Anzeige
|

Darum nimmt der Goldpreis wieder Fahrt auf!

Neue Unsicherheiten in den Handelsbeziehungen der USA mit China und der EU stützen auch den Goldpreis. Er erreichte gestern ein 3-Wochen-Hoch. Und es könnte weiter nach oben gehen.

Gold, Goldpreis, Euro (Foto: Goldreporter)

Nun könnte auch der Handelskrieg zwischen den USA und Europa eskalieren. Der Goldpreis dürfte davon profitieren (Foto: Goldreporter).

Goldpreis gestiegen

Der Goldpreis notierte am gestrigen nach US-Handelsschluss bei 1.477 US-Dollar (FOREX). Das entsprach 1.333 Euro. Die Notierung legte gegenüber Vortag um 1 Prozent und erreichte ein 3-Wochen-Hoch. Am heutigen Vormittag ging es weiter nach oben. Um 8:30 Uhr wurde der Goldpreis am Spotmarkt bei 1.483 US-Dollar (1.339 Euro) gehandelt (+0,4 %). Die Silberunze kostete 17,24 US-Dollar (15,58 Euro/+0,6 %).

China-Deal

Einmal mehr wirkte sich der Handelskrieg zwischen den USA und China auf die Kurse aus. So erklärte US-Präsident Donald Trump, er habe keine Eile mit Peking einen Deal zu vereinbaren. Er könne sich sogar vorstellen, die Sache bis nach der US-Wahl (im November 2020) aufzuschieben. Auch wenn Trump vor Reportern klar zu machen versuchte, dass es sich nur um ein Gedankenspiel handele und nicht etwa um eine konkrete Absicht: Die Unsicherheiten hinsichtlich der Beziehungen sind wieder gestiegen. Insbesondere, weil die USA offen die Demokratiebewegung in Hongkong unterstützen und China deshalb Sanktionen gegen die Vereinigten Staaten angekündigt hat.

USA vs. Europa

Belastend für das weltwirtschaftliche Gleichgewicht kommt nun hinzu, dass die Interessen zwischen den USA und Europa zunehmende auseinanderlaufen. So hat Trump angekündigt, bis zu 100-prozentige Zollabgaben für populäre französische Waren zu verhängen. Damit will er die von Frankreich erhobene Digitalsteuer gegen die US-Internetkonzerne Google, Amazon, Facebook, Apple („GAFA“) kontern. Dieser Konflikt könnte nun auch zu einer Eskalation des Zollstreits zwischen den USA und der EU führen.

Charttechnik

Auch aus rein technischer Sicht hat sich die Lage für den Goldpreis etwas verbessert. Der meist gehandelte US-Futures-Kontrakt (Februar) ging am gestrigen Dienstag mit 1.484 US-Dollar aus dem Handel. Damit näherte sich der Goldchart der oberen Kante des seit Anfang September bestehenden Abwärtstrend. Sollte der Goldpreis per Tagesschluss die Marke von 1.500 US-Dollar zurückerobern, dann könnte dies das Ende der Konsolidierungsphase und den Auftakt für eine mögliche neue Kursrally bedeuten.

Gold, Goldpreis, Chart

Goldpreis in US-Dollar, 6 Monate, Basis: COMEX-Futures

US-Arbeitsmarktdaten

Kurzfristig im Fokus der Analysten stehen einmal mehr die neuen US-Arbeitsmarktzahlen. Heute um 14:15 Uhr (kurz vor Eröffnung des US-Terminmarktes) erscheint der ADP-Arbeitsmarkt-Bericht, am Freitagnachmittag folgt der Jobreport der US-Regierung für den Monat November. Sollten die Ergebnisse schwächer ausfallen als erwartet, so könnte dies dem Goldpreis weiteren Schwung verleihen. Das gilt auch im Falle des ISM-Einkaufsmanager-Index (nicht-verarbeitendes US-Gewerbe), der für heute um 16 Uhr auf dem Programm steht. In einem neuerlichen Tweet hat US-Präsident Trump die Fed unterdessen zu einer Zinssenkung aufgefordert. Kommende Woche steht die nächste Fed-Sitzung an. Mit einem Zinsschritt wird allerdings nicht gerechnet.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=90536

Eingetragen von am 4. Dez. 2019. gespeichert unter China, Euro, Gold, Goldpreis, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

7 Kommentare für “Darum nimmt der Goldpreis wieder Fahrt auf!”

  1. ===
    *** 14:15 US/ADP-Arbeitsmarktbericht November
    Beschäftigung privater Sektor
    PROGNOSE: +140.000 Stellen
    zuvor: +125.000 Stellen
    ===

    Der US-Arbeitsmarktbericht ist draußen – und man kann ohne unnötig übertreiben zu müssen von einem Desaster sprechen. Mit nur 67000 neuen Stellen für den November wurde der Vormonatswert glatt halbiert. Von der Prognose ganz zu schweigen.
    Im Bereich „Manufacturing und Construction“ (Produzierender Sektor) fallen 18.000 Stellen weg. ZeroHedge spricht von einem „bloodbath“. Einfach GREAT AGAIN!

    https://finanzmarktwelt.de/aktuell-adp-arbeitsmarktbericht-schwach-produzierender-sektor-verliert-18-000-stellen-149953/

    Weitere Verlautbarungen, die uns heute noch dräuen:
    ===
    *** 15:45 US/Einkaufsmanagerindex Service Markit November
    (2. Veröffentlichung)
    PROGNOSE: k.A.
    1. Veröff.: 51,6
    zuvor: 50,6
    *** 16:00 US/ISM-Index nicht-verarbeitendes Gewerbe November
    PROGNOSE: 54,5 Punkte
    zuvor: 54,7 Punkte
    *** 16:00 CA/Bank of Canada (BoC), Ergebnis der Sitzung des
    geldpolitischen Rats
    *** 16:00 US/Fed, Anhörung von Fed-Gouverneur Quarles
    (stimmberechtigt im FOMC) vor dem Ausschuss für
    Finanzdienstleistungen des Repräsentantenhauses,
    Washington
    *** 16:30 US/Rohöllagerbestandsdaten (Woche) der staatlichen
    Energy Information Administration (EIA)
    *** 22:15 DE/Entscheidung über mögliche Änderungen in den Indizes
    der DAX-Familie der Deutschen Börse
    – DE/Siemens AG, Geschäftsbericht 2019, München
    – SA/Saudi Arabian Oil Co (Aramco), Bekanntgabe Ausgabepreis
    ===

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      http://www.shadowstats.com/alternate_data/unemployment-charts
      Die Brüsseljanka
      https://www.youtube.com/watch?v=8-C-tjQK0TY

      Feindliche Stürme durchtoben die Lüfte,
      falsche Statistiken verdunkeln das Licht.
      Mag uns auch Preissturz und Drückung erwarten,
      gegen das Falschgeld ruft auf uns die Pflicht.
      Wir haben des Aurums leuchtende Flamme
      hoch über unseren Häuptern entfacht,
      die Fahne des Goldes, der Sparerbefreiung,
      die sicher uns führt in die letzte Schlacht.

      Auf, auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
      Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
      Laßt sie doch lügen und manipulieren,
      die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

      Tod und Verderben all diesen Drückern,
      leidendem Sparer gilt unsere Tat,
      Weg mit den Bonds und den Mickymaus-Aktien,
      Auf daß sie ernten die eigene Saat!
      Mit Anlegerblut getränkt ist die Erde,
      deshalb jetzt Gold für den letzten Krieg,
      daß den Zockern Erleuchtung bald werde!
      Feierlich naht der heilige Sieg.

      Auf, auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
      Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
      Laßt sie doch lügen und manipulieren,
      die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

      Elend und Hunger erwarten uns alle,
      traut man Regierung und Behörden in der Not,
      Freiheit und Glück für die Sparer erstreiten!
      Kryptos und Blasen erwartet der Tod.
      Vermögen, die mit dem Nullzins gestorben,
      werden Millionen Warnung sein.
      Auf n-tv schwadroniert der Tenhagen,
      er und der Maschmeyer seiften euch ein.

      Auf, auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
      Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
      Laßt sie doch lügen und manipulieren,
      die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

    • Sieh dir das mal an:

      Markus Krall:

      Wie sichert man sein Geld vor dem Banken-Crash?

      https://youtu.be/pBDhZl5Gjt8

      • penunce
        Ja nicht verpassen, unbedingt auf den Index ZUG aufspringen.
        Ging ja bis jetzt so prächtig, was spricht dagegen. Horrende Gewinne!
        GOLD braucht doch niemand. Papier regiert die WELT. Noch.
        Super Geheim-Tipp von Hr. M. Krall.
        Renegade und stillhalter sind sicher meiner Meinung.

        • kondor
          ich besitze seit langem Gold und musste es bisher nicht bereuen.

          Mein Mischpreis steht auf 28000 Euro per kg und ich sehe Schlechte Zeiten für uns alle kommen …

          Makulatur regiert die Welt, aber nur einstweilen noch!

        • @kondor

          Ja, ich finde es auch wichtig schnell noch Aktien zu kaufen. Ist total sicher! Macht man auf jeden Fall Gewinn! Satire aus!

          Aber mal im Ernst, es ist schon nicht ganz einfach dem Anstieg des Aktienmarktes tatenlos zuzuschauen, während EM so vor sich hinsiecht. Man muss das eben aushalten.

          • @Stillhalter
            Das ist immer der Preis der Sicherheit.Jede Versicherung auf Sicherheit kostet auch.Bei Aktien können Sie alles verlieren, sei es durch einen Währungscrash oder eine Depression in der Wirtschaft oder durch staatliche Repressionen. Die Behörden wissen nämlich ganz genau, wie und wieviel Kapital sie geparkt haben, in Aktien, Bonds, oder Immobilien.
            Radikale Parteien von rechts und links verdrängen die etablierten und die fackeln nicht lange und scheren sich wenig um Gesetze und Verfassungen.
            Gold kann niemals wertlos werden und wo und wieviel Sie haben wissen nur der liebe Gott und Sie.
            Und ersterer verrät es garantiert nicht den Behörden eines räuberischen Staatsgebildes.
            Und genau das ist der Preis welchen Sie zu zahlen bereit sein müssen.
            Einer nannte mich fatalistisch,und das nervt ihn langsam, weil ich sagte, komme da was wolle, ich habe genug Gold für alle Fälle.
            Aber genau das muss immer wieder gesagt werden, bis es ins letzte Hirn eingedrungen ist.
            Diese Sicherheit hat mir die letzten 20-30 Jahre einen ruhigen und sorgenfreien Schlaf gegeben.
            Man braucht sich nämlich nicht mehr selbst belügen, dass unsere Obrigkeiten wie Merkel und Draghi und weitere es schon richten werden.

  2. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren