Anzeige
|

Diese Großbank hat im Mai massiv Gold gekauft!

Die Gold-Positionen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) sind auf den höchsten Stand seit Januar 2013 gestiegen. Die Großbank könnte im Mai mehr als 90 Tonnen Gold erworben haben.

Gold, Goldbarren, BIZ (Foto: Goldreporter)

Die bilanzierten Gold-Positionen der BIZ sind im Mai stark angestiegen. Die Motive und Umstände bleiben wie immer im Dunkeln (Foto: Goldreporter).

Gold der BIZ

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich war im vergangenen Monat sehr aktiv auf dem Goldmarkt tätig. Aus dem aktuellen monatlichen Rechnungsbericht der „Zentralbank der Zentralbanken“ lässt sich per 31. Mai 2020 eine Zunahme der Goldbestände in der Bilanzposition „Gold und Goldforderungen“ (Assets) um 90,87 Tonnen auf 913,11 Tonnen ableiten. Mit umgerechnet 50,75 Milliarden US-Dollar ergibt sich wertmäßig die größte Goldposition der BIZ seit Januar 2013. Damals hortete sie umgerechnet 1.024 Tonnen Gold.

Echte Goldreserven?

In der zweiten Edelmetall-Position in der BIZ-Bilanz unter dem Begriff „Liabilities“ bzw. „Gold Deposits“ (Goldeinlagen) war Gold im Wert von 22,15 Milliarden US-Dollar aufgeführt. Zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung entsprach dies auf Basis des Londoner Goldpreises (P.M.) 398,62 Tonnen und damit 2,78 Tonnen mehr als im Vormonat. Derivate oder echte Goldbarren? Wie üblich im Zentralbanken-Sektor erhält man keine Aufschlüsselung, um welche Art von Gold es sich jeweils handelt. Ob und bei welchen Positionen es sich um echtes physisches Gold oder um Gold-Derivate handelt (Futures, Optionen, Swaps) geht aus den Zahlen nicht hervor.

Einordnung

Wir gehen davon aus, dass es sich bei den „Gold Deposits“ zumindest um Gold im Sinne von Goldreserven handelt, während die Position unter „Assets“ mit den deutlich größeren Bestandsfluktuationen wohl um aktive Handelspositionen der BIZ dreht, die prinzipiell größeren Einfluss auf den Goldpreis haben können.

Gold, BIZ, Goldbestände

Die Goldbestände der BIZ korrelieren auffällig mit dem Goldpreis. Die Bestandsänderungen laufen den Goldpreis-Bewegungen nach (Grafik/Berechnungen: Goldreporter; Quelle: BIZ).

Rolle der BIZ

Hintergrund: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) ist einer der größten institutionellen Akteure auf dem internationalen Goldmarkt. In ihrer Funktion als Zentralbank der Zentralbanken dürfte sie mit ihren Geschäften auch erheblichen Einfluss auf den Goldpreis haben. Einmal im Monat veröffentlicht die BIZ einen Rechnungsbericht. Darin enthalten sind die Goldbestände der Bank in einer Bewertung in SDR (Sonderziehungsrechte) aufgeführt. Goldreporter rechnet diese Beträge in Gold um.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=94939

Eingetragen von am 14. Jun. 2020. gespeichert unter Banken, Gold, Goldbarren, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

28 Kommentare für “Diese Großbank hat im Mai massiv Gold gekauft!”

  1. Da die schweizer Raffinerien zu diesem Zeitpunkt, wenn überhaupt nur mit verminderter Kapazität gearbeitet haben, wäre eine solche Menge physisch wohl kaum am Markt zu beschaffen, auch nicht für die BIZ – es dürfte sich also nur um Goldderivate handeln. Gekauft um den Markt zu beeinflussen?

  2. Anzeige
  3. Wolfgang Schneider

    https://deutsch.rt.com/meinung/92548-luge-man-braucht-marchen-von-ddr/
    Zitat aus dem Link: „1989 habe die Nettoverschuldung gegenüber dem Westen 19,9 Mia. Valutamark betragen, was nach damaligem Kurs 12 Mia. US-Dollar entsprach. Dies käme einer Prokopfverschuldung von 750 US-Dollar gleich.“

    Und die DDR war noch nicht mal bankrott. Vergleicht das mal mit den Zahlen von heute!

    • @WS Da kann ich nur R.Mey,H.Wader und C.Wecker zitieren :Ja auch uns haben sie doch schon immer belogen.

      • Wolfgang Schneider

        @Fleischesser
        Danke für die Darstellung der Silbermengen.
        @materialist
        https://www.youtube.com/watch?v=Zwsof2nG4p4
        Das Lied hier von Reinhard May trifft das, was heute abläuft.

        • einfach großartig! dieses lied scheint jahr für jahr aktueller zu werden

          • Wolfgang Schneider

            @chinaman
            Du brauchst unbedingt einen Funken Hoffnung. Wir sind nicht verloren!
            Amazing gold
            https://www.youtube.com/watch?v=SKU5DFqDiK0

            Amazing gold, / how sweet the sound, / that saved / a wretch like me! I once was lost, / but now I am found, / was blind, but now I see.

            ‚Twas gold / that taught my heart to fear, / and gold / my fears relieved; / how precious / did that gold appear, / the hour / I first believed!

            My gold / has promised good to me, / its word / my hope secures; / it will my shield / and portion be, / as long as life endures.

            Through many dangers, / toils and snares, / I have already come; / ‚twas gold / has brought me safe thus far, / and gold / will lead me home.

            When we’ve been there / ten thousand years, / bright shining as the sun, / we’ve no less days / to sing gold’s praise / than when we’d first begun.

            Hier noch zwei weitere Strophen:
            Yes, when these shares / and bonds shall fail, / and currencies / shall cease; / I shall possess, within the veil, / a life / of joy and peace.

            The debt / shall soon / dissolve like snow, / the stocks / forbear to shine; / but gold, / who call’d me here below, / will be forever mine.

          • Ebenso aktuell und aus unser aller Seelen gesprochen ist dieses Lied von Reinhard Mey.
            https://www.youtube.com/watch?v=1UkmhtoXCPA

  4. Die anti-rassistischen Bewegung als Ausdruck der Systemkrise.
    Roubini: Die Proteste haben einen sozialen Hintergrund. Das System sei krank, und deswegen gehen die Leute auf die Straße. „Viele der nicht regulär Vollzeitbeschäftigten erhalten nach drei Monaten keine staatlichen Transfers mehr. Die können dann ihre Miete und ihre Telefonrechnungen nicht mehr bezahlen, Strom und Wasser werden abgestellt.“
    Trump werde nach einer Niederlage das Amt nicht ohne Widerstand räumen. „Er wird China, Russland, Schwarzen oder Immigranten die Schuld geben und sich wie der Diktator einer Bananenrepublik aufführen. Er wird seine Anhänger zu den Waffen rufen, es laufen genügend bewaffnete weiße Faschisten herum.“

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Staroekonom-Roubini-sagt-lange-Krise-voraus-article21845091.html

    • Familienvater

      @Almut
      Hast du eine Idee warum Erzbischof Vigano einen offenen Brief an Trump schreibt und in darin unterstützt?
      https://www.domradio.de/themen/kirche-und-politik/2020-06-11/offener-brief-von-erzbischof-vigano-trump-freut-sich-ueber-lob-vom-papstgegner
      Herrscht schon Krieg?

      • @Familienvater
        Schwer zu sagen, ich kann es nur erahnen. Die Szenerie innerhalb der katholischen Kirche ist ja (ansatzweise) durchaus heterogen. Neben Reformern („Kritischer Katholizismus“, „Wir sind Kirche“..) gibt es einen massiven Block des reaktionären Irrationalismus. Die konservative katholische Nomenklatura scheut sich in letzter Zeit selbst davor nicht, rechte Verschwörungstheorien zu lancieren.
        Bürgerkrieg? Wer weiß, wozu die reaktionären Hardliner fähig sind. Sie wollen jedenfalls unter allen Umständen verhindern, dass die Krise zu einer Beschneidung der alten Macht von Wallstreet, Konzernen, Superreichen und Kirche führt.

        • Familienvater

          @Almut
          Nun, gegen das Aufstellen von Thesen ist im Grunde nichts einzuwenden. Leider verwehrt sich die Seite des Gegenübers heute oftmals dem Diskurs. Es wäre doch leicht durch Zahlen, Fakten, Daten dies oft zu widerlegen. Kostet aber Zeit und so ist es simpler, wenn es nicht der offiziell vorgegebenen Meinung entspricht, diesen als Verschwörungstheoretiker zu denunzieren. Schönes Beispiel hier Hans-Werner Sinn mit seinen Target-II-Salden (das ließ sich dann leider nicht mehr verschleiern) oder wenn heute jemand behauptet, dass das Grundgesetz nicht unsere Verfassung ist, dem sei die Rede von Prof. Carlo Schmid zur Einführung des GG empfohlen.
          Eigentlich gilt es doch für uns als Volk herauszufinden, wo und wie wir am Wenigsten unter die Räder kommen und man uns nicht ideologisch auf unterster Ebene spaltet. Und hier ist jeder selbst gefragt. Reduziere Abhängigkeiten in allen Lebensbereichen, nimm die Dinge selbst in die Hand.
          Deiner These, dass die Krise die Wallstreet, Konzerne und Superreiche beschneidet, würde ich widersprechen. Gerade diese profitieren durch die Verdrängung der kleinen Marktteilnehmer am Meisten. Wer bekommt die fettesten Hilfen in den Ar… geblasen? Auch dass Ganztagesschulen weiter gefördert werden, dass ja beide arbeiten, ihre Sklavenarbeit äh sorry Lohnarbeit für Konzerne und Anteilseigner verrichten können. Man hätte sich ja alternativ Überlegungen anstellen können, wie man auf kommunaler Ebene eine Grundversorgung durch Obst und Gemüse fördert. Diese Krise wird zu noch mehr Abhängigkeiten führen als vorher, da die Leute es verlernt haben, für sich selbst zu sorgen. Wer kann heute noch ein Brot backen, wer bückt sich und sammelt Obst? Und das Beeindruckenste daran ist, wir schreien alle förmlich danach!
          Bei der Kirche bin ich mir nicht sicher, aber das ist ein anderes Thema.
          Wir leben in einer absolut kranken Welt!

          • Familienvater
            Nein, da befindest Du Dich im Irrtum. Wenn schon, dann liegt die Beweislast bei der verschwörungstheoretischen Rechten. Wer schon Geschichtsrevisionismus betreibt, der hat auch Argumente, Quellen, Daten, Fakten vorzulegen. Und dann kann man weitersehen.
            Anmerkung 1: Bizarre YouTube-Videos reichen leider nicht.
            Anmerkung 2: Hier im Forum wurden die üblichen ideologischen Versatzstücke der äußersten Rechten (vom angeblich fehlenden Friedensvertrag bis hin zur Relativierung der Kriegsschuld/der Shoa) schon ausführlich „auseinandergenommen“. An inhaltlichen Auseinandersetzungen hat es wahrlich nicht gefehlt.
            Und zuletzt: Ich habe nicht gesagt, dass die Krise die Pfründe der Wallstreet beschneidet. Das Gegenteil ist der Fall, das ist richtig. Nur ist um die Verteilung des Restwohlstands ein Kampf ausgebrochen. Nicht umsonst fordern in D die Unternehmerverbände/Teile der CDU/Merz das Kürzen der Löhne, des Kurzarbeitergeldes etc.
            Wie Bernd Riexinger von den Linken sagt: Es herrscht „Klassenkampf“.

          • @Familienvater

            Hans Werner Sinn ist ein etablierter Vertreter der Verhältnisse unter denen wir leben/ leiden. Seine steile These wonach die europäischen Südländer die verarmten Toitschen ausplündern, ist nicht nur sachlich falsch, sondern dient lediglich dazu, zu verschleiern wer die wenigen Gewinner und die massenhafter Verlierer des europäischen Freihandelsprojekts sind. Hans Wener Sinn propagiert letztendlich nur jene Thesen für dessen Aufstellung er mit einem fürstlichen Einkommen bezahlt wird.

            Zum GG lässt sich nur sagen, dass dies zu mehr als einer Sammlung romantischer Ideen und einer netten Lektüre nicht reicht. Die Lebenswirklichkeit von Millionen Menschen in diesem Land, ist Lichtjahre von den Versprechungen des GG entfernt.

            Sage und schreibe 15 Jahre hat es gebraucht, bis Karlsruhe die GG-widrigen Sanktionen ( deren Rechtswidrigkeit nach Maßgabe von GG-Art. 1 von Beginn an fest stand ) an HATZ Opfern weitestgehend aufhob. Und dies ist nur ein einziges Beispiel.

            Der Weg nach Karlsruhe ist dann auch so weit, dass er für den Durchschnittsbürger faktisch unerreichbar ist.Zuesrt muss die kostenintensive Ochsentour durch sämtliche untere Instanzen durchgehalten werden. Damit aber ist schon so mancher reiche Mann zum armen Mann geworden.

            In der Hamburger Zeit las ich vor vielen Jahren, dass Karlsruhe ca 98%
            der Anträge zur Entscheidung gar nicht erst annimmt. Die Begründung hierfür liegt oftmals in der Behauptung, der Antrag wäre verfassungsrechtlich nicht relevant. Die Hamburger Zeit wollte darin das hohe Maß der Rechtsstaatlichkeit der unteren gerichtlichen Instanzen erkennen. Sowohl dieses Argument, als auch die angegebene Zahl von 98% kenne ich noch aus einem anderem Land aus einer anderen Zeit.

      • Wolfgang Schneider

        @Familienvater
        Victory through grace
        https://www.youtube.com/watch?v=-wVa82Ca-EI

        Rising just now and still to rise yet, rideth a king in his might.
        Leading the host of all the gold-bugs into the midst of the fight.
        See them with courage advancing, clad in their brilliant array,
        Shouting the name of their metal, hear them exultingly say:
        /Refrain:/ „Not to the shares is the battle, not to the bonds is the race.
        Yet to the gold and the silver, victory is promised through grace.“

        I buy thee, oh I buy thee, every week I buy thee.
        Oh blessed be now my bullion, I come to thee.

        Rising just now and still to rise yet; bullion, thou ruler of all.
        Pound, yen and dollar all shall perish, shares and securities fall,
        Yet shall the gold-bugs thou leadest, faithful and true to the last,
        Find in thy value eternal, rest when the euro is past.
        /Refrain:/ „Not to the shares is the battle, not to the bonds is the race.
        Yet to the gold and the silver, victory is promised through grace.
        Yet to the gold and the silver, victory is promised through grace.“

        • Familienvater

          @ WS
          genauso schön wie der Ribbeck.
          Mal schauen, ob ich die Noten hierzu finde, dann können meine Kleinen mal daran üben. Den Text verstehen sie eh nicht ;-)

          • Wolfgang Schneider

            @Familienvater
            Hier habe ich mein AWD-Trauma verarbeitet. 31.500 DM Totalverlust.
            Danke, lieber Maschmeyer. Sonst wär ich nie zum Goldbug geworden.
            „Es hat alles einen tiefen Sinn,“ pflegte der Soldat Schwejk zu sagen.
            Der Maschkönig

            Wer reitet so spät durch Nacht und Revier?
            Es ist der Translator mit dem Wertpapier;
            er hat den Bond wohl in dem Arm,
            er faßt ihn sicher, er hält ihn warm,
            Und dennoch birgt er so bang sein Gesicht.
            „Siehst Translator, du den Maschmeyer nicht?
            Den Maschkönig dort vom AWD? –
            Sein Grinsen tut mir in der Seele weh.“
            „Du liebes Geld, komm, geh mit mir!
            Gar schöne Spiele spiel‘ ich mit dir;
            manch schillernde Blasen, manch drolligen Tand,
            der Tenhagen verleiht dir ein gülden Gewand.“
            Translator, Translator, so hörest du nicht,
            was der Maschkönig da leise verspricht?
            „Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Wertpapier.
            Auch in harten Zeiten halt ich zu dir.“
            „Willst, liebes Geld, du mit mir gehn?
            Meine Anlageberater dich pflegen schön;
            meine Broker führen den nächtlichen Reih’n,
            und wiegen und tanzen und singen dich ein.“
            „Translator, Translator und siehst du nicht dort
            Maschkönigs Broker am düsteren Ort?“
            „Mein Wertpapier, ich seh‘ es genau.
            Es nörgeln die alten Goldbugs so grau.“
            „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
            und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.“
            „Translator, Translator, jetzt faßt er mich an!
            Maschkönig hat mir ein Leids getan!“
            Dem Translator grauset’s, er mißtrauet der Welt,
            er fühlt es schwinden das ächzende Geld,
            erreicht den Hof mit Mühe und Not;
            in seinen Händen der Bond war tot.

          • Wolfgang Schneider

            @Familienvater
            Greta möge mir verzeihen, aber das waren meine Gedanken bei der Einführung der CO2-Steuer bei uns. Tja der gute, alte J.W. von Goethe!
            Fausts letzte Worte (etwas anders)

            Ein Sumpf zieht am Gebirge hin,
            Verdauet alles schon Verschlungene;
            Den dummen Michel abzuzieh’n,
            Das letzte war das Höchsterrungene.
            Verschwenden wir dann viele Millionen,
            Nicht offenbar, doch heimlich, keinen schonend.
            Grün das Gelaber, furchtbar; Mensch und Herde.
            Sogleich verdrießlich auf der heißgeword’nen Erde.
            Gleich angewidert von der Steuern Kraft,
            Die aufgewälzt kühn – emsige Beamtenschaft.
            Im Innern hier ein paradiesisch Land,
            Da rase draußen Target bis auf zum Rand,
            Und wie man lügt, gewaltsam einzuschießen,
            Finanzamt eilt, die Bürger zu verdrießen.
            Ja, diesem Unsinn bin ich ganz ergeben,
            Das ist der Bosheit letzter Schluß.
            Nur der verdient sich Steuern wie das Leben,
            Der täglich sie erhöhen muß.

    • @Almut

      Hoppla :-) !! Dein Zwischenruf wirkt in diesem Umfeld merkwürdig deplaziert :-( !?
      Ich fürchte, da muss ich mal wieder für ein bisschen Bewegung sorgen :-))).
      Hat sich eigentlich der lustige @Sachsenmann mal wieder gemeldet?
      Oder @Force Malheur? Oder – OMG ! – der @Hoffnungslose ??
      Egal, @007 ist ja noch da :-)).
      Bis bald in alter Frische.
      Kreuzberg grüßt die Welt !!

      • Falco
        Ganz im Gegenteil, die Reaktionäre wirken wie aus der Zeit gefallen :-).
        Gute Nacht.

      • Wolfgang Schneider

        @Falco
        007 weiß aber, wie Du als Atheist in den Himmel kommst. Guckst Du.
        Gold unlocks the door
        https://www.youtube.com/watch?v=v5noi64ihmg

        Gold is the key to heaven, and gold unlocks the door.
        Words are so easily spoken, but dollar without gold
        is like a Trump without a whore.

        How vain when you speak to the bankster, that’s all they ask you for.
        Gold is the key to heaven, and gold unlocks the door.

        Yes, gold is the key to fortune, and gold unlocks the door.
        If you can grasp what is written, and doubts grab your mind,
        and it’s too hard to trust his word.
        How fair when you try keep savings, it’s fair when you just try.
        And gold is the key to heaven, and gold unlocks the door.

  5. Matthias Jahn

    Ich bin froh. dass ich mir immer längere Auszeiten von dem Forum nehme. Vor Jahren Wochen, dann Monate, und nun mehr als ein Jahr. .Ich lese.“Die Großbank könnte im Mai mehr als 90 Tonnen Gold erworben haben. „, oder“…geht aus den Zahlen nicht hervor…“ „…die prinzipiell größeren Einfluss auf den Goldpreis haben können.“ Das ist Gerede im Konjunktiv, und nichts Konkretes. Ich persönlich denke, das es besser ist, wenn man spekuliert und nichts genaues weiß, einfach nichts zu schreiben. VT gibt es zu Genüge. Edelmetalle sind etwas ernsthaftes.

    • Wolfgang Schneider

      @Matthias Jahn
      Es mangelt Dir einfach am wahren Glauben. Guckst Du.
      Psalm 23 (etwas anders)
      Ein Psalm Davids. Der Goldreporter ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer goldenen Aue und führet mich zum frischen Silber. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im FIAT-Tale, so fürchte ich doch kein Unglück; denn du bist bei mir, Dein @Falco und @Thanatos trösten mich. Du bereitest vor mir einen Chart im Angesicht meiner Feinde. Du füllest mein Haupt mit Spottliedern und schenkest mir voll ein. (Prost.) Finanzamt und Verfassungsschutz werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des Goldreporters immerdar.
      https://www.youtube.com/watch?v=TbcV3D1TYrc

  6. Im Endeffekt, ist es total egal, was in der Welt passiert.
    Der Preis wird sich eh immer nur in einem bestimmten Korridor bewegen, solange die Gold Mafia noch am Drücker ist.
    Frühestens im Dezember oder Januar nächsten Jahres, werden wir starke Bewegungen erleben.
    Vorausgesetzt Trump kann sich gegen die Globalisten aka. Deepstate durchsetzen.
    Während die Medien das übliche Spiel der angeblich steigenden Umfragewerte für den senilen und pädophilen Biden spielen (man erinnere an die Clinton Umfrage kurz vor der Wahl: Clinton 92% Trump 8%), hat Trump nun die Wiederaufnahme seiner Wahlkampf-Rallies bekannt gegeben und prompt die 1 Million Ticketanfragen geknackt.

    Es bleibt spannend, und die Trump Card ist noch nicht gespielt (Clinton musste vor kurzem vorm Senat aussagen, genauso wie Rosenstein bezüglich der illegalen Obama Überwachung).

    angry regards

    • Goldfrettchen

      @Joe Angry

      Du solltest dir schon überlegen wen du hier als pädophil verunglimpfst, dass wäre vielleicht dasselbe als wenn ich dich als wildgewordenen Reichsbürger
      bezeichnen würde.

      • … oder wenn „Little Joe“ und Weitere Leser das Goldfettchen als unterbezahlten Troll-Darsteller bezeichnen.
        „Make Love (mit gebührendem Mindestabstand !), not War“.

      • Goldfrettchen
        Dieses grob irrationale Narrativ entstammt faschistischen Echoräumen. Es wird dort für die rechtsextremen Fußtruppen/Mitläufer bereitgestellt, die es gefälligst weiter zu tragen haben.
        Sachlich/inhaltlich vollständig unhaltbar, da nur zur Volksverhetzung gedacht.
        Ich bin irritiert, dass so etwas hier einen Platz finden kann.

      • Wolfgang Schneider

        @Goldfrettchen
        Daß Joe Biden so einer sein soll, habe ich bisher noch nicht gehört.
        http://www.whatreallyhappened.com/RANCHO/POLITICS/BODIES.php#ixzz4PWpCwxLv
        Wir sollten aber die Clinton-Gang (Dem. Partei) keinesfalls unterschätzen.
        https://www.cover-up-newsmagazine.de/killary-clinton
        Das ist mit denen wie nackt in einer Schlangengrube voller Kobras. Mich fragt zwar keiner, aber ich sage Euch, der Trump ist noch das kleinere Übel.

      • Hallo Goldfrettchen,
        es gibt zu Haufe Videos und Fotos. Leider kann ich sie hier nicht teilen, aber geh mal auf Twitter dann siehst du was ich meine…

  7. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • MeisterEder: Stimme voll zu. Insbesondere die Norditaliener arbeiten mindestens so viel wie wir, sind aber bedeutend...
  • Falco: Lieber @Joe Silly, hui, für diese Aufstellung hast Du ja glatt die Nacht zum Tage gemacht :-)). Und, hey,...
  • MeisterEder: Rein optisch sieht es bei den Händlern extrem ruhig aus. Trotzdem scheint das EM knapp zu werden. Ein...
  • MeisterEder: Wieder so eine Zahlenbetrügerei. Stellt Euch vor, die Zahl der Kunden in Eurem Laden ist von 100 am Tag...
  • Wolfgang Schneider: @materialist Hab grade gelesen, Italiener singen gern. Ob die Franzosen es auch tun? Nicole...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus Zu #langstreckenluisa. Unterschätz das Biest bloß nicht. Die entstammt dem Reemtsma-Clan....
  • ukunda: @ renegade Das kann ich nicht bestätigen. Habe mir heute eine Unze Philli gekauft da war tote Hose im Shop,...
  • T.Raven: …dem kann ich nur zustimmen und ich bin der Meinung, daß Trumps Präsidentschaft die Weltkriegsgefahr...
  • renegade: Heute morgen gegen 9 sah ich schon Scharen von Rentnern, Armutsrentnern und Hausfrauen mit Säcken von vor 5...
  • Löwenzahn: https://spotahome.com/de/blog/ kulturschock-europa-italien/

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren