Anzeige
|

Darum ist Gold mehr als ein sicherer Hafen!

Gold gilt als wertbeständige Anlageform in unsicheren Zeiten. Dabei kann das Edelmetall nicht nur in Sachen Vermögensschutz glänzen.

Gold, Gold kaufen (Foto: Goldreporter)

Wer Gold besitzt, kann gut schlafen. Neben dem Vermögensschutz hat das Edelmetall langfristigen Investoren aber auch eine reale Rendite eingebracht (Foto: Goldreporter).

Gold kaufen

Wer Gold kauft, erfreut sich auch an der Schönheit des Metalls. Nichts kann den edlen Glanz von Gold trüben. Werte für die Ewigkeit. In den vergangenen Jahren wurde Gold bei Anlegern immer beliebter. Und auch derzeit kann sich der deutsche Edelmetallhandel kaum vor Aufträgen retten. Neue Crash-Bücher stehen auf den Bestsellerlisten und animieren dazu, Geldvermögen gegen Edelmetall zu tauschen, bevor es richtig rumst. Und noch bis zum 31. Dezember kann man bis zu einem Betrag von 9.999,99 Euro Gold und Silber im stationären Handel gegen Bargeld eintauschen, ohne seine Personalien hinterlassen zu müssen (Goldreporter berichtete mehrfach)

Vermögensschutz

Gold wird also vor allem gekauft, um der finanziellen Repression zu entgehen. Zwar sind die offiziellen Inflationsraten niedrig, als vordergründiger Indikator für die Kreditgeldentwertung. Die Inflation war in der Vergangenheit immer eines der wichtigsten Argumente für den Goldkauf. Neben der wahrgenommenen Crash-Gefahr (Drohszenarien: Finanzkrise, Bankenpleiten, Staatsbankrott, Euro-Kollaps) droht Kapitalvernichtung auch durch flächendeckende Negativzinsen für Spareinlagen.

Goldpreis-Perspektive

Doch Gold ist seit vielen Jahres mehr als nur edler Schmuck und sicherer Hafen. Von Verfechtern und Profiteuren des beliebig vermehrbaren Kreditgeldes wird Gold immer wieder in Frage gestellt. Das Edelmetall sei kein gutes Investment. Einschlägiges Argument: Weil der Kurs so stark schwanke und man bei Gold nur profitiere, wenn der Kurs eben steige. Aber alles, was an der Börse gehandelt wird, schwankt. Und der langfristige Horizont ist auch beim Aktieninvestment erfolgversprechender als kurzfristige Zockerei.

Gold als Investment

Gold, Altersvorsorge, Ratgeber

Goldreporter-Ratgeber „Altersvorsorge mit Gold“

Tatsache ist, dass der Goldpreis (in Euro gerechnet) seit seiner Freigabe Anfang der 1970er-Jahre und bis Ende 2018 pro Jahr um durchschnittlich knapp 8 Prozent zugelegt hat. Vergleichsbasis sind hier die jährlichen Durchschnittskurse, damit werden Preisspitzen ausgeglichen. Dabei ist der mehr als 20-prozentige Anstieg in diesem Jahr noch nicht eingerechnet. Und da die durchschnittliche jährliche Inflation in Deutschland im gleichen Zeitraum nur bei 2,7 Prozent lag, konnte man in dieser Periode auch reale Kursgewinne erzielen.

Wertvolle Informationen

Nachzulesen und rechnerisch nachzuvollziehen ist dies in unserer Sonderpublikation „Altersvorsorge mit Gold“. Darin vergleichen wir das Gold-Investment auch mit einer klassischen konservativen Geldanlage, beleuchten die vielen weiteren Vorteile der Gold-Anlage und geben Tipps zur Gold-Gewichtung im privaten Anlageportfolio. Unser Fazit an dieser Stelle: Wer Gold hat, hat nicht nur immer Geld. In einer vorausschauend und konservativ ausgerichteten Anlagestrategie verspricht Gold auch eine ordentliche Rendite. Das kann man von der klassischen Spareinlage nicht mehr behaupten. Dass man nie alle Eier in ein Nest legen sollte, dürfte selbstverständlich sein.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=90603

Eingetragen von am 6. Dez. 2019. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Investment-Tipps, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

16 Kommentare für “Darum ist Gold mehr als ein sicherer Hafen!”

  1. Unser täglich Zahlenmaterial gib uns heute.

    Nachdem gestern ein bedauerlicher Auftragsrückgang für die deutsche Industrie in Höhe von 5,5% vermeldet werden musste, soll heute der private Konsum im Mittelpunkt stehen. Wir erinnern uns: Der Konsum, so wurde zuletzt flächendeckend verlautbart, sei die Stütze der deutschen Konjunktur – von einer auch nur „technischen“ Rezession könne daher nicht die Rede sein. Das Thema war vom Tisch, man konnte sich wieder dem Schicksal Boris Beckers zuwenden.

    Die nun veröffentlichten Einzelhandelsumsätze scheinen daher nicht von dieser Welt zu sein: Kalender- und saisonbereinigt fiel der Umsatz im Oktober 2019 im Vergleich zum September 2019 real und nominal um 1,9 %. Dazu wurde der Vormonat September von zuvor +0,1% auf nun -0,2% nach unten revidiert – das kannten wir bisher nur aus dem Stammland der statistischen Trickserei, den USA. In Sachen BIP hat Deutschland die rote Laterne übernommen:

    https://finanzmarktwelt.de/eu-einzelhandelsumsaetze-schwach-deutschland-auch-beim-bip-in-abstiegszone-150054/

    Daher bitte ich Euch inständig, jetzt beim Weihnachtskonsum kräftig zuzuschlagen! Ob Stadt oder Land: Powershopping ist die Devise! Kasse durch Masse!

    • @Thanatos – natürlich schlage ich beim Weihnachtskonsum kräftig zu, ein 100 g Barren AU ist bereits gekauft, und der diesen Monat vielleicht noch verbleibende Rest wird eventuell auch noch versilbert oder vergoldet… ob damit allerdings die von der konsumgeilen und auf Pump lebenden Masse lebenden Einkaufstempel und Banken befriedigt werden können, das bezweifle ich ;-)… ist mir aber egal, ich habe mir mein Weihnachtsgeschenk gemacht und wertlose Papierlappen rechtzeitig in reale Werte getauscht – ein (für mich) tolles Geschäft, eigentlich sogar ein Geschenk…

      Damit eine schöne und goldene Weihnachtszeit an alle hier!

      • @golddrache
        Glückwunsch. Sie glücklicher.
        Ich muss noch eine ganze Menge wandeln, das artet langsam in Arbeit und Fahrtenkilometer aus.Deuschland, Österreich, Liechtenstein, Schweiz, zuletzt Italien.Goldkauf international.Man sieht es dem Gold aber nicht an.
        Wie Sie habe ich nicht vor, auch nur ein Gramm unter Preisgabe meiner Anonymität zu kaufen.

      • @Golddrache

        Schließe mich dem Glückwunsch an – Du machst Deinem Namen alle Ehre.

        Weniger ist eben manchmal mehr, auch wenn es schmerzt
        http://www.der-postillon.com/2019/12/timmy-nikolaus.html
        allerdings gilt das nicht für Gold und Silber. Das ist das sogenannte EM-Paradoxon!

        Bei mir kommt noch mein traditionelles Jahresendkänguru in Gold unter den Baum und mein 10-jähriger Sohn bekommt weitere Silber-Unzen, auf dass sich sein Tresor weiter füllen möge.

    • @Thanatos, da die amerikanischen Konsum wieder momentan stark steigt zum Freude des Staates ist das dort wieder mal ein gefährlicher Trend wieder wie damals mit den Immobilien die in aller Welt verbrieft wurden. Besonders Autos werden auf Pump gekauft mit 8 jährigen Laufzeit, wobei die Autos meistens nicht länger als 3 bis 5 Jahre gehalten werden. Also werden wieder neue Fahrzeuge auf Pumpe gekauft bevor die alten Verträge abgezahlt sind. Somit wird wieder bei den Immobilien eine Blase entstehen. Ob die Deutschen Banken wieder solche Papier aufkaufen werden?

      • Wolfgang Schneider

        @London
        Das werden sie, da ich verwette meinen Querfront-Hintern drauf.
        Das Bernie-Madoff-Lied. (Für einen Märtyrer der Bewegung.)
        https://www.youtube.com/watch?v=fyjGIOZMfXM

        Die Blase hoch! Druckt Euros unverdrossen!
        QE marschiert in ruhig festem Schritt.
        Kameraden, die wie Bernie Madoff weggeschlossen,
        marschier’n im Geist in unser’n Reihen mit.
        Kameraden, die wie Bernie Madoff weggeschlossen,
        zocken im Geist in unser’n Reihen mit.

        Die Straße frei für Draghi und Genossen!
        Die Straße frei dem Druckerpressen-Mann!
        Weil vielen Unsinn Fed und EZB beschlossen,
        die Zeit von Not und Inflation bricht an.
        Weil vielen Unsinn Fed und EZB beschlossen,
        die Zeit von Not und Inflation bricht an.

        Zum letzten Mal für Griechenland bezahlen.
        Zur Rettung steh’n wir alle schon bereit.
        Herrschen auch Verrückte dort seit ihren letzten Wahlen,
        Deutschland hat Schuld, der linke Pöbel schreit.
        Herrschen auch Verrückte dort seit ihren letzten Wahlen,
        Deutschland bezahlt dank der Vergangenheit.

        Die Grenzen auf für Halbmond und für Mohren!
        Die Grenzen auf für AIDS und Bürgerkrieg.
        Fliegt auch Europa bald mit Knall uns um die Ohren,
        Radio, TV und Zeitung, alles lügt.
        Fliegt auch Europa bald mit Knall uns um die Ohren,
        Am besten noch mit Rußland einen Krieg.

        Zum letzten Mal wird Hilfs-Alarm geblasen.
        Ab nach Athen die letzten Euros hin.
        Hängen auch zum Halse raus uns diese Rettungs-Phrasen.
        Der Soros will’s, und darum hat es Sinn.
        Hängen auch zum Halse raus uns diese Rettungs-Phrasen.
        Der Soros will’s, und darum hat es Sinn.

        Deutschland wird grün, sie können es nicht lassen.
        Mit Greta Thunberg quatschen sie uns krank.
        Bald weh’n Mohammed-Fahnen über allen Straßen,
        die Zeit der Freiheit dauert nicht mehr lang.
        Bald weh’n Mohammed-Fahnen über allen Straßen,
        die Zeit der Freiheit dauert nicht mehr lang.

        Die Kurse hoch. Dank Draghi seinen Possen.
        Der Dax marschiert in ruhig festem Schritt.
        Wenn auch das letzte Quentchen Pulver ist verschossen,
        der Sparer zahlt und kriegt noch einen Tritt.
        Wenn auch das letzte Quentchen Pulver ist verschossen,
        der Sparer zahlt und kriegt noch einen Tritt.

      • @London

        Gut beschrieben.
        Der legendäre US-Verbraucher generiert mit 17 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) mehr Wirtschaftsleistung als die gesamte Volkswirtschaft Chinas. Und steht dennoch (oder gerade deswegen) wie kaum etwas anderes für die totale Verschuldungsökonomie.

        Inzwischen steht der Homo Oeconomicus Americanensis mit knapp 14 Billionen Dollar (14000 Milliarden) privater Schulden „in der Kreide“. Davon entfallen mehr als 9 Billionen auf Hypothekenkredite. Steigen die Häuserpreise, sind selbige nur ein Anlass mit anderweitigen Schulden draufzusatteln.

        https://www.welt.de/finanzen/article198625691/Schulden-US-Verbraucher-haeufen-milliardenschwere-Kredite-an.html

          • @Herr Schneider

            „Peanuts“ ;-).

            • Wolfgang Schneider

              @Save-a-lot
              Das Zockerspiel (Frei nach Juliane Werding)
              https://www.youtube.com/watch?v=U-3T7uyks2o

              Mein Geld gespart mit Zinsen fein.
              In der Beratung ganz allein
              Saß diese Frau mit einem Ziel.
              Sie lud mich ein zu einem Zockerspiel.
              Sie lud mich ein zu einem Zockerspiel.

              Ich sagte ihr, ich spiele nie.
              Der Index stieg, der Nullzins schrie.
              Da sagte sie, es geht um viel,
              Es geht um dich in diesem Zockerspiel.
              Es geht um dich in diesem Zockerspiel.

              Niemand ahnt es, wann der Index fällt.
              Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt.

              Was ich auch wollt‘, sie bot noch mehr.
              Die Inflation schmerzt gar so sehr.
              War wie in Trance vom Spiel erfaßt,
              Und hab dabei den Absprung glatt verpaßt.
              Und hab beim Spiel den Absprung glatt verpaßt.

              Niemand ahnt es, wann der Index fällt.
              Doch nichts geschieht durch Zufall auf der Welt.

              Dann gab’s Alarm, Signal auf rot.
              Der Dax entgleist, die Aktien tot.
              Das Geld war fort, der Schleier fiel,
              Und ich verstand das miese Zockerspiel.
              Und ich verstand das miese Zockerspiel.
              Ich verstand, warum der Index fiel.
              Ich verstand, warum der Index fiel.

  2. Anzeige
  3. @ Alle
    Irgendwas blockiert momentan ???
    Geht es euch auch so ?

  4. Meine Einkaufstour zeigt in erschreckendem Masse, dass viele Goldhändler ausverkauft sind.Kaum was da.Ich werde nun das Land wechseln und weitersehen.
    Offenbar scheint es Lieferungsprobleme zu geben. Entweder per Verordnung, oder weil Grosshändler die Ware zurückhalten.
    Das wollte ich nur mitteilen.Nicht das einer im Internet nachsieht und meint, „unbegrenzt vorhanden“.Das steht da immer, selbst bei leeren Regalen.

    • Bei uns in Österreich haben die Händler noch so viel an GOLD, dass sie es regelrecht verkaufen müssen :

      Münze Österreich
      Philoro
      Goldvorsorge und andere ….

      Bei uns gilt die Begrenzung für gänzlich anonymen Kauf von GOLD, nach wie vor von 10k!

  5. Ja das Gold ist fast überall ausverkauft, deswegen fiel der Goldpreis um genau 14:35 Uhr um ca. 7 US$. Sollte das Gold gänzlich ausverkauft sein, sind weitere Kursrückgänge zu erwarten.

    • @nordseewelle
      So ist das bei Gold. Sie wollen welches kaufen, weil es billiger ist und andere haben es vor Ihnen weggeschnappt.
      Kennen Sie doch vom Mediamarkt. Super billig Angebot, leider schon ausverkauft.
      Ich werde jedenfalls die letzten Stückchen heute noch einsammeln.

  6. Anzeige

Leave a Reply to renegade

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren