Samstag,31.Juli 2021
Anzeige

Deutsche Bank stellt düstere Gold-Prognose

Gold-Prognose, Deutsche Bank (Foto: Goldreporter)
Deutsche-Bank-Niederlassung in New York: Welcher Analyst gibt schon eine Gold-Prognose ab, die gegen den aktuellen Trend läuft? (Foto: Goldreporter)

Analysten der Deutschen Bank gegeben als Gold-Prognose 1.500 US-Dollar aus. Das entspräche einem Goldpreis-Rückgang um weitere 13 Prozent.

Gold-Prognose

Eine Unze Gold kostete am Mittwochvormittag 1.735 US-Dollar pro Unze (FOREX). Das entsprach 1.458 Euro. Damit hat der Goldpreis seit Erreichen des Allzeithochs am 6. August 2020 um 16 Prozent korrigiert.

Und nach Meinung von Analysten der Deutschen Bank könnte es noch einmal um etwa den gleichen Faktor nach unten gehen, bevor die Korrektur beendet ist.

Corona-Effekt

Wie lautet die Begründung? Die Investment-Nachfrage. Diese habe sich ausgehend vom Höhepunkt in der Corona-Pandemie bereits um ein Drittel vermindert. „Wir sehen einen Abwärtstrend, da die Investment-Nachfrage weiter nachlässt, während die steigende physische Nachfrage in China und Indien einen Ausgleich bietet, aber nicht Schritt halten kann“, heißt es in einem Report der Bank laut FX Street.

Realzinsen

Besondere Bedeutung misst man den steigenden Realzinsen zu. Während der anfängliche Anstieg der nominalen Renditen durch höhere Inflationserwartungen neutralisiert worden sei, habe der Anstieg im Februar/März die Reflation übertroffen.

Silber

Positiver ist sind die Deutsche-Bank-Analysten bei Silber gestimmt. Denn man erwarte, dass der Silberpreis im Zuge einer globalen Erholung und steigender Risikofreude vergleichsweise widerstandsfähig bleiben wird.

Eine Unze Silber wurde am Mittwoch bei 25,94 US-Dollar gehandelt. Das entsprach 21,82 Euro. Damit lag der Kurs dieses Edelmetalls knapp 9 Prozent unter dem Jahreshoch von 2020.

Gold-Silber-Ratio

Somit ist die Gold-Silber-Ratio (Goldpreis geteilt durch Silberpreis) bei knapp 67 angelangt. Im März 2020 hatte sie noch bei 125 gelegen. Also hat das weiße Metall innerhalb von 12 Monaten bereits 46 Prozent in der Kursentwicklung gegenüber Gold gutgemacht.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

21 KOMMENTARE

  1. Vorab, ich bin Kunde dieser Bank und hatte bisher nie Grund mich negativ
    über sie äußern zu müssen. Ich hoffe sehr, das diese Analysten falsch liegen und sie ihre Zeit nicht weiter mit EM verschwenden, sondern neue Geschäftsfelder erschliessen. Dann wären vielleicht auch in den Geschäftsräume mehr Kunden, es müssten nicht Angestellte zehntausenderweise entlassen und Filialen ohne Ende geschlossen werden. Ist denn der Goldhandel der DB tatsächlich eine relevante Größe.

  2. Anzeige
  3. @ Herrmann

    Ich war auch 2 Jahre Kunde dieser Bank (neben etlichen anderen Banken). Die wollten mich in ihren Investment & Finance-Centern einfangen.
    Kein einziges der vorgeschlagenen Anlagemodelle war sauber.
    Versteckte Kosten von 23 bis 25 % er Anlagesumme (die man aber nur als Profi im 300-Seiten Anlageprospekt und mit weiteren Recherchen gefunden hat) waren noch die harmlosen Dinge.
    Im Fondsbereich wurde versucht echten Schrott loszuschlagen.
    Beispiel ein geschlossener (!!!) Immofonds mit einer SUPER Gewerbeimmobilie in München, langfristig vermietet an einen DAX-Konzern.
    Das war dahinter: das alte Rechenzentrum der Allianz janz weit draussen in einem miesen Vorort. 25 Jahre altes völlig überdimensioniertes Objekt (die ehemals dort stehenden Grossrechner stehen heute im Museum) UND der Mietvertrag läuft 5 Jahre vor dem Fondsbindung aus.
    Also: eine später unverkäufliche Schrottimmobilie. die nicht weiterverwendbar ist.
    24 % versteckte Kosten im Fonds.
    Nach dem 5. derartigen Angebot habe ich mich (freundlich) verabschiedet.

    Denen glaube ich nicht mal das Datum von heute.
    Für mich ein glaskarer Kontraindikator.

    Bei einem Krügerrand weiss ich was ich habe. Und bei weniger als 25 % Aufgeld.

  4. Diese Bank hat sich wiederholt die „Finger verbrannt „, weil sie in betrügerischer Absicht die Kurse von Edelmetallen manipuliert hat.

    Vor einigen Tagen hatte erst BlackRock vor dem Erwerb von GOLD gewarnt,- jetzt die [ / ] – anscheinend soll die breite Masse aktuell vor dem Erwerb von Edelmetallen abgehalten werden…

    https://anlagegold24.blog/2018/08/30/deutsche-bank-zahlt-30-millionen-dollar-wegen-goldpreis-manipulation/

    Und das ist kein Einzelfall: seit 2008 wurde am Devisenmarkt, bei den Libor-Zinssätzen und bei den Edelmetallen „betrogen“ und Kurse „manipuliert“, sodaß die [ / ] allein seit 2000 in 59 Anklagen über $18,156,533,878 USD (18 Milliarden) an Strafen gezahlt hat.

    https://www.der-bank-blog.de/ratgeber/devisenmarkt-deutsche-bank-zahlt-205-millionen-dollar-strafe-an-die-usa/2328/

    Da das aber (unter Bankern) nur Kavaliers-Delikte sind, mußte bisher keiner der Betrüger in‘s Gefängnis, weil System-relevante Banken von der Justiz einen „Persilschein“ ausgestellt bekommen.

    https://violationtracker.goodjobsfirst.org/parent/deutsche-bank

    ( ° ͜ʖ͡°)

  5. Meister Eder
    Die Erfahrungen mit solchen Angeboten musste ich auch machen.
    Aber die haben eben auch nichts mehr anderes, seit unsere Zinsen der
    Staatsfinanzierung geopfert wurden.
    Wer vorsichtig ist, wird sich Fonds zweimal ansehen, bevor er sich die Finger verbrennt.
    Meine Erfahrung war, das der Umgang mit dem Kunden bislang immer gut und freundlich war.
    Auch wenn ich mir heute die Bankenübersicht ansehe, die mit Minuszinsen private Sparvermögen verschrotten, liegt die DB nicht vorn.

  6. Klasse, die DB redet Gold schlecht. Kaufsignal! Kurz nach der letzten negativen Prognose stiegt der Goldpreis rasant an!

  7. Was kümmern mich die Prognosen von Experten die es geschafft haben den Kurs ihrer Bank selbst in der Phase des hemmungslosen Gelddruckens in 10 Jahren zu vierteln und die 2019 fast 6 Mrd. Verlust erspekuliert haben ?

  8. Hi, wieder ein Neuer hier… Ich bin selbst Sammler von Goldmünzen seit nahezu 40 Jahren (im jugendlichen Alter nach Omas‘ Rat damit angefangen… Die war Jahrgang 1913 und wußte instinktiv Bescheid; logo, wenn man 2 Kriege und gefühlte 6.748 Wähungsreformen / Krisen mitgemacht hat…).
    Auf Basisjahr 2005 bin ich bis jetzt mit ca. 275 % im Plus – deshalb immer der Tip: Ruhe bewahren, nachkaufen nur mit Zaster, den man nicht dringend braucht! Für den Goldpreis gilt immer der kluge Satz: entscheidend ist, was man dafür bekommt – nicht, was man dafür bezahlt hat! Und die nächste Krisen-Katastrophe kommt bestimmt… :-) Der Ursprung meiner Aktivitäten sind übrigens 4 goldene 20er aus Opas Nachttisch – und die hab‘ ich noch heute…

  9. Ach, ja, und ehe ich es vergesse: wenn DIE sowas prognostizieren – naaaaaaaaaaaaaaachkaufen!!!

    Dr. GoldenEye (alle Kassen)

  10. https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/er-wird-den-preis-bezahlen-biden-droht-putin-wegen-mutmaßlicher-wahlmanipulation/ar-BB1eGd76?ocid=msedgdhp
    Ich kann mir nicht helfen, aber die Amis haben jetzt ihren Paul von Hindenburg. Der hatte Anfang 1933 schon nicht mehr alle Spatzen auf der Stromleitung. Vielleicht kann ich ja auch Putin die Schuld daran geben, wenn meine Katze zu dick ist. Ob er sie wohl heimlich füttert? Mal ehrlich, da muß man schon allmählich Ängste bekommen. Welchen Unsinn sich selber einzureden, sind die Amis noch in der Lage? Daß Mathematik eine Verschwörung der Russen und genau so ein Kokolores ist wie Darwins Lehre von der Evolution? Wer diesen Schuß nicht gehört hat und Konsequenzen zieht betreffend EM-Kauf, dem ist beim besten Willen nicht zu helfen. Kann da nicht irgendein Arzt oder Amtsarzt durchgreifen und ein Gericht den Idioten für amtsunfähig und für abgesetzt erklären? Mir täte es um diese Welt leid, denn immerhin hat der Pinsel die Hände am Atomkoffer. Liebe Amis, ihr braucht einen Stauffenberg, wie es aussieht.
    https://www.youtube.com/watch?v=9QBv2CFTSWU
    Oder einen Adam Ries.

  11. @GoldenEye Mit einem goldenen 20er habe ich auch angefangen um 2002 ersteigert bei ebay für 72,50 Euro,danach auf KG umgestiegen. @WS Ich hoffe nur dass der vertrottelte Uropatyp nicht den Atomkoffer mit seinem gleich grossen täglichen Pillenkoffer verwechselt.

  12. @Materialist Ja, die sind echt schön und geschichtsträchtig, die goldigen 20er! Eigentlich begann alles mit einem 10g-Barren vom Patenonkel zur Taufe – hab‘ ich aber keine rechte Erinnerung daran… -:)
    Inzwischen sind es sehr viele Bullions aus aller Herren Länder geworden; allerdings auch einige historische (die Numismatik-Leidenschaft kam auch noch dazu…). Im Laufe der Jahre bin ich zum echten Tierfreund mutiert: Springböcke, Känguruhs, Weißkopf-Seeadler (einer hat hier ’ne Katze – auch gut…). Neben dem Effekt, „gutes Geld“ gehortet zu haben, ist auch immer die Motivation da, bei schlechter Stimmung oder schlechtem Wetter mal im Keller ’nen kleinen Blick auf die Sammlung zu werfen – und schon geht die Sonne auf! Hierzu noch ein Zitat von Auric Goldfinger zum Thema, das man prima nachvollziehen kann: „Sein majestätischer Glanz; die göttliche Schwere…“ (ähhh…, natürlich OHNE Atombombe!)
    In diesem Sinne

    Dr. GoldenEye (alle Kassen)

  13. @GoldenEye
    Als ich 2019 in der Faehre saß (ueber den Toplitzsee nach hinten zum Kammerer See) habe ich mir schon eingebildet, ein güldenes Funkeln aus der Tiefe wahrzunehmen.

  14. @ Löwenzahn Ich sehe schon – er kennt sich in der Gegend aus (ich mache da in der Nähe gelegentlich Urlaub auf’m“ Berghof“)…

    Pech gehabt – das Funkeln aus der Tiefe war die vergoldete Sauerstoffflasche auf meinem Rücken… :-)))

    Dr. GoldenEye (auch bekannt als das „Loch-Toplitz-Monster“…)

  15. @GoldenEye
    Haben Sie wohl ihr Goldlager am Grund vom Toplitzsee errichtet? Gute Idee. Dorthin kommt keiner, um es zu stehlen. Ich bin eher für eine Einlagerung in einem Alpenstollen. Bewacht von Adlern. Der Toplitzsee ist mir zu gefährlich, ausserdem gibt es dort eine unerforschte Bakterie, den angeblichen Toplitzwurm (ja nur ein Wurm, keine Schlange). Wahrscheinlich eine Erfindung, um die vielen Taucher abzuschrecken? ;)

  16. @Löwenzahn Da schau her – gibt dann scheinbar in Österreich auch solche Lügenbolde wie in Deutschland, die versuchen, dem Volk seine Rechte mittels Panikgeschichten einzuschränken…!?
    Zu ihrer Frage: leider nein; habe mich für andere Lagermöglichkeiten entschieden – jedes Mal der Weg nach Österreich ist dann doch zu beschwerlich… Und nur einmal im Jahr während des Urlaubs ist dann zu wenig… Wobei das eine gute Möglichkeit wäre, meinen hochverehrten Schauspielerkumpel Brandauer mal wieder zu besuchen – den wohnt ja bekanntlich ganz nah dran in Altaussee… :-)
    Zugegeben: die Idee mit dem Alpenstollen ist schon sehr charmant – so käme ich dann doch öfters mal zu meiner heißgeliebten „Kaisertorte“ beim Zauner in Ischl…

    A fesches Grüaß Gott

    Dr. GoldenEye

  17. Anzeige
  18. @GoldenEye
    Sie sind ja der volle Salzkammergutkenner ;)
    Es wimmelt hier ja nur so vor Promis. Man munkelt ja, dass Österreich im Salzkammergut am schönsten sei. Prinz „Haugust“ von Hannover ist ja auch in der Nähe. Mich interessierten hingegen Promis nicht, ich liebe die unberührte Natur am meisten. Am Toplitzsee die Fischerhütte, die ist wirklich gemütlich und leckeres Essen.
    Aber in Coronazeiten heisst es, selber Jausenrucksack mitnehmen, ansonsten verhungert man dort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige