Anzeige
|

Dank Euro-Schwäche: Gold beendet Mai mit Kursgewinn

Von wegen Goldpreis-Verfall: Der stark eingebrochene Euro-Dollar-Kurs hat Goldbesitzern hierzulande einen Kursgewinn beschert. 

„Gold verliert seinen Glanz“, „Längste Verlustserie seit 13 Jahren“, „Schlechteste Monatsperformance seit 1999“ titelt die Finanzpresse. Dabei hat der Goldpreis den vergangenen Mai mit einem Plus abgeschlossen, allerdings in Euro gerechnet, nicht in US-Dollar.

Goldpreis-Entwicklung in Euro, Mai 2011

Während die Dollar-Notierung um 5,7 Prozent gegenüber Vormonat fiel, legte Gold auf Euro-Basis 0,4 Prozent zu. Denn Ende April wurden im Londoner A.M.Fixing umgerechnet 1.256,61 Euro pro Feinunze erreicht. Am letzten Handelstag des vergangenen Mai waren es 1.262,08 Euro. Basierend auf dem P.M.-Fixing legte der Euro-Goldpreis gegenüber Vormonat sogar 0,8 Prozent zu.

Der stark gefallen Euro-Dollar-Kurs hat hier deutliche Spuren hinterlassen. Die Gemeinschaftswährung stand Ende April noch bei 1,3243 Dollar (FOREX). Am 31. Mai lautete der Schlusskurs 1,2360 Dollar. Damit bescherte der Mai dem Euro einen dramatischen Kursverlust von 9 Cent oder 6,67 Prozent.

Mit dem Mai-Schlusskurs von 1.258,28 Euro (London P.M.) lag der der Euro-Goldpreis 7,4 Prozent unter dem Allzeithoch vom 9. September 2011 (1.359,39 Euro).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=22917

Eingetragen von am 1. Jun. 2012. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Frosch: Das ist der wahre Grund für die Sanktionspolitik der USA!! Keiner darf Gold physisch kaufen ( höchstens...
  • Thanatos: Die Russen haben den sowjetischen Rekordstand von 2.800 Tonnen aus dem Jahr 1941, den sogenannten...
  • Mikki Maus: @ Wachhund Danke für die nette Aufklärung! Jetzt verstehe ich besser. Schade, der Übersetzer war mir in...
  • Thanatos: @Watchdog Die Story schlägt immer neue ungeahnte Volten: Die Unternehmensberatungsfirma McKinsey soll...
  • Watchdog: @berolina Du darfst Dir natürlich auch an die eigene Nase fassen, und dann erkennst Du, “die Intelligenz...
  • Goldi: @Laura Na, da müssen wir uns ja bei Weiks Mutter bedanken…;)). Stimme nicht in allem mit den beiden...
  • Berolina: @Watchdog/materialist Ich denke, man darf es sich nicht zu einfach machen. Man muss sich auch mal an die...
  • Berolina: @Thanatos Danke für den Link. Ein sehr instruktiver Text von Tomasz Konicz. Besonders der zweite Teil zur...
  • Watchdog: @materialist † . ✞ . †
  • materialist: @Watchdog Dem Bonzenmeinungs-äh Netzwerk-Durchsetzungsgesetz kann sich auf Dauer kein Forum widersetzen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren