Anzeige
|

Ein Ereignis wird Gold über $ 1.400 befördern

Gold steckt fest. Seit Jahren gelingt es dem Edelmetall trotz zahlreicher Anläufe nicht, den hartnäckigen Widerstandsbereich oberhalb von $ 1.350 zu überwinden. Was muss geschehen? Und: Will man das überhaupt?

Gold, Ausbruch

Breakout: Wenn Gold ausbricht, folgt eine große Krise womöglich auf dem Fuß (Foto: Goldreporter)

Seit dem großen Flash-Crash im April und Juni 2013 steckt der Goldpreis unterhalb von $ 1.400/Unze fest. Dabei entpuppte sich der Widerstandsbereich ab $ 1.350 als schier unüberwindbares Hindernis. Mitte/Ende Februar war es wieder soweit. Auch wenn Gold nach einer kurzen Konsolidierung zuletzt wieder die Marke von $ 1.300 zurückerobert hat, die Bullen auf dem Goldmarkt sind noch immer nicht stark genug, um das Edelmetall in höhere Sphären zu befördern. Was also fehlt, damit dieser Sprung gelingt?

Gold: Absichern statt spekulieren

Zunächst einmal muss man feststellen, dass diese Sichtweise spekulativen Charakter hat. Gold sollte in erster Linie als Versicherung gesehen werden gegen jegliche Form der Geldentwertung. Klar ist aber auch: Jeder, der Geld anlegt, freut sich über Gewinne, auch wenn man sie im Moment gar nicht zu realisieren gedenkt. Und niemand hat etwas zu verschenken. Das geld-, welt- und finanzpolitische Handeln der Entscheidungsträger ist seit vielen Jahren auf die Eindämmung der Folgen einer globalen Überschuldung ausgerichtet. Und es sind vor allem die antizipierten Folgen dieser Politik, die Anleger ins Gold (und Silber) treibt. Nach der Weltfinanzkrise von 2008 wurden von unseren Währungshütern (Zentralbanken, Regierungen) praktisch alle Maßnahmen zur Erhaltung der Geldwertstabilität untergraben oder geopfert. Und bislang konnte man damit eine weitere große Krise verhindern. Dass man die Grundprobleme unseres Kreditgeldsystems nicht gelöst hat, vielleicht auch nie lösen kann und will, führt zu der Annahme, dass auch der nächste große Finanzkollaps unvermeidbar ist. Nur das wie und wann ist offen.

Unvermeidbares Ereignis

2008 wirkte die Lehmann-Pleite als Brandbeschleuniger, sie alleine war aber nicht der Grund für den Beinahe-Untergang des Weltfinanzsystems. Zuvor war die Immobilienblase in den USA geplatzt. Dennoch erinnern wir uns immer wieder an dieses Schlüsselereignis. Ende der 90er-Jahre führte der Untergang des Hedgefonds LCTM die Finanzwelt an die Grenzen der Belastbarkeit. Vorangegangen war jedoch die Asien- und die Rubelkrise. Deswegen kann man zu folgendem Schluss kommen. Auch die nächste große Krise wird durch ein Ereignis ausgelöst werden, das letztlich als Folge einer Überdehnung unseres zügellosen Kreditgeldsystems zu sehen ist. Und dieses Ereignis wird auch den Goldpreis in die Höhe katapultieren. Warum es sich dabei handeln wird und in welchem Teil der Erde es stattfindet, ist letztlich irrelevant.

Gold, Lehman

Goldpreis-Entwicklung nach der Lehman-Pleite: Erst hoch, dann kurz runter und dann kontinuierlich rauf. Erst die geldpolitischen Gegenmaßnahmen verhalfen den Edelmetallen nach der allgemeinen Liquiditätskrise zum nachhaltigen Aufstieg.

Schwerwiegende Folgen

Ob extrem hohe Edelmetallpreise als wirklich wünschenswert sind, ist eine ganz andere Frage. Wer sich nicht mit Realwerten wie Gold und Silber abgesichert hat, wird beim Untergang der Finanzwerte sicherlich schweren Schaden erleiden. Wer sich deutlich höhere Goldpreise wünscht, sollte jedoch nicht vergessen, unter welchen Umständen diese in der Regel zustande kommen. Sie wirken sich stets drastisch auf den Wohlstand vieler Menschen aus. Und folgendes muss man zudem feststellen: Die Höchstkurse bei Gold und Silber wurden immer dann erreicht, wenn die Entscheidungsträger damit begannen, die negativen volkswirtschaftlichen Folgen des Chaos‘ auszubügeln. Vor der Lehman-Pleite hatte der Goldpreis viele Monate mit der Marke von 1.000 US-Dollar zu kämpfen, bevor die Schwelle endgültig überwunden wurde. Allerdings kamen in den Nachkriegs-Krisen noch stets offizielle Edelmetallkurse zustande. Das ist in einem zukünftigen Crash-Szenario keinesfalls garantiert.

Tipp: Im Zusammenhang mit diesen Fragen empfehlen wir unseren Ratgeber „Wenn Gold wieder Geld wird“. Er beschäftigt sich ausführlich mit den Folgen eines großen Crashs unseres Geldsystems und mit den möglichen Konsequenzen für Goldbesitzer.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=82428

Eingetragen von am 22. Mrz. 2019. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Hintergrund, News, Politik, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

53 Kommentare für “Ein Ereignis wird Gold über $ 1.400 befördern”

  1. Neueste Empfehlung heute für grandmaster und ex:
    Bis Mittag alle Aktien des DAX verkaufen und auf den Goldzug springen.
    Wie immer, die Gewinne von gestern mitnehmen.
    Und nicht vergessen: Dividenden zählen.

  2. Der Schatz im polnischen Zug ist gefunden:
    https://www.n-tv.de/panorama/Nazi-Goldzugjaeger-macht-Zufallsfund-article20922555.html
    Nur Goldman Sachs höre ich bis hierher fluchen.

  3. macht euch keine sorgen, heute Mittag werden die Märkte wieder schön nach oben manipuliert. Wie von Geisterhand wird sich zum Wochenende alles wieder ins grüne drehen…;-) Das merkt selbst der dümmste Deutsche schon dass da was nicht mit rechten dingen zugeht.

  4. @ saure

    nein es wird keine Zinsanhebung und vielleicht eventuell eine erste Zinssenkung eingepreist
    Hab mir heute eine Ounce Maple Leaf 40 jähriges Jubiläum gekauft
    Wünsche allen Goldfreunden ein entspannt sonniges Wochenende

    • @ukunda
      Die Notenbanken wollen die Zinsen gar nicht mehr anheben,weil das umgehend zum Aktien und Papiermarktcrash führt.
      Doch die Frage stellt sich anders:
      Es geht nicht darum,ob sie können oder wollen,sondern ob sie müssen.
      Gezwungen durch die Ereignisse.Denn,die Regie in diesem Spiel führt weder Notenbank noch Politik,sondern das Schicksal.
      So war es immer und so wird es wieder geschehen.Denn,diese Leichtfertigkeit und Ignoranz muss bestraft werden und der Mensch wieder auf den Boden der Tatsachen gestellt werden.

  5. Ein „unvermeidbares Ereignis“? So könnte der Schwarze Schwan aussehen!?
    Lehman Brothers auf chinesisch.

    https://www.cash.ch/news/politik/verschuldeter-konzern-wird-hna-zum-schwarzen-schwan-fuer-die-finanzmaerkte-1150690

  6. Wolfgang Schneider

    Der Goldpreis geht über 1.400? Nun, man beachte die letzte Strophe.
    Das Denkpanzerlied (A Think Tank Song)
    https://www.youtube.com/watch?v=feg_h0iLwNw

    1. Ob’s stürmt oder schneit, ob der Soros uns lacht,
    die Bonds abgeschmiert, und der DAX ist gekracht,
    bedröppelte Gesichter, doch froh ist unser Sinn, Professor Sinn,
    es braust unser Goldwert im Sturmwind dahin.

    2. Wenn vor uns ein toxischer Junk-Bond erscheint,
    wird Feuer gegeben, Vernichtung dem Feind.
    Was zählt denn unser Euro, ist auch das Konto leer, das Konto leer.
    FINANZTIP und Maschmeyer traut keiner mehr.

    3. Mit donnerndem Knall, mit Effekt und viel Glück,
    bekommen die Strolche den Goldpreis gedrückt.
    Voraus den Ignora-hanten steh’n wir im Sturm allein, im Sturm allein.
    Giralgeld und Schulden bringt keinem was ein.

    4. Mit Charts und mit Tricks hält der Gegner uns auf.
    Die Doofen verfolgen den Aktienverlauf.
    Erzählt uns der Ten-haha-gen auch manche lust’ge Mär, manch lust’ge Mär,
    Wir geben das Gold und das Silber nicht her.

    5. Und läßt uns im Stich einst das treulose Glück,
    das Häuschen besteuert vom Peer Steinebrück,
    Trifft uns dereinst das Goldverbot, ereilt uns das Verbot, das Goldverbot,
    Dann lachen der Rothschild und Blankfein sich tot.

  7. Boeing bekommt wegen seiner offensichtlichen „Mauschelei“ mit der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA (diese hat Teile der „Zertifizierung“ und Zulassung der Boeing 737 MAX (und andere Typen) wieder an Boeing übertragen) massiv Gegenwind: die indonesische Luftlinie „Garuda“ will 49 Boeing 737 MAX 8-Maschinen im Umfang von 6 Mrd. US-Dollar stornieren.

    https://www.reuters.com/article/us-ethiopian-airplane-garuda-indonesia/indonesias-garuda-asks-to-cancel-6-billion-737-max-order-considers-other-boeing-jets-cfo-idUSKCN1R30CG

    Da werden noch weitere „Stornos“ folgen und das US-BIP im ersten Quartal 2019 in den Keller schicken.

  8. Mal sehen wie lange die es schaffen die Aktienmärkte zu stützen :-))
    Diese hohen Bewertungen stehen in keinem Verhältnis zum tatsächlichen Wert.
    Gold muss natürlich hier im Gegenzug gedrückt werden. Sind doch nur Sachwerte.
    Die dürfen nicht steigen in einer Welt der Inflationierung :-))

    • Wolfgang Schneider

      @Frosch
      Im Gedenken an Paul Kuhn, den ich sehr mochte.
      https://www.youtube.com/watch?v=aUJGm9Ha8zU

      Es gibt kein Gold In New York, es gibt kein Gold.
      Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
      Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
      weil es als Zahlungsmittel und als Geld nicht taugt.

      Meine Aktien hab ich schon lange,
      an der Börse der Wahnsinn jetzt tobt.
      keine Nadeln mehr an der Tanne,
      hat der, der Aktien nicht lobt.
      Ihr Verkauf, der wär längst schon gewesen,
      wenn die Jahresend-Rallye nicht wär,
      Warum steigen sie nicht,
      warum steigen sie nicht,
      ich bin gierig und will stets noch mehr.

      Es gibt kein Gold In New York, es gibt kein Gold.
      Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
      Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
      weil es als Zahlungsmittel und als Geld nicht taugt.

      Denn Gold bringt ja gar keine Zinsen,
      Bonds und Aktien bringen viel mehr,
      Und sein Preis geht stets in den Binsen,
      Mein Vermögen ich stetig vermehr‘.
      Die Goldbugs, die singen so Lieder,
      nach dem Bullen käm auch mal der Bär,
      daß die Blase bald platzt,
      daß der Euro abkratzt.
      doch das interessiert mich nicht sehr.

      Es gibt kein Gold In New York, es gibt kein Gold.
      Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
      Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
      weil es als Zahlungsmittel und als Geld nicht taugt.

  9. Nabend Gemeinde!
    Kennt jemand noch Professor Hankel?
    Wie lange bläht Dragular weiter im Frankfurter Turm am Euro?
    Knallt es 2020 oder 2019 schon ?

    Gruß in die Runde.

    • Wolfgang Schneider

      @Freier Denker
      Die Antwort hierauf ist musikalisch. Im Gedenken an die süße Janet Yellen.
      https://www.youtube.com/watch?v=7J__ZdvsZaE
      Marijuscha

      Leuchtend prangten ringsum Euro-Blüten,
      still vom Main zog Nebel noch ins Land.
      Fröhlich singend druckt Mario die Moneten
      emsig, hurtig, voller Unverstand.
      Fröhlich singend druckt Mario die Moneten
      emsig, hurtig, außer Rand und Band.

      Und er schwang ein Lied aus frohem Herzen,
      jubelnd, jauchzend, bis die Presse kracht,
      weil Frau Yellen ein Brieflein ihm geschrieben,
      Hoffnung ihm auf Zinserhöhung macht.
      weil Frau Yellen ein Brieflein ihm geschrieben,
      Hoffnung ihm auf Zinserhöhung macht.

      Oh, du kleines Lied von Glück und Freude,
      Solch Gefühle kaum er hat gekannt.
      Bringt den Trotteln geschwinde die Nachricht,
      Gold zu kaufen ist ja hirnverbrannt.
      Bringt den Sparern geschwinde die Nachricht,
      Gold zu kaufen ist ja hirnverbrannt.

      Er muß an die Börsenkurse denken,
      An Frau Yellens Stimme Silberklang.
      Weil er innig dem Blankfein ist ergeben,
      Bleibt der Wall Street Liebe ihm zum Dank.
      Weil er innig dem Blankfein ist ergeben,
      Bleibt der Wall Street Liebe ihm zum Dank.

      Leuchtend prangten ringsum Dollarblüten,
      von der FED zieht Nebel heut ins Land.
      Weil er Deutschland in den Ruin getrieben,
      Küßt die Janet Mario die Hand.
      Weil er Deutschland in den Ruin getrieben,
      Küßt die Janet Mario die Hand.

    • @Freier Denker: Habe mir bei youtube mal wieder einige Vorträge von Hankel reingezogen. Das erdet und zeigt den wahren „Zweck“ des Konstruktes EU.
      Wenn man das weiß, ergeben sich zwei Gedankenebenen. Der Euro existiert nur zur Schwächung Europas gegen die Globalisten. Erreicht man damit dieses Ziel, – und es ist so: Brexit, Massenverarmung, Deindustrialisierung, Vertreibung usw. – kann der Euro bleiben.
      Die wichtigere Frage ist die nach dem globalen Währungssystem. Denn der EUR ist nur der Wurmfortsatz dessen. Der Euro wird imho nur zusammenbrechen, wenn es gewollt ist. Das ist zur Zeit nicht notwendig, er demontiert sich aus Dilettantismus der Handelnden selbst (oder ist es Absicht?).
      Ob sich das Weltwährungssystem in einem Jahr zerlegt? Da bin ich als Sohn der Erde überfordert. Ich meine nein. Da ich den Auslöser nicht eindeutig erkenne und Menschen unvernünftig sind.

  10. Ja er war ein brillanter Analytiker. Siehe diesen Vortrag von 2012

    https://youtu.be/SkMDqS9801A

    • @Denker

      Es wird Zeit, dass Gold und die Verschwörungs-Rechte nicht mehr in Eins gesetzt werden. Incl. Eurem Wilhelm Hankel.
      https://www.der-rechte-rand.de/archive/3854/afd-gold-finanzen/

      • qkosmonautischen Hexenjäger .Prof .Hankel agierte unter Willy Brand bei der KfW . War der Fähigste unter deutschen Kanzlern ,und natürlich ein Rechter . Wählt Willy war damals das Leitmotiv der Arbeiterklasse (meine mama auch ) . @Anke ,kennst du Willy Brand ? Was sagt Dir da dein Gefühl , darf man Brand heute noch schreiben , ihr (Du und ULrike ) seid die ersten Mädels die bei mir so abweisend sind .Eigentlich entspreche ich ja dem weiblichen linken Beuteschema .

        • Wolfgang Schneider

          @Blanko
          Wie stehst Du eigentlich zum Königreich Bayern? Kannst Du Bayrisch?
          https://www.youtube.com/watch?v=qpAPKqZMgdQ

          1. Gott mit dir, du Land der Deppen, deutsche Zahler, Targetland!
          Über deinen Geldreserven ruhet Draghis Segenshand!
          /2x:/ Gott behüte deine Huren von der Presse, Funk, TV.
          Vom Koran hört man die Suren, geht verschleiert manche Frau!

          2. Gott mit dir, dem Trottelsparer, daß wir jeden Euro, der
          auf dem Konto ist gelandet geben für die Schulden her,
          /2x:/ die im Euroland entstanden; bald ist alles nichts mehr wert.
          Fest im Brüss’ler Sozialismus bau’n wir uns’res Glückes Herd.

          • @W.S. ein bisserl koan i bajuwarisch . Komme aber aus einer Gegend wo Platt gespoken hät . Danke für den Englischtext ,lange nicht mehr englische Sätze gelesen . Und ich dachte immer ich wäre ein Fortgeschrittener in Englisch gewesen . Also ein Runaway for english .

  11. Monaut
    :-))
    Flieg zum Mond und gründe dort die dunkle, rote Seite der Macht.

    Ich bin es leid, solche Schwachsinnsdiskusionen zu führen.

    • @Großer Denker

      Danke. Werde mir Deine Argumente durch den Kopf gehen lassen.

    • @Freier Denker

      Auch wenn es Ihnen nicht passt und auch wenn der Artikel vom @Kosmonauten so einige Klischees bedient – der Tenor ist mehr als berechtigt. Die rechten Kritiker dringen nicht mal ansatzweise zu den Ursachen der Krise durch, indem sie marktliberale oder gar marktradikale Positionen vertreten.
      Ohne die entfesselten, deregulierten Märkte könnten die Banken nicht ihr schädliches Wirken entfalten. Daran kann es doch keinen Zweifel geben.

      • @Berolina/Kosmonaut

        Die Rechten tund das Richtige, wenn Sie in diesen Zeiten Ihre Hoffnungen auf Gold setzen. Nur wissen Sie freilich nicht und wollen es offenbar auch nicht wissen, warum dies so ist.

        Sie wissen es nicht, aber Sie tun es. Und natürlich ist der Herr Hankel kein ökonomischer Fachmann, sondern nur der übliche Hans-Wurst der sogeannren östereichischen Schule. Diese als Wissenschaft getarnte Ideologie zu wiederlegen ist ein Kinderspiel. Es braucht weder einen Hankel noch einen Münchner Basarökonomen, um zu wissen, was sich aus dem Freihandel für Konsequenzen ergeben.

        Zitat:

        Es wird einem wirklich schwer, die Anmaßung der Freihändler zu begreifen, die sich einbilden, dass die vorteilhaftere Verwendung des Kapitals den Gegensatz zwischen industriellen Kapitalisten und Lohnarbeitern verschwinden machen wird. Ganz im Gegenteil. Die einzige Folge wird sein, dass der Gegensatz dieser beiden Klassen noch klarer zutage treten wird.“ … Der Arbeiter „wird sehen, dass das frei gewordene Kapital ihn nicht minder zum Sklaven macht als das durch Zollschranken belästigte.“ (MEW 4, S.455/456) Marx

        Zitat Ende

        Damals wie heute, der Siegeszug des deutschen Exportkapitals im europäischen Freihandel, wurde mit der Rente ab 67 ( bald 70 ) Ein Euro-Jobs, HART IV, Erhöhung der Umsatzsteuer, der schleichenden Zerstörung des Mittelstandes, der Absturz von der realtiven zur absoluten Armut einer wachsenden Armutspopulation usw.usw. usw. kurzuum durch die Raub und Plünderungspolitik der ROT-GRÜNEN-AGENDA-VERBRECHER ermöglicht.

        Diese Schweinereien werden in gleichgeschaltetze Medien auch noch als Erfolgsrezept bejubelt ( Toitschland gehts gut ) . Eine französische Macrone versucht nun dasselbe durchzuziehen, doch die Gallier werden dem was husten.

        Ans deutsche Volk, von Ulm bis Kiel:
        Ihr esst zu oft! Ihr esst zu viel!
        Ans deutsche Volk, von Thorn bis Trier:
        Ihr seid zu faul! Zu faul seid ihr!

        Und wenn sie auch den Lohn entzögen!
        Und wenn der Schlaf verboten wär!
        Und wenn sie euch so sehr belögen,
        dass sich des Reiches Balken bögen!
        Seid höflich und sagt Dankesehr.

        Die Hände an die Hosennaht!
        Stellt Kinder her! Die Nacht dem Staat!
        Euch liegt der Rohrstock tief im Blut.
        Die Augen rechts! Euch geht’s zu gut.

        Ihr sollt nicht denken, wenn ihr sprecht!
        Gehirn ist nichts für kleine Leute.
        Den Millionären geht es schlecht.
        Ein neuer Krieg käm ihnen recht,
        So macht den Ärmsten doch die Freude!

        Ihr seid zu frech und zu begabt!
        Seid taktvoll, wenn ihr Hunger habt!
        Rasiert euch besser! Werdet zart!
        Ihr seid kein Volk von Lebensart.

        Und wenn sie euch noch tiefer stießen
        und würfen Steine hinterher!
        Und wenn Sie euch verhaften ließen
        und würden nach euch Scheiben schießen!
        Sterbt höflich und sagt Dankesehr.

        Erichj Kästner

        • autoverkäufer

          – du schreibst „Die Rechten tund das Richtige, wenn Sie in diesen Zeiten
          Ihre Hoffnungen auf Gold setzen. Nur wissen Sie freilich nicht und
          wollen es offenbar auch nicht wissen, warum dies so ist.“

          – sollte dir irgendwann ein mensch begegnen …
          .. und er behauptet das man dir ins gehirn geschissen hat ….

          … jage ihm nicht zum teufel … bitte nicht
          … vielleicht hat er es garnicht so gemeint ?????
          ——————————–

          – ich bin freidenker, nicht rechts

          … und war zwei jahrzehnte in der SPD,
          … kann ich nicht mehr rückgängig machen (leider)

        • Bester @Krösus,

          ich kann Dir (wie natürlich auch @Berolina und dem @Kosmonauten) nur beipflichten. Die Österreichische Schule in der Nachfolge eines Friedrich August von Hayeks oder Ludwig von Mises ist mitnichten – wie man vielleicht meinen könnte – ein ThinkTank des klassischen Ordoliberalismus, sondern ein Wegbereiter des knallharten Neoliberalismus.

          Staatsversagen und nicht Marktversagen sei das zentrale volkwirtschaftliche Problem. Deswegen lehnte Hayek staatliche Interventionen in die Wirtschaft rigoros ab und setzte auf das Vertrauen in die behaupteten Selbstheilungskräfte des Marktes. Für Hayek wurzelte staatliche Gewaltherrschaft im sogenannten „Staatsdirigismus“. Und schon war für ihn der National.sozialismus ebenfalls ein „Sozialismus“ gewesen – eine außergewöhnlich ahistorische, abseitige und heute würde man sagen postfaktische Schlussfolgerung, die aber in rechten Kreise fröhliche Urstände feiert. Um die Freiheit zu bewahren, müsse somit laut Hayek das Ziel ein ultraliberaler Laissez-faire Staat sein.

          Die Ideologie des Neoliberalismus fußt vor diesem Hintergrund vor allem auf dem Narrativ, dass Freiheit nur durch Zurückdrängung des Staates („Nachtwächterstaat“) erreicht werden könne. De facto ist sie aber vom Wesen her zutiefst auf den Staat angewiesen, der durch eine politische Handlangerkaste willfährig die neoliberalen und gesellschaftszerstörenden Forderungen (Privatisierung, Flexibilisierung, Deregulierung, Lohndumping, Sozialstaatabbau, Steuersenkungen (für Reiche und Konzerne), Austeritätspolitik) in Gesetze presst und gegen die Gesellschaft exekutiert.

          Die angebliche angestrebte Freiheit gilt in allererster Linie den Konzernen und Banken, die schalten und walten können sollen, wie es ihnen beliebt – ohne irgendwelche „hinderlichen“ Arbeitsschutz-, Umweltschutz- oder Verbraucherschutzrechte. Letztlich läuft Neoliberalismus auf einen zynischen Sozialdarwinismus hinaus, wo sich der Starke unbehelligt gegenüber dem Schwachen durchsetzt, da Letzterer seiner Schutzrechte beraubt wurde.

          Die globale Finanzkrise, die mit dem Crash von Lehman Brothers manifest wurde, wurzelt in einer tiefgreifenden Krise des realwirtschaftlichen Kapitalverwertungsmodells. Als Katalysator wirkte aber die vorangegangene Dekade neoliberaler Deregulierungen im Finanzsektor. Das ist valide belegbar und führt jeden Versuch einer ideologisch motivierten Umdeutung ad absurdum.

          • Da wird einem schlecht , schlimm ,schlimm . Wirklich schlimm ! Da sage ich doch lieber das Treffen ab , Seelenhygiene geht vor .

            • Wolfgang Schneider

              @Blanko
              Jetzt bekommst Du von mir mal Englisch-Unterricht.
              https://www.youtube.com/watch?v=3CuMR6M8yIA

              Oh Germans all let us rejoice, for we are bloody rich.
              We’re having a Bavarian king, he’s troubling the old witch.
              Our land abounds in social gifts of welfare schemes to share;
              In rubber boats across the sea, let refugees be there.
              In joyful strains then let us sing, let refugees be there.

              For this one hopeless welfare state we toil with hearts and hands;
              To make our Inland Revenue renowned in all the lands.
              For those who’ve come across the seas we’ve minor girls to share;
              So rape and stab them as you please, the country’s children fair.
              In joyful strains then let us sing, let refugees be there.

          • @Thanatos

            So ist es, aber der nationalen Front dieses Forums sind Realitäten nicht vermittelbar. Für die sind Tatsachen, Fakten und Beweise Ideologie, während dessen Ihre durch absolut nichts bewiesene Markt-Ideologie die im beständigen ja im geradezu schreienden Widerspruch zu den Tatsachen steht, von denen zu einer Tatsache erklärt wird.

            Man könnte ganze Biobliotheken füllen mit Beispielen, in denen diejenigen die die ständige Freiheit des Marktes predigen, immer wieder und immer wieder und immer wieder nach dem Staat schreien,
            besonders dann wenn Ihre neoliberale Traumbude wieder einmal wie ein Kartenhaus zusammengebrochen ist.

            Ein einziges Beispiel ist eigentlich völlig ausreichend. Es herrscht z.B. der allgemeine Glaube, dass Löhne von den sogenannten Tarifparteien ausgehandelt und festgelegt werden. Tatsache ist, dass der Staat ständig ins Lohngefüge eingreift. Mitunter wird dies sogar zugegeben. Ein Herr der als Goldkettchen-Gehrhadt oder Gasgerd oder Genosse der Bosse bekannt geworden ist, rühmt sich bis heute in Toitschland den größten Niedriglohnsektor Europas durchgesetzt zu haben.

            Das geht witer zu Industriesubventionen, Bankenrettung, Rentenraub, Privatisierung der gesetzlichen Sozialversicherung, Steuerung der Märkte durch die Notenbanken usw. usw. usw. usw. usw. usw.

            Ohne staatliche Gewalt könnten die Neoliberalen einpacken. Deren marodes System hält ohne beständige Unterstützung durch die staatlichen Gewalt keine Sekunde durch.

            • @Thantos; Kröse; Autoverkäufer; kosmo

              Oh Gott oh Gott oh Gott oh Gott…..
              Ihr lernt es nimmer mehr.
              Aber ich verzeihe Euch. Ihr könnt nichts dafür. Ihr seit so erzogen worden. In der D.DDR.
              Die Roten hatten es in der Hand und haben jämmerlich VERSAGT.

              Da hilft auch keine Lobhudelei.
              Ihr wollt soviel Ahnung haben und wisst doch nichts.

              Jetzt sich hinzustellen und es besser zu wissen …bitte gerne.

              Aber diese sozialistischen Zeiten sind ein für allemal vorbei.

        • autoverkäufer

          @ GR,

          „It’s time to say goodbye“

          https://www.youtube.com/watch?v=ohXI3po8hK0

          ———————————————

          – und das allerbeste wünsche ich meinen freunden.

          – habt eine gute zeit, von ganzen herzen.

      • Mahlzeit zusammen

        Nun Prof. Hankel spricht in dem Video einzig über den Euro, deren Fehler und was er für einen Zweck gehabt haben sollte, ihn aber nie erfüllte bzw. erfüllen wird.
        Er verteidigt das Erfolgsmodell D-Mark und zeigt Wege aus der sich zuspitzenden Krise. Er ist unbestritten ein Fachmann!
        Rote Theorien und Theoretiker bringen uns nicht weiter, ganz im Gegenteil.

        • Wolfgang Schneider

          @Freier Denker
          Für diese Herrschaften habe ich auch ein Lied. Schönen Sonntag noch.
          Sag mir, wo du stehst
          https://www.youtube.com/watch?v=tyShCNbsplI

          1. Kuffâr oder Goi, du mußt dich entschließen.
          Sie murksen das Deutschland ab Stück um Stück.
          Du kannst nicht bei allen beiden genießen,
          und ohne Be.schneidung, da bleibst du zurück.
          /Refrain/ Sag mir wo du stehst, sag mir wo du stehst,
          sag mir wo du stehst, und welchen Weg du gehst.

          2. Du gibst, wenn du zögerst, vielleicht dir die Blöße,
          noch nie überlegt zu haben, wohin.
          Dein Land zu beschützen hast Du nicht die Größe.
          Ich sag dir, es fehlt deinem Leben der Sinn.
          /Refrain/

          3. Wir haben ein Recht darauf dich zu erkennen.
          Auch ätzende Zyniker nützen uns nicht.
          Ich will beim richtigen Namen dich nennen,
          und darum zeig mal dein deutsches Gesicht.
          /Refrain/

        • @Thanatos .Da wird einem schlecht , schlimm ,schlimm . Wirklich schlimm ! Da sage ich doch lieber das Treffen ab , Seelenhygiene geht vor .

          • @Blanko, Sie kennen Asklepios Tochter Hygieia? Man sollte ihr vertrauen! Ich habe noch einen Tipp zu blind dates: Man muss sich nicht vor den Personen in acht nehmen, die dumm sind. Man muss sich aber vor denen hüten, die denken, dass sie schlau sind. Und aus diesen Gründen auch königliche Namen missbrauchen. Ein bekannter Philosoph wird einmal sagen: „Suche die Wahrheit mit deinem eigenen Verstand“. Leider werden dann viele erst mal ihren Verstand suchen müssen.

            • @Kronos ,wäre ich Herodot ,so würde ich ein Loblied auf den Titanenoberhaupt ausschütten . So kann ich leider nur ein dankbares Lächeln schenken .:)

              • Der Mueller Bericht ist wohl gar nicht im Sinne derer, welche sich von Herzen die Hillary gewünscht haben. Fast alles Linke. Und die haben nun Tränen in den Augen ob der krachenden Niederlage.
                Trump ist stärker als je zuvor. Hütet euch.

          • @Roberto
            Kopf hoch, hör auf zu jammern…:-). Schau, ich hab was Aufbauendes mitgebracht.
            https://www.der-postillon.com/2016/03/afd-jammerlappen-heulen-herum-weil.html

            • @Falco…..nach den ersten 2 ZEILEN diese Bloedsinns habe ich weggeklickt,gibt’s auch mal was Substantielles an Stelle was MVM-Gewaesch?

              • @materialist
                Ja genau, genialer Blödsinn ! Ist auch meine Stärke…;-).
                Ich habe aber noch allerletzte Bildungslücken: Was bedeutet denn MVM ? Steht das für MSM ? Satire ist, wenn sie trifft, MSM ?
                Bitte, ich möcht doch nur verstehen…:-(…!!

  12. @weisser
    @blanko
    Der Brandtwein Willi ?
    Dieser Typ war einfach nur zum Fremdschämen.
    Die ganze Welt lachte damals über ihn.
    Zum Glück hat er sich mit seiner Dusseligkeit und seinem Alkoholkonsum selbst abgesägt ( Gulliaume hat etwas nachgeholfen).

  13. Das Gold wird knapp ind büchst womöglich aus.
    Deshalb kommt der Auftrag an die Medien, immer neue Märchen zu erfinden.
    Wie dieses hier, wieder mal in Polen:
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_85435498/polen-ss-tagebuch-von-freimaurern-soll-zu-nazigold-fuehren.html

  14. Es heißt hier: „Gold sollte in erster Linie als Versicherung gesehen werden gegen jegliche Form der Geldentwertung“.

    Ein wichtiges Argument sollte etwas deutlicher werden: Die Politik erwartet von den Bürgern, dass sie für das Alter sparen – und gleichzeitig akzeptieren dieselben, dass eine Verzinsung von 0% bei einer wahren Inflationsrate von ca. 5% das Vermögen der Bürger jährlich um 5% sich reduziert (ich habe aus dem Warenkorb die verbilligenden Güter rausgelassen und die täglichen Bedarfe, die wegen Inflationserhöhung rausgerechnet werden, einbezogen).

    Dafür und genau dafür brauche ich als alter Mann (leider kinderlos) Gold, das aber auch dann krankt, wenn Gold nicht in derselben Größenordnung wie die Inflationsrate ansteigt.

    Würde man aber Gold seinen normalen Kursweg gehen lassen, würde man dem Finanzmarkt Aktien schaden. Da der Finanzmarkt die Präferenz hat, gewinnt dieser – momentan und seit etlichen Jahren.

Leave a Reply to Blanko

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Anke Bauer https://de.sputniknews.com/wir tschaft/20190519325003903-s...
  • Wolfgang Schneider: @Berolina https://www.youtube.com/watch? v=nruFNRAzHN8 Nutze die Schwächen deines Gegners, sagte...
  • Berolina: @Wolfgang Schneider Es wird weniger darum gegangen sein, einzelne Figuren zu vorzuführen, sondern die ganze...
  • Wolfgang Schneider: Ich meine den Handel zwischen der Russischen Föderation und Österreich. Österreich spielt auch...
  • Wolfgang Schneider: @Berolina Es gibt noch eine andere Möglichkeit. Vielleicht waren sie deshalb fahrlässig, weil sie...
  • Berolina: @Kronos/@Renegade Ich bedaure es, so deutlich werden zu müssen, aber Ihre Bagatellisierungen sind ziemlich...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Also aufkaufen mit künstlich erzeugtem FIAT-Geld, was die Geldmenge noch einmal...
  • Anke Bauer: @Wolfgang Schneider Denke wirklich, dass ein „externer Schock“ den Zusammenbruch auslösen...
  • Anke Bauer: @DerKosmonaut Einfach nur zum Fremdschämen, diese Typen!
  • Air: …abschieben…aber dalli !!… hahahahahahahahahaha was für kanaillen

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren