Anzeige
|

Nicht schön: Jüngste Wirtschaftsdaten in der Corona-Krise

In der aktuellen Coronavirus-Krise ist allen klar, dass es weltweit zu ganz erheblichen Einbrüchen der wirtschaftlichen Aktivität kommt. Viele Länder werden in eine tiefe Rezession rutschen. Einzelne Wirtschaftsdaten spielen an den Märkten deshalb kaum eine größere Rolle. Die Augen der Analysten sind vielmehr auf die losen Scheckbücher von Notenbanken und Regierungen gerichtet. Dennoch, hier ein kurzer Überblick über zuletzt veröffentlichte Konjunkturmeldeungen (Auswahl):

Letzte Woche

  • (Deutschland) ZEW-Index: -49,5 (schwerster Rückfall sein Beginn der Datenreihe (12/1991)
  • (USA) US-Einzelhandelsumsätze im Februar: -0,5 % ggü. Vormonat / +4,3 % ggü. Vorjahresmonat
  • (USA) Industrieproduktion im Februar: +-0% ggü. Vorjahr
  • (USA) Baugenehmigungen im Februar: -5,5 % ggü. Vormonat
  • (USA) Baubeginne im Februar: -1,5 % ggü. Vormonat
  • (Deutschland) ifo-Geschäftsklima-Index: 87,7 (niedrigster Wert seit August 2009)
  • (USA) Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der Vorwoche: +281.000 (höchste Zunahme seit 2. September 2017)
  • (USA) Phili-Fed-Index: -12,7 (niedrigster Wert seit Juli 2012)

Diese Woche

An den Finanzmärkten ereignete sich aber zunächst einmal eine erstaunliche Kurs-Rally (DAX: +10 % um 18:45 Uhr). Das gilt auch für Gold (+4 %) und Silber (+6 %), während beim Goldpreis die Terminmarktpreise deutlich von den Spotpreise abwichen. Zeitweise notierten die US-Futures pro Unze um 40 Dollar höher.

Kurse, Goldpreis, 24.03.2020

Kurse am 24.03.2020 um 18:45 Uhr (Quelle: GodmodeTrader)

 

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=93451

Eingetragen von am 24. Mrz. 2020. gespeichert unter Crash, Deutschland, Gold, Goldpreis, Hot-Links, Konjunktur, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

20 Kommentare für “Nicht schön: Jüngste Wirtschaftsdaten in der Corona-Krise”

  1. Die Insolvenzantragspflicht soll in Deutschland ausgesetzt werden, was auf eine legalisierte Insolvenzverschleppung hinausläuft. Die ganz große Pleitewelle kommt dann eben nach der Krise. Oder: Nach der Krise ist vor der Krise.

    https://www.dw.com/de/handelskammern-warnen-vor-riesiger-pleitewelle/a-52880612

    Dass es sich dabei um „hunderttausende eigentlich kerngesunder Unternehmen“ handelt, darf allerdings bezweifelt werden. Vapiano und Maredo als Role-Models: Zombiefirmen, die von permanenter Kreditversorgung abhängig waren.

    Die weltweiten Defizitkreisläufe als Ersatz für autochthones Wachstum – da war die Membran zwischen der globalen Konjunktur-Schimäre und dem Platzen der Multi-Bubble-Economy viel zu dünn beschaffen.

    dachte denn jemand ernsthaft, das könne ewig so weitergehen?

    • Welcher Markt wird als erstes Aufschnappen? Was meint Ihr?
      Europa, China, USA, Japan, Nordkorea, der klägliche Kriegsrest Richtung Syrien/Tükei/Arabien?

  2. Anzeige
  3. Wolfgang Schneider

    Ich frage mich, ob die Schweizer jetzt bereuen, daß sie sich in der Volksabstimmung vor Jahr und Tag dagegen aussprachen, daß ihre Nationalbank Gold horten soll und stattdessen lieber Lagardes und Powells FIAT-Klopapier.
    (Ich glaub, ab jetzt werden paar Leute mich hassen.
    Hoffentlich habt Ihr wenigstens privat vorgesorgt.)
    https://www.youtube.com/watch?v=ZfDpRzN2SBI

    Trittst so ohne Gold daher, mittendrin im Schuldenmeer.
    FIAT-Geld aus Schuldenland bringt viel mehr.
    Wenn der Dax, der Dow vor Blut sich rötet,
    betet, gute Schweizer, betet.
    Jeder Goldbesitzer ahnt, jeder mit viel Silber ahnt,
    Sicherheit im Buntmetall, rettet mich das Zeug auf je-eden Fall.

    • Mann o Mann WS du hast wohl noch gar nicht mitbekommen daß Klopapier im Rahmen der allgemeinen Coronapanik der gefragteste Artikel ist.Gold bringt keine negativen Zinsen.man kann es nicht essen und zum Hintern wischen taugt es auch nicht.

      • ….man kann es nicht Essen…ich habe es neulich getrunken. Es gibt Sekt mit Blattgoldpartikel. Gold soll ja auch gesundheitlichen Nutzen haben wenn man es verzehrt. Also Leute, bereitet euch vor, in der Not von euren Barren abzschneiden wie von einem Butterstück. :-)))

  4. Goldreporter kann gerne für die User hier auf Deutsch übersetzen …

    ABN AMRO abandons gold investors… March 25, 2020
    https://geotrendlines.com/abn-amro-abandons-gold-investors/

    ABN AMRO leaves gold investors disappointed, as the bank closes all weight accounts for gold, silver and platinum. Approximately 2,000 customers who have precious metals in their weight account at the bank have to sell them before April 1. If they fail to do so, ABN AMRO will sell their positions at the current market price. The bank cannot guarantee that they will sell the precious metal at a favorable price.

    • Klapperschlange

      @Bernstein

      Danke für den Artikel – die „Einschläge an der Goldfront kommen immer näher !“

      Ich übersetze mal:

      ABN AMRO gibt Goldanleger auf

      ABN AMRO lässt Goldanleger mit leeren Händen zurück, da die Bank alle Gewichtskonten *) für Gold, Silber und Platin schließt. Etwa 2.000 Kunden, die Edelmetalle auf ihrem Gewichtskonto bei der Bank haben, müssen diese vor dem 1. April verkaufen. Wenn sie dies nicht tun, wird ABN AMRO ihre Positionen zum aktuellen Marktpreis verkaufen. Die Bank kann nicht garantieren, dass sie das Edelmetall zu einem günstigen Preis verkaufen wird.
      Diese Entscheidung kommt zu einem für Goldanleger besonders ungünstigen Zeitpunkt. Gleichzeitig zwingt die Bank ihre Kunden zum Verkauf, ein Run auf physisches Gold hat begonnen. Anleger, die dachten, sie seien mit ihren Edelmetallen bei der ABN AMRO gut positioniert, können sich jetzt in die lange Schlange der Menschen einreihen, die jetzt Gold kaufen wollen.“

      *)

      Das Gewichtskonto funktioniert wie ein Bankkonto. Sie zahlen einfach Metalle nach Gewicht ein und ziehen es nach Gewicht ab.

      • Klapperschlange

        Nachtrag, ABN Amro im April 2013:
        Mach‘ es nochmal, SAM ABN .

        https://qpress.de/2013/04/03/ihr-gold-bei-der-bank-ist-weg-abn-amro-enteignet-kunden/

        Aber auch hier gilt: „das Gold ist ja nicht weg – das hat dann nur ein Anderer“.

      • Wolfgang Schneider

        @Klapperschlanker
        Hut ab, hast Du gut übersetzt. Hatte mich nicht getraut die Herausforderung von @Bernstein anzunehmen, kam mit dem „Gewichtskonto“ nicht klar. Dachte das gibt es nur bei Ehefrauen; je mehr der Schatz in den Jahren zunimmt, umso wertvoller wird er.

        • Klapperschlange

          @Wolfgang Schneider

          Ich übe ja noch – wenn ich mal so groß und Wort-sattelfest wie @Thanatos bin, möchte ich „Übersetzer“ werden, also…
          Touristen und andere Menschen mit @anaconda‘s altem Boot von einem Fluß-Ufer zum Gegenüberliegenden „übersetzen“.

          Was mich etwas abschreckt, ist der Song von Phil Collins: „Don‘t pay the ferry man – don‘t even fix a price“

          Aus aktuellem Anlaß übersetze ich noch mal; das Thema „GOLD-LIEFERENGPASS“ an der Comex eskaliert:

          Ach ja: seitdem die Chem.trail-Bom.ber wg. Corona nicht mehr fliegen, sehen wir wieder einen klaren, blauen Himmel! [schon „gecheckt“, Mr. Aluhut ?]

          Exklusiv bei GR: Die CME Group/COMEX drängt auf Änderung der Regeln für die Goldlieferung inmitten der Coronavirus-Sperre…

          LONDON (Reuters) – Die London Bullion Market Association (LBMA) und mehrere große Banken, die mit Gold handeln, haben den US-Börsenbetreiber CME Group Inc. gebeten, die Verwendung von Goldbarren in London zur Abwicklung ihrer Verträge zu gestatten, um die Unterbrechung des Handels zu erleichtern, sagten Quellen.

          Der Abstand zwischen den Gold-Futures an der New Yorker Börse Comex der CME hat sich am Dienstag um bis zu 70 Dollar pro Unze – oder 4% – über den Londoner ‚Spottpreisen’ vergrößert.

          Die beiden Kurse bleiben normalerweise innerhalb weniger Dollar voneinander entfernt, und die Lücke verzerrte den Handel auf dem Londoner Markt, was zu einem Rückgang der Aktivitäten führte.

          Die Händler befürchteten, dass die Schließung von Flugreisen und Edelmetallraffinerien aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs es schwieriger machen wird, Goldbarren von London in die Vereinigten Staaten zu verschiffen, um die vertraglichen Anforderungen zu erfüllen.

          London ist ein wichtiges Goldlagerzentrum, in dem Tausende von Tonnen Metall den Handel unterstützen, aber es werden 400-Unzen-Barren verwendet, die eingeschmolzen und zu 100-Unzen-Barren umgeschmolzen werden müssen, um von der Comex in New York akzeptiert zu werden.

          Die LBMA und Führungskräfte großer Goldhandelsbanken baten die CME, die Verwendung von 400-Unzen-Barren für die Abwicklung von Comex-Kontrakten zuzulassen, sagten die beiden Quellen, die beide an den Gesprächen beteiligt waren.

          Nachdem Reuters das Unternehmen per Telefon und E-Mail kontaktiert hatte, stand niemand mehr für einen Kommentar an der „Papiergold-Comex“ zur Verfügung.“

          https://www.reuters.com/article/us-gold-trading-cme/exclusive-cme-pushed-to-change-gold-delivery-rules-amid-coronavirus-lockdown-sources-idUSKBN21B3GC

          ¯\_(ツ)_/¯

          • Wolfgang Schneider

            @Klapperschlange
            In der Antike hat man den Toten unter die Zunge eine Goldmünze gelegt. Das ist der Preis für den Fährmann Charon, der einen über den Fluß Styx ins Reich der Toten bringt. Ich frage mich was passiert, wenn man ihm mit einem Gold-Zertifikat oder einer Boeing-Aktie kommt. Muß ich dann unter den Lebenden bleiben?

            • Klapperschlange

              @Wolfgang Schneider

              Daß die Wallstreet gestern eine „Corona-Party“ gefeiert hat, gönne ich ihr.

              Aber Trumps lasche Epidemie-Strategie („das is ja nur ne leichte Grippe!“) wird sich bald bitter rächen, mit heftigem Kurswechsel, auch an den Börsen.

              Ich bin gespannt, ob wir den POTUS demnächst auch in diesem „Designer Dreß“ in einem Krankenhaus sehen werden; (guckst Du hier:)

              Ab Ostern sollen die ersten Firmen in den USA wieder (mit infizierten Mitarbeitern ?) die Produktion aufnehmen, meinen der „Potus“ und sein Berater „Kudlow“.

              Das soll der Wallstreet kurzfristig Mut machen; mittelfristig macht sich Trump mit dieser Einschätzung lächerlich, langfristig kommt es anders, als manche denken:

              Inmitten der Gerüchte über eine nationale Abriegelung und der bereits in allen US-Bundesstaaten des Landes aktivierten Nationalgarde kursieren Gerüchte, dass das „Land of the free“ bald hinter einem eisernen Vorhang des Kriegsrechts abgeriegelt werden soll.“

              https://www.zerohedge.com/political/cop-out-will-coronavirus-hysteria-open-door-full-blown-martial-law-america

              „Frohe Ostern“.

              ¯\_(ツ)_/¯

  5. Auch ein Thema das eine Rolle spielt !!!
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bringt-das-Virus-die-Immobilienwende-article21669781.html
    Die persönliche Meinung dazu steht natürlich jedem frei !

  6. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Die Masken wurden im Berliner Bodemuseum gelagert und von einer Security-Firma aus dem...
  • Thanatos: @Translator Das Maskenproblem könnte auch bloß ein Problem der Berliner Verwaltung sein – was nicht...
  • materialist: @Kroesus Die Verbraucherschutztante hat schon recht sie quatscht halt von je her nur dummes Zeug…..
  • Wolfgang Schneider: @Löwin Wenn wir China nicht hätten! Seht bloß zu, daß sich auf dem Flugfeld, von wo die Masken...
  • Goldvogel: Die Dame vom Verbraucherschutz am Ende des Videos empfiehlt auch Papier Gold. Für so eine Auskunft sollte...
  • materialist: @WS Das Luegen-Blasensystem ist die Grundlage der Existenz dieser Lohnschmierer- und Quatscher...
  • Thanatos: @Krösus Du hast zielsicher den Hauptmangel seiner Argumentation gefunden. Schließlich kann ich mich auf...
  • Krösus: @Translator Am lustigsten war die Tante vom Verbraucherschutz. Mir graut vor Leuten die mich beschützen...
  • Krösus: @Thanatos Sympathischer Ansatz aber einen gerechten Kapitalismus nach Keynes wird es wohl nicht geben. Der...
  • Tom Mango: Wenn alle das wüssten was wir wissen, dann wäre die Unze Gold bei bestimmt 10.000 Euro und das schon seit...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren