Anzeige
|

Darum bricht der Goldpreis plötzlich ein!

Der Goldpreis hat am Freitag deutlich nachgegeben und das, obwohl die Aktienmärkte einbrechen und die Unsicherheiten rund um das Coronavirus steigen. Das sind die Gründe!

Gold, Goldpreis, fällt (Foto: Goldreporter)

Der Goldpreis gibt stark nach. Im aktuellen Umfeld (Börsenschwäche, Coronavirus-Krise) würden viele das Gegenteil erwarten. Doch wie im Jahr 2008 hat der Markt oft seine eigenen Gesetze. Das bringt aber auch Nachkaufgelegenheiten bei Gold (Foto: Goldreporter).

Goldpreis und Aktien unter Druck

Am heutigen Vormittag um 9 Uhr notierte der Goldpreis bei 1.626 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.480 Euro (jeweils -1 Prozent). Noch stärker gab Silber nach bei 17,20 US-Dollar (-3,1 Prozent) beziehungsweise 15,64 Euro. Seit Erreichen des letzten Rekordhochs am vergangenen Montag (bei 1.528 Euro/FOREX) hat der Euro-Goldpreis um etwas mehr als 3 Prozent nachgegeben.

Rücksetzer mit Ansage

Schon am Wochenanfang haben wir auf die Risiken eines Rücksetzers bei den Edelmetallen hingewiesen. Im Zuge des Verfallstermins in den USA war der Goldpreis bereits nach unten gedrückt worden: Goldpreis „nach unten gehämmert“ – Ein Rücksetzer mit Ansage! Darin beleuchten wir auch die möglichen Interessen der Groß- und Zentralbanken an niedrigeren Gold-Notierungen. Und auch in unserem Artikel vom vergangenen Mittwoch haben wir diese Entwicklung bereits vorweggenommen und die Gründe für einen Rückgang des Goldpreises genannt: Was kann die Goldpreis-Rally stoppen?

Steigender Cashbedarf

Der Goldpreis gab in der Nacht zum Freitag im asiatischen Handel noch einmal deutlich nach (siehe Grafik zur Kursentwicklung unten). Parallel sind die Aktienmärkte weiter eingebrochen. Der DAX notierte am Freitagvormittag bereits unter 12.000 Punkten und gab noch einmal mehr als 3,5 Prozent ab. Allerdings hat auch der US-Dollar gegenüber vielen Währungen zuletzt gewonnenes Terrain abgegeben. Die Märkte rechnen mit einer baldigen Zinssenkung in den USA. Wir sehen derzeit eine Entwicklung, ähnlich der aus dem Jahr 2008 während der großen Finanzkrise. Die starken Kursverluste an den Aktienmärkten sorgen für einen plötzlichen Cash-Bedarf bei vielen Hedgefonds und institutionellen Investoren – zum Beispiel ausgelöst durch Nachschusspflichten (Margin Call) im Terminhandel. Gold und Silber sind gut gelaufen, viele waren investiert und trennen sich nun vom Edelmetall.

Gold, Goldpreis, Euro, Chart

Goldpreis in Euro um 9 Uhr am 28. Februar 2020 (24-Std.-Chart). Deutliche Abgaben im Asienhandel (Quelle: GodmodeTrader)

Was kommt jetzt?

In diesem Zuge dürften nun auch Finanzmittel aus Gold-ETFs abfließen, die in den vergangenen Monaten besonders starken Zulauf fanden und die Gold-Rally mitbefördert haben. Diese Einschätzung teilt auch der US-Finanzexperte und Buchautor Jim Rickards. Er sagt in einem aktuellen Online-Beitrag: „Der jüngste Verkauf ist nur eine Marotte des Marktes, bei der sich die Institutionen Barmittel beschaffen müssen, um ihre Positionen zu decken, wenn der Markt nachgibt. Das hat nichts mit Gold selbst zu tun. Dies ist nur ein vorübergehender Einbruch“. Rickards sieht nun eine ideale Nachkaufgelegenheit bei Gold und Silber kommen, weil die fundamentalen Rahmenbedingungen für eine Edelmetall-Rally unverändert seien.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=92585

Eingetragen von am 28. Feb. 2020. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

18 Kommentare für “Darum bricht der Goldpreis plötzlich ein!”

  1. Klapperschlange

    Wenn ich mir den Gold-Kurs von heute Nacht ansehe,

    https://www.ariva.de/goldpreis-gold-kurs/realtime-chart?boerse_id=130

    sackte derselbe von 06:30 Uhr bis 07:10 Uhr von $1642,- auf $1627,- ab, „gab also (im Asien-Handel) um $15,- US-Dollar nach.“

    Die US-/EU-Börsen waren um diese Zeit geschlossen;
    WER hat demnach – im “handels-schwachen Dunkel der Nacht“ – auf „den Gold-/Silberpreis gehämmert“, wenn nicht die Notenbanken?

  2. Anzeige
  3. Klapperschlange

    Der „Abverkauf“ in den Aktienmärkten setzt sich fort: die Apple-Aktie verliert in nur 6 Handelstagen über 16%; TESLA verliert in einer Woche über 33% (Wochen-Hoch bei $850,- soeben bei $566,-).

    Würde der Goldpreis jetzt um $100,- nach oben springen, dann…

    Deshalb … https://www.cmi-gold-silver.com/gold-silver-prices-down-manipulation/

    • Wolfgang Schneider

      @Klapperschlange
      Ob diese Blauen hier wohl auch vom Verfassungsschutz beobachtet werden?
      Was wird sein, fragt der Schlumpf
      https://www.youtube.com/watch?v=-rhkkaqsW2g

      Was wird sein, wenn der Goldpreis für uns nicht mehr lacht,
      und der Tag ist so dunkel, wie sonst nur die Nacht?
      Dann siehst du zum Himmel mit Tränen im Blick,
      und aus Liebe zu dir kommt der Goldpreis zurück.

      Was wird sein, wenn Christine die Märkte nicht gießt,
      wenn kein Geld mehr gedruckt wird, und auch QE nicht mehr fließt?
      Dann besorgt es der Dax, daß du bald wieder lachst,
      weil wenn Gold Du erwirbst, keinen Fehler Du machst.

      Aber was wird sein, wenn es kommt, das Goldverbot?
      Ja, mein lieber Schlumpfi, nur Gold hilft in der Not.

      Was wird sein, wenn ich abends den DOW nicht mehr seh‘,
      wenn er nicht für mich lächelt, wenn ich schlafen geh?
      Dann schaust du voll Freude zum Goldchart hinauf,
      und beim Goldkurs in ihm geht dein Herz wieder auf.

      Was wird sein, wenn die Rente kein‘ Zins mehr erbringt,
      wenn mit Riester und Rürup kein Wunder gelingt?
      Dann lachst du, weil den Zockern, den‘ tut es dann weh,
      und dein Silber im Schrank glitzert schöner als je.

      Aber was wird sein, wenn erst alles fällt und kracht?
      Gib dein Gold den Kindern, das wäre doch gelacht.

      Aber, was wird sein, wenn EM in den Keller geht?
      Glaub‘ mir, mein lieber Schlumpf, das wird niemals gescheh’n.
      Glaub‘ mir, lieber Schlumpfi, das wird niemals gescheh’n.

  4. Die Sparkasse hat mich heute per Mail angeschrieben:

    „Guten Tag, Herr Thanatos,

    der Ausblick auf Nullzinsen für die nächsten Jahre ist keine schöne Perspektive für Sparer und Anleger. Wir empfehlen Ihnen einen unverbindlichen GeldanlageCheck.

    Setzen Sie auf die Erfahrung und Expertise unserer Experten.

    Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Erspartes richtig anlegen, um es zu sichern und zu vermehren. [Link]“

    Ok, mal schauen:

    „Vielmehr sollten Sie einen Großteil Ihres Ersparten von Sparbuch, Tagesgeld oder Girokonto auf Geldanlagen mit höheren Renditechancen umbuchen.
    Sinnvoll ist hierfür das regelmäßige und langfristige Sparen in Wertpapiere. Grundsätzlich gilt bei allen Wertpapieren: Sie bergen große Chancen!“

    Claro, Chancen sind natürlich immer gut. Da könnte also was dran sein. Mal sehen, ob die Finanzpresse das unterstützt. Eine kleine Presseschau in Headlines:

    „Dax im freien Fall“
    „US-Ökonom Roubini erwartet Einbruch der Aktienmärkte um 30 bis 40 Prozent“
    „Flucht aus dem US-Dollar“
    „Börse in Kanada geschlossen“
    „Hilferuf an die Fed“
    „Britische Autoproduktion bricht brutal ein – Verband bettelt bei Boris in London“
    „Aktienmärkte: Die große Angst vor dem Wochenende!“
    „Aktienmärkte: Panik und Kontrollverlust!“
    „Lehmann-Moment“

    „Ja, is‘ denn heut‘ schon Doomsday?“ (frei nach Franz Beckenbauer).
    Aber nein, nach reiflicher Überlegung werde ich kein Fiat-Money „umbuchen“.
    Sorry, liebe Sparkasse.

    • @Thanatos Na bitte ein Beispiel fuer perfektes Timing,wundert mich dass sie nicht noch mit Minuszinsen drohen .Ist auch nur eine Frage der Zeit.

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      Grad den Frauen kann man nicht trauen. Guckst Du.
      Das Zockerspiel (Frei nach Juliane Werding)
      https://www.youtube.com/watch?v=U-3T7uyks2o

      Mein Geld gespart mit Zinsen fein.
      In der Beratung ganz allein
      Saß diese Frau mit einem Ziel.
      Sie lud mich ein zu einem Zockerspiel.
      Sie lud mich ein zu einem Zockerspiel.

      Ich sagte ihr, ich spiele nie.
      Der Index stieg, der Nullzins schrie.
      Da sagte sie, es geht um viel,
      Es geht um dich in diesem Zockerspiel.
      Es geht um dich in diesem Zockerspiel.

      Niemand ahnt es, wann der Index fällt.
      Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt.

      Was ich auch wollt‘, sie bot noch mehr.
      Die Inflation schmerzt gar so sehr.
      War wie in Trance vom Spiel erfaßt,
      Und hab dabei den Absprung glatt verpaßt.
      Und hab beim Spiel den Absprung glatt verpaßt.

      Niemand ahnt es, wann der Index fällt.
      Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt.

      Dann gab’s Alarm, Signal auf rot.
      Der Dax entgleist, die Aktien tot.
      Das Geld war fort, der Schleier fiel,
      Und ich verstand das miese Zockerspiel.
      Und ich verstand das miese Zockerspiel.
      Ich verstand, warum der Index fiel.
      Ich verstand, warum der Index fiel.

  5. is this the big one?

  6. Die roten Balken werden länger,gruene gibt es lange schon nicht mehr…..

    • Wolfgang Schneider

      @materialist
      https://www.youtube.com/watch?v=ehl6F90rj3U

      Ich hatt‘ einen Derivaten, einen schlimmeren find’st Du nit.
      Den Ratschlag kluger Leute, den wischte ich beiseite.
      Verbohrt auf Schritt und Tritt, verbohrt auf Schritt und Tritt.

      Schwarzer Schwan, der kam geflogen, sag mir mal, was willst Du hier?
      Man hat mich angelogen, daß sich die Balken bogen,
      der Schwan kommt auch zu mir, der Schwan kommt auch zu mir.

      Will ihm den Junk-Bond reichen, hier nimm das Derivat,
      er ließ sich nicht erweichen, konnt‘ ihm den Bond nicht reichen,
      war nicht mein Kamerad, war nicht mein Kamerad.

  7. Soeben habe ich von meinem einschlägig bekannten Kreditkartenunternehmen eine E-Mail mit folgendem Inhalt erhalten – Zitat:
    „Sie haben noch X.XXX, XX Euro zur Verfügung“ …

    Ich bin seit über 10 Jahren bei dem Anbieter und mein Kreditrahmen liegt zwischen 4.000 u. 5.000 €.
    Die Karte benutze ich ausschließlich für Onlineeinkäufe und begleiche die Belastungsbeträge spätesten innerhalb einer Woche.

    Ich kann mich nicht erinnern, jemals so eine E-Mail bekommen zu haben. Schriftliche Kreditangebote per Postsendung bekommt man ja mittlerweile im Turnus einer Wochenzeitschrift. Aber so ne E-Mail ist neu für mich.
    Irgendwie drängt sich mir der Verdacht auf, dass die besten Zeiten des „Schuldgeldsystems“ vorbei sind.

    Sorry an die GR-Community, eigentlich lese ich hier nur! Aber dieses Ereignis wollte ich mal kommunizieren.

  8. Klapperschlange

    Der Goldpreis (Silber noch viel schlimmer) ist heute Morgen trotz eines gewaltigen Einbruchs der Aktien- und Anleiherenditen [der „Down Joanes“ fällt in einer Woche über 4000 Punkte ] sowie eines schwächeren US-Dollars um
    über 50 USD gefallen. ( worden ?)

    Die Frage ist: warum? Oder passender, wer war das?

    Eigentlich hätte man bei dem „Blutbad“ an den Aktienmärkten und immer
    bedrohlicheren Nachrichten zum COVID-19-Virus erwartet, daß die „sicheren Häfen“ wie Gold & Silber steigen.

    „Wahrscheinlich hat die Krise dieser Woche ausgereicht, um die BIZ oder die Bank of Japan (durch heftige Goldverkäufe) zurück in den Edelmetallmarkt zu zwingen, um das Vertrauen in Fiat-Geld zu stabilisieren, da die folgende Grafik eine Reihe von hochvolumigen Dumps zeigt, die Gold unter Druck setzen“:

    https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/2020-02-28_6-50-50.jpg

  9. Habe einen Labello gekauft..
    Damit auch in der größten Krise meine sanften Lippen nicht austrocknen
    Wer weiss, wozu die noch gut sind später xD

  10. Silber bei fast -7% heute
    Ich überlege, ob ich mein Bargeld verkaufe..

  11. Was denkt ihr wo der Preis, jetzt hingehen wird?

    Müsste doch normalerweise steigen in dieser Situation oder ?

    • @Cem
      Produziere mal 14x 100€ Scheine (vom Materialwert her)
      Und produziere mal 1oz Gold oder Silber, nachdem du danach in der Erde gesucht hast

      Kollege sagte, Geld sollte normalerweise gegen Arbeit getauscht werden
      Das passiert aber heutzutage nicht mehr. Es wird mehr Geld gedruckt, als gearbeitet, wo bleibt da der Wert?

      Die Jugend hat schon z.T. keine Lust mehr zu arbeiten.
      Der Nachbar fährt so ein geiles Auto und wohnt in einem schicken Häuschen
      Doch der Herr Nachbar muss für sein Haus noch 30 Jahre arbeiten und für sein Auto 10 Jahre.
      (Und wenn er Glück hat, bleibt seine Frau bei ihm, sonst ist er im/der Arsch.)

      (Meine Meinung)

    • Eine logische Erklärung (die deshalb aber nicht zwingend richtig ist) ist der Cashbedarf von Terminmarkthändlern. Durch den Kursverfall vieler Asset-Klassen brauchen Händler, die auf steigende Kurse gesetzt hatten, nun schnell Cash. Und das Auflösen von Goldpositionen käme da sehr gelegen.

  12. Gold und Silber werden bald wieder steigen. Natürlich muß das System drücken um dem Publikum zu zeigen das alles fällt. Sonst wäre ihre ganze Blase in Gefahr,denn alles und jeder würde ins Gold stürzen. Aber niemand verkauft zur Zeit physische Ware. Das ist alles nur ETF Papiergold und gat nichts mit dem realen Gold gemeinsam.

  13. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren