Montag,12.April 2021
Anzeige

EU-Kommission forciert Gläubigerbeteiligung bei Bankenrettung

Innerhalb von zwei Monaten sollen die großen Mitgliedsstaaten nach dem Willen der EU-Kommission die neue Bail-in-Gesetzgebung umsetzen. Sie sieht eine Beteiligung der Gläubiger (Aktionäre, Sparer ab 100.000 Euro pro Konto) und eine Entlastung der Steuerzahler bei künftigen Bankenrettungsmaßnahmen vor. Doch ob nun als Bankengläubiger (Sparer) oder Steuerzahler bezeichnet, der Bürger haftet am Ende für die Fehlentwicklungen im Bankensektor. In einem Beitrag von Krisenvorsorge.com werden die Hintergründe erörtert. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

6 KOMMENTARE

  1. Erst pro Konto, dann pro Person. Einfach, indem Banken fusionieren.
    Aber auch dieser Betrag ist nicht sicher. In den AGB ist das Pfandrecht inkludiert.

  2. Anzeige
  3. Und ob diese klausel/n der agb’s dann auch Wirksamkeit entfalten, wird man sich dann vor Gericht streiten.
    Die deutsche bank hat schon mal viiel geld für Prozesse zurückgelegt … in sicherem wissen, von dem, was kommen wird. Diese schlawiner :-)

    • In der Not frisst auch der Teufel Fliegen und
      Die Richter entscheiden dann für sich, also für
      Den Staat und dessen banken, für die er haftet.
      Denn Richter sind Staatsbeamte.

  4. Die Banken müssen gerettet werden und der gemeine pöbel wird sogar ‚juhu‘ schreien. Denn endlich bekommen es die da oben mal so richtig gezeigt, die, die mehr als 100 t€ auf der Kante haben.

    Bis sie dann die Grenze immer mehr nach unten verschoben wird und dem Einlagensicherungsfond die Puste ausgeht.

  5. Beim Bankenprojekt Teuro war nie eine Exitstrategie vorgesehen, der Eurozug ist eine Währungspolitische Einbahnstrasse ohne Rückfahrkarte in dem bereits von den Insidern die Notausgänge besetzt wurden .Und weil diese Erkenntnis M.Thatcher seinerzeit von der City of London geflüstert wurde schickte sie die Eurokommission mit ihrem vergifteten Geschenk Bad Money wieder nach Hause zurück . Und deshalb gibt es das brit. Pfund bis heute .Die 15-jährige EU-Metamorphose ist fast schon rekordverdächtig ..Währungsunion, Banken-union, Schuldenunion, Haftungsunion,Sozialunion..Bankrottunion so what …..

  6. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige