Anzeige
|

Deutschland: ZEW-Index stürzt ab

Einmal im Monat werden 400 Analysten und institutionelle Anleger vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) nach ihren mittelfristigen Erwartungen bezüglich Konjunktur- und Kapitalmarktentwicklung befragt. Der aktuelle ZEW-Index verzeichnet mit -24,7 Punkten einen starken Rückgang (Vormonat: -10,6). Der Wert lag zudem deutlich unter den von Analysten erwarteten Index-Stand von -9,2. Schon im vergangenen Juli hatte der ZEW-Index den jüngsten Punktestand erreicht. Außerdem wurde nun sieben Monate in Folge ein negativer Wert ausgewiesen.

„Die Erwartungen für die deutsche Wirtschaft werden vor allem durch den sich verschärfenden Handelskonflikt zwischen den USA und China belastet. Die sich daraus ergebenden negativen Einschätzungen hinsichtlich der deutschen Exporte beginnen sich inzwischen in der tatsächlichen Exportentwicklung widerzuspiegeln. Ein weiterer negativer Einfluss auf die Export- und Konjunkturerwartungen geht von der wahrscheinlicher werdenden Gefahr eines ‚harten Brexit‘ aus. Nicht zuletzt belastet auch die als instabiler wahrgenommene Situation der Regierungskoalition in Berlin die Konjunktureinschätzungen“, erklärt ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Sicherheit zu Hause: Effektiver Einbruchschutz

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=78448

Eingetragen von am 16. Okt. 2018. gespeichert unter Deutschland, Hot-Links, Konjunktur. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

6 Kommentare für “Deutschland: ZEW-Index stürzt ab”

  1. Harter Brexit, Handelskrieg, GroKo – bezweifle, dass nur externe Faktoren Schuld sind. Zur Zeit zerlegt sich beispielsweise die deutsche Autoindustrie incl. Zulieferer und Handel ganz von alleine.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/diesel-leasinggeschaeft-wird-fuer-autohaendler-zur-kostenfalle-a-1233365.html
    DIE deutsche Schlüsselindustrie als Schlüssel für den Niedergang?

  2. Das heisst, dass die Wirtschaft boomt, übervolle Auftagsbücher, Arbeitskräftemangel überall.
    Was weiterhin bedeutet, all in rein in die Aktienmärkte, breit streuen, Qualitätsaktien kaufen ind beherzt auch mal bei hidden champions zulangen, solange noch was da ist.
    Also, Telekom, RWE, EON, Lufthansa und Bayer oder Thyssen Krupp.VW Vorzugspapiere. Da kann man nichts falsch machen, sondern nur reich werden.
    Aber, Vorsicht Finger weg vom Gold. Dieses kann man nicht essen und Zinsen bringt es auch keine.
    Na, grandmaster und ex, war das nicht toll jetzt ?

    • Ist ja toll, morgen sind mal wiedee alle Aktien ausverkauft. Schechte ZEW Daten aber tolle Kurse. Unglaublich, zumals kein Problem von gestern heute gelöst wurde.

  3. Klartext Maschine

    So wollen die Eliten das gesamte Internet unter ihre Kontrolle bringen:
    was der neue BRD Rundfunkmedienstaats-vertrag für alle bringt !
    https://ddbnews.wordpress.com/2018/10/15/achtung-was-der-neue-brd-rundfunkmedienstaatsvertrag-fuer-alle-bringt/
    https://www.youtube.com/watch?v=-g8C793JAss

    Alle Blogger, youtuber usw. müssen zukünftig eine Lizenz beantragen, wenn sie mehr als 500 Menschen erreichen, was ja im Netz ein absoluter Witz ist, denn diese Zahl erreicht man immer ! Damit wird die freie Meinungsfreiheit eingeschränkt, das ist der Hintergrund dieser neuen Zensur ! Es betrifft ALLE die sich im Netz bewegen damit kritische Meinungen zensiert werden können!

    Deutschland seit 2013 Zensurweltmeister
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/251131/umfrage/anteil-der-bei-youtube-gesperrten-topnull0-videos-nach-laendern/

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Stillhalter Prinzessin Kassandra von Troja besaß die Gabe der Voraussicht. Sie war die Tochter...
  • Stillhalter: Bleibt alles wie bisher. Papiermärkte sind ziemlich stabil mit leichter Tendenz abwärts. EM heute mal...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus https://deutsch.rt.com/meinung /79324-inspekteur-deutschen-he eres-joerg-vollmer/ Was...
  • Stillhalter: @saure Was soll die breite Masse denn feststellen? In Europa schmilzt doch eher Gold und vor allem...
  • Wolfgang Schneider: Silber ist anders als Gold DAS Metall, mit den man nach dem Crash wird einkaufen gehen können....
  • saure: Tja…wenn Gold zu teuer wird kauft man eben Silber;-) Eine unze Silber bleibt eine unze Silber, da beißt...
  • renegade: @baendiger Ich zum Beispiel und genug andere mir bekannte wohlhabende Mittelständler. Wir alle setzen auf...
  • Goldesel: Recht hast Du Krösus – dennoch – mit Verlaub, mir dem Wissen ist das so eine Sache. Wer weiß...
  • Goldesel: Sehr schlau – die Inder
  • Grandmaster: Glauben muss man ihm nicht, dem Herrn der Superlativen, aber seine Beiträge tragen immer wieder zur...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren