Anzeige
|

Deutsche Exporte um 8 Prozent eingebrochen

Wie das Statistische Bundesamt am Morgen meldete, sind die deutschen Exporte im Juni laut dem vorläufigen Ergebnis um 8 Prozent gegenüber Vorjahr eingebrochen. Die Importe sanken um 4,4 Prozent. Insgesamt wurden Waren im Wert von 106,1 Milliarden Euro exportiert und Güter im Wert von 89,3 Milliarden Euro importiert. Daraus ergibt sich ein Exportüberschuss von 16,8 Milliarden Euro. Im Juni 2018 hatte der Saldo noch bei 22 Milliarden Euro gelegen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=87778

Eingetragen von am 9. Aug. 2019. gespeichert unter Deutschland, Hot-Links, Konjunktur. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

6 Kommentare für “Deutsche Exporte um 8 Prozent eingebrochen”

  1. Die beste Nachricht des Tages.Man kommt demnächst wieder runter vom hohen Ross und das Brüllen nach Staatshilfen wird lauter.
    Draghi fordert: Die Deutschen sollen sofort ihr Gold verkaufen und auf den Aktienzug springen.
    Ukunda soll alles Kapital in Gold Shorts stecken, all in, und einen Kredit für Long auf Aktien aufnehmen.
    Renegade soll sein Gold rausrücken, aber pronto bitte.
    Verdammt, wo ist toto….
    Der hat wichtigeres vor: Wichtiger als alles andere:
    Heidi Klum lässt die Hochzeitsfeier ausklingen.
    https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_86237344/heidi-klum-tom-kaulitz-so-lassen-die-turteltauben-die-hochzeit-ausklingen.html

  2. Auch die Zentralbanken von Indien, Thailand, Neuseeland und Australien senken die Zinsen.
    Naja, wird zwar nichts helfen, aber man muss dem Publikum schließlich was bieten.
    Man stelle sich vor, die Notenbanker verkünden, dass sie eigentlich ratlos sind und sich nur Zeit erkaufen wollen…

    https://www.finanzen.net/nachricht/zinsen-globale-unsicherheit-welle-der-lockeren-geldpolitik-warum-zentralbanken-weltweit-ueberraschend-die-zinsen-senken-7864371

    • @bernd
      Überziehen Sie mal das Konto oder nehmen Sie einen Dispo auf.
      Zinsen an die Bank: 11 bis 16 %.
      Zinsen senkt die Bank nur für Ihr Guthaben.
      Inklusive der Gebühren sind die Zinsen bei 20%.
      Aber selbst wenn die Hypothek nur 1,2% Zinsen kostet und Gebühren in Höhe von 0,5% fällig werden, muss die Hypothek getilgt werden, monatlich.
      Und das Haus gehört der Bank bis zum letzten Tilgungspfennig.
      Was soll da bitte die Wirtschaft ankurbeln ?
      Man bezahlt vielleicht 3% weniger Zinsen, dafür 5% mehr Abgaben, Steuern, Beiträge.

      • systemverweigerer

        @renegade, mein Girokonto kann ich gar nicht überziehen. Damit das geht müsste ich eine Bereitstellungsgebühr bei meiner Bank zahlen. Ich würde sowieso nie überziehen.

  3. Wolfgang Schneider

    https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/waehrungskrieg-wie-china-und-usa-mit-yuan-und-dollar-risiko-spielen-a-1281390.html
    Das waren noch Zeiten, als wir eine von den Polit-Dumpfbacken unabhängige Notenbank hatten !!!

  4. Immer nur fordern, fordern, fordern.
    Das, was die Industrie für den Profit wünscht.
    Aber selbst nicht den Finger krumm machen.
    https://www.n-tv.de/politik/AKK-fordert-Abwrackpraemie-fuer-Olheizungen-article21200028.html
    Die Krampf Person unerträglich, mit ihrem Aussehen und ihrem hirnlosen Geblubbere.

Leave a Reply to Wolfgang Schneider

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @renegade https://www.youtube.com/watch? v=7orqr1FjPCs&feature=yout u.be Auf jeden Fall ist...
  • Krösus: @Translator BMW will Stellen streichen, gut so. Je weniger überflüssiger Konsummüll produziert wird, desto...
  • Krösus: @Translator Nie und Nimmer, wird Moregenthau in Toitschland Realität. Auch der Umweltschutz – soweit...
  • renegade: @ws Wie meinte einst ein US Aussenminister. „Die Menschenrechte sind unantastbar. Für die anderen. (...
  • renegade: Ich setze trotzdem auf fallende Preise. Gegen Jahresende 1000 Dollar und Anfang 2020 durchaus noch 620,22...
  • Krügerhans: https://www.faz.net/aktuell/fi nanzen/fed-pumpt-abermals-75-m illiarden-dollar-in-die-ban...
  • Wolfgang Schneider: https://de.sputniknews.com/wir tschaft/20190919325749500-neue r-bmw-chef-will-bis-zu-6000...
  • materialist: Auf jeden Fall werden die Lieferlaender immer exotischer mal sehen wie das weiter geht….
  • Klapperschlange: @Thanatos Nach dem „Repo“-Thema schlägt das „IOER“-Thema (*) (siehe hier:)voll auf Powell‘s FED...
  • Klapperschlange: @renegade 2 x dieselbe – nachdem jeder meiner Kommentare erst durch die Review-Schleife muß...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren