Anzeige
|

Der Dollar – Von Böhmen in den Bankrott

Jedes Papiergeld wird letztlich auf seinen intrinsischen Wert fallen – NULL. Das einzige Geld, das den Lauf der Zeit überlebt hat, seit es in den Umlauf gekommen ist, war Gold.

US-Dollar im Feuer (Foto: TheSupe87 - Fotolia.com)

Von Egon von Greyerz, Matterhorn Asset Management AG

Praktisch kein Investor liest Geschichtsbücher und die wenigen, die es tun, glauben, dass heutzutage alles ganz anders ist. Die wichtigste Lektion ist, dass Menschen niemals dazulernen. Wenn sie dazulernen würden, dann wären sie nicht in einem Aktienmarkt investiert, der nach praktisch allen Kriterien in einer extremen Blasenbewertung liegt. Und sie wären auch nicht in weltweiten Anleihemärkten investiert, die über die letzten Jahrzehnte exponentiell gewachsen ist und während der in den kommenden paar Jahren nach der Pleite der Kreditnehmer wertlos werden wird. Noch würde irgendjemand Papiergeld besitzen, das über die letzten 100 Jahre zwischen 97% und 99% an Wert verloren hat und welches garantiert auch noch das letzte Stück fallen wird um den Wert auf Null zu bringen.

„Boom and Bust“ – die größte Konstante des Papiergeldes

Die Geschichte des Geldes zeigt schön, dass je mehr sich etwas ändert, desto mehr ist alles gleich (“Plus ça change, plus c’est la même chose”). Die grösste Konstante in der Geschichte des Geldes sind die Boom-Bust-Zyklen bzw. das Alternieren zwischen Euphorie und Verzweiflung. Diese Zyklen sind Teil unserer Natur, so wie die verschiedenen Jahreszeiten.

Aber im Laufe der Geschichte glaubte der Mensch jedesmal wieder, besser als die vorigen Generationen Bescheid zu wissen und die Boom-Bust-Zyklen eliminieren zu können. Gordon Brown, der Britische Premierminister erklärte dies stolz bevor 2007 die Wirtschaft kollabierte. Und auch Paul Krugman, Wirtschaftsnobelpreisträger, glaubt, dass ewiger Wohlstand mittels unendlichen Schulden und grenzenlosem Gelddrucken erschaffen werden kann. Solche anmassenden Besserwisser wurden aber noch jedes Mal von der Geschichte gedemütigt.

6.000 Jahre lang hat Gold alle anderen Währungen überlebt

Immer dann, wenn sich der Mensch von gutem Geld verabschiedet hat, waren die Konsequenzen katastrophal. Das einzige Geld, das den Lauf der Zeit überlebt hat, seit es in den Umlauf gekommen ist, war Gold. Alles andere Geld wurde durch Gier und wirtschaftliches Missmanagement zerstört. Ich zitiere Voltaire wohl schon seit mehr als 20 Jahren und werde es auch in Zukunft tun: “Papiergeld wird letztlich auf seinen intrinsischen Wert fallen – NULL”. Ob wir nun 100 Jahre zurückgehen, 300 Jahre oder 2000 Jahre, diese großartigen neun Wörter sind die genaueste und wissenschaftlichste Definition der Wirtschaftsgeschichte. Dies ist die wichtigste Lektion, die jeder Student im Fach Wirtschaft lernen sollte. Mit diesem Wissen im Rucksack, kann jeder den wahrscheinlichen Ausgang eines Wirtschaftszyklus insbesondere des derzeitigen vorhersehen.

Tulpen und Bitcoins werden niemals Vermögen erhalten

Also warum gehen Investoren nicht in Deckung und schützen sich gegen die auf weltweitem Level noch nie grösser gewesenen Risiken? Der erste Grund dafür ist Gier. Ob es nun Aktien, Tulpenknollen oder Bitcoins sind: Der Mensch lernt nie dazu. Die Gier übernimmt das Kommando und vernebelt jegliches rationale Denkvermögen. Dies führt dazu, dass die meisten Investoren in den Blasenmärkten bleiben bis zu dem Punkt, an dem sie praktisch wertlos sind.

Erfahrung und ein langes Berufsleben sind ein grosser Vorteil, wenn es darum geht, Risiko einschätzen zu können. Nichts geht über das persönliche Durchleben der Markt-Crashs von 50% oder mehr in 1973, 1987, 2000 und 2007. Man ist sich Risiko besser bewusst und damit auch der Notwendigkeit, Vermögen zu erhalten.

Aktien gehen immer hoch!

Schaut man den Dow an – sagen wir einmal seit 1971: Er ist um Faktor 29 höher oder 2800%. Also warum sollten wir uns Sorgen machen, denn “Aktien gehen doch immer hoch”! Ja das ist absolut richtig, dass in den letzten 47 speziellen Jahren seit Nixon die Golddeckung des Dollars aufgehoben hat, die Asset-Märkte geboomt haben. Aber die meisten dieser Gewinne sind eine Illusion durch die Kreditexpansion, Gelddrucken und Währungsabwertung.

Investoren sind sich also immer noch sicher, dass Aktien auch in Zukunft hochgehen werden. Aber sie verstehen nicht, was mit ihren Investitionen geschieht, sobald die Droge des billigen Geldes weggenommen wird und die Zinsen markant ansteigen. Dies ist es nämlich, was wir in den nächsten Jahren erleben werden. Aktien gingen hoch nur wegen Kreditexpansion und künstlich tief gehaltenen Zinsen. Es ist unwahrscheinlich, dass diese zwei Faktoren auch in den kommenden Jahren noch zum Zug kommen werden.

Sicher werden Zentralbanken in Panik verfallen und grenzenlos Geld drucken, aber die Märkte werden schnell merken, dass dieses Geld wertlos ist, weshalb es keinen Effekt mehr haben wird. Was Investoren auch nicht verstehen ist, dass es sehr lange dauern kann, bis Aktien nach einem großen Absturz wieder diesen steilen Berg hochgeklettert sind. 1929 war der Höchststand des Dow 481 Punkte bevor er innert weniger als 3 Jahren um 90% auf das Tief von 40 im Jahr 1932 fiel. Nur wenige wissen, dass es 26 Jahre dauerte, bis der Dow wieder auf den alten Höchststand von 1929 zurückkam.

Der Dow brauchte 26 Jahre, um wieder auf das Hoch von 1929 zu kommen

Der über 1000-Punkte-Absturz im Dow von letztem Montag ist ein kleiner Vorgeschmack auf das, was kommen wird. Vielleicht ist dies noch nicht ganz das Ende dieses mehrere Jahrzehnte dauernden Bullenmarktes aber das heutige Risiko ist gigantisch. Sobald der Bärenmarkt beginnt, wird der Dow mehrere Tage mehrere Tausend-Punkte-Abstürze erleben. Der Crash von 1929 entsprach 90%, aber da die heutige Blase nach allen Maßstäben so viel grösser ist, wird der jetzt kommende Absturz der amerikanischen Märkte wahrscheinlich mindestens 95% betragen.

Der Nikkei immer noch 40 % unter Allzeithoch: > Lesen Sie weiter auf Seite 2

 


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 2

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=72148

Eingetragen von am 15. Feb. 2018. gespeichert unter Gastartikel, Gold, News, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

51 Kommentare für “Der Dollar – Von Böhmen in den Bankrott”

  1. https://www.finanzen.net/zinsen/10j-US-Staatsanleihen

    Es wird langsam eng, die 3% sind greifbar nahe!!!

    • Wer zum Teufel will US-Staatsanleihen?!?

      • Solang der Dollar nicht kollabiert und die Liquidität am Markt erhalten bleibt jeder der fette 3% absahnen will, was in der aktuellen Situation keine schlechte Rendite für einen Pensionsfond ist! Oder besser in der Schweiz anlegen und nach 30 Jahren sogar nominal weniger ausgezahlt bekommen plus Inflationsverlust?

        Die VS Staatsanleihen sind nach wie vor durchs Militär gedeckt, und da ändert sich leider auch nicht so schnell was dran…

      • Die Familie Li, damit noch Ruhe herrscht.

  2. https://www.wallstreet-online.de/rohstoffe/goldpreis#t:1y||s:candle||a:abs||v:week||ads:null

    Sieht verdächtig nach Ausburch aus..;-) Könnte schnekll gehen wenns dann soweit ist

  3. Bin gespannt;-)

    • Um 11:00 und 12:00 Uhr hat Blackrock (mit Sitz im 7. Stockwerk EZB-Tower, Fft.) schon mal vorsorglich auf den GLOBEX-GOLD-/SILBER-Sell-Button gedrückt.

      $17,- beim Silberpreis sind erst mal „verboten“.

      • @watchdog
        Gold, bisher war es auch Öl oder ist es immer noch, ist das Fieberthermometer der Wirtschaft und Finananzen ( Gold).
        Die schmeissen nicht ohne Grund. Denn, dieses schmeissen kostet ein Vermögen.
        Das zeigt, dass die Finanzkrise nicht zu ende ist, noch lange nicht.
        Denn, wenn, bräuchte man nicht zu schmeissen und aus Spass tun die humorlosen Spiesser das sicher nicht.

        • @Taipan

          Gold ist das Fieberthermometer der globalen Finanzmärkte”,
          hat schon der frühere Vorsitzende der Federal Reserve und neuerdings
          „konvertierter GOLD-Bug“ Alan Greenspan einmal gesagt.

          Warum wird der Goldpreis pausenlos nach unten manipuliert/geprügelt?

          „Ein niedriger/fallender Goldpreis trägt immer dazu bei, dass Anleger
          an Gold nicht interessiert sind.“

  4. ist mir relativ wurscht;-) Wenn der Preis fällt kauf ich günstig nach und wenn der Preis steigt freuts mich! Typische win win situation;-)))

    • Sehe ich auch so. Gold kauf ich, damit der Euro draussen ist. Wer weiss wie lange man Scheisse gegen echtes Geld tauschen kann.

      • @LosWochos.Dito. Der Preis der damals dann bezahlt wurde ist absolut gleichgültig !

      • @LosWochos
        Mit Scheiße meinst du wohl Euros, nehme ich an? Ich kann dir sogar ein Beispiel sagen, wo diese Scheiße mehr wert ist als Gold:

        Ich habe hier eine Unze Gold. Ich nehme dafür Scheiße…so 2000 Stück davon (=2000€). Und? Willst du tauschen? Nein? Ich mach dir ein Angebot: Nur 1500 Stück. Immer noch nicht?

        2000 Stück Scheiße…oder 1500…sind also mehr wert als eine Unze Gold, denn keiner will sich von 2000 Stück Scheiße trennen für eine schöne glänzende Unze Gold.

        Vielleicht das nächste mal überlegen, mit was für Begriffen (Scheiße) man um sich wirft.

  5. Lach…scheisse gegen Gold;-) Der ist gut

  6. Es ist nicht möglich die Menschheit ( Schöpfung ) in der Evolution aufsteigen zu lassen solange das Materielle nicht beseitigt ist .
    PS.Materiell ( Satanisch )
    Geistig ( Göttlich )
    Also müssen Wege bereitet werden der Menschheit alles Materielle zu nehmen .

    • @Zukunft

      Evolution ist eine Theorie. Deshalb heißt es auch nicht Evolution sondern Evolutionstheorie. Und diese Theorie basiert auf der Annahme, dass alles mit einem großen Knall begonnen hat, vor sehr langer Zeit. Davor gab es einen Punkt, indem alles konzentriert war. Das hat man den Menschen seit einigen hundert Jahren so erzählt. Und da es natürlich die Experten sind, die so einen unglaublichen Schwachsinn verbreiten, glauben die Leute das auch.

      • @Christof666
        Da lobe ich mir doch meine wissenschaftliche Weltanschauung…:-).
        Außerdem: Bedenke, dass der Reichsbürger der Gipfel der Evolution ist!

        • @Falco

          Ein Nickname ist im Grunde genommen auch eine Person durch die der lebendige Mann oder das lebendige Weib in der Öffentlichkeit in Erscheinung tritt. Dafür wurde die Person erschaffen und wer das versteht, kann das entsprechend nutzen.

          Die Person Christof777 wurde von mir, einem lebendigen Mann, erschaffen um hier im Goldreporterforum am Diskurs teilnehmen zu können.

          Ich möchte Dich darauf hinweisen, dass die Urheberrechte (Schöpfung) und das Eigentum an dieser Person allein bei mir liegen. Daher ist es ausschließlich mir gestattet, den Namen der Person zu ändern.

          Ich würde es begrüßen, wenn Du dies ver-standen hast und künftig anerkennst. Ich nenne Dich ja auch nicht alko(f) sondern retourniere meine Antworten an die Adresse (Person), die in Deinem Eigentum steht.

          Hochachtungsvoll

          christof

  7. Wer vom Empirie oder wissenschaftlicher Weltanschauung zeigt schon die ideologische Färbung, die sich dahinter verbirgt. Heute ist Wissenschaft nur die Wissenschaft der „einen“. Die Expertise wird schnell durch einen oder viele andere Experten außer Kraft gesetzt, i.d. R. ideologisch vorgegeben a la political correctness.

    • @Force Malheur
      Das mag für die AfD-Facebook-Seite gelten. Wo so manches geleugnet wird.
      Ich bin jedenfalls mit einem rationalen Weltbild immer ganz gut gefahren.
      Und wie geht’s Dir so?

      • @Falco
        Was machst Du, wenn Du dicker wirst und Dein FDJ-Hemd nicht mehr paßt?

        • @007translator
          Dann muss ich wohl zu den Weight Watchers.
          Achja, und ein neues Hemd brauch ich dann. Hm, braun geht gar nicht, dann nehme ich ein Weißes, das steht für Reinheit und Unschuld…;-).

          • @Falco
            https://www.youtube.com/watch?v=y9rqEuWwTNA
            Leg Dir doch ein Hemd zu mit der Konföderierten-Flagge drauf. Jeder Ukrainer wird denken, Du seist ein Separatist aus Donezk.

            • @0177translator
              Nee, lass die mal besser bei Dir hängen. Ich habe vor, demnächst in einer der Schokoladenfabriken von Poroschenko die Arbeiter aufzuwiegeln. Da käme das gar nicht gut.
              Wusstest Du, dass die Süßwaren nur Tarnung sind und das sein eigentliches Hobby BEUTE MACHEN ist?

              • @Falco
                Es heißt, Porky hat einen ukrainischen und einen israelischen Paß. Er soll mal zusehen, daß er sich vor den braunen Schlägern und Mördern, die ihm zur Macht verhalfen, rechtzeitig in seine neue Wahlheimat in Sicherheit bringt, denn dieser Staat liefert nicht aus.

    • Hallo Force,

      die Wissenschaftler, die es schaffen, in den Medien zu Wort zu kommen, werden durch die Bank vom Staat bezahlt. Ein herausragender „Wissenschaftler“ in diesem Kontext ist Herr Mojib Latif vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Mojib_Latif

  8. Klapperschlange

    Am 26. März könnte es so weit sein, daß der nächste US-Dollar-Sargnagel eingeschlagen wird: der Yuan-Petro-Öl-Future wird an der Shanghaier Börse eingeführt und vermeidet damit den Petro-Dollar.

    https://www.rt.com/business/418638-china-yuan-oil-futures/

  9. Der Artikel beschreibt viele wichtige. An einer Stelle habe ich eine andere Meinung.

    Es ist nämlich so, dass Spekulationsobjekte (egal ob Aktienmärkte oder Bitcoin) zu einem Gewinn führen (können). Damit will ich sagen, unabhängig davon wie unsinnig eine Anlage ist, wenn jemand aus 20.000 Euro (300.000 Euro) machen konnte (fiktive Zahlen) und dafür dann eine Wohnung kauft, dann war das nicht falsch. Man muss nur den Ausstieg schaffen und das Risiko kennen.

    Derjenige, der sagt, die Spekulation ist für die Füsse und wird irgendwann Platzen und auf Null fallen, wartet und wartet und kann zwar recht haben, einen Gewinn erzielt er aber nicht und eine Wohnung hat er dann auch nicht.

    • @DCWorld
      Das entscheidende Wort bei Dir ist „WENN“ – ja, wenn beim Lotto die Gewinnwahrscheinlichkeit von 1:140 Millionen gerade bei mir eintrifft, kann ich natürlich triumphieren.
      Schnerballsysteme verschaffen einigen Wenigen Spekulationsgewinne, die von denen, die nachkommen, finanziert werden. Kommen immer weniger nach, bricht z. B. das Kryptoshit-Kartenhaus in sich zusammen (intrinsischer Wert = 0…;-).
      Bin eigentlich Deiner Meinung, warum nicht mit ein wenig Taschengeld ein bisschen Lotto spielen (ich habe mal vor 15 Jahren bei der Zusatzlotterie „Super6“ 6666 Euro gewonnen – ist kein Scherz @Christof!), aber eines muss KLAR herausgestellt werden: Die allerallermeisten werden nur VERLIEREN, also KEINE Wohnung haben.
      Man muss es deshalb anders sagen: Wer nicht zockt und statt dessen auf beständige Werte setzt, kann in Ruhe warten – und wird zum Schluss nicht zu den Verlierern gehören!

  10. Geld fällt im Wert früher oder später auf Null. OK.
    Aktienmärkte haben alle Seriosität verloren. Sie steigen und fallen nach geplanten Eingriffen, was man am 14. und 15.02.18 wieder sehr schön beobachten konnte.
    Diese Eingriffe werden immer offensichtlicher und dreister.
    Ich kann nicht verstehen, wie man Anlegern in diesem Umfeld zu Aktien raten kann.
    Gut wenn einer nicht weiß wohin mit der Kohle dann soll es so sein.
    Schließlich ist es bei den Global Playern nicht anders. Die müssen die aufgeblasene Geldmengen irgendwie unterbringen, aber der kleine Mukel doch nicht!

    • @freier Denker
      Was bitte soll an den Krypto Token besser sein ?
      Gut, angeblich kann man es nicht inflationieren.
      Aber dann hätte man ja auch gleich bei der Golddeckung bleiben können.
      Gut, es kann vielleicht anonym sein.
      Aber dann hätte man auch bei Nummernkonnten und Schnippselcoupons bleiben können.
      Gut, man könnte es schnell über Länder transferieren.
      Ok, das ginge mit anonymen Swift oder Barschecks auch.
      Den einzigen Vorteil, welchen ich darin sehe, ist die Bargeldentferung.
      Aber das ist sicher nicht unser Vorteil und führt letztendlich zur totalen Kontrolle.
      Jeder, welcher diese Währung bevorzugt, sägt an seinem eigenen Ast.

      • Der große Vorteil ist dass man keinen Dritten als Treuhänder dazwischen braucht, nur die beiden Transaktionspartner. Die ganze Welt wünscht dem Finanzsystem die Pest an den Hals, mittlerweile hat auch bald der blödeste Dorfdepp begriffen wo im System der Fisch stinkt. Also was tun? Gib den Massen vordergründig das was sie haben wollen, die Technik durchblickt bei den Kryptos sowieso so gut wie keiner! „Die“ lassen das vermoderte Kartenhaus zum richtigen Zeitpunkt in sich zusammenfallen und zaubern zufällig gleich die von den Schlafschafen ersehnte Lösung des Problems aus dem Hut. Irgendwie muss man dann ja weitermachen, wenn Not am Mann ist beschließen die Politmarionetten sowas übers Wochenende. Natürlich alles zu hundert Prozent unter „deren“ Kontrolle, und das lästige Bargeldproblem kann man so auch gleich in Wohlgefallen auflösen. Das wird der Michel dann sogar gern in Kauf nehmen, schließlich sind ja die bösen Banken weg und ert kann mit dem Smartphone seine Bierkisten kaufen. Was jetzt bei den Kryptos im Augenblick läuft bzw. von „denen“ gedultet wird ist „Promotion“ und „kostenlose Entwicklungsarbeit“ durch die Computernerds…

        • @asterix
          Das ist schon richtig, man kann ( könnte) damit das Bankensystem umgehen.Nur, das wird sich auf Dauer kein Staat gefallen lassen.
          Die Lufthoheit, die Hoheit auf See, die Währungshoheit und die Hohheit der Legislative und Executive lässt sich keine Regierung nehmen.
          Das wird deshalb auch nichts mit der Scharia Polizei und den Scharia Gerichten in Deutschland.
          Was ich meine, Parallel Hoheiten im Staate wird man nicht tolerieren.
          Und man wird tausende Gründe dafür finden, nicht nur Geldwäsche und Terrorfinanzierung.
          Jeder Bitcoinkäufer macht sich jetzt schon verdächtig, sagte mir ein Kriminalbeamter des Drogendezernates.

          • @Taipan
            Kripo? Noch gefährlicher für dir Teilnehmer des Shitcoin-Schnellballsystems ist das Finanzamt! Die Kryptoianer stehen jetzt vor dem gleichen Problem wie Drogendealer: Die Gelder müssen GEWASCHEN werden!
            https://www.btc-echo.de/finanzamt-bonn-forderte-angeblich-umsatzsteuer-bei-bitcoin-veraeusserung/

            • @taipan
              Bin genau deiner Meinung, die lassen sich niemals die Butter vom Brot nehmen, die heimliche Enteignung der Arbeitssklaven ist schließlich ihr Geschäftsmodell. ABER: Es geht hier mE um „Größeres“ als nur monetären Gewinn zu generieren – die Umverteilung ist schon sehr weit fortgeschritten, eine Wenige besitzen ja bereits fast alles. Es geht im nächsten Schritt um die totale Kontrolle der Menschheit! Das kann man aber nur mit digitalem Kryptogeld erreichen, genau dafür und zu nichts anderem wurde es geschaffen und ich sage euch – es wird so sicher kommen wie das Amen im Gebet ob uns das passt oder nicht. Die Bankster und die Bankangestellten sind für „die“ auch nur nutzlose Esser und absolut verzichtbar wenn man alles besitzt und alles kontrolliert….

          • @taipan
            Der Staat spielt nicht in der ersten Liga und schon gar nicht die Politmarionetten die nichts entscheiden dürfen. Wenn die darüberstehenden Strippenzieher sich ein neues, moderneres Geschäftsmodell ersonnen haben die Ihre Macht ausbaut werden die Staaten sich dem fügen. Wie das dann genau vonstatten gehen wird kann man nur vermuten und keiner weiß das heute. Ich tippe mal auf staatlich kontrollierte Kryptowährungen, hier könnte man ja ganz elegant bei jeder ablaufenden Transaktion eine Steuer an den Staat abführen. Bei der Anzahl der Transaktionen wären die Staaten mehr als überfinanziert und man könnte sogar auf den nicht rückzahlbaren Schuldenaufbau (und somit auf die Banken) ganz verzichten.

            • @taipan
              „Die Lufthoheit, die Hoheit auf See, die Währungshoheit und die Hohheit der Legislative und Executive lässt sich keine Regierung nehmen.“

              echt jetzt?

              Ich habe zunehmend stark das Gefühl viele Re-GIER-ungen der Eu-Ds-sR haben viele dieser Punkte schon längst und mit Handkuss an Dritte abgegeben… wer kontrolliert die NA-TO Einsätze? Die Flinten M-uschi? Pffffft…. selten so gelacht

              • @Asterix

                In der Nähe existiert eine Hubschrauberbasis. Da erzählte eine zivile Angestellte es sind dort derzeit 12 Hubschrauber stationiert, wovon 4 einsatzfähig sind. Tags darauf ein Flieger von der Basis korrigierte: keiner ist mehr Einsatz-oder flugfähig. Deswegen üben sie jetzt mit den ADAC-Hubschraubern.

                Nur eine reelle Kamelle nebenbei.:-)

                Ansonsten allen Schreiberlingen einen herzlichen Dank für die interessanten und lehrreichen, auch diskussionswürdigen Kommentare unter diesem Artikel

              • @asterix
                Wer auch immer die Zügel in der Hand hält, wird sich genannte Rechte nicht nehmen. Und noch viel mehr. Die totale Überwachung ist doch schon längst Realität.
                Nicht nur beim Smartphone oder email, tausende hochauflösende Kameras überall. Satellitenbilder in live, welche sogar Gesichter erkennen können, Tag und Nacht, auch durch Wolken.
                Kameras, welche durch Häuser durchsehen imstande sind und vieles mehr. Nur, das steht nicht in der Zeitung.
                Der verschlüsselte Token ist nicht anonym, nie und nimmer.
                Man weiss genau, wer wieviele davon hat und was er damit macht.
                Einigermassen anonym ist nur noch Bargeld in kleinen Scheinen
                ( obwohl auch das bei der Geldausgabe registriert wird) und Gold.
                Nicht umsonst rät der Snowdon wenigstens die Kamera am Smartphone abzukleben und zwar beide !.
                Das Mikro lässt sich nur durch einen Eingriff ins Gerät deaktivieren.
                Mein Iphone kann ich nicht deaktivieren, nicht mal in einer Metallfolie.Deshalb habe ich es geöffnet und einen Batterieschalter eingebaut. Der steht seitlich vor und damit kann ich es stromlos machen.
                Doch, wenn ich es einschalte, werde ich sofort geortet und kann auch abgehört werden. Soweit sind wir schon.
                Wir haben bereits Totalüberwachung, die Methoden werden beinahe monatlich verfeinert.
                Ein Beispiel:
                Jeder Bundesbürger hat einen Pass. Das Passbild ist biometrisch.
                Will man jemanden suchen, programmiert man die Software der Überwachungskameras bundesweit oder europaweit auf genau diese Daten und sehr schnell weiss man, wo man suchen muss.
                Glauben Sie nicht ?
                Ich habe es selbst gesehen.Diese Überwachungszentralen, ein Staat im Staat.

                • @taipan
                  verhindern kann man da nichts – siehe „meltdown/spectre/Vault7“. Die greifen direkt per Design auf die Hardware eines jedes Rechners und Smartphone zu wenn sie wollen. Aber unsere Politiker und Firmenchefts diskutieren über die Datenschutzgrundverordnung…. vollkommen lächerlich sowas!

                  @everyone, use: linux, lineageOS+XPrivacy, truecrypt, https, vpn and of course smiley-stickers… its up to u!

                • @asterix
                  Angeblich ist truecrypt nicht geknackt, aber man hat es diskreditiert und zu dem Nachfolger Veracrypt geraten.
                  Und da bin ich mir nicht sicher, ob das nicht doch eine Hintertür hat. Ich verwende jedenfalls truecrypt weiter und auch den Challenger in der älteren Version (2013).
                  Linux resp. Unix könnte man absichern, aber nur ohne GUI und wer will schon mit der Konsole arbeiten und noch dazu mit der Bash.
                  Aber all das nützt auch nichts bei Quantenrechnern und die haben die entsprechenden Behörden. NSA oder Homeland Security allemal.
                  Homeland, merken Sie was, wir bekommen auch ein Heimatministerium, mit dem Seehofer.Wozu wohl ?
                  Sicher nicht um Volkslieder zu hegen und pflegen.

                • @taipan
                  Sie haben schon Recht, aber schwieriger und viel langwieriger wirds dadurch! Wenns jeder so macht ist eine flächendeckende Überwachung kaum mehr vollautomatisiert zu machen, und dann wirds teuer…

                  PS: Tor, noscript nicht vergessen!

      • So ist es! Das Bargeldverbot ist der letzte Mosaikstein zur Durchsetzung der „Virtuellen DiktaturTotal Orwell 3.0“ ! Von dem Regen in die Traufe!
        Das FIAT Schuldgeldsystem wird von den Opfern, selbst, mitbetrieben. Ein satanistisch, „geniales“ Mittätersystem der Schweigegeldverteilung und Gehirnwäsche. Wachstum und Konsum ist GUT!
        In der virtuellen Diktatur sind wir schon mitten drin! Facebook, Google, Youtube, Twitter, etc. ist GUT!
        A U F W A C H E N !!!

  11. @Taipan
    Ich komme aus der IT, habe aber mit Krypto nichts am Hut :-)

    Was für ein Monument der Stabilität ist doch das Gold gegenüber $ & € !

    Die Zahlen im Beitrag von GR sprechen Bände.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • taipan: @materialist Danke. Die Einsatzhöhe kann aber durchaus unter der Maximalhöhe liegen. Schliesslich muss das...
  • taipan: https://de.sputniknews.com/vid eos/20180108318971565-syrien-l uftabwehrsystem-rakete-start/ Die soll also...
  • materialist: @Taipan Die max.Höhe liegt bei ca.25 Km weiss ich genau ein Exemplar davon steht auf dem...
  • Christof777: Heute noch nicht gelacht ? https://www.welt.de/politik/de utschland/article181625596/...
  • taipan: @materialis Die 5.000 Meter sind eher die Maximalhöhe für diese Rakete. Nun fliegen militärische Maschinen...
  • materialist: Mal etwas anderes.Irgendwie kommt mir die Geschichte von dem angeblich von einer syrischen S200 Rakete...
  • Krösus: Sidekick / Taipan Ich habe mich ausdrücklich auf den Artikel in der Süddeutschen bezogen. Wenn die dort...
  • Thanatos: @Vernebelungsmaschine Also, mal ganz langsam. Die konsensuale Soße des Mainstream-Kartells zu kritisieren...
  • f.s.: irgendwann kommt die 0 und dann wendet sich das Blatt!
  • Falco: @Sidekick Ich bin ganz Deiner Meinung. Das einzige Opfer einer Hetzjagd ist Maaßen! Das will ich hier mal...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren