Samstag,31.Juli 2021
Anzeige

EZB belässt Euro-Leitzins bei 0,05 Prozent

Die Europäische Zentralbank hat ihre Zinsentscheidung bekanntgegeben. Ergebnis nach der zweitätigen geldpolitischen Sitzung: Der Euro-Leitzins bleibt auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent.

Auch der Zinssatz für kurzfristige Einlagen der Geschäftsbanken bleibt unverändert bei -0,3 Prozent.Um 14:30 Uhr folgt die Pressekonferenz mit EZB-Chef Mario Draghi. Die Veranstaltung kann man live im Internet verfolgen. EZB Live

Update: Die Aussagen von Mario Draghi weisen auf eine weitere Zinssenkung möglicherweise im kommenden März hin. Der Euro-Dollar-Kurs geriet kurzfristig stark unter Druck (Chart). Die in Euro gerechneten Edelmetallkurse stabilisierten sich oberhalb wichtiger Marken (Gold: über 1.000 Euro; Silber: über 13 Euro).

2016-03-Euro Intraday

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

38 KOMMENTARE

  1. Draghi verkündet neue Geldspritzen, China verkündet neue Geldspritzen und die USA ebenso.Ohne diese Ankündigungen läuft nichts mehr.Es ist wie bei einem Alkoholkranken.Dem geht es schlagartig etwas besser,verabreicht man ihm eine Dosis Alkohol.Das Ende ist bekannt.Die Notenbanken haben also aufgegeben.
    Gib ihnen die Drogen,wenn sie wollen,es ist ohnedies alles verloren.Nur die Abstände werden immer kürzer und die Symptome schlimmer.

    • Hey toto: ich glaub die bauen so richtig Zombie-Monster-Staaten auf: Was wird die Konsequenz sein. Pure Absicht, die Staaten tappen in die Falle der EZB, müssen danach Kredite von Draghi und Co aufnehmen und DEREN Bedingungen akzeptieren –>daraus folgt die komplette Machtverschiebung nach Brüssel

    • @toto
      Ich muß wieder „meckern“,- hilft alles nichts!
      In Frankreich werden bereits die EU-Totenglocken geläutet.

      Frankreichs Präsident Holland erklärt für Frankreich „den wirtschaftlichen
      Notstand“
      weil Deutschland in den finanziellen Ruin rutscht.

      So schlimm ist es also in Wirklichkeit: damit steht die gesamte EU vor dem „Aus“.

      Warum sagt uns in der BRD-GmbH niemand die Wahrheit?

      Es gibt zwar bereits erste Rücktrittsforderungen an Merkel von der CSU,
      aber daß die Franzosen jetzt die „Totenglocken“ läuten, kommt ja fast wie
      aus heiterem Himmel?

      Hatte nicht unser FinMin Schäuble noch vor kurzer Zeit darauf hingewiesen, daß die Eurozone „sich auf einem gutem Weg“ befindet?
      Haben wir jetzt etwa die Orientierung verloren, weil die Russen anscheinend in der Lage sind, daß GPS zu stören?

      Fliegen denn die Schwarzen Schwäne auch im „Stealth-Modus“?

      • Deutschland hat noch nie! Frankreich den Krieg erklärt.
        Es war immer umgekehrt!
        Die werden uns nochmals in den Rücken fallen.

        • Deutschland erklärt jedem den Krieg, spätestens seit 2001. Den Handelskrieg. Longdumping und exzessive Handelsbilanzüberschüsse sind eine Kriegserklärung insbesondere an die „EU-Partnerländer“.

  2. Anzeige
  3. Das Problem 08/09 war nicht dass die Zentralbanken geld „gedruckt“ hatten.

    Das „Problem“ war, dass es alle wichtigen Zentralbanken damals gleichzeitig koordiniert begonnen haben,
    sodass sich nicht unkoordiniert eine (wichtige) währung gegen eine andere besonders stark aufwertete oder abwertete, sondern die wechselkurse relativ stabil blieben.

    Die wichtigsten Zentralbanken(Chefs) treffen sich alle 2 monate in Basel im gebäude der biz, um ihr weiteres Vorgehen zu orchestrieren.

    Wenn aber alle fiatwährungen seit gut 7 jahren massiv in ihrer menge ausgeweitet wurden, entsteht aber eine gegenkraft die dieses Fiat“geldgedrucke“ ausgleichen MUSS.
    UND DAS SIND DIE MONETÄREN METALLE IN PHYSISCHER FORM, DA AUCH ETF’S WERTLOS WERDEN.

    WIE WÜRDE FERKEL SAGEN?:
    „ES IST ALTERNATIVLOS.“

  4. Juhu, die Aktienkurse steigen wieder. Alles wieder in Ordnung! Ich habe heute ordentlich investiert. Der Turnier around kommt. Aknien sind total unterbewertet. Besonders Amazon u d Twitter gibt’s zum Schnäpchenpreis.

    • @Stillhalter
      Das war der Draghi.Der hat nämlich nur angedeutet,er könnte noch mehr tun.Was die Anleger, also Omi und Opi wieder beherzt zugreifen ließ und die 12.000 Punkte wieder fest im Blick haben.Morgen machen die wieder lange Gesichter und das wochenende ist für die Enkel gelaufen,da nichts mit Kinokarte und so.
      der Euro stürzte daraufhin senkrecht ! (das sieht man selten) ab und ging danach in steilem Treppchen wieder nach oben.Also,das war nicht Oma und Opa sondern der Knopfdruck einer Notenbank.Vielleicht hat die SNB gedrückt.
      Spass beiseite,da sieht man,wie fragil das Gebilde geworden ist.Soetwas wäre noch vor ein paar Jahren völlig undenkbar geworden.
      Ich hate ein Gespräch unter 4 Augen mit einem Bänker einer größeren Bank und was mir da berichtet wurde, ich kann nur sagen, Gute Nacht Marie.
      Leute,rettet euer Vemögen.Egal wie,aber rettet es.

      • @toto

        An dieser Stelle möchte ich dir für die vielen informativen Kommentare danken. Die Deutsche Bank macht 6,6 Milliarden Negative.

      • @Toto

        Ich möchte echt mal wissen, wer jetzt so kauft? Draghi bringt es nicht mehr wirklich! Das können eigentlich nur Institutionelle sein. Bei den Schwankungen gehen private Anleger doch nicht in den Markt, oder?

        • …ja oder die Notenbanken selbst, das ist ja meine Theorie.
          Und wenn sie dann alle Papiere besitzen kaufen und verkaufen sie sich den Ramsch gegenseitig hoch und runter!

        • …ja oder die Notenbanken selbst, das ist ja meine Theorie.
          Und wenn sie dann alle Papiere besitzen kaufen und verkaufen sie sich den Ramsch gegenseitig hoch und runter! Natürlich mit frisch Gedrucktem.

        • @Stillhalter
          Das sind die Notenbanken.Natürlich nicht selbst,sondern über die Geschäftsbanken.Eines ist jedenfalls klar,Kleinanleger wie Oma und Opa sind das nicht.Die fallen höchstens darauf rein und denken,jetzt steigen die Papiere,schnell kaufen und verlieren dann fast alles.
          Die steilen,fast senkrechten Chartkurven (um es nicht ganz so offensichtlich machen,werden die im Nachhinein etwas „geglättet“, sprich geschönt), zeigen eindeutig den Kauf und Verkauf riesiger Aktienpakete,wahrscheinlich den ganzen Index.Den keiner kann sich die Mühe machen,die einzelnen Werte zu analysieren.Es wird einfach alles gekauft,das ganze Kaufhaus sozusagen,mit allem drum und dran,auch mit den verfaulten Äpfeln.
          Das ist eben das Dilemma.Statt das billige Geld für Investitionen rauszuschmeissen und billige Kredite zu vergeben,kaufen die Banken Aktienpapiere und verkaufen die in nanosekunden wieder.Nennt man auch zocken.Und wenn die sich mal verzocken,dann Banken Bail in.
          Heißt klardeutsch, der Bankkunde wird zur Ader gelassen.So denn was auf dem Konto oder dem Aktiendepot.

    • @V+
      Für die Zukunft unseres Landes ist noch wichtiger, was die Jugend denkt (horch mal rein, hier:) – denn die alten („abgewrackten, abgehörten, den USA devot ergebenen, unser Land bewußt i.A. zerstörenden…) Politiker …haben keine Angst mehr vor der Zukunft.

      Die Demokratie haben sie mit italienischer Salami-Taktik in eine Diktatur umgewandelt, der lange Weg ist gepflastert mit
      Lügen: (hier der Nachweis aus einem Wahlversprechen der CDU 1999:

      „Muß Deutschland für die Schulden anderer Länder aufkommen?

      Ein ganz klares ( JA ) NEIN!
      Der Maastrichter Vertrag verbietet ausdrücklich, daß die Europäische Union
      oder die anderen EU-Partner für die Schulden eines anderen Mitgliedstaates haften.

      Eine Überschuldung eines Euro-Teilnehmerstaates kann daher von
      vorneherein ausgeschlossen werden“

      …und laufendem Betrug (siehe hier.

      Meckern allein hilft natürlich nicht,- aber beim nächsten Sternmarsch nach Berlin bin ich dabei.

    • @Force majeure

      Auch die AFD wird nicht retten können, was nicht zu retten ist. Wenn wählen etwas ändern könnte, dann wäre es verboten.

      • @Krösus

        Gestern bei ntv oder phoenix haben die gesagt, dass sie die nächste Wahl, und sie lässt sich wieder aufstellen, gewinnen wird.

          • €Resilein ,tief ein und aus atmen ! Sowas gibt es immer noch und wird es immer geben ! Nur was wird da als Versuch erkannt? Fraglich ?

          • @karl …, “ Sie versucht es zumindest “ Deutschland zu ruinieren !
            Des woar gmeint , vom klan MAXI

          • @Schleifstein , is möglich – aber dann muss man das nächste mal halt auch das Kind beim Namen nennen . Es könnt die Murksl od. de Flintenuschi auch gemeint gewesen sein .

          • Leserzuschrift: Bürgerkrieg in Salzburg:
            “ Ich möchte euch warnen.
            Heute habe ich eine Meldung aus vertraulicher Quelle von einem Einsatzorgan der Exekutive erhalten, der sein privates Umfeld ausdrücklich warnt sich in der Bahnhofsgegend zu bewegen.
            Eine Gruppe 300 marokkanischer Männer wurde von der deutschen Polizei nach Österreich zurückgeschickt, da kein Asylgrund vorliegt.
            Diese Horde marodiert derzeit außerhalb jeder Kontrolle in der Bahnhofsgegend und Umgebung herum.
            Das Bundesheer befindet sich im Assistenzeinsatz, jedoch ist die Lage außer Kontrolle !
            Die Rede ist von Messerstechereien, Raubzügen, Diebstählen, Einbrüchen, Plünderungen von Geschäften und mehreren Vergewaltigungen täglich !!!
            Unsere Einsatzkräfte gehen bei den Messerstechereien nicht mehr dazwischen, weil die Lage zu gefährlich ist und der Schutz ihres eigenen Lebens Vorrang hat. Algerische und Marokkanische Banden bekriegen sich gegenseitig (Drogenkrieg, uvm…) .
            Ab 22:00 ist es auch für Männer am Bahnhof zu gefährlich. Jetzt haben wir in Salzburg unsere erste „No Go Area“ (rechtsfreier Raum).
            Das ist kein Spaß! Das ist die Wahrheit ! Bitte passt’s auf euch und eure Familien auf!!! “
            Woo san de LINKEN –Gutmenschinnen –Bahnhofsklatscherinnen mit ihren „Refugees-Welcome“- Schildern & Teddybären ?
            De würdi dort zwangsvorführen , damit´s IHRE Schlepper & Okkupanten-Unterstützer Taten abgearbeitet bekommen .

          • @resi ich will hier klarstellen , dass
            damit die AfD gemeint ist,
            wer das nicht erkennt , der sollte denken lernen.

          • “ Nur die dümmsten Kälber, wählen ihren Schlächter selber “
            darum
            WAHLBOYKOTT
            Da kann a ka AfD oder da Jesus mehr was retten . Das System is am Ende – Punkt

      • @Krösus,ist jetzt Blödsinn, aber man stelle sich vor die CSU tritt als eigene Partei in den Bundesländern an ,dazu die AfD .Das wäre sicher die Mehrheit im Bundestag !

  5. Anzeige
  6. Das „Sentiment“ – die Stimmung an den Finanzmärkten – wird seit der Zins-Erhöhung in den USA von Tag zu Tag schlechter.

    Irgendetwas ist gestern im Öl-Markt implodiert: die Öl-Exchange Traded Notes (ETN) fielen gestern nach 18:00 Uhr unserer Zeit plötzlich wie ein Wolfram-Barren zu Boden (WTF=What the F*ck).

    Das könnte darauf hinweisen, daß das Kredit-Rating einer im Öl-Geschäft investierten Bank wegen abzuschreibender Kredite im „Purpur-roten“ Bereich gelandet ist; es ist ja mittlerweile bekannt, daß bei Ölpreisen um die $30,-/Barrel Kredit-gewährende Banken Millionenschwere Verluste verbuchen, weil ihre Berechnungen für die Kreditsicherheit einen Öl-Preis von $80,- kalkuliert hatten.

    Gleichzeitig meldet Barclays, daß die Bank mehrere Länder in Asien, Brasilien und Rußland verläßt.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige