Menu
Diese Termine können den Goldpreis bewegen
9. Juli 2012 Banken

Die Uhr tickt: Wann kommt der Goldpreis-Ausbruch?

In dieser Woche stehen erneut wichtige Termine in Sachen Euro- und Geldpolitik an. Mindestens drei Events können auch den Goldpreis bewegen.

Montag, 9. Juli: Treffen der Euro-Finanzminister
Die Finanzminister der 17 Euro-Länder treffen sich in Brüssel. Es geht um folgende Themen: Bankenrettung in Spanien, Finanzhilfen für Griechenland und Zypern („Troika“-Bericht), Personalentscheidungen in Sachen Euro-Gruppe und ESM.

Kommentar: Erneut geht es um das Gewicht der deutschen Position. Bislang war man in Berlin gegen Euro-Bonds. Wankt der Widerstand?

Dienstag, 10. Juli: BVerfG verhandelt über ESM-Klagen
Sind Fiskalpakt und permanenter Rettungsmechanismus verfassungskonform? Das Bundesverfassungsgericht verhandelt über die vorliegenden Klagen, unter anderem von der Links-Partei.

Kommentar: Niemand rechnet damit, dass das BVerfG den ESM stoppt. Gespannt sein darf man zumindest auf die Kommentierung und mögliche Einschränkungen bei der Umsetzung.

Mittwoch, 11. Juli: Fed-Protokoll
Veröffentlichung des Protokolls der letzten Fed-Sitzung vom 19./20. Juni 2012. Der Bericht gibt Aufschluss über die Stimmung im US-Offenmarktausschuss.

Kommentar: Gibt es neue Hinweise auf eine baldige Ausweiterung der expansiven Geldpolitik in den USA?

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Unser Standardwerk für Goldanleger: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Kommentare deaktivert
Anzeige
*