glaubt man nicht?
        Ist aber so. Täglich sichtbar an den „Börsen“.
        Ein verkommenes und lächerliches Theater jeden Tag.
        Das ist der Ticker, der angebetet wird und nichts auf der Welt ist mehr manipuliert.
        „Wir werden sie nicht dazu zwingen können die Wahrheit zu sagen aber wir können sie dazu bringen, dreister und auffälliger zu lügen“
        Sagte mal jemand der den Widerstand wagte.

  2. „Wat mutt, dat mutt“ oder lieber „Et kütt wie et kütt“? Wie dem auch sei, das Menü ist jedenfalls angerichtet. Befeuert vor allem durch die düster dräuenden Zollsanktionen, mit denen die USA die Welt überziehen wollen. Und wohl auch werden, wie der Abgang des obersten Wirtschaftsberaters Gary Cohn zeigt (Klapperschlange berichtete). „Da machd dor eiorn Dregg alleene“ soll er noch gerufen haben.

    Die EU hat derweil eine durchwachsene Strafzoll-Liste vorgelegt: Hemden, Jeans, sowie Schuhe, Kosmetik, Motorräder und Boote. Aber Mais, Getränke und Stahl. Die Türkei dachte sich Baumwoll-Zölle aus.
    https://de.reuters.com/article/eu-handel-z-lle-idDEKCN1GI1P7

    Der Hedgefonds Bridgewater sollte vielleicht seine kürzlich noch einmal aufgestockten Wetten auf fallende Kurse deutscher DAX-„Werte“
    http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/anlagestrategie/fonds-etf/hedgefonds-gegen-sap-und-co-bridgewater-stockt-seine-wette-gegen-dax-aktien-auf-5-5-milliarden-euro-auf/21039722.html?ticket=ST-6405142-o1DNlpH9xAGuESwStAJM-ap2
    diversifizieren – in Richtung europäischer UND nordamerikanischer UND asiatischer „Werte“ (Disclaimer: Claro, das ist eine Anlageberatung!).

    • Ausser diesen Dingen produziert die USA auch nichts.Aber angeblich High Tech und Arbeitsplätze sollen sie haben.
      Ich kenne kein einziges Hemd aus USA, Jeans kommen aus Polen, Schuhe aus China, Kosmetik von Rossmann, das Motorrad aus Italien von Ducati und mein Boot auch aus Italien.
      Die können wenigstens Boote und Motorräder bauen.
      Wer braucht schon den US Schrott.Das Zeug taugt durch die Bank allesamt nichts.Sollen die Amis mit ihrem eigenen Schrott Produkten glücklich werden.

      • @Taipan Ja warum kauft denn ausser ein paar Ami-Freaks kein Mensch ein US _Auto.Sie saufen Sprit ohne Ende taugen nichts,sind ständig ölundicht und sehen von unten aus als wären sie von Kindergartenkindern entwickelt worden.Alle Teile dick fett und klobig wie vor 50 Jahren..

    • Klapperschlange

      @Thanatos

      Es gibt tatsächlich eine Deutsche Bank in diesem (noch zu 51% (?!?)) unseren Lande, die eine „tiefschürfende “ Anlageberatung in Zeiten der Niedrigzinsphase anbietet.

      Die [ / ] Deutsche Bank bietet in diesem Zusammenhang (!?!) einen kleinen Test zum Thema: „GOLD“ an.

      Und räumt gleichzeitig mit der Verschwörungstheorie auf, daß man das gelbe Metall „nicht essen kann“!

      Die Empfehlung der Dt. Bank lautet dann (…natürlich…), daß man in Gold-ETF investieren sollte.

  3. Alles nur Verschwörungstheorie.
    Draghi hat gerade die Losung rausgegeben:
    Alles an Papieren kaufen. Die dicke Berta ist repariert.
    Edelmetalle in Hektotonnen vom Balkon werfen und den Schlitzaugen an den Kopf.
    Kauft, Leute, langt zu bei den Aktien, solange noch was da ist.
    Hicks.

  4. Neu: EU erwägt Zoll auf Erdnussbutter.Kennt jemand einen, welcher das Zeug mehr als einmal probiert hat ?
    Ich nicht.
    Aber Zoll auf Coca Cola oder Caterpillar, das traut sich die EU nicht. Könnte ja den Aktien schaden.Also, spricht man nicht mal davon.
    Ein Bänker: Cater….. Coca…. psssst um Himmels willen.

    • Oder US Gold und Silber.
      Um Gottes Willen, das könnte den Preis ja treiben.
      Donald muss sich ja kaputtlachen, ob der EU Drohungen.

    • 0177translator

      @Taipan
      Das mit Coca Cola ist Teil einer Verschwörung. Auf dem Internationalen AIDS-Kongreß in Berlin 1993, wo ich als Dolmetscher war, erklärte eine Ärztin aus Kenia, wozu Coca Cola in Afrika benutzt wird. Anstatt daß die Kerle Präser benutzen, träufelt es sich die holde Weiblichkeit mittels Trichter in den Leib als Pille danach. Coca Cola tötet Spermien und ist ein probates Mittel zur Verhütung ungewollter Schwangerschaften. Hat nicht mal die Katholiban-Kirche verboten! Wenn man das Zeug durch Einfuhrzölle verteuert, gibt das eine demographische Katastrophe.

    • @dog
      Ansonsten wird durchgehend die Überzeugung verkündet: Natürlich kommt sie, die Zinserhöhung! Fraglich ist nur, ob noch 3 oder 4 oder 5 mal in diesem Jahr.
      Ich träume schon davon: „Wollt ihr die TOTALE Zinserhöhung??“ – an dieser Stelle wache ich immet auf.

  5. Heute auf Sparkassen-Internetseite: Arbeitsmarkt in USA brummt deshalb wahrscheinlich auch das heutige Rekord-Aussenhandelsdefizit.

  6. 0177translator

    Also jetzt ist es wohl endgültig soweit. Eine ganze Hamsterkolonie bohnert:
    https://de.sputniknews.com/politik/20180307319845039-trump-wiedergeburt-american-dream/
    Der Mann braucht professionelle Hilfe von einem Irrenarzt.

  7. different day, same shit !

    *gäääähn*

    Gute N8 ,-)

    • Guten Morgen @eX und Hopp.
      Danke für das Stichwort. Der Kryptoshit ist ein so schönes Thema. Jetzt wollen auch Rechtsanwälte am Hochrisiko-Shit verdienen. Indem sie auch den Berluscoin :-) kaufen? Nee, andersrum: Wer sein Geld damit verliert und vorher nicht ordentlich über die Risiken aufgeklärt wurde, braucht – logo – einen RA.
      https://www.anwalt.de/rechtstipps/suedkorea-plant-verbot-von-kryptowaehrungen_130014.html
      Elende Geldschneider sind das!! Bei wem wollen die denn das Geld eintreiben? Ist denn nicht ALLEN klar, dass das ein Schneeballsystem ist? Selber schuld, verdammt nochmal! (Sorry für das Fluchen).

      • Boa-Constrictor

        Also – „ick habe mir mal schlau jemacht zum Thema Bitcoins und bin zum Resultat jekommen“ ,
        daß der Besitz von diesen oftmals in Bildern goldgelb angemalten ‚virtuellen’ Plastik-Dingern, die ich aber nicht berühren, nicht sehen, nicht riechen, nicht stapeln und nicht zählen, nicht in meine Tasche stecken oder dem Zimmermädchen damit ein Trinkgeld geben kann,
        leider zu „völliger, geistiger Umnachtung“ führt.

        Die Kommentare von „Ex&Hopp“ sind der Beweis dafür.

      • @0177
        Nun, der Autor hält kaum Goldpositionen. So ist das für mich keine Aussage, die mir hilft. @Freier Denker: Das Statement hilft mir weit mehr. Ich lass mich gern von jemand kontrollieren, der mir wohlgesonnen ist. Sonst aber nicht!

        • Freier Denker

          @Hoffender
          das kann man so sehen. Wenns aber hart auf hart kommt, wird Goldbesitz verboten. Da sei mal sicher. Dann ist es aus mit wohlgesonnen.
          In Zeiten der totalen Kontrolle wird es schwierig bis unmöglich, sich dem zu entziehen.

          • @Hoffender, einer der Gründe warum ich Silber für das bessere Gold halte. Den Aufwand eine Silberunze zu verbieten ist viel zu aufwendig. Die Banker von JP Morgan sind nicht dämlich. Das G-S-Ratio wird sich nicht ewig auf dem jetzigen Niveau bewegen.

            • Kleiner Blick auf die Kryptos, im Augenblick…!?

              • @Matthias
                Kryptos sind keine Währungen und schon gar kein Geld.Auch wenn man das noch so gerne hätte.Es ist eine Assetklasse wie eine Merck Aktie oder eine von der Telekom auch.Bei 100% Risiko kann der Gewinn allerdings durchaus ansprechend sein.
                Doch hier reden wir von den Edelmetallen und die sind weltweit seit 5.000 Jahren in den Köpfen der Menschen als Geld verankert.Auch wenn die Notenbanken das nicht so gerne hätten.
                Deshalb kann man beides nicht miteinander vergleichen,auch wenn Trader das gerne hätten.

                • Keine Gegenrede von mir, da sind wir uns völlig einig. Telekom etc…. habe ich live miterlebt, und kurz nach der Zeichnung verkauft. Eine Idee zu früh, weil die Aktie tatsächlich noch stieg…bis…. Der Hinweis auf die heutige Kryptoentwicklung richtete sich an frustierte Metaller, die 0,5 Prozent Kursverlust als Desaster ansehen. Ich bin entspannt und das liegt nicht nur am leckeren Rotwein.

          • @Freier Denker
            Das war auch ein rhetorischer Satz. Wer sollte mir von den Mächtigen wohlgesonnen sein? Nur in der Märchenwelt. Kontrolle beruht auch auf Angst. Die habe ich nicht, weil ich hier viel gelernt habe. Natürlich sind wir alle goldfrei bis auf das Goldwasser in der Bar.

        • @Hoffender
          Natürlich kann man Goldbesitz oder Erwerb einschränken oder gar verbieten,wie Drogen oder Waffenbesitz.
          Diese Verbote existieren bereits.
          Und ?
          Werden diese Verbote eingehalten ?
          Ein Gesetz,ein Verbot muss man auch durchsetzen können.Das weiss jeder Erziehungsberechtigte.
          Prostitution und Alkohol waren immer wieder verboten worden.In den USA und in Schweden der Alkohol.Und zu was führte das alles ?
          Eher zum Gegenteil.Deshalb versucht man nun Drogen zu legalisieren.
          Und Prostitution zu regulieren.Weil man beides eben nicht verhindern kann.
          https://www.youtube.com/watch?v=Y1gm0JEwL5s

      • @translator

        Ein kleiner Filmtipp am Rande: HBO hat die Geschichte von Bernie Madoff verfilmt. Furios gespielt von Robert De Niro (Madoffs Frau ebenso überzeugend von Michelle Pfeiffer). Die DVD ist nun bei uns erhältlich:

        https://www.hbo.com/movies/the-wizard-of-lies

        Zur Erinnerung: Bernard Lawrence „Bernie“ Madoff, seines Zeichens Börsenspekulant und ehemals Vorsitzender der Technologiebörse NASDAQ baute ein globales Betrugssystem nach dem Ponzi-Schema auf. Der Schaden wurde auf über 65 Milliarden Dollar geschätzt, betroffen waren weltweit 3 Millionen Menschen:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Bernard_L._Madoff

        Besonders aufschlussreich waren seine Akquise-Methoden. Hauptsächlich ging es darum, dass die späteren Opfer in seinem Habitus ihresgleichen erkannten. Lächerliches kunstsinniges Ostküsten-Auftreten, schön garniert mit philanthropischen Mätzchen – und schon schmolzen die Geldmenschen dahin. Allerdings verloren auch eine ganze Menge „einfacher“ Leute ihr Vermögen oder die Altersvorsorge.

        Bewertung der GR-Filmredaktion: Sehenswert *****

        • 0177translator

          @Thanatos
          https://www.amazon.de/Selfmade-erfolg-reich-Carsten-Maschmeyer/dp/3424200670
          1998 warf ich seinem AWD 31.500 DM hinterher, jetzt vermarktet er das.
          https://www.amazon.de/Verführerin-Adele-Spitzeder-Birgit-Minichmayr/dp/B006OJKY34/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1520512617&sr=8-4&keywords=adele+spitzeder&dpID=51H-mIKmwWL&preST=_SY300_QL70_&dpSrc=srch
          Der Film hier ist auch ein Lehrstück. Sollte jeder gesehen haben.
          Translator hat sich heute 4 Kangaroo-Feinunzen bei der Bank abgeholt.
          Macht 4 Tritte in den Arsch dieses verfaulten Systems.

        • 0177translator

          Das Bernie-Madoff-Lied. (Für einen Märtyrer der Bewegung.)
          Das Fahnenlied der widerlichen Finanzfaschisten.
          Zum Singen für sie freigegeben.
          https://www.youtube.com/watch?v=0UnPd7eIvJE

          1. Die Blase hoch, druckt Euros unverdrossen!
          QE marschiert in ruhig festem Schritt.
          Kameraden, die wie Bernie Madoff weggeschlossen,
          marschier’n im Geist in unser’n Reihen mit.
          Kameraden, die wie Bernie Madoff weggeschlossen,
          zocken im Geist in unser’n Reihen mit.

          2. Die Straße frei für Draghi und Genossen,
          die Straße frei dem Druckerpressen-Mann!
          Da so vielen Unsinn Fed und EZB beschlossen,
          die Zeit von Not und Inflation bricht an.
          Da so vielen Unsinn Fed und EZB beschlossen,
          die Zeit von Not und Inflation bricht an.

          3. Zum letzten Mal für Griechenland bezahlen.
          Zur Rettung steh’n wir alle schon bereit.
          Herrschen auch Verrückte dort seit ihren letzten Wahlen,
          Deutschland hat Schuld, der linke Pöbel schreit.
          Herrschen auch Verrückte dort seit ihren letzten Wahlen,
          Deutschland bezahlt dank der Vergangenheit.

          4. Die Grenzen auf für Halbmond und für Mohren!
          Die Grenzen auf für AIDS und Bürgerkrieg.
          Fliegt auch ganz Europa bald mit Knall uns um die Ohren,
          Radio, TV und Zeitung, alles lügt.
          Fliegt auch ganz Europa bald mit Knall uns um die Ohren,
          Am besten noch mit Rußland einen Krieg.

          5. Zum letzten Mal wird Hilfs-Alarm geblasen.
          Ab nach Athen die letzten Euros hin.
          Hängen auch zum Halse raus uns diese Rettungs-Phrasen.
          Der Soros will’s, und darum hat es Sinn.
          Hängen auch zum Halse raus uns diese Rettungs-Phrasen.
          Der Soros will’s, und darum hat es Sinn.

          6. Deutschland wird grün, sie können es nicht lassen.
          Mit Multikulti machen sie uns krank.
          Bald weh’n Scharia-Fahnen über allen Straßen,
          die Zeit der Freiheit dauert nicht mehr lang.
          Bald weh’n Scharia-Fahnen über allen Straßen,
          die Zeit der Freiheit dauert nicht mehr lang.

          7. Die Kurse hoch. Dank Draghi seinen Possen.
          Der Dax marschiert in ruhig festem Schritt.
          Wenn das letzte Quentchen Pulver einmal ist verschossen,
          der Sparer zahlt und kriegt noch einen Tritt.
          Wenn das letzte Quentchen Pulver einmal ist verschossen,
          der Sparer zahlt und kriegt noch einen Tritt.

      • @0177translator …und für diese schon fast seherische (der Knall kommt, nur weiss keiner wann, ich glaube/könnte dieses Jahr blabla) Erkenntnis des Herrn Pento soll der zukünftige Leser ihm dann bitte 49.90 USD (der gem. ihm selber arg gefährdet ist) pro Jahr abdrücken. Nachdem man sich durch unendliche Abschnitte von ….“ich hab’s schon immer gewusst und bereits 2007 verzapft“… . blabla …ich liebe Gold, hab aber keins usw. blabla gequält hat. Für 49.99 pro Monat (kommt etwa hin) kaufe ich mir Kaffee und lese den Kaffeesatz. Jetzt mal Spass beiseite, weiss jemand wo man Sonderziehungsrechte (XZR) kaufen kann, rsp. diese als „Währungskonto“ geführt bekommt?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldi: Sorry, kleine Korrektur: Der Autor ist Markus Blaschzok.
  • Goldi: Gold und Silber werden mit dem Niedergang des Euro auf „ungeahnte Höhen katapultiert“. Tim...
  • Goldfinger: Dann waere er wohl schon weg vom Fenster!
  • Toni: Apropos einkaufen: Die Nachrichtenagentur Xinhua meldete im Oktober 2017, dass die Goldreserven des Landes...
  • Julian: Ich sehe in den Tafelbarren/Brechbarren auch keinen wirklichen Nutzen. Selbst die Viertelunzen in Silber sind...
  • Toni: @Watchdog Denke da war jemand langweilig, der Artikel bringt nun wirklich nichts Neues. Alle Zahlen zu den...
  • Falco: @Krösus Auch ein sehr guter Text, den ich mir gleich zum Frühstück einverleibt habe. Das ist wie kalt duschen,...
  • Goldfinger: Warscheinlich ist Deutschland das einzigste Land wo seine richtigen Reserven angibt! Auch interessant:...
  • Watchdog: Nachdem im Forum erneut das Pausenlied der „Toten Hosen “abgespielt wird (und die bekannten „Trolle“...
  • Krösus: Was Friedrich und Weik zu sagen hatten und haben, sind doch Binsenweisheiten. Dass die Dinge sich entwickeln...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren