Anzeige
|

Deutsche Bank trennt sich von Gold

Zahlreiche Großbanken haben im dritten Quartal 2020 ihre Anteile am weltgrößten Gold-Fonds aufgestockt. Die Deutschen Bank trennte sich dagegen von 65 Prozent ihrer Anteile am SPDR Gold Shares.

Gold, Deutsche Bank, ETF (Foto: Goldreporter)

Deutsche-Bank-Niederlassung in New York: Während andere Institute Papier-)Gold zu kauften stieß man wesentliche Anteile am größten Gold-Fonds ab (Foto: Goldreporter).

SPDR Gold Shares

Beim SPDR Gold Shares (Börsenkürzel: GLD) handelt es sich um den weltweit größten Gold-ETF. Zuletzt haben die Fonds-Betreiber offiziell 1.234 Tonnen Gold zur Deckung der Anteile eingelagert. Im Zuge der diesjährigen Goldpreis-Rally erhielten diese börsengehandelten Fonds erheblichen Mittelzuflüsse. Wer die größten Investoren in diesem Exchange Traded Fonds sind, lässt sich aus den vierteljährlichen Berichtsdaten der Börsenaufsicht SEC herauslesen. Denn einmal im Quartal müssen die großen Kapitalverwalter in den USA ihre Wertpapierpositionen offenlegen (13F-Reports). Ersichtlich ist somit auch, wer zuletzt die Top-Investoren waren, wer größere Bestände gekauft oder verkauft hat.

Top-Investoren

Per Ende September 2020 blieb Bank of America der Top-Eigner des Fonds mit 15,8 Millionen Anteilen im Wert von 2,8 Milliarden US-Dollar. Die US-Großbank stockte ihre GLD-Position im dritten Quartal um 18 Prozent auf. Auch Platz zwei blieb mit Morgan Stanley und 14,2 Millionen Shares unverändert besetzt. Black Rock Inc. und Ci Investments haben die Plätze getauscht. Die letztgenannte Investmentgesellschaft erweiterte ihren Anteil um knapp 18 Prozent auf 7,5 Millionen Shares im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar. Die Beteiligung von BlackRock stieg nur leicht um 0,74 Prozent.

Größte GLD-Investoren im 3. Quartal 2020

Platz Name Anteile Wert der Anteile ∆ ggü. Vorquartal
1. Bank Of America Corp. 15.812.521 $ 2,80 Mrd. + 18,26 %
2. Morgan Stanley 14.213.487 $ 2,51 Mrd. + 22,62 %
3. Ci Investments Inc. 7.584.865 $ 1,34 Mrd. + 17,84 %
4. BlackRock Inc. 7.374.477 $ 1,30 Mrd. + 0,74 %
5. Wells Fargo & Company 6.598.026 $ 1,16 Mrd. + 29,29 %
6. UBS Group AG 6.349.054 $ 1,12 Mrd. + 8,98 %
7. Bridgewater Associates, LP 5.462.542 $ 967,52 Mio. + 5,83 %
8. First Eagle Investment Management, LLC 4.215.896 $ 746,71 Mio. + 2,48 %
9. Royal Bank Of Canada 3.966.595 $ 702,56 Mio. + 11,76 %
10. SG Americas Securities, LLC 3.195.773 $ 566,03 Mio. + 1.390,66 %

Quelle: SEC

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank hat sich laut dem jüngsten SEC-Bericht übrigens im dritten Quartal von 65 Prozent ihrer Anteile getrennt und besaß Ende September noch 35.954 GLD-Shares im Wert von 6,36 Millionen US-Dollar. Die in diesen ETFs getätigten Investments nehmen die Banken und Kapitalverwalter in der Regel im Kundenauftrag vor. Der Eigenhandel der Großbanken findet hauptsächlich über den Terminmarkt oder über Swap-Geschäfte statt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=97549

Eingetragen von am 17. Nov. 2020. gespeichert unter Banken, Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

24 Kommentare für “Deutsche Bank trennt sich von Gold”

  1. Wenn die Deutsche Bamk sich von Gold trennt, dann muss das ja richtig sein. die machen ja sonst auch immer so tolle Geschäfte umd andere Betrügereien..

    Frage mich nur, warum das Gerücht dass die DB pleite geht so hartnäckig hält?

    • Stillhalter:
      Möglicherweise will sich die DB vorbereiten und liquide sein. Wenn die Banken in Schwierigkeiten geraten, werden sie ad hoc viele Werte versilbern müssen. Die Kurse werden dann zunächst fallen und dafür sorgen, dass eine Krise sich verschärft.
      Letzte Woche hatte die EZB den Banken mit verhältnismäßig deutlichen Worten mitgeteilt, man möge sich in Anbetracht der drohenden Kreditausfälle auf schwierige Zeiten einstellen.
      Nun bin ich kein Kenner der Materie, aber aus meiner Sicht war diese Mitteilung aus der Welt der Schönredner sehr bemerkenswert.

  2. Anzeige
  3. Was ein Pleitekandidat treibt ist für mich genau so interessant wie der Reissack in China.Mal sehen ob sie die Kredite zurück bekommen werden die sie dem Donald gegeben haben.Ich tippe auf nein.

  4. Die Börsen färben sich schon wieder „ROT“ und verlieren ihre gestrigen „Moderna-Gewinne“.

    Da wird es aber höchste Zeit, daß auch die Fi4ma „CureVac“ einen Corona -Impfstoff mit mindestens 96,1% Wirkung ankündigt.

    Amazon-Chef „Jeff Bezos“ steht schon bereit, den nächsten Impfstoff „Miraculix V007“ über seine neue Online-Apotheke (siehe hier:) weltweit zu verkaufen.

  5. Ist euch die Korrelationen zwischen Gold und Bitcoin aufgefallen?

    Eigentlich war doch das Gold ein Frühindikator für die Preisentwicklung beim Bitcoin!

    Mir kommt es so vor als wären Gold mit der block chain Technologie ausgestattet worden, denn der Preis wird buchstäblich in Ketten gehalten nichts so beim Bitcoin hier ist der Markt noch frei und spiegelt das aktuelle Geschehen wieder.

    Ich denke aber dass die paper-chain bald reißen wird….

  6. Gold läuft zwar nicht, dafür rennen die Kryptos. Da fliest gerade das Kapital hinein, was eigentlich ins EM gehen sollte. Das findet aber auch bald wieder ein Ende nämlich wenn den Notenbaken das zu bunt wird.

  7. Hm, ist es wirklich eine extra Nachricht wert, wenn sich die DB von weniger als 10 Mio. Euro Gold trennt ?
    Während die US-Grossbanken im Milliardenberich investiert sind und zukaufen ?

    Ist die DB überhaupt noch eine Meldung wert ?
    Informiert mich bitte, wenn der Laden endgültig pleite ist.
    Dann hab ich einen erfreulichen Grund, mir mal wieder den Goldpreis anzusehen.

    • Die deutsche Bank ist für mich ein wichtiger Kontraindikator. Der letzte mir bekannte Bankmanager war Herrhausen. Seit langem gibt es Banker, deren Meinung und handeln ist für mich bedeutungslos, weil sie aus der Position systemrelevant zu sein machen können was sie wollen. Nach 11 Jahren schuldet die Commerzbank dem Steuerzahler Geld, und denkt nicht daran die Schulden zu begleichen. Merkel, Steinbrück: „Ihre Einlagen sind sicher“,. Die dreiste Lüge habe ich noch heute im Ohr, und wahr als ich das gesehen habe fassungslos. Für Goldunzen reicht es bei mir nicht, aber für den kleinen Bruder Monat für Monat.

      • Matthias

        Zustimmung, Herrhausen war der letzte vernünftige Chef der Deutschen Bank. Alle nach ihm hätte man in den Knast stecken sollen (volkstümlich ausgedrückt).
        Aus einer wirklich angesehenen und professionellen Bank wurde ein krimineller Spielerclub, der bei wirklich allen Skandalen dabei ist.
        Ein Trauerspiel und Schurkenstück.

        Kleiner Hintergrund zu Merkel/Steinbrück „Ihre Einlagen sind sicher“

        1.) Es gab dazu überhaupt keine Rechtsgrundlage.
        2.) Es war sachlich unmöglich. Wie will eine Bundesregierung mit rd. 200
        Mrd. Steuereinnahmen pro Jahr das 20-fache an Bankeinlagen
        absichern ?
        3.) Grund für die Ansprache am Sonntag: den Banken ging das Bargeld
        aus.
        Dank der ganzen Geldautomaten läuft der Bankrun heute still und leise.
        Die 3 Wochen vor der Merkel/Steinbrück-Aussage haben die Kunden so
        viel Bares abgehoben, dass schlicht die Tresore leer waren.
        Auch die Bundesbank war leergeräumt.
        Es war an dem Wochenende klar, dass es spätestens ab Dienstag nur
        noch 10-er und 20-er gibt und wohl ab Donnerstag gar nix mehr.
        Papier war schlicht alle.
        Die Ansprache war die reine Panik.

        Wir, die wir in den Banken weit genug oben waren, haben in den
        Abgrund geblickt (und uns privat mit Schweizer Franken eingedeckt).

        Und: Sie machen alles richtig. Man muss das retten, was man hat.
        Auch 4 Silbermünzen sind besser als ein 100-Euro-Schein.
        Weiter so !

        • @MeisterEder

          Der Hintergrund war vielmehr, dass nur ein kleiner Teil der Wahrheit verkündet wurde: Merkel und Steinbrück wurden gebrieft, dass die Einlagensicherung weiter funktionieren würde. Haha. Nicht mehr und nicht weniger. Daraus wurde für die Öffentlichkeit ganz einfach „alles ist sicher“.

        • @MeisterEder
          Kann es sein, dass in solch einem Vorfall die Werttransportdienste herangezogen werden und für „Private“ oder Kleinhändler nicht mehr zur Verfügung stehen? Haben die Banken eine Art Vornutzungsrecht? Manchmal liest man davon, dass es zu Wartezeiten im Transport zu den EM-Händlern kommt. Ich hätte das als Indikator gewertet, dass wieder Bargeld von A nach B + C/D in Massen gekarrt wird, weil die lokalen Automaten bzw. Tressorräume leer sind.

          • Dummkopf

            Kommt auf die Bank an.
            Die Banken die ich kenne, füllen ihre GAA nicht selber, das ist komplett an Dienstleister (die Werttransportdienste) vergeben.
            Die GAA sind komplett online überwacht, d.h. der „Füllstand“ ist jederzeit einsehbar. Die Software meldet sogar selber, wenn nachgefüllt werden soll.
            Jeder GAA wird so gefüllt, wie es dem Standort entspricht.
            In Berlin Marzahn sind mehr 10er und 20er drin. Am Starnberger See gibt es auch 100er und 200er. Da sind dann schon ein paar Hunderttausend in der Maschine.
            Da heute viel mit Karte gezahlt wird, ist gar nicht mehr so viel Papier im Umlauf. Kann sein, dass der Inhalt für eine Woche reicht.

            In der damaligen Zeit (Merkel-Steinbrück-Interview) war es so, dass manche GAA 2 x am Tag statt 1x pro Woche gefüllt werden mussten. Sonderschichten, Urlaubsperre, Rentner reaktiviert, in 3 Schichten auch nachts gefahren (was man sonst nicht macht).

            Erst hat der Dienstleister nix mehr, dann die Bank, dann die Bundebank-Filiale vor Ort und dann kommen die „bombensicheren“ 4-Achser SonderschutzLKW im SEK-Konvoi aus Frankfurt (und aus speziellen T4-Lagern).
            Googeln Sie mal „BOS-Werttransport MAN“. Mit so einem LKW wollen Sie keinen Unfall haben.

            Ja, die Banken haben als „langjährige Grosskunden“ natürlich gute Verträge mit den Werttransporteuren.

            Aber irgendwann ist halt das Papier alle. Wenn Sie seit ungefähr 1,5 Jahren 100er aus dem Automaten ziehen: es sind zu 99 % brandneue Scheine, die oft noch aneinander kleben. Es wird gedruckt, was geht.

            In meiner Lieblingsbank gibt es einen Sonderschalter in einem Nebenraum, wenn man mehr als 20 Euro abheben will, da kann man auch mit der Kassiererin offen reden wenn sie einen kennt.
            Die hat mir auch bestätigt, dass seit über einem Jahr massiv abgehoben wird, seit die Repo-Krise im Oktober 2019 aufgeploppt ist
            fühlt sie sich wie beim Altpapierhandel.
            Die Leute bringen ihre Schäfchen ins Trockene.

            EM-Händler: kommt drauf an. Bei einer Deguss-Filiale hab ich eine normale Anlieferung mit Werttransport (der umgebaute Sprinter) gesehen. Die übliche Show mit Knarre am Gürtel.

            Bei einem Konkurrenten kam ein ganz normaler Planen-LKW ohne Brimborium.
            Ladebordwand runter, Ameise rein und eine mittelgrosse Box abgeladen. Unauffälliger geht es eigentlich nicht.
            Dass die EM anliefern ?
            Hätten auch 10 neue PCs sein können.
            Dass es keine PC waren konnte man nur ahnen als der LKW beim Abladen etwas ausgefedert ist. War wohl irgendetwas mit Gewicht.
            Clevere Tarnung.

    • Wolfgang Schneider

      @MeisterEder
      Dazu mußt Du schon den Jay Powell befragen.
      https://twitter.com/Econimica/status/1328770251434049536
      Glorious things of thee are spoken
      https://www.youtube.com/watch?v=WGPM0nDEDfQ

      Glorious things of thee are spoken, hidden splendour of our gold;
      It whose worth cannot be broken, worthy for its own abode;
      In the cosmic star blasts founded, what can shake thy sure repose?
      With short sellers’ walls surrounded, thou may’st smile at all thy foes.

      See the streams of printed money springing from Jay Powell’s trove,
      Well deceive thy sons and fathers, and all common sense remove;
      Who can drown, when such a river ever flows their thirst t’ assuage?
      Fate which, like the Fed, the giver, ever cheats from age to age.

      Dweller of the Goldbug City, I, through grace, a member am,
      Let the world deride or pity — I will glory in Thy name.
      Fading is the broker’s pleasure, all his boasted pomp and show;
      Solid joys and lasting treasure, none, no none, none but bullion’s children know.
      Solid joys and lasting treasure, none, none but bullion’s children know.
      Joy they know.

  8. Es wird bald Zeit gewinne aus BTC zu realisieren und damit günstig physisches Gold einzusammeln ;) genau wie 2017/2018 da hat Gold auch niemanden gejuckt! Gleiches jetzt wieder!

    • Wolfgang Schneider

      @f.s.
      https://twitter.com/QTRResearch/status/1328767409029861381
      Tu das!
      Wer nur das edle Gold möcht halten
      https://www.youtube.com/watch?v=EMcIM3zTUZc

      Wer nur das edle Gold möcht halten und kaufet ein es allezeit,
      den wird es wunderbar erhalten in aller Not und Traurigkeit.
      Wer Gold, dem Allerfeinsten traut, der hat auf keinen Sand gebaut.

      Was helfen uns die Wertpapiere? Tenhagen, der wirft sie uns nach.
      Wer glaubet des Jay Powells Schwüre, der hat nur Pein und Ungemach.
      Wir schaffen Gold und Silber an, weil doch ihr Wert nicht schwinden kann.

      Sing, bet und geh auf Goldes Wegen, kauf deine Unzen nur getreu,
      und trau des Silbers reichem Segen, so hast du morgen Geld wie Heu.
      Denn welcher seine Zuversicht – auf Gold setzt, den – verläßt es nicht.

    • Warum willst du Gewinne aus BTC realisieren wenn das Target Ende 2021 zwischen 65k – 312k Dollar liegt? (Es gibt 3 Modelle im Bezug auf die Bubble) Die „Bubble“ müsste 2021 zünden, wenn der Zyklus alle 4 Jahre eingehalten werden soll.

      • stan: Irgendwann wird es u.U. keine EM mehr zu kaufen geben bzw. das Geld wird an Wert verlieren. Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach…

  9. Gold ETFs besonders GLD ist reinster Papier Ponzi Scheme dreck würde ich nicht mal mit der Kneifzangeanfassen .

    Gold ETFs rely on metal borrowed from central banks, von Greyerz tells KWN
    http://gata.org/node/20649

    Von Greyerz says: „The ETF market is primarily a paper market or at best a market which consists of gold leased from central banks. When there is major buying of the biggest gold ETF, GLD, the Swiss refiners seldom see an increase in sales. Instead the bullion banks are lending central bank gold to the ETF.

    „For that reason, anyone who buys gold for wealth preservation should never buy a gold ETF but real physical gold.“

  10. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren