Anzeige
|

Crash-Gefahr: Shiller sieht Parallelen zu den 1920ern

Der Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller warnt vor Exzessen an den Finanzmärkten und er fühlt sich an das Ende der „Roaring Twenties“ erinnert.

Der Finanzmarkt-Crash und die „Große Depression“ im Anschluss an die Exzesse der „Goldenen Zwanziger“ war eines der einschneidendsten Ereignisse in der globalen Wirtschaftsgeschichte. Auch die politischen Folgen waren verheerend. Der US-Ökonom und Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller warnt nun davor, dass sich die Geschichte wiederholen könnte.

„Die 1920er sind ziemlich legendär, die Menschen denken oft daran. Ich schaue auf 1929, insbesondere auf das Ende der `Roaring 20ies´ und die endeten in einer Spekulations-Orgie. Zwischen Mai und September 1929 ging es mit dem Aktienmarkt 30 Prozent nach oben, in nur wenigen Monaten“, erklärte Shiller kürzlich in einem CNBC-Interview.

Wilde Zockerei habe die Märkte damals anfällig gemacht. „Wir befinden uns nicht genau in der gleichen Lage, aber die Märkte sind seit 2009 angestiegen und es gibt heute einiges von diesem Geist“, so Shiller. Die Rally, insbesondere in den USA, sei vor allem stimmungsgetrieben und reflektiere weniger die tatsächlichen ökonomischen Gegebenheiten. Doch steigende Märkte hielten nicht ewig.

This bull market run has echoes of the late 1920s, Nobel Prize-winning economist Shiller says from CNBC.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=78198

Eingetragen von am 5. Okt. 2018. gespeichert unter Konjunktur, News, Politik, USA, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

52 Kommentare für “Crash-Gefahr: Shiller sieht Parallelen zu den 1920ern”

  1. Und dann kommt das:
    https://www.cashkurs.com/rohstoff-und-edelmetallwelt/beitrag/gold-silber-und-platinbesitzverbote-in-deutschland/
    Und der Leser denkt, Aktien, Bonds und Immobilien stehen aussen vor.
    Pustekuchen, das war als erstes weg.Erst danach kam das Gold und Devisenverbot.

    • @taipan
      Soweit mir bekannt gilt so ein Verbot immer nur für Personen und da wir hier als Herr MAX MUSTERMANN immer als juristische Person handeln, sollte jeder man sich mal überlegen und versuchen herauszufinden, wie er zu diesem System steht und was für Möglichkeiten jeder als natürliche Person hat.

      • @Famlienvater

        Ein einzelnes Individuum ( hier Max Mustermann der nur als Beispiel dient ) ist mitnichten eine juristische, sondern ist eine natürliche Person.

        http://www.wirtschafts-lehre.de/rechtsfaehigkeit.html

        • Hey Krösus,
          ist schon in Ordnung und ich möchte hier auch keine Diskussion über dieses Thema anleihern, sonst landen wir noch bei Reichsbürger/Selbstverwaltern und ähnlich schrägen Menschen ;-). Ich sprach nur mal mit dem Vorstand unserer Bank darüber. Seine Aussage, hier sind alle mit einem Konto juristische Personen. Ansonsten halte ich ja nicht viel von Banken, aber manchmal erzählen Bedienstete, wie Politiker die Interessantes dem es sich lohnt nachzugehen. Man muss halt genau zuhören. Mein Lieblingszitat ist immer noch das von Schulz über seine Goldjungen. Hinterfragt man dieses, ergeben sich wahrlich interessante Aspekte über unser Finanzsystem.
          Munter bleiben und Grüße

          • @Familienvater

            In der Juristerei kommt es oftmals auf ein kleines formelles Detail an.
            So etwas kann über Sieg oder Niederlage eines Verfahrens entscheiden. Das formelle Recht steht gleichwertig, häufig sogar über dem materiellem Recht, was ich für ein Unding halte.

            So kann es passieren, dass vorsätzlich und wissentlich ein Unschuldiger jahrzehntelang im Knast sitzt, weil das Fehlurteil rechtskräftig geworden ist. Da gibt es zahlreiche Beispiele, google mal nach Harry Wörz.

            Andererseits kann z.B. ein Mörder der bereits einmal angeklagt und irrtümlicherweise freigesprochen wurde, nicht noch einmal vor Gericht gestellt werden, aus formellen Gründen. Angeblich soll dies der Rechtssicherheit dienen. Es ist natürlich praktisch völlig umgekehrt. Es dient dem Unrecht und der Sicherheit von Verbrechern. Nach den Rechten der Opfer fragt Niemand. Aber Richter sind Götter, die irren sich nie.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Strafklageverbrauch

            Beste Grüße

            • @krösus
              Nun kann aber das Verfahren neu aufgerollt werden, wenn neue Erkenntnisse vorliegen, welche damals unbekannt waren. zb DNA Spuren.Das deutsche Recht kennt jedoch keinen Freispruch mangels Beweisen, sondern nur in dubio pro reo.
              Das heisst, kann der Mord nicht einwandfrei bewiesen werden, hat der Freispruch zähneknirschend zu erfolgen.Bis eben neue Beweise vorliegen….
              Witzig ist auch, dass Mord nicht verjährt, Totschlag aber schon.
              Ersteres ist den NS Gräueltaten geschuldet, obwohl das hin und wieder Totschlag war.
              Zum Beispiel eird ein NS Mörder in den US wegen Verjährung nicht mehr belangt, in Deutschland hingegen schon.
              Wie sagt der Jurist: Auf hoher See und vor Gericht bist Du in Gottes Hand.

              • @Taipan

                Da irren sie sich. In diesem Land laufen Mörder frei herum, deren Schuld durch DNA eindeutig erwiesen wurde, die aber aus Gründen formellen Rechts ( Strafklageverbrauch ) nicht wieder angeklagt werden können. Das Verfahren wird trotz neuer eindeutiger Beweise nicht wieder aufgerollt.

                https://www.youtube.com/watch?v=k4DYTvRzln0

                Ähnliches gibt es auch im Zivilrecht. Ein Beispiel; Jemanden gelingt es durch wahrheitswidrige Aussagen in einem Zivilprozess,
                Sie dazu verurteilen zu lassen, dass Sie diesem Jemand 50 000 Euro schulden. Ist das Urteil rechtskräftig und 10 Jahre später stellt sich heraus, dass das Gericht belogen wurde, kann das damalige Urteil zwar mittels sogenannter echtskraftdurchbrechung nach § 826 BGB, angefochten werden. Das heißt noch lange nicht, dass Sie Ihr Geld auch zurück bekommen. In den meisten Fällen wird an dem Fehlurteil festgehalten. Der Bundesgerichtshof hält dies für notwendig, um die Rechtssicherheit zu garantieren. Ich habe dies in einem anderem Fall, selbst erlebt.

                Die wenigsten Leute wissen oder ahnen auch nur, was in diesem sogenanntem Rechtsstaat alles zum Recht erklärt wird. Nach über 30 Jahren mit der Justiz in Ost und West könnte ich Ihnen Dinge erzählen, die werden sie nicht glauben wollen.

                • @krösus
                  Doch, glaube ich Ihnen das aufs Wort.
                  Die Juristerei ist schon ein besonderes Kapitel.

            • @Krösus
              und dann gibt es noch das Recht des Stärkeren.

              https://www.goldseiten.de/artikel/390620–Die-Gesetze-sind-fuer-die-Deutschen-wir-haben-unsere-eigenen.html

              Aber ich denke, wir sind uns einig, dass es im Wesentlichen immer auf dem Rücken der Schwächsten ausgetragen wird. Dass hier die Regierenden mit Konzernen und vor allem der Hochfinanz ein schmutziges Spielchen treiben, sollte wohl ein jeder mittlerweile begriffen haben. Aber es liegt an den Menschen selbst aktiv zu werden und das müssen sie. Leider sind die Deutschen mittlerweile ein wenig zu satt, fett und faul geworden. Dass dies nicht auf alle zutrifft ist auch klar. Aber es sind leider zu viele.

          • @Familienvater

            eine sehr spannende Sache, das mit den Personen. Ich vermute mal, dass ihr beide (Krösus und Du) nicht unrecht habt.

            So steht zum Beispiel in der Fahrzeugzulassungsverordnung, welche Unterlagen bei Ummeldung eines Kfz vorgelegt werden müssen. Und dabei unterscheidet die FZV klar zwischen natürlichen (Mensch) und juristischen (Firma) Personen. Auch das Finanzamt Kreuzberg gibt z.B. auf seiner Website bekannt, für die Veranlagung von natürlichen Personen zuständig zu sein (Die Frage ist nur, ob da auch tatsächlich mal eine vorspricht, s.u.).

            Was nun also ?

            Mit der Geburtsurkunde wird definitiv eine natürliche Person geboren weil dahinter ja ein Mensch steht, der gerade auf die Welt gekommen ist. So ist es auch juristisch definiert:

            „Der Mensch in seiner Rolle als natürliche Person.“

            Immer wenn Behörden oder staatliche Organe von natürlichen Personen schreiben oder sprechen, meinen sie den Menschen in seiner Rolle als (natürliche) Person, welche z.B. auch eine Staatsangehörigkeit besitzt. Juristische Personen, also Firmen oder Geldvermögen, können keine Staatsangehörigkeit besitzen.

            Soweit, so gut. Übrigens: Natürliche Personen haben grundsätzlich einen Rufnamen und einen Familiennamen der in kleinen Buchstaben geschrieben wird.

            Jetzt kommt der Kommerz mit ins Spiel. Und da wird ein Schiff benötigt um am Handel teilnehmen zu können. Dieses Schiff ist der NAME, eine juristische Person, also eine Firma, die aber, UND DAS IST DER GENIALE TRICK, genauso heißt wie die natürliche Person, nur dass sie in Großbuchstaben geschrieben wird. Und nun schau in Deinen Personalausweis und sieh was dort steht:

            Name: MUSTERMANN (nicht Familienname)
            Vorname: MAX

            Das ist die Dir vom Staat ungefragt zur Verfügung gestellte Firma um am Kommerz teilnehmen zu können, von der die allermeisten Menschen aber nichts wissen. Manchmal bekommst Du Rechnungen oder Schreiben in denen korrekt die Großbuchstaben verwendet werden (z.B. bei Sky), manchmal werden auch kleine Buchstaben verwendet. Aber das spielt keine Rolle solange der „Name“ und nicht „Familienname“ gemeint ist.

            § 17 HGB:

            (1) Die Firma eines Kaufmanns ist der Name, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.

            Genau so könnte man formulieren:

            Die Firma einer natürlichen Person ist der Name (MAX MUSTERMANN), unter dem sie…..

            Alle Firmen werden grundsätzlich in Großbuchstaben geschrieben:

            FC BAYERN MÜNCHEN
            SIEMENS
            VOLKSWAGEN
            INGENIEURBÜRO HANS SCHLAU
            USW.

            Und was ist jetzt mit der „Staatsangehörigkeit deutsch“ der Firma HERRN MAX MUSTERMANN ?

            Dabei dürfte es sich, da es sich bei MAX MUSTERMANN definitiv um eine juristische Person handelt die keine echte Staatsangehörigkeit besitzen kann, um einen verwaltungstechnischen Status handeln der einfach so genannt wird, sh. auch Familienname / NAME.

            Das alles hat mit Reichsbürgern oder Aluhüten nichts zu tun sondern steht u.a. in juristischen Lehrbüchern. Die höher gestellten Angestellten in der Verwaltung wissen das natürlich.

            • @familienvater
              Trotzdem, zwischen Recht haben und Recht bekommen ist ein himmelweiter Unterschied.
              Im Zweifel würde ich mich nicht an den selbsternannten ind selbstherrlichen sogenannten „Rechtsstaat“ BRD verlassen, besonders nicht in einer Krise und schon gar nicht bei Gold und Vermögen.
              Schon deshalb nicht, weil dieser Rechtsstaat um keinen Deut ein besseres Recht spricht, als Iran, Russland, Norkorea, China, Kongo oder Mali auch.
              Denn das sind auch Rechtsstaaten auf Augenhöhe mit unserem.

            • @Christof777

              Diese Liebe für sprachliche Mehrdeutigkeiten, die mit übertriebener Bedeutung aufgeladen werden – man könnte auch sagen, abseitige Sprachrabulistik – entspricht exakt der Vorgehensweise von Reichsbürgern.

              Übrigens auch der Standard-Disclaimer: „Das alles hat mit R. oder Aluhüten natürlich rein gar nichts zu tun.“

              1. Die Relevanz Deiner Ausführungen geht gegen Null. Wofür, um Himmels Willen sollen sie gut sein? (Das war eine rhetorische Frage!)

              2. Das hier ist ein Goldforum. Nur zur Erinnerung.

              Ja, ja, das ist so eine Sache, das mit der Sprache.
              https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2015/04/18/deudsch-lernen-tun-mit-die-reichsburger/

              • @Goldi

                Ich unterstelle mal Folgendes zu Deinem 2. Punkt:

                Wer Gold hält, will in wirtschaftlicher und / oder finanzieller Hinsicht frei sein. Frei von Drittparteien und frei von Repressionen eines Staates, der nichts hat außer dem, was er den fleißigen Einwohnern wegnimmt um es denen zu geben, die selbst leider nicht klarkommen (Daran man lange „gearbeitet“). Damit ist die „Freiheit“ ein Begriff, der hier in diesem Goldforum sicher seine Berechtigung hat.

                Jedem seine Welt, das gilt sowohl für Dich als auch für mich. Entgegen der landläufigen Meinung, dass wir vom Staat in die Unfreiheit gezwungen werden ohne uns wehren zu können habe ich erfahren, dass jeder hier absolute Wahlfreiheit hat. Nichts geschieht ohne Deine Einwilligung auch wenn das erst einmal nicht so aussieht. Auf jedem Strafzettel steht es geschrieben: „Diese Verwarnung wird nur wirksam, wenn Sie mit ihr einverstanden sind und das Verwarnungsgeld innerhalb einer Woche zahlen.“ Deutlicher gehts nicht.

                Allerdings gilt auch: Wenn man die Spielregeln nicht kennt, kennt man auch seine Rechte nicht. Kennt man seine Rechte nicht, kann man diese auch nicht durchsetzen. Und zahlt vernünftigerweise besser.

                Zu 1.:

                Dass die Relevanz meiner Ausführungen gegen Null geht, trifft sicher für Dich zu. Und dafür hast Du auch mein vollstes Verständnis. Hätte ich meinen Text vor fünf Jahren irgendwo gelesen, hätte ich zwar nicht eine Drittpartei zur Rechtfertigung meiner Weltsicht bemüht aber ich hätte mich wohl, ähnlich wie Du, recht ablehnend positioniert. Immerhin wird durch solche Informationen ein über Jahrzehnte erworbenes Weltbild nicht etwas geradegerückt sondern in seinen Grundfesten erschüttert. Stell Dir mal vor, rein hypothetisch, morgen käme jemand zu Dir und könnte Dir anhand von simplen, mathematischen Formeln unwiderlegbar beweisen, dass die Erde keine Kugel mit einem Durchmesser von 12.700 km sein kann. Wie würde man reagieren ?

                Von daher, allet Jute. Mal sehen, wie wir uns in zwei oder drei Jahren unterhalten werden.

              • @Goldi

                Dein Link enthält unten noch ein sensationelles Video von „MC Mario HK“.
                Habe lange nicht mehr so gelacht. Danke!

            • @Christof
              auch hilfreich ist mal darauf zu achten, wo man überall nur seinen Namen anzugeben hat und wo auf einmal der Familienname auftaucht. Auf Geburtsurkunden und Auszügen aus dem Geburtenregister ist es stets der Familienname. Im Perso und Pass haben wir dann wieder nur den Namen.
              Soweit alles verstanden. Auf der Wahlbenachrichtigung erscheint wieder der Familienname obwohl ich mich mit einem Perso auszuweisen habe. Es wird die nat. Person angeschrieben, ausweisen muss ich mich aber mit der jur. Person. Sollte es hierfür nicht eigentlich einen Personenausweis geben, wie es diesen schon mal gab? Ich werde diese Frage vor der nächsten Wahl mal meiner Gemeinde stellen. Leider dauert es hier noch ein wenig, aber vielleicht ist ja jemand hier aus Bayern, dann hätten wir schnell eine Antwort.

            • @christof
              und wer ist der Eigentümer dieser uns zur Verfügung gestellten Firma? Ich denke wir beiden kennen die Antwort, denn ich bin es nicht. Auf der Geburtsurkunde habe ich nicht unterschrieben, meine Eltern auch nicht, sondern ein Standesbeamter. hmmm…

        • @Familienvater
          Vorsicht mit juristischen Tricks um eventuelle Verbote zu umgehen.
          In einer Notsituation wird das Gesetz über Nacht „angepasst“.
          Und wenn nicht, kann das durchaus auch als Gestaltungsmissbrauch ausgelegt werden und dann bleibt der Goldinhaber eine juristische Person.
          Fazit:
          Auf Gesetze kann man sich nicht verlassen, die werden gedehnt, gebeugt und missachtet, vom Staat sowieso.
          Das einzige was hilft, anonymer, verborgener Besitz.
          Und da bietet sich Gold an, eventuell Diamanten etc oder kleinere Artefakte ( Schmuck und Kunstgegenstände).
          Bankkonten, Depots, Immobilien sind zu offensichtlich,
          Valuten langfristig zu unsicher.
          Und glauben Sie nicht, dass, wenn Sie als Deutscher auf den Philippinen leben und Ihr Konto/Depot in den VAE haben sollten, der deutsche Staat da nicht rankommt. Ich sage Ihnen, erkommt und kann es Beschlagnahmen.Auch dann, wenn Sie gar kein deutscher Bürger sind, sondern nur mal in Deutschland gelebt haben sollten.

          • @Taipan
            Ihre Aussage sehe ich auch so, würde dies aber ein wenig anders interpretieren. Von diesem „Rechtsstaat“ habe ich nichts zu erwarten, bekomme eher noch einen Tritt und muss für mich hier selbst nach einem Weg suchen.
            Die Geschichten meiner Großeltern nach dem ersten und während des zweiten Weltkrieges sind mir immer noch in Erinnerung. Leider kann ich mich mit Ihnen nicht mehr unterhalten. Das aber, was Ihnen widerfahren ist, hat sich durch Erzählungen bei mir tief eingebrannt. Meine Großmutter würde sich heute mehrmals im Grabe rumdrehen. Eine Umdrehung, wenn sie sehen würde, was hier im Süden gerade unter den Bäumen an Obst wegfault. Man muss es nur aufheben, womit ich mit dem Nachwuchs dann auch 500 Liter Saft hab pressen lassen. Alles hat seinen Sinn, mal schaun, wie lange diese spätrömische Dekadenz noch andauert.

  2. „Top-Trader“ Mark Minervini (ist das ein Künstlername?) flötet, dass die Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist.
    https://www.godmode-trader.de/artikel/top-trader-der-bullenmarkt-geht-weiter,6479202
    Genau diese Haltung ist ein 1a Krisenindikator!

    • @falco
      Als Einpeitscher muss er das sagen.
      Wie auch Jogi Löw sagen muss, dass er Weltmeister wird.Er muss eben sein Produkt verkaufen und das tun beide, marktschreierisch.Und noch eine Wurst oben drauf.

  3. Es wird noch schlimmer als einst 1920! Um zum Thema EM Verbot:
    „Was ich nicht habe habe ich nicht so einfach ist das“ aaaber es gibt ja noch die Blockchain in die man „flüchten“ kann. Aaaah blöd die ist ja total gläsern……

    • @fs
      Wenn ich schön Mainstream medienkonform lebe (ZDF etwa), obrigkeitstreu bin und alles feinsäuberlich abliefere und offen lege und ansonsten die Klappe halte, kann mir doch nichts passieren, denkt der deutsche Michel, mit welchem ich vor kurzem ein Gespräch hatte.
      Er sollte das Denken lieber den Pferden überlassen….

  4. Klartext Maschine

    Außenminister Heiko Maas erfindet neue Lügenmärchen zum Thema Deutsche Einheit:
    https://twitter.com/AuswaertigesAmt/status/1047764428094099457

    „Außenminister @HeikoMaas in Washington bei der Eröffnung des Deutschlandjahres in den USA: „Es waren die Amerikaner, die die deutsche Wiedervereinigung möglich gemacht haben. Das werden wir nie vergessen.“ #WunderbarTogether“

    Da fehlen einem die Worte… Unfassbar!

    • @KM

      Nun, auch wenn Herr Maas nicht auf meiner Kurzwahlliste steht:

      Hier hat er ausnahmsweise mal recht.

      Allerdings muss man schon genau hinhören bzw. genau lesen.

      „…möglich gemacht haben.“

      Er hat nicht gesagt: „…die die deutsche Wiedervereinigung gemacht haben.“ Das ist ein riesengroßer Unterschied.

      James Baker III. hat durch Streichung des Art. 23 GG (Geltungsbereich) das Grundgesetz faktisch außer Kraft gesetzt. Damit waren die Voraussetzungen für alle Deutschen gegeben, die hoheitlichen Strukturen wieder einzusetzen. Das ist nicht passiert, stattdessen gab es eine Übernahme der Firma DDR durch die Firma BRD. Das ist es was es ist.

      Baker war sich wohl sehr sicher, dass das (Erwachen der Deutschen) nicht passieren würde. Immerhin hat Russland der BRD im Rahmen der 2+4 Gespräche (bei einem echten Friedensvertrag hätte es 1 + 3 Gespräche geben müssen) die deutschen Ostgebiete angedient was Kohl und Genscher entrüstet ablehnten (was auch korrekt war aus ihrer Sicht, denn sie vertraten ja nicht die Interessen der deutschen Völker).

      Insofern muss die Aussage von Herrn Maas:

      „Das werden wir nie vergessen“

      wohl eher als eine Drohung (auch wenn das lächerlich wirkt) denn als eine Wertschätzung aufzufassen sein.

      • @christoff777
        Eben. Deutschland ist nicht souverän, hat keinen Staatsvertrag mit den Siegermächten und ist (Obama) besetztes Land. Und dazu gehört auch der Wiedervereinigte Osten. Die Regierung war, ist und bleibt eine Marionettenregierung, ganz gleich, wie die Wähler entscheiden. Selbst wenn etwa die AFD den Bundeskanzler stellen würde, würde sich daran nichts ändern.Insofern ist es auch völlig egal, ob die AFD die Mehrheit bekommt oder nicht. Falco und Berolina können da völlig beruhigt sein.

        • Oje, die Aluhut-Fraktion. Ständige Wiederholung macht diesen Schmu nicht besser.
          https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Reichsb%C3%BCrger
          Einen schönen Abend noch.

          • @berolina
            Meinten Sie nicht die Stahhelm fraktion ?
            Alu eignet sich nicht.
            Aber, heutzutage nimmt man Kevlarhelme, von
            Ulbrichts Witwe.
            Wissen Sie, wer das ist ?
            Nein?, dachte ichs mir.
            (https://www.ulbrichts.com/protection/impressum/).
            Sie dachten wahrscheinlich an den Walter, das grosse Idol.

            • @taipan

              apropos Walter [Eichelburg.com]:

              Ein dicker Sack – den Bauer Bolte,
              Der ihn zur Mühle schaffen wollte,
              Um auszuruhn, mal hingestellt,
              Dicht an ein reifes Ährenfeld –
              Legt sich in würdevolle Falten
              Und fängt ́ne Rede an zu halten:

              „Ich“, sprach er, „bin der volle Sack,
              Ihr Ähren seid nur dünnes Pack.
              Ich bin ́s, der euch auf dieser Welt
              In Einigkeit zusammenhält.
              Ich bin ́s, der hoch vonnöten ist,
              Daß euch das Federvieh nicht frisst.
              Ich, dessen hohe Fassungskraft
              Euch schließlich in die Mühle schafft.
              Verneigt euch tief, denn ich bin D e r!
              Was wäret ihr, wenn ich nicht wär?“

              Sanft rauschen die Ähren:
              „Du wärst ein leerer Schlauch,
              Wenn wir nicht wären.“ –

              Wilhelm Busch

              • Christof
                übernimmst du nun die Rolle vom Translator? Ist zwar nicht selbst verfasst, aber seit langem ein lyrischer Text hier im Forum…

              • @christoff777
                Danke für Wilhelm Busch.
                Bezüglich Walter, dem grossen Idol der Linksfraktion, meine ich den Ulbricht.
                https://de.m.wikipedia.org/wiki/Walter_Ulbricht
                Übrigens, Ulbrichts Witwe hat rein gar nichts damit zu tun. Diese Firma ist der welweit bedeutendste Hersteller von militärischen Schutzausrüstungen, besonders den Helmen und Schutzwesten.
                Und hat seinen Sitz, wie könnte es anders sein, in Österreich.
                Wie Gaston Glock und Steyr auch.
                Letzere einer der besten Bullpub Sturmgewehre.
                Damit laufen im allgemeinen keine Rentner im Wald herum, ausser in Österreich, mit der Glock 17 als Backup……
                Da könnten sich die Reichsbürger in Deutschland doch glatt….

          • Sonnenstaatland ist für mich sowas wie geistige Diarrhö.
            Übrigens könnte man der Vollständigkeit halber auch mal nach jafd „googeln“!
            Schönes Wochenende

            • Sorosstaatenland,Rockefellerpost. ….ich brech ab!Ich sag ja,dass letzte Aufgebot wird hier von den Fratzen und Hetzern aufgefahren! Der Troll der AA-Stiftung hat hier aber viel Arbeit mittlerweile!Das der nicht mit seinen vielen Nick’s durcheinander kommt ist aber erstaunlich,die tägliche MK -Ultra Dosierung muso schon extrem hoch sein!

          • @Berolina

            Wer ist der gemeine Reichsbürger? Er soll „männlich, über 50, sozial isoliert und überschuldet“ sein. Nach biografischen Brüchen neigt er zu wahnhaften Ideen und Waffen.
            Der „Spinner“ eben.

            Und damit könnte es gut sein, gäbe es nicht Überschneidungen ins rechtsextreme Millieu.

            Die „Spießer-RAF“:
            https://m.huffingtonpost.de/entry/reichsburger-was-tun-wenn-der-reichsburger-kommt_de_5b8e9644e4b021ab2c5f97dc

            • @berolina
              Das trifft eher auf die Autonomen und Antifa Spinner zu.

            • @DerKosmonaut

              Man muss ja nicht unbedingt persönlich werden. Es reicht doch die Herren ganz sachlich zu wiederlegen. Die Bundesrepublik ist durch den 2 + 4 Vertrag formaljuristisch souverän. Dem steht allerdings die Tatsache entgegen, dass die BRD immer noch ein von fremden Mächten besetztes Land ist. Kommt der Tag an dem der Dollar fällt, hat sich das allerdings auch erledigt.

              Ich frage mich immer was sich die sogenannten Reichsbürger von Ihren offensichtlich unhaltbaren Phantasien versprechen. Was wollen die damit erreichen ? Selbst wenn es formaljuristisch tatsächlich so wäre, wie diese Leute es gern hätten,fest steht, Macht ist Recht und nichts Anderes. Paragraphen, Gesetze, Verfassungen, Grundrechte usw.usw. können jederzeit außer Kraft gesetzt werden, wenn die jeweils Machthabenden dies für angebracht halten.

              Kurzum maßgeblich sind immer und jederzeit nicht irgendwelche papiernen Ansprüche, sondern die objektiven und realen Machtverhältnisse.

              • @Krösus

                Schon richtig. Habe aber zunächst nur zitiert. Dass sich Taipan/Thor davon angesprochen fühlen, zeigt doch nur, dass der Text eine richtige Beschreibung liefert. Man muss sich ja nicht ohne Not jeden Schuh anziehen.

                Deine Beschreibung der rechtlichen Lage ist zutreffend. Eine sachliche Widerlegung wurde hier im Forum ja schon des Öfteren durchgeführt. Natürlich ohne jede Wirkung. Da kann es auch mal sinnvoll sein, dem Leser die Herkunft und die politische Heimat der Reichsbürger vor Augen zu führen.

                • Das Wichtigste habe ich vergessen:
                  Beleidigen wollte ich natürlich keinen!

                • @derKosmonaut
                  Ich habe es ja schon öfters geschrieben.
                  ich bin weder Anhänger der Reichsbürger, der AfD noch der Rechten, wie Sie sie meinen. Ich lehne den Sozialismus einschliesslich der sozialen Marktwirtschaft ab und natürlich auch den Nationalsozialismus samt faschistischer Ideen.
                  Was das mit Gold zu tun hat ?
                  Viel, denn nur durch das Fiat Money wird der Sozialismus am Leben gehalten, mit einem Goldstandard wäre er nicht zu machen. Denn dann könnte der Staat keine sozialen Wohltaten finanzieren, egal in welcher Form.
                  Und noch was, wer nichts arbeitet und leistet und seinen Lebensunterhalt nicht selbst finanzieren kann oder will, hat kein Recht irgendetwas zu fordern.Schon gar nicht von Staat und Gesellschaft.Das an die Adresse aller Harz4 oder Transferleistungs Bezieher.
                  Und damit Sie noch eine Idee haben, was ich bin:
                  Ich bin überzeugter Neoliberaler, Machiavellist, überzeugter Reaktionär und Kontrarevolutionär.Ich gehöre zu dem Grossteil der Bevölkerung, welche Burgeois sind und nur aus Wohlwollen die linken Schmarozer gewähren lassen und durchfüttern. Doch das kann sich schnell ändern, sehr schnell.
                  Möglich, dass Sie das noch erleben werden.

                • @taipan

                  Lange Rede, kurzer Sinn: Sie sind eben durch und ein Menschenfeind.

                  Damit müssen Sie irgendwie umgehen. Fragt sich nur, warum wir.

                • durch und durch

                • @derkosmonaut
                  Eher ein Feind der Linken, Sozialisten, auch der nationalen Sozis, der Kommunisten und im weiteren Sinne der Anhänger politischer Parteien.Deren Gesinnung und Ideologie ich nicht nachvollziehen kann.Diese Spezien braucht die Welt nicht.
                  Fürs Zusammenleben reichen die 10 Gebote.
                  Und die sind partei- und ideologiefrei.
                  Da steht zwar drinnen, du sollst deinen Nächsten lieben.
                  Aber, nur den Nächsten und nicht den Übernächsten auch noch.
                  Und schon gar nicht, den mir aufs Auge Gedrückten…
                  Zusammengefasst:
                  Politiker aller Coleur verabscheue ich zutiefst.

              • @Krösus
                Nun hat aber der Minister Schäuble öffentlich erklärt:
                Deutschland ist nicht souverän und war es auch nicht.
                Der sollte es eigentlich wissen, oder wurde er nur missverstanden ?
                https://m.youtube.com/watch?v=3TV2OpCmlJc

                • @Taipan
                  Das ist doch ein alter (Alu-)Hut der Reichsbürger.
                  Wobei Sie natürlich keiner sind – Gott bewahre…;-).
                  http://m.geschichte-und-politik.info/politik/aktuell/reichsbuerger/schaeuble.html

                • @Taipan Ein Land welches nicht mal frei über seine Handelspartner entscheiden darf,kann nie und nimmer souverän sein.Ein anderes Beispiel war es als Deutschland per Ordre de Mufti verdonnert wurde fremde Kriege mit zu bezahlen oder in fremden Kriegen mitzumischen.Da war sogar Honnecker souveräner gegenüber SU,der dürfte Handel treiben wie er wollte.

                • @falco
                  Nein, ein Reichsbürger bin ich nicht.
                  Geht auch nicht, da ich keine deutsche Staatsbürgerschaft habe.
                  Letztlich kann man aber, wie beim Oracle oder Horoskop alles so auslegen, dass es für jedermann passt.
                  Deutschland ist seit 1945 zu keinem Zeitpunkt souverän gewesen.
                  Das hat Schäuble gesagt. Und wenn ich der deutschen Sprache mächtig bin, betrifft das auch das jetzt und heute.
                  Erst ab morgen könnte es anders sein.
                  Wenn ein Eheman sagt, ich bin dir seit der Hochzeit zu keinem Zeitpunkt untreu gewesen, so meint er bis jetzt.
                  Kontext, Aluhut, Strohhut oder Zuckerhut hin oder her.
                  Denn der Zeitpunkt betrifft auch das jetzige Statement.
                  Wie würden Sie urteilen, hätte Gauland oder ein anderer gesagt:
                  Seit 1945 bin ich zu keinem Zeitpunkt Antifaschist gewesen.
                  Auch auf den Kontext und Aluhut hingewiesen ?
                  Aber sicher doch, nehme ich an.

            • @all
              Wer ist der gemeine Sozialhilfeadel? Er soll „männlich“ Mitte 20 sein, lebt von Stütze, vor seinem 40 Zoll TV mit Bier und Chips. Biografische Brüche fehlen ebenso wie soziale Kontakte. Er wartet auf den Übergang zur Rente. Linksextreme Tendenzen muss er entwickeln, da ihm eingeredet wird, dass ihm nur die Linken sein „Paradies“ finanzieren.
              Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich. Matthaeus 5:3

  5. In den Finanzzeitschriften faselt man schon von Einstiegskursen bei den Aktien.
    Fragt sich, welcher Blödmann da einsteigen will.Der Wochenschluss war deutlich.
    Alles rote zahlen.
    Wo steckt der Dividenden ex.?
    Wird sich doch nicht das sommerlichw Wochenende verhageln lassen.
    Die Kurse können noch runter gehen. Wie gesagt, runter gehts immer über den Balkon.
    Wird schon.
    Schönes Wochenende wünscht allen Papierbullen
    taipan.

  6. RWE mit minus 8% ins Wochenende, die anderen Papiere nicht viel besser.
    Ich möchte jetzt keinen Depotauszug lesen.
    Auch Wirecard dick im Minus, folgt wohl der CoBa nach.
    Na, @ex, Sprache verschlagen ?
    Was machen die Dividenden ? Hände in den Hosentaschen.

  7. Kleine Bettlektüre von Ronald-Peter Stoeferle & Mark J. Valek:
    In Gold we Trust Chartbook 2018 zu finden unter:
    https://gallery.mailchimp.com/b268a38a165b03979d95268dd/files/f0414a05-f60e-4278-8cbf-60c115ac3423/Chartbook_In_Gold_we_Trust_2018.pdf

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: https://deutsch.rt.com/asien/8 1134-grosses-silbervorkommen-i n-zentralchina-entdeckt/ Eine ganz...
  • Goldrush: Werter @Goldi, das Fazit des Artikels („Wie sollen sich Privatanleger verhalten?“) spricht dann...
  • Goldi: Auch die Leit(d)medien springen auf den Zug auf. Endlich soll Gold „profitieren“. Ein neuer...
  • Wolfgang Schneider: https://news.antiwar.com/2018/ 11/14/study-us-has-spent-5-9-t rillion-on-wars-since-2001/...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Eignungstest. Du hast einen Eimer mit 7 Liter und einen mit 13 Liter Wasser. Wie viele...
  • Wolfgang Schneider: @materialist und @Thanatos Die Wahl heißt also entweder Flucht nach vorn durch Krieg oder...
  • renegade: @ws Wahnsinn, Canabis ist schwer cancerogen und fördert eine Fülle von unheilbaren Krankheiten, bis hin zur...
  • renegade: Die Bankenunion ist nun beschlossen. Begründung: Die Bankenkrise 2008 traf die EU völlig unvorbereitet. Der...
  • materialist: @WS Sehr guter Artikel ,schade dass dort in Berlin keiner dem Kriegstreibergesindel mal den Finger...
  • Thanatos: @Dr. Jekyll und Mr. Hyde Soweit ist es also schon. Deine warmherzige Seite macht Dich verdächtig. Lass Dich...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren