Montag,08.März 2021
Anzeige

„Die wahre Schuldenlast – Deutschlands große Lüge“ (Handelsblatt)

Handelsblatt: „Die amtliche Schuldenlast Deutschlands ist auf 2.000.000.000.000 Euro gewachsen. Wer ehrlich ist, muss gewaltige Verpflichtungen der Sozialkassen hinzu addieren. Keine gute Basis, um heil durch die Finanzkrise zu kommen.“

Kommentar: Inklusive der Verpflichtungen aus Renten- und Sozialleistungsansprüchen summiert sich das Staatsdefizit nach Berechnungen eines Freiburger Finanzwissenschaftlers auf 4,8 Billionen Euro (185 Prozent des BIP). Allein seit Angela Merkel Kanzlerin ist, haben sich die deutschen Staatsschulden um eine halbe Billionen Euro vermehrt!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

3 KOMMENTARE

  1. Bravo, 4,8 Billionen echte Schulden stehen 4,8 Billionen Guthaben gegenüber. wann wollen uns denn die rettungstrottel beichten, dass es vorbei ist?

  2. Anzeige
  3. Die Rettungstrottel (zu denen auch Wirtschaftsweise gehören…) beichten beim Melken – keine Sekunde früher – ist ja auch irgendwie logisch. Die braven Systemgläubigen werden dann enteignet und die Rettungstrottel haben ihre Kröten (garantiert keine Schildkröten – Bundesschatzbriefe) im Trockenen.
    Schuld haben dann natürlich andere. Bin mal gespannt welches Unschuldslamm dann durch die Gassen gejagt oder geopfert wird. Die Rettungstrottel sitzen dann in ihren Rettungsboten fern ab von Hunger und Leid.

  4. Tja…hier recht es sich das wir eben kein souveräner Staat sind, dass wir nur ein GG haben aber keine Verfassung, denn eine Verfassung kann man nur mit 2/3 Mehrheit des Volkes ändern !
    Dieses Geldsystem hat absolut keinen Gegenwert, nicht mal das Papier auf dem es zum Teil gedruckt wird, daher kann es auch gegen nichts Crashen außer gegen unser Vertrauen. Es wird solange gehen, wie wir es zulassen oder uns einreden lassen es hätte einen Wert ! Eine Golddeckung oder eine andere Deckung gibt es aber nicht und somit müsste man zu dem logischen Gedanken kommen das man diese Schulden einfach streicht und mit einer neuen Werthalligen Währung beginnt. Verluste gibt es nur virtuell, denn wenn die jetzige Währung keinen echten Wert beinhaltet und man von nichts, nichts zurück zahlt, dann kann es doch nur einem Falschgeld System schaden das sich die Rohstoffe der Welt unter den Arm klemmen möchte-

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige