Mittwoch,22.September 2021
Anzeige

EZB-Entscheidung: „Wer sein Geld sicher anlegen will, wird bestraft“

Am heutigen Donnerstag um 13:45 Uhr wird die Europäische Zentralbank das Ergebnis ihrer Ratssitzung bekannt geben. Marktbeobachter erwarten konkrete Maßnahmen von der EZB. Dies könnte eine weitere Zinssenkung sein, ein Negativ-Zins für Einlagen der Geschäftsbanken bei der EZB oder sogar der Ankauf von Wertpapieren, ähnlich wie im Rahmen des Quantitative Easing (QE) in den USA. In jedem Fall wird die Entscheidung zu Lasten der Sparer ausgehen. „Wer Geld sicher anlegen will, wird nicht mehr belohnt, sondern bestraft“, heißt es im Kommentar auf Spiegel Online. Mehr

Goldreporter

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!;

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Das sehen die Russen auch so, nachdem Gazprom in Zypern kurz vor zwölf Uhr noch seine Milliarden Rubel in Sicherheit bringen konnte.

    „Bank Run“ auf russisch: Rußland zieht im März 2014 über 60% seines Kapitals aus US-Banken ab.
    http://www.testosteronepit.com/home/2014/6/5/giant-sucking-sound-russian-money-yanked-from-us-banks.html

    Wer möchte noch nicht „GEZYPERT“ werden?
    Wie man sieht, wirken Sanktionen immer in zwei Richtungen; manchmal kommt der Bumerang schneller zurück, als erwartet.

  2. Anzeige
  3. @Comment-0815,zurzeit treibt der bös Russ es aber arg!Eigene Ratingagentur,schmeißt die sicheren US-Schulden auf den Markt ,die dann das extrem reiche Belgien absorbiert.Zudem kauft dann der Russ das durch US-manipulierte verbilligte Gold auf!Ich glaube das von Belgien!;)

  4. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige